1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hund misshandelt

Medieninformation: 231/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 21.04.2016, 12:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden


Laute Musik und rechte Parolen

Zeit:       20.2016, gegen 16.00 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

Gestern Nachmittag wurden Polizeibeamte auf den Wölfnitzer Ring gerufen. In der Wohnung eines Mehrfamilienhauses fand offenbar eine Feier statt, bei der erheblicher Lärm verursacht wurde. Zudem riefen die Gäste mehrfach rechte Parolen vom Balkon der Wohnung.

Als die Beamten der Sache nachgingen, stellten sie in der Wohnung mehrere Hakenkreuze fest, die aus Kronkorken gelegt wurden. Weiterhin hatten sich zwei der vier Feiernden mit Hakenkreuzen und SS-Runen beschmiert.

Zwei junge Männer im Alter von 27 Jahren zeigten sich gänzlich uneinsichtig. Sie wollten die Musik nicht abstellen und wiederholten die rechten Parolen. Daraufhin wurden die beiden mitsamt der Musikanlage mit auf das Polizeirevier genommen. Gegen sie und die anderen Partygäste wird nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. (ml)

Hund misshandelt - Zeugen gesucht

Zeit:       16.04.2016, 19.50 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt-Ost

Der Polizei wurde vergangene Woche ein Vorfall zur Anzeige gebracht, bei dem zwei Unbekannte an der Prager Straße einen Hund geschlagen und misshandelt hatten.

Einem Zeugen waren an der Haltestelle Hauptbahnhof Nord drei Männer sowie eine Frau aufgefallen, die einen angeleinten Hund bei sich hatten. Einer der Männer schlug den Hund mehrfach, während ein anderer das Tier an seinem Geschirr in die Höhe riss und es wieder fallen ließ. Dabei jaulte und winselte der Hund lautstark.

Die Gruppe lief anschließend in Richtung Wiener Platz. Die Männer werden als dunkel gekleidete Südländer beschrieben. Einer trug eine weiße Trainingsjacke.
Die Frau hatte schulterlanges blondes Haar, war von kräftiger Gestalt und trug ein türkisfarbenes Oberteil.

Bei dem Hund handelte es sich um ein ca. 30 cm großes schwarz-braunes Tier mit spitzen Ohren. Die Rasse ist unbekannt.

Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu den gesuchten Personen machen? Hinweise an die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33. (ir)

Buntmetall gestohlen

Zeit:       20.04.2016, 12.05 Uhr der Polizei bekannt
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Unbekannte sind in das Lager einer Firma an der Papiermühlenstraße eingebrochen und haben Aluminiumteile im Wert von etwa 4.200 Euro gestohlen. Wie sich die Täter Zutritt verschafften, ist noch unklar. (ml)

Alarmanlage vertrieb Einbrecher

Zeit:       20.04.2016, 22.20 Uhr
Ort:        Dresden-Prohlis

Gestern Abend sind Unbekannte in die 122. Grundschule an der Gamigstraße eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster und im Inneren mehrere Türen auf. Dabei lösten sie die Alarmanlage des Gebäudes aus und flüchteten. Schadensangaben liegen derzeit nicht vor. (ml)


Landkreis Meißen

Partikelfilter entwendet

Zeit:       19.04.2016, 13.30 Uhr bis 20.04.2016, 09.30 Uhr
Ort:        Niederau, OT Gröbern

In der Nacht zum Mittwoch stahlen Unbekannte von zwei Kleintransportern der Marke Mercedes die Rußpartikelfilter. Die Fahrzeuge waren an der Radeburger Straße sowie am Gewerbepark abgestellt. Der entstandene Schaden ist noch nicht beziffert. (ir)

Unfallverursacher ausfindig gemacht

Zeit:       20.04.2016, 15.45 Uhr
Ort:        Zeithain, OT Neudorf

Ein Peugeot (Fahrer 80) befuhr die B 169 und überholte in Höhe der Ortslage Neudorf trotz Gegenverkehr einen Lkw Mercedes (Fahrer 44). Beim Wiedereinscheren prallte der Wagen gegen die Sattelzugmaschine und verursachte einen Schaden von ca. 2.500 Euro. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Ein Zeuge hatte sich jedoch das Kennzeichen des Peugeot gemerkt und der Polizei mitgeteilt. Beamte stellten den Wagen in Stauchitz fest und stoppten den 80-Jährigen.

Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Navi aus Auto gestohlen

Zeit:       20.04.2016, 08.30 Uhr bis 15.40 Uhr
Ort:        Bannewitz

Unbekannte öffneten am Mittwochnachmittag auf bislang unbekannte Art und Weise einen Audi 80, der auf einem Parkplatz an der Horkenstraße abgestellt war. Die Täter beschädigten das Zündschloss des Wagens und stahlen aus dem Handschuhfach ein mobiles Navigationsgerät. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281