1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Diebe machten sich an Heizungsanlage zu schaffen

Medieninformation: 225/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 21.04.2016, 2:00 PM Uhr

Chemnitz

 

Stadtzentrum – Diebe machten sich an Heizungsanlage zu schaffen

(SR) In der Dresdner Straße waren unbekannte Täter in der Nacht zu Donnerstag in einem leer stehenden Mehrfamilienhaus zugange. Die Täter hebelten die Hauseingangstür auf und gelangten so ins Innere. Von dort demontierten und stahlen sie von fast 40 Heizkörpern Verbindungsstücke aus Messing. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Diebstahls im besonders schweren Fall aufgenommen.

OT Reichenbrand – Teures Fahrrad mit Anhänger gestohlen

(SR) Fahrraddiebe waren am Donnerstagmorgen in der Nevoigtstraße zugange. Zwischen 8 Uhr und 8.45 Uhr stahlen sie ein in der Nähe des Spielplatzes am Pelzmühlenteich gesichert abgestelltes Fahrrad samt Anhänger. Beim 29-Zoll-Bike handelt es sich um eines der Marke „Spezialized“ (Modell: Enduro Carbon), an dem ein Fahrradanhänger von „Croozer“ angekoppelt war. Der Stehlschaden wurde mit rund 4 500 Euro beziffert.

OT Morgenleite – Lkw beim Spurwechsel nicht beachtet?
 
(Kg) In Höhe der Einfahrt eines Einkaufcenters wechselte am Donnerstagmorgen, gegen 8.10 Uhr, die 73-jährige Fahrerin eines Pkw Audi den Fahrstreifen und kollidierte dabei mit einem neben sich fahrenden Lkw Mercedes (Fahrer: 29). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 7 500 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen
 
Revierbereich Freiberg
 
Freiberg – Berichtigung zum Beitrag „Polizei sucht nach Raub Zeugen“ der Medieninformation Nr. 224 der PD Chemnitz vom 21. April 2016
 
(Kg) Leider hat sich der Fehlerteufel in dem Beitrag eingeschlichen. Die Tat fand am Mittwoch, kurz nach 18 Uhr, statt, und nicht wie zunächst vermeldet am Donnerstag. Wir bitten, dies bei der Berichterstattung zu berücksichtigen.

Revierbereich Döbeln
 
Döbeln – Wildunfall
 
(Kg) Über die Verbindungsstraße Haßlau – Döbeln-Ost (S 39) wechselte am Donnerstag früh, gegen 6.25 Uhr, ein Reh und wurde dabei von einem Pkw Skoda (Fahrer: 55) erfasst. Es entstand Sachschaden am Auto in Höhe von ca. 4 000 Euro. Der Skoda-Fahrer blieb unverletzt. Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Ford gestohlen

(Ry) Vergeblich suchte der Besitzer eines Ford Kuga am Donnerstagmorgen seinen auf im Barbara-Uthmann-Ring abgestellten dunkelgrauen Pkw. Unbekannte Täter hatten in der Nacht zuvor das Fahrzeug im Zeitwert von ca. 30.000 Euro entwendet. Die Ermittlungen hat die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen übernommen.

Revierbereich Aue

Aue –Fahrertür und Außenspiegel beschädigt

(Ry) In der Nacht zu Donnerstag haben unbekannte Täter einen in der Marie-Müller-Straße abgestellten Pkw Ford angegriffen. Der Besitzer des Fahrzeugs stellte heute Morgen fest, dass die Fahrertür eingedellt und der linke Außenspiegel beschädigt waren. Die dadurch notwendig gewordenen Reparaturen werden mit rund 1 000 Euro zu Buche schlagen.

Aue – Linienbus blieb mit Motorschaden liegen

(Ry) Wegen eines Brandes im Motorraum eines Busses wurden Feuerwehr und Polizei heute Morgen, gegen 7.30 Uhr, zum Postplatz gerufen. Offenbar durch einen technischen Defekt quoll kurz nach Fahrtantritt dichter Rauch aus dem Heck des Linienbusses, der mit neun Personen besetzt war. Die acht Fahrgäste brachten sich in Sicherheit, während der Busfahrer (Alter liegt der Pressestelle derzeit nicht vor) und einige seiner zu Hilfe geeilten Kollegen den Brand mit Feuerlöschern eindämmten. Die Restlöscharbeiten übernahm die Freiwillige Feuerwehr Aue. Verletzt wurde niemand. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.

Revierbereich Stollberg
 
Jahnsdorf (Bundesautobahn 72) – Hoher Sachschaden und eine verletzte Person bei Auffahrunfall
 
(Kg) Auf dem linken Fahrstreifen der A 72, Richtungsfahrbahn Leipzig, bremsten am Donnerstag, gegen 6.45 Uhr, der 47-jährige Fahrer eines Pkw VW und die 32-jährige Fahrerin eines Pkw Citroën ungefähr 3,5 Kilometer nach der Anschlussstelle Stollberg-Nord verkehrsbedingt. Der 57-jährige Fahrer eines Pkw Mazda fuhr auf den Citroën, der durch den Anstoß noch gegen den VW geschoben wurde. Bei dem Unfall erlitt der Mazda-Fahrer schwere Verletzungen. An den drei Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 19.000 Euro.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020