1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hohenstein-Ernstthal/Bad Lausick: Vermisster Udo Schwarze wieder aufgetaucht

Medieninformation: 234/2016
Verantwortlich: Frau Annabel Windisch, Herr Oliver Wurdak
Stand: 22.04.2016, 2:30 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Vermisster Udo Schwarze wieder aufgetaucht

Hohenstein-Ernstthal/Bad Lausick – (aw) Der seit Mittwoch vermisste Udo Schwarze (siehe Medieninformation 230/2016 vom 20. April) wurde in der Nacht zu Freitag wohlbehalten durch Polizeibeamte des Polizeireviers Grimma aufgegriffen. Die Beamten stellten den 74-Jährigen schlafend in einem Wartehaus in Bad Lausick fest. Herr Schwarze hatte in der Vergangenheit aufgrund seiner Orientierungslosigkeit schon mehrfach größere Strecken zu Fuß zurück gelegt.

Falscher Kriminalbeamter vorläufig festgenommen

Zwickau – (ow) Beamten der Bundespolizei ist am Donnerstagabend auf der B 92 im vogtländischen Mühlhausen die Festnahme eines per Haftbefehl gesuchten 44-jährigen Kroaten gelungen. Der in Tschechien wohnhafte Mann war durch die deutsche Polizei und Justiz gesucht worden, da er im dringenden Tatverdacht steht, als „falscher Kriminalbeamter“ bei Seniorinnen Trickdiebstähle und Raubstraftaten begangen zu haben. Die bayerische Justiz führt dazu ein sog. Sammelverfahren. Dort werden Taten aus Nürnberg, Berlin und Leipzig bearbeitet, welche ihm zugeordnet werden. Auch ein Fall aus Zwickau vom 8. Februar 2016 (siehe Medieninformation 83/2016 vom 10. Februar) wird nun von den bayerischen Kollegen übernommen. Seinerzeit hatte der Tatverdächtige bei einer 88-Jährigen einen vierstelligen Euro-Betrag in bar gestohlen.
Die Zwickauer Kriminalpolizei hat den 44-Jährigen am Freitagmittag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser setzte den Haftbefehl des Amtsgerichts Nürnberg in Vollzug, so dass sich der Tatverdächtige nun in einer Justizvollzugsanstalt befindet.

 
Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Einbruchsversuch in Büro

Plauen – (ow) Gewaltsam hebelten Unbekannte zwischen Mittwoch, 17.30 Uhr und Donnerstag, 9 Uhr die Zugangstür vom Büro eines Hörfunksenders an der Melanchthonstraße auf. Ein Eindringen ins Büro fand jedoch nicht statt. Der angerichtete Sachschaden wird auf 100 Euro geschätzt.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/140.

Sachbeschädigung an mehreren Fahrzeugen

Plauen – (ow) In der Nacht zu Freitag haben Polizeistreifen im Stadtgebiet mehrere Fahrzeuge festgestellt, an denen Unbekannte Sachbeschädigungen begangen haben. Diese summieren sich auf etwa 1.150 Euro.
So betraf es auf der Ostenstraße, kurz vor der Einmündung zur Trockentalstraße zwei geparkte Pkw. An einem Seat wurde das hintere rechte Rücklicht und an einem Renault der rechte Außenspiegel beschädigt.
In der Max-Planck-Straße, zwischen der Geibel- und der Lange Straße, fiel einer Streife zunächst nur ein umgefallener Motorroller auf. Als die Beamten das Zweirad aufhoben, stellten sie an zwei in unmittelbarer Nähe geparkten Pkw jeweils Sachbeschädigungen an den Außenspiegeln fest. Daraus ergab sich der Verdacht, dass Unbekannte nicht nur die Spiegel beschädigten, sondern auch den Motorroller umwarfen.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die Plauener Polizei, Telefon 03741/140.

Abgeschnittenes Kupferkabel blieb am Tatort zurück

Schöneck – (ow) Im Waldgebiet auf dem Roten Muldenweg haben unbekannte Täter in der Zeit von Mittwoch, 15.30 Uhr bis Donnerstag, 7.30 Uhr von einer Kabelrolle einer Firma ca. 30 Meter Kupferkabel abgeschnitten. Die abgeschnittenen Kabel ließen die Täter am Tatort zurück. Der Firma entstand durch das Abschneiden ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Baumaterial von Baustelle gestohlen

Pöhl, OT Möschwitz – (ow) Im Zeitraum von Mittwoch, 16.30 Uhr bis Donnerstag, 6.45 Uhr wurde von einer Baustelle auf der Hauptstraße eine Palette mit 20 Granittiefenborden entwendet. Das Gewicht eines einzelnen Bordsteins beträgt dabei etwa 50 Kilogramm. Außerdem wurden von der Baustelle fünf Felder Baustellenzaun gestohlen. Der Diebstahlschaden insgesamt beläuft sich auf ca. 650 Euro.
Wer sachdienliche Hinweise zur Aufklärung geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Gegen Laterne gefahren

Plauen – (ow) In Folge eines Unfalls ist am Donnerstagmorgen ein 54-Jähriger leicht verletzt worden und musste sich in ambulante Behandlung begeben. Der Mann wollte mit seinem Pkw Suzuki auf dem Parkplatz des Plauen-Parks an der Alten Jößnitzer Straße einparken, als er durch die Sonne geblendet wurde und folgend gegen eine dort befindliche Laterne fuhr. Dadurch lösten sowohl der Fahrer- als auch der Beifahrerairbag aus, wobei der 54-Jährige leicht verletzt wurde. An seinem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. An der Laterne entstand kein Schaden.

Auffahrunfall an Autobahnanschlussstelle

Plauen, OT Oberlosa – (ow) Beim Zusammenstoß zweier Pkw am Donnerstagnachmittag entstand an den beiden Fahrzeugen jeweils wirtschaftlicher Totalschaden im Umfang von ca. 26.000 Euro. Die Fahrer blieben unverletzt. Zur Bergung der Unfallfahrzeuge mussten sowohl die B 92 als auch die Anschlussstelle Plauen-Süd in Richtung Chemnitz kurzzeitig voll gesperrt werden.
Ein 82-Jähriger hatte mit seinem Audi A1 von der B 92 aus auf die BAB 72 in Richtung Chemnitz auffahren wollen, musste jedoch verkehrsbedingt anhalten. Da dies der ihm nachfolgende 72-jährige Fahrer eines Pkw Suzuki zu spät bemerkte, fuhr der Suzuki-Pilot.

5.000 Euro Schaden verursacht und geflüchtet - Zeugen gesucht

Oelsnitz, OT Oberlauterbach – (ow) Am Donnerstag parkte gegen 16.15 Uhr der Geschädigte seinen weißen Pkw Ford hinter dem Diska-Markt auf der Teichstraße ab. Als er gegen 17 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass ein unbekanntes Fahrzeug gegen die Fahrerseite seines Pkw gestoßen war. Dadurch entstand Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Anschließend war der Unfallverursacher davon gefahren, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Wer Hinweise zum Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

In Imbissstand eingebrochen

Lengenfeld, OT Schönbrunn – (aw) Unbekannte Diebe suchten in der Nacht zu Freitag einen Imbissstand auf dem Parkplatz an der B 94, in Höhe der Anschlussstelle A 72 heim. Sie entfernten gewaltsam die Vorhängeschlösser und durchwühlten Schränke. Entwendet wurde nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro.

Lagerschuppen brennt aus

Netzschkau – (ow) Am Freitag zwischen 2 Uhr und 2.40 Uhr kam es zum Brand eines als Lager genutzten Schuppens hinter dem Rathaus, am Markt. Die Freiwillige Feuerwehr kam zum Löscheinsatz, der Schuppen brannte aus. Personen wurden durch den Brand nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Diebe schlagen in Gartenanlage zu

Falkenstein – (ow) In der Zeit von Mittwoch, 20.15 Uhr bis Donnerstag, 7.30 Uhr verschafften sich unbekannte Diebe Zutritt zur Kleingartenanlage „Am Mühlberg“. Und drangen dort in das Vereinsgebäude ein. Hier entwendeten sie u. a. eine Kettensäge der Marke Stihl und diverse Getränkeflaschen im Gesamtwert von etwa 400 Euro. Sachschaden entstand nicht.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

Vorfahrt missachtet – 53-jährige Frau schwer verletzt

Falkenstein – (ow) Eine Schwerverletzte und zweimal wirtschaftlicher Totalschaden ist das Ergebnis einer Pkw-Kollision vom Donnerstagmittag. Ein 54-Jähriger war mit einem Mazda 323 auf der Straße Am Alten Krankenhaus in Richtung Alte Auerbacher Straße unterwegs. An der Einmündung missachtete er die Vorfahrt der von links kommenden 53-Jährigen und stieß mit deren VW Polo zusammen. Wegen der dabei erlittenen Verletzungen musste die VW-Fahrerin zur stationären Behandlung ins Klinikum Obergöltzsch gebracht werden. Der Gesamtschaden beträgt etwa 6.000 Euro.

Kotflügel beschädigt und geflüchtet – Zeugen gesucht

Klingenthal – (ow) Zu einer Unfallflucht mit Sachschaden von etwa 300 Euro sucht die Polizei Zeugen. Der Geschädigte hatte am Donnerstag, in der Zeit von 8 Uhr bis 9 Uhr, seinen grauen Daihatsu Sirion auf der Lindenstraße vor Hausgrundstück Nr. 8 neben der Fahrbahn geparkt. Neben seinem Pkw war bereits ein heller Pkw abgestellt. Als der Daihatsu-Fahrer gegen 9 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, musste er am vorderen linken Kotflügel einen Lackschaden feststellen. Weder der helle Pkw noch sein Fahrer waren noch vor Ort.
Wer Hinweise auf die Identität des Unfallflüchtigen geben kann oder dessen Pkw näher beschreiben kann wird gebeten, sich an das Polizeirevier Auerbach zu wenden, Telefon 03744/2550.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Mehrere Einbrüche in Pkw

Zwickau – (aw) Die Zwickauer Polizei verzeichnete am Donnerstag und Freitag insgesamt drei Pkw-Einbrüche im Zwickauer Stadtgebiet. Am Donnerstagvormittag brach ein Unbekannter Im Ortsteil Schedewitz/Geinitzsiedlung in einen VW Polo ein, welcher auf der Saarstraße abgestellt war. Daraus nahm der Dieb eine Tasche mit Reitsportbekleidung mit. Schaden: etwa 250 Euro. Auch bei einem Chevrolet, welcher auf der Marienthaler Straße abgestellt war, schlug ein unbekannter Tatverdächtiger am Donnerstag die Seitenscheibe ein. Desweiteren wurde in der Nacht zu Freitag bei einem Renault Megane, welcher auf der Inneren Zwickauer Straße im OT Niederplanitz abgestellt war, gewaltsam eingebrochen. Glücklicherweise wurde dabei nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 600 Euro.
Die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Fahrräder gestohlen

Zwickau – (aw) In der Nacht zu Freitag brachen Unbekannte gewaltsam in ein Mehrfamilienhaus am Sandweg ein und entwendeten zwei Mountainbikes, ein Dirtbike und ein BMX-Rad aus dem Hausflur. Diebstahlschaden: ca. 1.600 Euro. Der Sachschaden wird mit etwa 300 Euro angegeben.
Das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580 bittet um Hinweise zum Täter.

Einbruch in Getränkehandel

Zwickau, OT Niederplanitz – (aw) In der Nacht zu Freitag brachen Unbekannte gewaltsam in einen Getränkemarkt Am Kreuzberg ein und entwendeten zahlreiche Spirituosen und Süßigkeiten. Zum entstandenen Diebstahl- und Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.
Das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580 erbittet Zeugenhinweise.

Polizei kommt zum Einsatz

Zwickau – (aw) In einem Café am Hauptmarkt musste am Donnerstagabend die Polizei eingreifen, weil ein Mann (27) auf Verlangen der Mitarbeiter nicht gehen wollte. Die Beamten versuchten, den Mann verbal zum Verlassen des Lokals aufzufordern. Doch der 27-Jährige, welche die libysche Staatsangehörigkeit besitzt, ließ sich nicht beruhigen und musste schließlich fixiert werden, weil er massiv Widerstand leistete. Dabei kam es auch zu Beleidigungen gegenüber den Beamten. Ein Beamter wurde leicht verletzt. Der Tatverdächtige wurde in eine medizinische Einrichtung gebracht. Die Polizei ermittelt u. a. wegen Hausfriedensbruchs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Versuchter Einbruch in Mehrfamilienhaus

Zwickau, OT Oberplanitz – (aw) Wie der Polizei am Donnerstag bekannt wurde, versuchten unbekannte Tatverdächtige am Mittwoch, zwischen 8 Uhr und 13 Uhr in ein Mehrfamilienhaus an der Uthmannstraße einzudringen. Glücklicherweise gelangten die Täter nicht in das Objekt. Es entstand Sachschaden von etwa 50 Euro.
Die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580 erbittet Zeugenhinweise.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

In Blumengeschäft eingebrochen

Werdau – (aw) Unbekannte suchten in der Nacht zu Freitag ein Blumengeschäft an der Brüderstraße heim. Sie hebelten ein Fenster auf und durchwühlten die Räumlichkeiten. Dabei erbeuteten sie sie Kleingeld und eine Digitalkamera im Gesamtwert von etwa 300 Euro. Am Fenster entstand Sachschaden in Höhe von ca. 550 Euro.
Das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020 erbittet Zeugenhinweise.

Unter Alkoholeinfluss gefahren

Zwickau – (aw) Beamte des Polizeireviers Werdau ertappten am Freitag, gegen 3 Uhr einen Opel-Fahrer (34) unter Alkoholeinfluss. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der Reichenbacher Straße nahmen die Beamten Alkohol in der Atemluft des Mannes wahr. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,74 Promille. Nun muss der Mann mit einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen. Sein Führerschein wurde eingezogen.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Zeugen nach Unfallfluchten gesucht

Meerane – (aw) Am Donnerstagabend kam es gegen 21:15 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf der Glauchauer Straße, zu der die Polizei Zeugen sucht. Die Geschädigte (64) war mit ihrem Peugeot unterwegs, als ihr in Höhe Niclasbusch ein bisher unbekannter Pkw entgegen kam und ihr Fahrzeug streifte. Sachschaden: ca. 1.000 Euro. Der Unfallverursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle.
Zeugenhinweise werden durch das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640 erbeten.

Limbach-Oberfrohna – (aw) Ein bisher unbekanntes Fahrzeug befuhr in der Nacht zu Donnerstag die Hohensteiner Straße in Richtung Pleißa, beschädigte in Höhe Hausgrundstück 48 einen abgestellten Audi A 3 und verließ anschließend unerlaubt die Unfallstelle. Am Audi entstand Sachschaden von etwa 200 Euro.
Das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640 bittet um Hinweise zum Verursacher.   

Lichtenstein – (aw) Am Donnerstag, gegen 15:40 Uhr kam es zu einem Unfall zwischen einem BMW und einem Motorrad. Der bisher unbekannte Motorradfahrer bog von der Burgstraße nach links auf die Prinz-Heinrich-Straße in Richtung Heinrichsort ab. Dabei missachtete er die Vorfahrt des BMW und es kam zur Berührung. Sachschaden: ca. 500 Euro. Der Motorrad-Fahrer verließ unerlaubt die Unfallstelle.
Hinweise zum Motorrad-Fahrer werden durch das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640 erbeten. 


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.