1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßliche Werkzeugdiebe vorläufig festgenommen

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Tobias Sprunk (ts) und Petra Denkhoff (pd)
Stand: 25.04.2016, 2:40 PM Uhr

 

Mutmaßliche Werkzeugdiebe vorläufig festgenommen

S 127 b, Krauschwitz - Landesgrenze zu Polen
24.04.2016, 04:25 Uhr

Eine Streife der Bundespolizei stoppte am frühen Sonntagmorgen auf der S 127 b bei Krauschwitz einen Opel Vectra kurz vor der Landesgrenze nach Polen. Im Fahrzeug entdeckten die Beamten eine Vielzahl von Werkzeugen, zu denen die beiden Männer im Auto keinen Eigentumsnachweis erbringen konnten. Sie waren zudem bereits polizeilich bekannt. Die sächsische Polizei übernahm die weiteren Ermittlungen. Da der Verdacht des Diebstahls bestand, nahmen die Beamten vom Polizeirevier Weißwasser die beiden 30-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest. Alle Werkzeuge wurden sichergestellt. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen fort. (ts)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unfall zwischen Pkw und Sattelzug

BAB 4, Görlitz - Dresden, kurz vor der Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla
25.04.2016, gegen 07:25 Uhr

Am Montagmorgen sind auf der BAB 4 kurz vor der Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla ein Pkw und ein Sattelzug zusammengestoßen. Der 26-jährige Fahrer eines VW Polo war auf der Autobahn in Richtung Dresden unterwegs. Dabei erkannte er offenbar zu spät, dass sich der Verkehr vor ihm staute. In der Folge wich der Polo Fahrer auf die rechte Fahrspur aus und kollidierte dort mit einem Sattelzug (Fahrer 52). Durch den Unfall riss der Tank des Lkw, wodurch sich Kraftstoff auf die Fahrbahn verteilte. Der 26-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Der an den Fahrzeugen entstandene Schaden wurde auf rund 7.000 Euro beziffert. Für die Unfallaufnahme sowie die Reinigung der Fahrbahn wurde die BAB 4 in Richtung Dresden für mehrere Stunden vollständig gesperrt und der Verkehr an der Anschlussstelle Pulsnitz abgeleitet. Am Nachmittag wurde die Autobahn auf beiden Fahrspuren wieder zur Nutzung freigegeben. (ts)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Fahren unter Alkoholeinfluss

Bautzen, Preuschwitzer Straße, Thomas-Müntzer-Straße Stieberstraße
24.04.2016, 15:33 Uhr, 18:40 Uhr und 20:00 Uhr  

Am Sonntag hat die Polizei in Bautzen drei alkoholisierte Verkehrsteilnehmer festgestellt.

Am Nachmittag kontrollierte eine Streife auf der Preuschwitzer Straße einen 43-jährigen Radfahrer. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von umgerechnet 1,66 Promille.

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers kontrollierte am frühen Abend auf der Thomas-Müntzer-Straße einen Suzuki-Fahrer. Der 45-Jährige hatte falsch geparkt. Ein Atemtest ergab ein Ergebnis von mehr als 1,7 Promille.

Gegen 20:00 Uhr stoppten Polizisten auf der Stieberstraße einen Audi und kontrollierten den 36-jährigen Fahrer. Auch bei diesem lag Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,16 Promille.

Für alle drei Männer wurde eine Blutentnahme veranlasst und Ermittlungen zu den Trunkenheitsfahrten aufgenommen. Die Fahrerlaubnis der Autofahrer stellten die Beamten vorläufig sicher. (tk)


Zwei Autos gestohlen

Großdubrau, OT Zschillichau, Bautzener Straße
24.03.2016, 17:30 Uhr - 25.03.2016, 06:30 Uhr

In der Nacht zu Montag sind in Zschillichau Unbekannte in eine Werkstatt an der Bundesstraße eingebrochen. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen diverse Werkzeuge, Kompletträder, einen Laptop und Zubehörteile. Von dem Betriebsgelände verschwanden ein grauer Skoda Octavia und ein weißer VW T 5 Kastenwagen. Beide Fahrzeuge waren nicht zugelassen. Auch drei weitere Autos wurden aufgebrochen, hier gelang der Diebstahl jedoch nicht. Der Gesamtschaden wurde nach ersten Schätzungen mit rund 40.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, nach dem Skoda und dem VW T 5 fahndet die Polizei. (tk)


121 statt 50 km/h

Bautzen, OT Bloaschütz, S 100
22.04.2016, 14:30 Uhr - 19:30 Uhr

Die Polizei hat am Freitagnachmittag in Bloaschütz zwei Raser und 63 andere zu schnell fahrende festgestellt. Ein Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes hatte auf der S 100 in der Ortsdurchfahrt die Geschwindigkeit kontrolliert. Von rund 1.400 Fahrzeugen vielen insbesondere ein Motorrad und ein Audi auf. Die im Landkreis Bautzen zugelassenen Fahrzeuge fuhren mit 118 km/h und 121 km/h durch die geschlossene Ortschaft. Für die Überschreitungen sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog ein Bußgeld von mindestens 480 Euro, ein dreimonatiges Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister vor. Wenn den beiden Rasern vorsätzliches Handeln nachgewiesen werden kann, besteht die Möglichkeit, dass das festzusetzende Bußgeld höher ausfällt. Die Bußgeldstelle des Landratsamtes wird die Verfahren führen. (tk)


Schwerverletzter Autofahrer

Bautzen, Siemensstraße (B 96n)/Neustädter Straße
25.04.2016, gegen 08:50 Uhr

Am Montagmorgen sind in Bautzen auf der Westtangente ein Lkw und ein Pkw zusammengestoßen. Der 74-jährige Fahrer eines Ford Focus war mit seinem Auto auf der Neustädter Straße unterwegs. An der Kreuzung Siemensstraße missachtete er offenbar die rote Ampel und fuhr ohne Anzuhalten in die Kreuzung ein. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem stadteinwärts fahrenden Lkw MAN (Fahrer 48). Bei dem Unfall wurde der Ford-Fahrer schwer verletzt und in seinem Pkw eingeklemmt.  Nachdem Rettungskräfte den Mann befreit hatten, brachte ein Hubschrauber ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Zur Unfallaufnahme kam der Verkehrsunfalldienst zum Einsatz. Die Kreuzung war bis gegen 12:00 Uhr vollständig gesperrt. (ts)


Fundunterschlagung

Kamenz, OT Gelenau, Sportplatz
24.04.2016; 03:30 Uhr

Ein 23-Jähriger sprach am Sonntagmittag bei der Polizei vor. Er hatte auf einer Musikveranstaltung in Gelenau sein Mobiltelefon HTC M8 verloren. Eine unbekannte Person schien es gefunden zu haben, denn als der junge Mann seine eigene Nummer angerufen habe, soll jemand am anderen Ende das Gespräch angenommen haben. Nunmehr sei das Gerät abgeschaltet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu der Fundunterschlagung aufgenommen. (tk)


Einbruch in Straßenmeisterei

Kamenz, OT Bernbruch, Nordstraße
25.04.2016, 03:50 Uhr bekannt

Ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei an der Nordstraße in Kamenz stellte am Montagmorgen fest, dass am Wochenende in die Büroräume eingebrochen worden war. Die Räume wurden durchwühlt. Nach ersten Erkenntnissen wurden ein Kabelsuchgerät und ein Fotoapparat gestohlen. Der angerichtete Sachschaden dürfte mehrere hundert Euro betragen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Gütliche Einigung gescheitert

Kamenz, OT Lückersdorf, Schwosdorfer Straße
22.04.2016, 09:30 Uhr

Nachdem am Freitagmorgen in Lückersdorf ein vorbeifahrender Traktor einen parkenden Nissan auf der Schwosdorfer  Straße beschädigt haben soll, war nach Angaben des 69-jährigen Autofahrers eine gütliche Einigung mit dem landwirtschaftlichen Unternehmen nicht möglich gewesen. Darum informierte der Senior Sonntagnachmittag die Polizei, die nun ihrerseits Ermittlungen zum Verdacht der Unfallflucht aufgenommen hat. An dem Nissan war Schaden von mehr als 1.200 Euro entstanden. (tk)


Tierquäler werfen trächtige Katze in den Müll

Feuerwehrmänner als Geburtshelfer

Hoyerswerda, Albert-Schweitzer-Straße
24. April 2016, 14:00 Uhr

Unbekannte hatten in Hoyerswerda offenbar eine trächtige Katze entsorgen wollen. Eine Frau entdeckte am Sonntagnachmittag in einem Müllcontainer an der Albert-Schweitzer-Straße das klagende Tier. Die Passantin rief die Feuerwehr und die Polizei. Während die Rettungsarbeiten in vollem Gange waren, brachte die tapfere Mietze vier kleine Katzenbabys zur Welt. Alle fünf kamen anschließend zur Versorgung in ein Tierheim. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem tierschutzrechtlichen Verstoß aufgenommen. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Brand in einer Industriebrache

Görlitz, Brückenstraße
24.04.2016, gegen 22:50 Uhr

Ein Anwohner rief am späten Sonntagabend in Görlitz Feuerwehr und Polizei zu einer verfallenen Industriebrache. In der ehemaligen Färberei an der Brückenstraße war aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr löschte das einsturzgefährdete Gebäude von außen, die Löscharbeiten werden voraussichtlich bis zum Abend andauern. Verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand. Die Kriminalpolizei wird die weiteren Ermittlungen führen, sobald die Feuerwehr die Löscharbeiten beendet hat. (tk)


Körperliche Auseinandersetzung

Görlitz, Deutsch-Ossig-Ring
23.04.2016, 19:20 Uhr

Am Samstagabend ist es in einem Mehrfamilienhaus auf dem Deutsch-Ossig-Ring in Görlitz zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen vier Personen gekommen. Bei den Beteiligten handelte es sich um drei 16 bis 24 Jahre alte Männer und ein 15-jähriges Mädchen. Der Auslöser des Konflikts ist derzeit unbekannt. Die drei Männer wurden mit leichten Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt. Die Kriminalpolizei ermittelt zum Verdacht der Körperverletzung. (ts)


Einbruch in Jugendclub

Horka, Am Gemeindeamt
23.04.2016, 23:00 Uhr - 24.04.2016, 10:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind Unbekannte in einen Jugendclub in Horka eingebrochen. Aus einer Geldkassette im Objekt am Gemeindeamt verschwand ein geringer Bargeldbetrag. Der verursachte Sachschaden wurde auf etwa 20 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)

 

Versuchter Autodiebstahl

Görlitz, Lunitz
23.04.2016, 19:00 Uhr - 24.04.2016, 13:30 Uhr

In Görlitz haben Unbekannte in der Lunitz versucht, einen VW Polo zu stehlen. Zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag waren die Täter in den parkenden Kleinwagen eingedrungen, konnten den Motor jedoch nicht starten. Ohne Beute verließen sie den Tatort. An dem Volkswagen entstand Schaden von etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Skoda gestohlen

Löbau, OT Rosenhain, Am Rosenhain
23.04.2016, 18:15 Uhr - 24.04.2016, 07:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Diebe in Rosenhain einen schwarzen Skoda Octavia gestohlen. Das zehn Jahre alte Auto mit dem amtlichen Kennzeichen LÖB-DS 907 stand an der Straße Am Rosenhain. Den Zeitwert des Autos bezifferte der Eigentümer mit rund 9.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen, nach dem Skoda wird gefahndet. (tk)


In Wohnmobil und Haus eingebrochen

Kottmar, OT Obercunnersdorf, Hauptstraße 
24.04.2016, 00:30 Uhr - 11:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag hat ein Unbekannter in Obercunnersdorf aus einem Wohnmobil Bargeld und den Haustürschlüssel zu einem Wohnhaus gestohlen. Mit diesem verschafften sich die Diebe Zutritt zu dem Gebäude an der Hauptstraße und durchsuchten die Räumlichkeiten. Aus einem Büro und dem Wohnzimmer verschwand nach Angaben der Geschädigten ein insgesamt vierstelliger Bargeldbetrag. Die Tat geschah offenbar, während in dem Reisemobil sowie dem Haus die Nutzer und Bewohner schliefen. Die Polizei hat die Ermittlungen in der Sache aufgenommen. (tk)
 

Über Verkehrsinsel gefahren und stiften gegangen

Löbau, Karl-Liebknecht-Straße
25.04.2016, gegen 01:40 Uhr

Ein unbekanntes Fahrzeug war am zeitigen Montagmorgen auf der Karl-Liebknecht-Straße in Löbau unterwegs. Vor der Brücke über das Löbauer Wasser fuhr der Wagen über die Verkehrsinsel und beschädigte diese dabei. Der Fahrer des Unfallfahrzeugs verließ die Unfallstelle, ohne den Sachverhalt zu melden. An der Unfallstelle fand die Polizei Teile eines BMW, die möglicherweise vom Verursacher-Auto stammen. Ersten Schätzungen nach entstand ein Schaden von mindestens 1.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen der Kollision. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland (Tel.: 03583 62-0) sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (pd/tk)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen