1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unbekannter manipulierte vor Kindern an Geschlechtsteil/Zeugen gesucht

Medieninformation: 234/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 26.04.2016, 9:30 AM Uhr

Chemnitz

 

OT Wittgensdorf – Unbekannter manipulierte vor Kindern an Geschlechtsteil/Zeugengesuch

(SR) Gegen 17 Uhr waren am Montag (25. April 2016) zwei 11-jährige Mädchen auf dem Querweg in der Nähe des „Ententeiches“ unterwegs. Dabei begegneten sie einem jungen Mann, der mit heruntergelassener Hose an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Die Mädchen liefen daraufhin nach Hause und berichteten vom Geschehen.
Der Unbekannte soll laut der Kinder 1,70 bis 1,80 Meter groß und 15 bis 16 Jahre alt gewesen sein. Er hatte glatte Haare, dunkle Augen und einen leichten Bart. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und einer Jeanshose. Außerdem trug er einen blauen Rucksack bei sich, in dessen Seite eine Wasserflasche steckte. Eine Spaziergängerin hatte die Tat selbst nicht beobachtet, jedoch den Mann gesehen. Sie schätzte ihn auf ca. 1,90 m groß und etwa 20 Jahre alt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Straftat in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Angaben zur Identität des Unbekannten machen? Hinweisgeber wenden sich bitte unter Telefon 0371 387-495808 an die Polizei in Chemnitz.

OT Kaßberg – Frau verletzte Frau/Zeugengesuch

(Wo) Eine Unbekannte hat am Montag (25. April 2016), gegen 16 Uhr, eine 38-jährige Frau tätlich angegriffen. Die beiden Frauen liefen auf der Kanzlerstraße, als sich die Täterin in Höhe der Hausnummer 32 plötzlich umdrehte, die 38-Jährige anschrie und handgreiflich wurde. Die 38-Jährige stürzte und wurde dabei verletzt. Als zwei weitere Frauen dazu kamen, ließ die Angreiferin von ihrem Opfer ab und lief in Richtung Weststraße davon. Die Täterin soll zwischen 40 und 45 Jahren alt und ca. 1,70 Meter groß sein, eine schlanke Figur und dunkelblondes, glattes, rückenlanges Haar haben. Bekleidet war sie mit einem knöchellangen bunten Rock und einer hellen Jacke. Weiterhin hatte sie eine auffällige grüne Creme um ihren Mund. Laut eines Zeugen war sie sehr aufgebracht und machte einen verwirrten Eindruck. Die Polizei sucht unter Telefon 0371 387-495808 Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Hinweise zu der Täterin oder ihrem Aufenthaltsort geben können.

Stadtzentrum – In Straßenbahn belästigt

(Gö) In der Reitbahnstraße stieg am Montagabend, gegen 22.15 Uhr, eine 22-Jährige in eine Straßenbahn der Linie 1 ein. Ihr gegenüber setzte sich ein Mann, der ihren Angaben nach an seinem bedeckten Geschlechtsteil manipulierte. Die Frau informierte den Bahnfahrer. Währenddessen stieg der Mann an der nächsten Haltestelle aus. Die Frau zeigte die Belästigung daraufhin bei der Polizei an. Der Unbekannte soll etwa 16 bis 20 Jahre alt und schlank gewesen sein. Aufgefallen seien der Frau die weiße Hose des Täters sowie dessen südländischer Teint.

OT Röhrsdorf – Kind nach Sturz verletzt

(Kg) Ein 11-jähriger Junge war am Montag, gegen 17.20 Uhr, mit seinem Fahrrad auf einem Radweg an der Leipziger Straße landwärts unterwegs. Nach der Einfahrt zur Unterführung in Richtung Chemnitz-Center kam der Junge in einer abschüssigen Doppelkurve nach rechts vom Weg ab und stieß gegen einen Metallzaun. Er stürzte und erlitt schwere Verletzungen.

OT Bernsdorf – Zwei Verletzte nach Zusammenstoß

(Kg) Beim Auffahren von der Dittesstraße auf die bevorrechtigte Bernsdorfer Straße kollidierte am Montag, gegen 16.50 Uhr, ein Pkw Mercedes (Fahrerin: 34) mit einem landwärts fahrenden Pkw Ford (Fahrer: 50). Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An den Pkw, die beide nicht mehr fahrbereit waren, entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro.

OT Borna-Heinersdorf – Unfallzeugen gesucht

(Kg) Der 80-jährige Fahrer eines Kia Venga befuhr am Freitag (22. April 2016), gegen 11.15 Uhr, die Leipziger Straße stadteinwärts. Gleichzeitig fuhr die 44-jährige Fahrerin eines Ford Mondeo von der Friedrich-Schlöffel-Straße nach rechts auf die Leipziger Straße in stadtwärtige Richtung. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Es werden Zeugen zu diesem Unfall gesucht. Wer kann Angaben zum Hergang bzw. zur jeweiligen Signalgebung der Ampel für die Beteiligten machen? Unter Telefon 0371 387-102 werden Hinweise im Polizeirevier Chemnitz-Nordost entgegengenommen.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Hartha – Zigarettenautomaten gesprengt/Zeugen gesucht

(Wo) In der Leipziger Straße haben Unbekannte am Montag, gegen 23.45 Uhr, einen Zigarettenautomaten gesprengt. Nach ersten Erkenntnissen nutzten die Täter dafür Pyrotechnik. Durch die Explosion wurde der Automat stark deformiert. Die Diebe stahlen daraus eine bisher unbekannte Menge an Bargeld und Zigaretten. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.
Im Zuge der ersten Ermittlungen wurde bekannt, dass zur Tatzeit drei augenscheinlich junge Männer am Tatort gesehen wurden. Die mit schwarzen Kapuzenpullovern gekleideten Gestalten entfernten sich in Richtung Weststraße. Die Polizei sucht unter Telefon 03431 659-0 Zeugen, die Hinweise zur Straftat geben können. Wer hat Fahrzeuge oder Personen im Bereich der Leipziger Straße, der Weststraße oder im Umfeld gesehen? Wer kann Angaben zu den Tätern machen?

Waldheim/OT Schönberg – Werkzeuge von Baustelle gestohlen

(Wo) Von Freitag, 14 Uhr, bis Montag, gegen 6.45 Uhr, haben Unbekannte eine Baustelle in der Mortelstraße heimgesucht. Die Täter entwendeten von der Baustelle eine Ziegelsäge, eine Tischkreissäge, einen Durchlaufmischer sowie eine Räumbohle. Alle Werkzeuge waren mit Ketten und Seilen besonders gesichert. Das Diebesgut hat einen Wert von mehreren tausend Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – VW gegen VW

(Kg) Auf einem Parkplatz in der Dörnerzaunstraße fuhr am Montag, gegen 15.45 Uhr, ein Pkw VW rückwärts und stieß dabei gegen einen haltenden Pkw VW. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den beiden VW entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Hexenfeuer brannte bereits vor Walpurgisnacht

(Wo) Am Dienstagmorgen, kurz vor 2 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Feuer in den Kastanienring gerufen. Aus bisher unbekannter Ursache brannte ein für das Hexenfeuer bereit gelegter Haufen aus Baumabschnitten. Die Freiwillige Feuerwehr konnte die Flammen löschen. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde – Transporter gegen Transporter

(Kg) Beim Rückwärtsfahren auf der Bahnhofstraße stieß am Montag, gegen 12.30 Uhr, ein Lkw Isuzu (Fahrer: 53) gegen einen verkehrsbedingt haltenden Mercedes-Transporter (Fahrer: 62). Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 500 Euro.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schneeberg – Mazda qualmte

(Gö) Da es plötzlich aus dem Motorraum eines Pkw Mazda qualmte, kamen am Montag, gegen 13 Uhr, Feuerwehr und Polizei in der Wolfgang-Krodel-Straße zum Einsatz. Wie sich herausstellte, handelte es sich offenbar um einen technischen Defekt. Ein Löscheinsatz der Feuerwehr war nicht erforderlich. Verletzt wurde niemand. Zur Schadenshöhe ist noch nichts bekannt.

Schönheide – Abbieger und Vorbeifahrer kollidierten

(Kg) Mit eingeschalteter Warnblinkanlage stand am Montag, gegen 10.15 Uhr, ein Rettungswagen (Fahrer: 27) am Fahrbahnrand der Auerbacher Straße (S 278). Der 75-jährige Fahrer eines Pkw Dacia fuhr an diesem vorbei. Gleichzeitig bog der RTW-Fahrer nach links in ein Grundstück ab. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Breitenbrunn/OT Erlabrunn – Beim Einparken angestoßen

(Kg) Auf einem Parkplatz in der Straße Am Märzenberg parkte am Montag, gegen 11.30 Uhr, der 67-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes rückwärts ein. Dabei stieß der Mercedes gegen einen parkenden Pkw Hyundai. Es entstand Sachschaden an den Fahrzeugen in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Unfall beim Einparken

(Kg) Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montag, gegen 18 Uhr, im Neckarsulmer Ring ereignete. Ein 52-jähriger Autofahrer stieß beim Einparken mit einem vorbeifahrenden Pkw zusammen. Dadurch wurde der Pkw des 52-Jährigen noch gegen einen parkenden Pkw geschoben. Verletzt wurde niemand.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020