1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mülltonnen in Flammen

Medieninformation: 236/2016
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 27.04.2016, 9:10 AM Uhr

Chemnitz

 

OT Zentrum – Mülltonnen in Flammen

(Ki) Zwei 240-Liter-Mülltonnen, stationiert vor einem Mehrfamilienhaus in der Elisenstraße, standen in den frühen Mittwochmorgenstunden in Flammen. Polizei und Feuerwehr waren deshalb kurz nach 3 Uhr im Einsatz. Durch das Feuer wurde ein dritter Restmüllbehälter ebenso beschädigt wie ein Teil der Hausfassade sowie eine Fensterscheibe. Die Brandursache ist noch unklar. Ein Brandursachenermittler wird heute seine Untersuchungen dazu führen. Der Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

OT Zentrum – Männer schlugen sich

(Ki) Nach bisherigen Erkenntnissen sind am Dienstagabend, gegen 19 Uhr, fünf Männer am Düsseldorfer Platz, Ecke Richard-Möbius-Straße in Streit geraten. Daraufhin kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den drei Männern auf der einen und zwei Männern (26, 1,98 Promille; 29, 2,26 Promille) auf der anderen Seite. Letztere trugen leichte Verletzungen davon. Die drei Gegner flüchteten in Richtung Stadthallenpark. Bei der Suche der verständigten Polizei (Operative Einsatzgruppe der Polizeidirektion Chemnitz) nach dem Trio konnte dieses nicht ausfindig gemacht werden. Es wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

OT Röhrsdorf – Lkw blieb offenbar hängen

(Gö) Beim Durchfahren einer Werbebrücke in der Nordstraße in Richtung Leipziger Straße beschädigte am Dienstagmittag, gegen 11.35 Uhr, vermutlich ein Kran-Lkw MAN diese. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 5 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der Fahrer fuhr mit seinem Lkw davon. Nun wird wegen des Verdachts des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

OT Rotluff – Zusammenstoß beim Abbiegen

(Gö) Von der Limbacher Straße in ein Grundstück bogen am Dienstag, gegen 17.10 Uhr, der 51-jährige Fahrer eines Pkw VW sowie der dahinter fahrende 34-jährige Fahrer eines Pkw Rover ab. Zum Rechtsabbiegen scherte der VW offenbar nach links aus. Währenddessen fuhr der 34-Jährige mit seinem Rover rechts vorbei. Dabei kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 5 000 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Wildschwein überlebte Zusammenstoß nicht

(Gö) Auf der B 173 war am Dienstagmorgen, gegen 5.10 Uhr, der Fahrer (45) eines Transporters VW in Richtung Oberschöna unterwegs. Etwa 1,5 Kilometer nach dem Ortsausgang Freiberg querte ein Wildschwein die Fahrbahn. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Das Tier überlebte den Unfall nicht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Beim Ausparken kollidiert

(Gö) Aus einer Parklücke in der Straße Am Landratsamt parkte am Dienstagabend, gegen 17.50 Uhr, ein 38-Jähriger mit seinem Pkw Skoda aus. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem aus Richtung Chemnitzer Straße kommenden Pkw Skoda (Fahrer: 36). Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Hainichen/OT Riechberg – Drei Masten „gefällt“

(Gö) Der 49-jährige Fahrer eines Lkw MAN lenkte am Dienstagnachmittag, gegen 14.15 Uhr, in der Striegistalstraße um. Dabei blieb der Lkw offenbar an einem tiefhängenden Kabel hängen. In der Folge wurden drei Telefonmasten umgerissen, an denen das Kabel befestigt war. Zur Schadenshöhe ist noch nichts bekannt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Rossau/OT Moosheim – Mit 2,02 Promille von der Fahrbahn abgekommen

(Gö) Die Straße Am Nonnenwald befuhr am Dienstag, gegen 16.20 Uhr, der 54-jährige Fahrer eines Pkw VW. In einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Verletzt wurde der Fahrer bei dem Unfall nicht. Er musste sich dennoch einem Arzt vorstellen – zur Blutentnahme. Ein Vortest ergab 2,02 Promille. Zur Schadenshöhe ist noch nichts bekannt.

Revierbereich Rochlitz

Hartmannsdorf – Kollision beim Abbiegen

(Gö) Von der S 243 nach links auf die BAB 72, Anschlussstelle Chemnitz-Röhrsdorf, bog am Dienstag, gegen 11.30 Uhr, der 29-jährige Fahrer eines Pkw Skoda ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw Opel (Fahrerin: 49). Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg – Wer fuhr gegen Skoda?/Zeugen gesucht

(Gö) Auf dem Parkplatz „EDEKA“ im Barbara-Uthmann-Ring parkte am Dienstag (26. April 2016) in der Zeit zwischen 17.50 Uhr und 18 Uhr ein Pkw Skoda. In der Zeit fuhr ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen die hintere Beifahrerseite des Skoda. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 250 Euro. Der Verursacher verließ den Unfallort. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und sucht unter Telefon 03733 88-0 Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und dem Verursacher machen können.

Revierbereich Aue

Eibenstock – Täter blieb ohne Beute/Zeugen gesucht

(Wo) Am Dienstagabend (26.April 2016), kurz vor 23 Uhr, hörten Bewohner eines Hauses in der Schneeberger Straße laute Schläge. Die 51-jährige Bewohnerin sah nach und bemerkte einen Unbekannten vor einer Schaufensterscheibe eines Geschäftes. Als er die Frau sah, rannte er in Richtung Postplatz davon. Der Täter hatte offenbar versucht, die Scheibe einzuschlagen und in das Geschäft zu gelangen. Die Scheibe hielt jedoch stand. Der verursachte Schaden wird auf ca. 14.000 Euro geschätzt.
Der Täter soll zwischen 20 und 30 Jahre alt und ca. 1,80 Meter groß sein und kurze hellbraune Haare haben. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Jacke mit petrolfarbenen schrägen Streifen auf der Rückseite.
Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat bemerkt haben und Angaben zu dem möglichen Täter machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue unter Telefon 03771 12-0 entgegen.

Aue  – Kollision auf der Schillerstraße

(Gö) Am Dienstagvormittag, gegen 9.45 Uhr, fuhr die 54-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota vom Schillerplatz in die Schillerstraße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf der Schillerstraße fahrenden Pkw Ford (Fahrerin: 36). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Großrückerswalde – Firmenbüro heimgesucht

(Gö) In einem Firmengebäude im Gewerbegebiet Am Richterweg waren in der Nacht von Montag zu Dienstag Einbrecher zugange. Die Täter hatten ein Fenster aufgebrochen und in den Büroräumen nach Brauchbarem gesucht. In der Folge wurde ein Schrank aufgebrochen und eine Geldkassette entwendet. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1 500 Euro geschätzt. Ein Fährtensuchhund der Polizei verlor die Spur der Täter vor dem Grundstück.

Gornau/Erzgeb. – Fiat gestohlen

(Wo) Am Dienstagabend wurde bei der Polizei bekannt, dass Unbekannte von einem Firmengelände in der Waldkirchener Straße einen Fiat Ducato gestohlen haben. Das Fahrzeug hat einen Wert von ca. 26.000 Euro. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen übernommen.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020