1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kellereinbrecher gestellt/Buntmetalldieb bediente sich/Zwei verletzte Motorradfahrer/Zeugen gesucht

Verantwortlich: Maria Braunsdorf, Birgit Höhn, Uwe Voigt
Stand: 27.04.2016, 12:50 PM Uhr

 

 

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Wieder ein Gullydeckel!                                                      

Ort:      Leipzig, OT Plaußig-Portitz, Tauchaer Straße         
Zeit:     25.04.2016, 18:00 Uhr – 26.04.2016, 07:15 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in einen Shop ein, indem sie zunächst an der Eingangstür massiv hebelten. Hier scheiterten sie zunächst. Danach wurde eine große Schaufensterscheibe eingeschlagen, vermutlich mittels eines Gullydeckels, der vor der Scheibe lag. Die unbekannten Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten aus einer Glasvitrine ca. 15 Mobiltelefone, mehrere nicht aktivierte PrePaid-Karten und einen niedrigen zweistelligen Bargeldbetrag. Die Höhe des Sach- und Stehlschadens steht noch aus. (Vo)                                          

Kellereinbrecher gestellt                                                    

Ort:      Leipzig, OT Leutzsch, Philipp-Reis-Straße  
Zeit:     26.04.2016, 11:30 Uhr  

Ein 49-jähriger Zeuge und eine 51-jährige Zeugin mit ihren beiden belgischen Schäferhunden stellten einen 23-jährigen Kellerdieb auf frischer Tat. Der 49-Jährige beobachtete, wie der 23-Jährige mit einem roten Fahrradanhänger über den Hinterhof zog und hier in zwei Häuser gewaltsam eindrang. Anschließend hatte er insgesamt neun Kellerboxen gewaltsam geöffnet und wurde dabei von den Zeugen überrascht. Daraufhin flüchtete er zunächst. Er überquerte die Straße in Richtung eines Einkaufsmarktes. Die Hunde rannten hinterher und dabei kam der Täter zu Fall. In der Zwischenzeit traf die bereits informierte Polizei ein und hielt den Täter fest. Neben ihm lagen ein Nageleisen und ein paar schwarze Handschuhe. Bei seiner Durchsuchung vor Ort kamen mehrere Vorhängeschlösser von Kellerboxen zum Vorschein und andere Beweismittel. Im Hänger wurden ebenfalls Gegenstände gefunden, die aus dem aufgebrochenen Keller stammen. Der 23-Jährige stand zum Zeitpunkt der Straftaten unter Alkoholeinfluss (0,96 Promille). Er ist polizeibekannt und wurde der Kriminalpolizei übergeben. Diese hat im Zusammenhang mit Wohnungseinbrüchen und einem versuchten Diebstahl eines Fahrzeuges noch Fragen an den 23-Jährigen. Die Ermittlungen dauern an. (Vo)

Diebstahl eines Fahrzeuges                                                           

Ort:      Leipzig, OT Schönfeld-Abtnaundorf, Kohlweg
Zeit:     25.04.2016, 21:00 Uhr – 26.04.2016, 08:45 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den gesichert abgestellten lilafarbenen Mercedes Benz V 220 CDI des 44-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 8.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)          

Blau-weiße Suzuki gestohlen                                      

Ort:      Leipzig-Mockau, Komarowstraße
Zeit:     25.04.2016, 18:00 Uhr bis 26.04.2016, 13:45 Uhr

Der Besitzer (40) eines Motorrades vermisst jetzt seine blau-weiße Suzuki GSR 750 A mit Windschutzscheibe und Aufklebern um beide Felgen, die ihm vom Montag zum Dienstag entwendet worden war. Der Mann hatte sein Eigentum gesichert abgestellt. Ihm entstand Schaden in Höhe von ca. 8.500 Euro. Die Fahndung nach dem Fahrzeug wurde eingeleitet. (Hö)

Polizisten kontrollierten Autofahrer                                             

Ort:      Leipzig-Seehausen, Seehausener Allee
Zeit:     26.04.2016, gegen 23:00 Uhr

Polizeibeamten fiel nachts ein Pkw-Fahrer auf, der mit überhöhter Geschwindigkeit mehrfach über die Straßen Am Schenkberg, Dingolfinger Straße und BMW-Allee raste. Dabei beging er mehrere Rotlichtverstöße. In Seehausen stoppten sie den Audifahrer (44) und stellten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Der Vortest betrug 1,56 Promille. Gegen den 44-Jährigen wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (Hö)

Landkreis Leipzig

Buntmetalldieb bediente sich                                                        

Ort:      Groitzsch, OT Audigast
Zeit:     26.04.2016, gegen 10:00 Uhr

Ein Firmenmitarbeiter (62) stellte während seiner Kontrolle des Geländes der Deponie Wischstauden fest, dass ein Unbekannter den Zaun aufgetrennt hatte und ein Verteilerkasten offen stand. Daraus fehlten Verteilerschienen sowie Kabel. Zum gewaltsamen Öffnen hatte der Dieb zuvor zwei Vorhängeschlösser aufgebrochen und die Türen des massiven Metallkastens, der den Verteilerkasten sicherte, entfernt und danach diesen aufgebrochen. Der Mitarbeiter setzte die Polizei in Kenntnis. Der Stehlschaden wurde auf ca. 1.500 Euro geschätzt, die Höhe des Sachschadens mit etwa 500 Euro angegeben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Gescheitert!                                                                                       

Ort:      Leipzig, OT Taucha, Sommerfelder Straße
Zeit:     26.04.2016, 02:00 Uhr

Unbekannte Täter versuchten vergeblich, in ein Elektrogeschäft einzudringen, indem sie mittels eines Gullydeckels versuchten, die Schaufensterscheibe einzuschlagen. Das Sicherheitsglas hielt stand. In das Geschäft wurde nicht eingedrungen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. (Vo)    

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Vorfahrtsfehler                                                                                  

Ort:      Machern, Polenzer Straße/Birkenweg
Zeit:     26.04.2016, 07:15 Uhr

Als ein 45-Jähriger mit seinem Opel Zafira von der Birkenstraße nach links auf die Polenzer Straße abbiegen wollte, kam es zum Unfall. Denn just in dem Moment querte eine Skoda-Fahrerin (38) – die Vorfahrt hatte - den Einmündungsbereich. Sie war auf der Polenzer Straße Richtung Norden unterwegs. Jedenfalls erfasste der Opel-Fahrer ihren Skoda Fabia und schleuderte ihn durch den Aufpall von der Fahrbahn gegen einen Grundstückszaun. In der Folge wurde die 38-Jährige verletzt und musste ambulant in einem umliegenden Krankenhaus behandelt werden. An den Autos, die beide abgeschleppt werden mussten, entstand ein Gesamtschaden von 10.000 Euro, am Zaun ca. 200 Euro. (MB)

Zwei verletzte Motorradfahrer                                                 

Ort:      Grimma, OT Mutzschen, S 38
Zeit:     26.04.201, gegen 18:00 Uhr

Während einer Bikerausfahrt waren gestern mehrere Motorradfahrer unterwegs. Sie fuhren, von der BAB 14 kommend, die S 38 in Richtung Mutzschen. Etwa 500 Meter vor dem Ortseingang überholte ein 38-Jähriger mit seiner Kawasaki die vor ihm fahrenden Kräder, als plötzlich ein 33-jähriger Kawasaki-Fahrer ebenfalls zum Überholen ausscherte. Es kam zum Touchieren beider Fahrzeuge, wodurch beide Fahrer stürzten und sich schwere Verletzungen zuzogen. Die Männer wurden in Krankenhäusern stationär aufgenommen. An den Krädern entstand Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der 33-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Zeugen gesucht!                                                                                 

Ort:      Markranstädt, Albertstraße
Zeit:     04.04.2016, 12:50 Uhr

Der Fahrer eines Schulbusses hielt in der Albertstraße, um zwei Kinder aussteigen zu lassen. Ein 11-Jähriger, der sich ebenfalls in dem Bus befand, hatte den Kindern den Schulranzen herausgegeben und stand hinter dem Schulbus. Plötzlich kam ein Fahrzeug angefahren und fuhr dem 11-Jährigen über den Fuß. Der Fahrer des Pkw hielt kurz an und fuhr anschließend weiter. Der 11-Jährige wurde vom Fahrer des Schulbusses bis nach Hause gefahren. Anschließend begab er sich mit seiner Mutter  zu einem Arzt. Dieser stellte Verletzungen am Bein fest, so dass das Kind krankgeschrieben werden musste. Die Ermittlungen vor Ort ergaben, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen schwarzen Audi handelte. Der Fahrer wurde beschrieben mit grau/weißen Haaren und ca. 60 bis 70 Jahre alt.
Die Verkehrspolizei sucht nun solche Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt im genannten Zeitraum und zum Verhalten der Unfallbeteiligten geben können. Insbesondere wird ein Kraftfahrer gesucht, der  hinter dem Schulbus angehalten hatte und die Beteiligten gefragt hat, ob er die Polizei rufen soll. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847 oder  (0341) 255-1910. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Sattelschlepper kippte in den Straßengraben, Diesel lief aus

Ort:      Wermsdorf, S 42
Zeit:     26.04.2016, gegen 15:15 Uhr

Der Fahrer (57) eines Sattelschleppers und eines mit Kies beladenen Aufliegers fuhr auf der S 42 in Richtung Wermsdorf. In Höhe km 1,4 wich er einem unbekannten Pkw aus, welcher ihm in seiner Fahrspur entgegenkam. Während des Ausweichens kam er von der Straße ab und kippte in den Graben. Dabei liefen ca. 300 Liter Dieselkraftstoff ins Erdreich. Dieser musste durch eine Spezialfirma geborgen werden. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Höhe des Sachschadens wurde mit ca. 85.000 Euro beziffert. Der Unfallversacher fuhr pflichtwidrig weiter. Am Unfallort waren neben Polizeibeamten noch Mitarbeiter des Umweltamtes Nordsachsen, des Katastrophenschutzes und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Wermsdorf und Oschatz im Einsatz. Die Verkehrspolizei ermittelt wegen Unfallflucht.
In diesem Zusammenhang sucht die Verkehrspolizei Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zum geflüchteten Pkw und/oder dessen Fahrer/in geben können. Diese wenden sich bitte an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Verkehrsunfalldienst, in der Schongauerstraße 13, Tel. (0341) 255-2847. (Hö)

 

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand