1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

38-Jähriger beraubt

Medieninformation: 251/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.04.2016, 10:00 AM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

38-Jähriger beraubt

Zeit: 27.04.2016, 18.00 Uhr
Ort: Dresden-Friedrichstadt

Mittwochabend ist ein 38-Jähriger von zwei Unbekannten an einer Straßenbahnhaltestelle an der Schäferstraße beraubt worden. Das Duo schlug den 38-Jährigen unvermittelt nieder. Danach entrissen sie ihm das Portmonee, nahmen etwa 70 Euro heraus und rannten davon. Der Beraubte zeigte die Tat am Folgetag bei der Polizei an. (ml)
 

Einbruch in Büro

Zeit: 27.04.2016, 17.45 Uhr bis 28.04.2016, 07.45 Uhr
Ort: Dresden-Strehlen

In der Nacht zum Donnerstag brachen Unbekannte in ein Firmengebäude an der Kreischaer Straße ein. Nachdem die Täter eine Zugangstür aufgehebelt hatten, durchsuchten sie die Räume und stahlen eine Geldkassette sowie ein Portmonee mit insgesamt rund 1.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt 500 Euro. (ml)


Landkreis Meißen

Scheinwerfer und Radio gestohlen

Zeit: 27.04.2016, 19.00 Uhr bis 28.04.2016, 10.00 Uhr
Ort: Gröditz

Zwei Skoda Octavia an der Ludwig-van-Beethoven-Straße gerieten Mittwochnacht in das Visier von Autoteiledieben. Die Täter bauten die Frontscheinwerfer beider Wagen aus und stahlen aus einem noch das Radiosystem samt CD-Wechsler. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 2.000 Euro. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Auffahrunfall

Zeit: 28.04.2016, 10.10 Uhr
Ort: Sebnitz

Ein Auffahrunfall ereignete sich gestern an der Pfarrgasse. Der Fahrer (54) eines Kleintransporters Opel Vivaro bremste, um nach links abzubiegen. Ein nachfolgender Opel Combo (Fahrer 57) fuhr auf den Kleintransporter auf. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4.000 Euro. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281