1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Beim Ticketkauf beklaut

Medieninformation: 241/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 29.04.2016, 9:00 AM Uhr

Chemnitz

 

Stadtzentrum – Beim Ticketkauf beklaut

(Ki) Beim Kauf eines Straßenbahntickets an der Zentralhaltestelle hat am Donnerstagabend, kurz nach 20 Uhr, ein 27-Jähriger sein E-Bike eingebüßt. Für die wenigen Augenblicke des Fahrscheinkaufes an einem Automaten hatte der junge Mann sein rund 3 500 Euro teures E-Bike „Cube Hybrid Stereo“ an eine Bank neben dem Automaten lediglich angelehnt. Plötzlich schnappte sich ein Unbekannter das Mountain-Bike und suchte damit in Richtung Roter Turm das Weite. Das schwarz-rote Rad steht nun zur Fahndung.

OT Grüna (Bundesautobahn 4) – Auf der Autobahn mit 2,7 Promille unterwegs

(Wo) Am Donnerstagabend, gegen 23.30 Uhr, fiel einer Streife der Autobahnpolizei Chemnitz ein Kleintransporter Mercedes auf der BAB 4 in Richtung Erfurt auf, der in Schlangenlinien fuhr. Die Beamten kontrollierten das Fahrzeug an der Anschlussstelle Limbach-Oberfrohna und stellten bei dem 31-jährigen Fahrzeugführer eine Alkoholfahne fest. Ein Atemalkoholtest ergab 2,7 Promille. Für den Mann folgten eine Blutentnahme und eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr. Seinen Führerschein nahmen die Beamten in Obhut.

OT Altendorf – Radfahrer stürzte beim Bremsen

(Kg) Auf einem abschüssigen Wirtschaftsweg in einem Grundstück der Bürgerstraße unterwegs war am Donnerstag, gegen 19.25 Uhr, ein 31-jähriger Radfahrer. Der gleichzeitig in das Grundstück einfahrende Fahrer (55) eines bevorrechtigten Pkw BMW bemerkte den Radfahrer und hielt an. Der 31-Jährige bremste vor der Zufahrtsstraße, wobei er stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Einen Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen gab es nicht.

OT Morgenleite – Autos kollidierten auf Kreuzung

(Kg) Die Wladimir-Sagorksi-Straße in Richtung Stollberger Straße befuhr am Donnerstag, gegen 16.20 Uhr, der 50-jährige Fahrer eines Pkw Ford. Auf der Kreuzung Wladimir-Sagorski-Straße/Morgenleite kollidierte der Ford mit einem Pkw Peugeot, dessen Fahrerin (44) von der Straße Morgenleite bei „Grün“ die Wladimir-Sagorski-Straße in Richtung Bruno-Granz-Straße kreuzte. Bei dem Unfall wurden die Beifahrerin (48) des Ford und ein im Peugeot mitfahrender Junge (6) leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

OT Röhrsdorf – Anhänger löste sich während der Fahrt

(Kg) Am Donnerstagnachmittag war gegen 17 Uhr der 36-jährige Fahrer eines Pkw BMW mit Pkw-Anhänger auf der Chemnitzer Straße in Richtung Leipziger Straße unterwegs. In Höhe der Zufahrt Holzfällerweg löste sich in der dortigen Kurve der mit einem Pkw Mercedes beladene Anhänger vom Zugfahrzeug und prallte gegen einen Strommast. Es entstand Sachschaden am Mast, dem Anhänger und dem transportierten Pkw in Höhe von insgesamt ca. 22.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der Unfall zog einen Stromausfall im Ortsteil Röhrsdorf bis gegen 20.30 Uhr nach sich.

OT Helbersdorf – Mit Kleinbus gegen Poller

(Kg) Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Paul-Bertz-Straße stieß am Donnerstag, gegen 20 Uhr, ein VW-Kleinbus (Fahrer: 53) gegen einen Abstandspoller, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

OT Stelzendorf – VW und Ford kollidierten

(Kg) Vom Parkplatz des Einkaufcenters „Neefepark“ auf die Straße Im Neefepark in Richtung Neefestraße fuhr am Donnerstag, gegen 13.25 Uhr, die 65-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Dabei streifte der VW einen auf der Straße fahrenden Pkw Ford (Fahrer: 76). Es entstand Sachschaden an den Pkw in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Führerschein sichergestellt

(Wo) Am Freitag, gegen 2.30 Uhr, kontrollierte eine Polizeistreife auf der Bahnhofstraße einen Pkw Opel. Da die Beamten Alkoholgeruch bei dem 34-jährigen Fahrzeugführer feststellten, folgte für ihn ein Atemalkoholtest. Dieser ergab einen Wert von 1,2 Promille. Für den Mann ging es im Streifenwagen zur Blutentnahme. Eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr folgte, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Revierbereich Rochlitz

Hartmannsdorf (Bundesautobahn 72) – Audi überschlug sich

(Kg) Ungefähr 200 Meter nach der Anschlussstelle Hartmannsdorf kam am Donnerstag, gegen 21.15 Uhr, ein Pkw Audi (Fahrerin: 23) aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Richtungsfahrbahn Hof ab. Das Auto geriet ins Schleudern, fuhr in die Böschung und überschlug sich, wobei eine Bake, die Schutzplanke und das Bankett beschädigt sowie die Fahrbahn verschmutzt wurden. Die Audi-Fahrerin erlitt schwere Verletzungen. Nach dem Unfall stand der Motorraum des Audi in Flammen, die jedoch vom Fahrer (26) eines nachfolgenden Lkw gelöscht werden konnten. Am Audi entstand Totalschaden. Insgesamt beziffert sich der entstandene Sachschaden auf ca. 21.100 Euro.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Auf Haltenden gefahren

(Kg) Die Paulus-Jenisius-Straße in Richtung B 101 befuhr am Donnerstagnachmittag, gegen 14.45 Uhr, der 44-jährige Fahrer eines Pkw VW und fuhr dabei auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Nissan (Fahrerin: 61). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Aue

Aue – Radfahrer nach Kollision gestürzt und geflüchtet/Zeugengesuch

(SR) Am 27. April 2016 befuhr gegen 10.05 Uhr ein 27-Jähriger mit seinem Peugeot 207 die Schneeberger Straße stadteinwärts. Zur gleichen Zeit befuhr ein unbekannter Radfahrer den rechten Gehweg ebenfalls in Richtung Stadtzentrum. Zwischen dem „Blitzer“ und der Einmündung Gellertstraße, auf Höhe Hausnummer 87, fuhr der Radler ohne Ankündigung nach links auf die Fahrbahn und kollidierte dabei mit dem dort fahrenden Peugeot. Der Biker kam dadurch zu Sturz, stand jedoch wieder auf und verließ anschließend die Unfallstelle mit seinem Fahrrad unerlaubt. Am Auto des 27-Jährigen entstand Sachschaden in Höhe von rund 1 000 Euro.
Der Radfahrer soll 25 bis 30 Jahre alt und schlank sein. Er hat fast Glatze und war mit einer dunklen Hose sowie schwarzen Jacke bekleidet. Die Jacke hatte blaue Streifen im Schulterbereich.
Die Polizei in Aue sucht Zeugen. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Hergang machen? Wer kann weitere Hinweise zum unbekannten Radfahrer geben? Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon 03771 12-0 an das Polizeirevier in Aue zu wenden.

Aue – Auffahrunfall

(Kg) Zu einem Auffahrunfall zwischen einem Pkw Opel (Fahrer: 34) und einem Pkw Mercedes (Fahrer: 64) kam es am Donnerstag, gegen 14.55 Uhr, auf der Rudolf-Breitscheid-Straße vor dem Bahnübergang. Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro.

Lauter-Bernsbach – Anstoß an parkendes Auto

(Kg) Von einem Grundstück in Bernsbach rückwärts auf die Straße Untere Viehtrift fuhr am Donnerstag, gegen 19 Uhr, der 51-jährige Fahrer eines Pkw Renault. Dabei stieß der Renault gegen einen am rechten Fahrbahnrand parkenden Pkw VW. Es entstand Sachschaden an den Autos in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. Verletzt wurde niemand.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020