1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßliche Diebin unterwegs/Die Polizei warnt und sucht Zeugen

Medieninformation: 243/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 29.04.2016, 1:30 PM Uhr

Chemnitz


OT Schönau – Mehrfach den Hebel angesetzt …

(Ki) … haben Unbekannte, um in zwei Bildungseinrichtungen in der Guerickestraße sowie einen Sportverein am Harthweg einzubrechen. Die Tatzeit dürfte nach ersten Erkenntnissen zwischen 19 Uhr am Mittwoch und 6.40 Uhr am Donnerstag liegen. Nachdem sich die Täter in der Küche und Klubräumen umgetan hatten, packten sie eine Spielekonsole, ein Fernsehgerät, ein Notebook sowie eine Kamera ein und verschwanden. Die Höhe des Einbruchsschadens ist noch nicht bekannt.
Offenbar dieselben Täter waren auch auf einem nahen Sportgelände unterwegs und öffneten dort gewaltsam mehrere Tore und einen Container. Ob etwas fehlt, steht noch nicht fest. Am Tatort wurde Einbruchswerkzeug gefunden und sichergestellt.

OT Grüna – Kollision an Anschlussstelle

(Kg) Von der S 242 bog am Freitag, gegen 7.55 Uhr, die 49-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes an der Autobahnanschlussstelle Wüstenbrand nach links in die Auffahrt zur BAB 4 in Richtung Dresden ab. Dabei kollidierte der Mercedes mit einem aus Richtung Pleißa entgegenkommenden Pkw Opel (Fahrerin: 47). Beide Fahrerinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den Autos, die beide nicht mehr fahrbereit waren, entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 16.000 Euro.

OT Bernsdorf – Radfahrer stürzte

(Kg) Ein 24-jähriger Radfahrer fuhr am Freitag, gegen 8.40 Uhr, auf der Bernsdorfer Straße an einem am Fahrbahnrand haltenden Lkw vorbei. Dabei geriet das Fahrrad offenbar auf die Straßenbahnschienen, der
24-Jährige stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Beim Abbiegen zusammengestoßen

(Kg) Auf dem Fußweg der Brander Straße stadteinwärts unterwegs war am Freitag, gegen 9.15 Uhr, ein Krankenfahrstuhl (Fahrer: 48). Gleichzeitig befuhr der 37-jährige Fahrer eines Pkw VW die Brander Straße stadteinwärts. Am Südkreuz bog der VW-Fahrer nach rechts in die Käthe-Kollwitz-Straße ab. Gleichzeitig überquerte der Rollstuhlfahrer die Käthe-Kollwitz-Straße. Auf dem Fußgängerüberweg kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen, wodurch der 48-Jährige mit dem Krankenfahrstuhl umkippte und leichte Verletzungen erlitt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 500 Euro.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Radfahrer nicht beachtet?

(Kg) Von der Straße Zum Hammerberg auf die bevorrechtigte Mühlbacher Straße fuhr am Freitag, gegen 10.55 Uhr, die 78-jährige Fahrerin eines Pkw BMW. Dabei kollidierte der Pkw mit einem von links kommenden Radfahrer (84), der durch den Anstoß stürzte und schwere Verletzungen erlitt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 100 Euro.

Lichtenau/OT Oberlichtenau – Lkw streifte Pkw

(Kg) Auf der Chemnitzer Straße streifte am Freitag früh, gegen 6.30 Uhr, ein Lkw Mercedes mit Anhänger (Fahrer: 56) beim Vorbeifahren einen parkenden Pkw BMW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 4 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Rochlitz

Claußnitz/OT Diethensdorf – Radfahrer nach Zusammenstoß schwer verletzt

(Kg) Gegen 10.45 Uhr fuhr am Freitag der 51-jährige Fahrer eines
Pkw Dacia von der Unteren Hauptstraße auf die bevorrechtigte Chemnitztalstraße und stieß dabei mit einem auf der Chemnitztalstraße fahrenden, bisher unbekannten Radfahrer zusammen. Durch den Anstoß stürzte der unbekannte Mann und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in derzeit der Pressestelle unbekannter Höhe.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Ford von Parkplatz gestohlen

(SR) Von einem Parkplatz im Barbara-Uthmann-Ring stahlen Diebe in der Nacht zum Freitag einen abgestellten Ford. Der metallicbraune Galaxy im Wert von fast 12.000 Euro stand am Donnerstag, gegen
22 Uhr, noch an seinem Abstellort. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Revierbereich Aue

Bad Schlema – Fahrrad mit Anhänger gestohlen

(SR) In der Nacht vom Donnerstag zum Freitag waren Fahrraddiebe in der Waldstraße zugange. Die Unbekannten nahmen ein auf einem Wohngrundstück gesichert abgestelltes Fahrrad „Roadtec“ mit Anhänger mit. Das Bike ist mit einer Federgabel, schwarzen Schutzblechen und einer Anhängekupplung ausgestattet. Der Stehlschaden wurde mit fast 900 Euro beziffert.

Aue/Schneeberg – Mutmaßliche Diebin unterwegs/Die Polizei warnt und sucht Zeugen

(SR) Unter dem Vorwand, Kleidungsstücke verkaufen zu wollen, verschaffte sich eine unbekannte Frau am 9. April 2016 in Aue und am 15. April 2016 in Schneeberg Zutritt zu Wohnungen von Senioren.
Am 9. April klingelte es mittags an der Wohnungstür einer 86-Jährigen. Über die Wechselsprechanlage wähnte sie eine Bekannte an der Tür und öffnete diese. Unmittelbar darauf stürmte eine unbekannte Frau in die Wohnung und ins Wohnzimmer und wollte T-Shirts verkaufen. Dabei bemerkte die Seniorin, dass sich die Unbekannte an einer Schublade des Schrankes zu schaffen machte. Sie wurde daraufhin aus der Wohnung verwiesen. Finanzieller Schaden ist der 86-Jährigen nicht entstanden.
An jenem Tag ist aus einer anderen Wohnung im selben Wohnhaus Bargeld gestohlen worden. Während der 83-jährige Bewohner abwesend war, hatte er seine Tür offenbar nur angelehnt. Diese Gelegenheit nutzten unbekannte Diebe und griffen sich aus dem Wohnzimmer einen Umschlag mit einigen hundert Euro Bargeld.
Am 15. April läutete es um die Mittagszeit an der Tür einer 81-jährigen Schneebergerin. Da die Seniorin jemanden erwartete, öffnete sie die Wohnungstür. Auch in diesem Fall betrat eine unbekannte Frau sofort die Wohnung, begab sich ins Wohnzimmer und packte aus einem Aldi-Beutel Textilien aus, die sie zum Kauf anbot. Als die 81-Jährige den Kauf ablehnte, verließ die angebliche Verkäuferin recht zügig die Wohnung. Dann bemerkte die Seniorin, dass aus ihrer Handtasche, die im Wohnzimmer lag, ein hoher dreistelliger Bargeldbetrag fehlte. Vermutlich hatte die Unbekannte einen Moment der Unaufmerksamkeit genutzt und zugegriffen.
Die Beschreibungen der Zeuginnen zur unbekannten Frau ähneln sich. Sie soll zwischen 45 und 60 Jahre alt, ca. 1,60 m bis 1,65 m groß und kräftig gebaut sein. Sie hatte blasse Gesichtsfarbe und sprach Deutsch mit Akzent. Bekleidet war sie mit einem hellen Mantel bzw. grauer Jacke und Mütze/Hut, den sie tief ins Gesicht gezogen trug.

Die Polizei warnt zum einen vor dieser Masche. Vor dem Öffnen der Tür sollte sich vergewissert werden, wer davor steht. Unbekannte sollten nie in die Wohnung gelassen werden und treten diese ohne Aufforderung ein, sollte man sie bestimmt aus ihr verweisen.
Außerdem bittet die Polizei um Mithilfe. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit den Straftaten in Zusammenhang stehen könnten und kann Hinweise dazu geben? Wer kann Angaben zur Identität der unbekannten Frau machen? Wer wurde ebenfalls derart bestohlen und hat dies nicht angezeigt? Zeugen wenden sich bitte unter
Telefon 03771 12-0 an die Polizei in Aue.

Bad Schlema – Motorradfahrer schwer verletzt

(Kg) An der Einmündung Lößnitzer Straße/Am Kohlweg kam es am Freitagmorgen, gegen 7.10 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw (Citroën, VW) und einem Krad Honda. Dabei wurde der Motorradfahrer (17) schwer verletzt. Die Fahrzeugführer der Autos (Citroën: m/30, VW: w/27) blieben unverletzt. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen der Pressestelle keine Angaben vor.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020