1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwickau: Wohnungsbrand ruft Polizei und Feuerwehr auf den Plan

Medieninformation: 249/2016
Verantwortlich: Frau Annabel Windisch, Herr Oliver Wurdak
Stand: 29.04.2016, 1:45 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Wohnungsbrand ruft Polizei und Feuerwehr auf den Plan

Zwickau – (aw) Zu einem Wohnungsbrand auf der Werdauer Straße mussten am Donnerstagabend Polizei und Feuerwehr ausrücken. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen spielte ein Hausbewohner (34) in seiner Wohnung mit Streichhölzern, wodurch es zum Brandausbruch kam. Er versuchte noch selbst das Feuer zu löschen, musste aber dann mit den anderen Hausbewohnern kurzzeitig evakuiert werden. Die eingesetzte Berufsfeuerwehr Zwickau und die Freiwillige Feuerwehr Marienthal konnten das Wohnhaus retten, jedoch ist die Wohnung des 34-Jährigen durch den Brand unbewohnbar. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet. Zum Tatzeitpunkt stand er unter dem Einfluss von Alkohol. Glücklicherweise kamen durch den Brand keine Personen zu Schaden. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Einbruch in Pkw

Plauen – (ow) In der Nacht zum Donnerstag wurde auf der Liebigstraße die Seitenscheibe eines Pkw Skoda eingeschlagen und daraus ein Geschenkgutschein entwendet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Die Ermittlungen laufen.

5 bzw. 4 Prozent waren zu schnell

Eichigt, OT Süßebach – (ow) In den Vormittagsstunden des Donnerstag wurde eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Hauptstraße durchgeführt. Während dieser Zeit durchliefen 510 Fahrzeuge die Messstelle, wovon 25 bei erlaubten 50 km/h zu schnell unterwegs waren. Schnellstes Fahrzeug war ein Pkw BMW mit 83 km/h. Dessen Fahrer muss nun 100 Euro zahlen und erhält einen Punkt in Flensburg.
Auch am Donnerstagnachmittag war die Hauptstraße Schauplatz einer Geschwindigkeitskontrolle. Hier durchliefen 415 Fahrzeuge die Messstelle. 15 Fahrzeuge waren schneller als die erlaubten 50 km/h. Schnellstes Fahrzeug war diesmal ein Pkw Peugeot, der mit 82 km/h gemessen wurde. Dessen Fahrer ereilt die gleiche Strafe wie den BMW-Fahrer vom Vormittag.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Gartenlaube brennt nieder

Netzschkau – (aw) Am Freitagvormittag, gegen 10 Uhr kam es in einer Gartenanlage auf der Georg-Herwegh-Straße zum Brand einer Gartenlaube. Aus noch ungeklärter Ursache brannte die Laube komplett nieder. Die Feuerwehren Netzschkau, Lambzig, Limbach, Buchwald und Reichenbach kamen zum Einsatz. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. 

Schaufel von Landwirtschaftsfahrzeug gestohlen

Werda, OT Kottengrün – (ow) Durch unbekannte Täter wurde im Zeitraum von Samstag, 9. April bis Mittwoch, 20. April von einem Grundstück einer Stallanlage am Brotenfelder Weg die Erdschaufel eines sog. Hofladers 2028 SLT der Marke Schäffer entwendet. Der Schadensumfang beträgt etwa 800 Euro. Dies wurde der Polizei am Donnerstag angezeigt.
Wer Hinweise zur Tat oder zum Verbleib der Erdschaufel geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

Brand auf ehemaligem Fabrikgelände

Reichenbach – (ow) Unbekannte setzten am Donnerstag, gegen 18.30 Uhr an mindestens zwei bis drei Stellen eines derzeit unbewirtschafteten ehemaligen Fabrikgeländes, Dammsteinstraße 14, die Wiese auf unbekannte Weise in Brand. Es entstand glücklicherweise nur ein geringer Schaden, da eine Passantin das Feuer entdeckte und die Feuerwehr rief. Die herzu geeilten Kameraden konnten den Brand dann auch schnell ablöschen.
Hinweise zu den Verursachern des Feuers erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.       

Fahndung nach Unfallflüchtiger erfolgreich

Steinberg, OT Rothenkirchen – (ow) Am Donnerstag, gegen 11 Uhr kam es auf dem Parkplatz des Netto-Marktes Am Bahnhof zum Zusammenstoß zweier Pkw, wobei Sachschaden von ca. 2.000 Euro entstand. Die Fahrerinnen eines VW bzw. Opel hatten gleichzeitig rückwärts ausgeparkt, wobei beide Fahrzeuge miteinander kollidierten. Eine der beiden Beteiligten verließ anschließend den Unfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Da eine Zeugin den Unfall sowie das Wegfahren der einen Beteiligten gesehen hatte, konnte sie das Fahrzeug der unfallflüchtigen Frau beschreiben. Die die Fahndung aufnehmenden Beamten konnten aufgrund dieser Hinweise wenig später das Unfallfahrzeug, einen VW Sharan sowie seine Fahrerin, eine 52-Jährige, ausfindig machen. Gegen sie wird nun wegen Unfallflucht strafrechtlich ermittelt.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Mazda gestohlen

Zwickau – (aw) Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Donnerstag einen auf dem Lunikweg abgestellten blauen Mazda 3 mit dem amtlichen Kennzeichen Z – HS 263. Das Fahrzeug, Baujahr 2015, hat einen geschätzten Wert von etwa 20.000 Euro.
Das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580 erbittet Zeugenhinweise.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Wilkau-Haßlau – (aw) Am Freitag kam es gegen 7:30 Uhr auf der Schneeberger Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Eine Frau (59) befuhr mit ihrem Suzuki die B 93 in Richtung Silberstraße. In Höhe Hausgrundstück 75 fuhr sie unvermittelt nach links in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Chevrolet. Dessen Fahrerin (33) wurde bei dem Unfall schwer verletzt, ebenso die 59-jährige Unfallverursacherin. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Zurzeit ist unklar, warum die Frau plötzlich auf die Gegenfahrbahn gelangte. Die B 93 musste für ca. eine Stunde gesperrt werden. Insgesamt entstand Sachschaden von etwa 12.000 Euro.  
Das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020 hat die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen und erbittet Zeugenhinweise.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Unter Alkoholeinfluss gefahren

Meerane – (aw) Auf der Packhofstraße stellten Beamte des Polizeireviers Glauchau in der Nacht zu Freitag einen Mazda-Fahrer (54) unter Alkoholeinfluss fest. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle nahmen die Beamten Alkohol in der Atemluft des Mannes wahr. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,08 Promille. Gegen den 54-Jährigen wurde Anzeige erstattet.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.