1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nach Sexualdelikt Zeugen gesucht

Medieninformation: 245/2016
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 01.05.2016, 11:30 AM Uhr

Chemnitz

 

Stadtzentrum – Nach Sexualdelikt Zeugen gesucht!

(SR) Am Sonntagmorgen, gegen 4 Uhr, saß eine 16-Jährige in der Straße der Nationen in Höhe Hausnummer 12 an der Haltestelle und wartete auf einen Bus. Währenddessen kam ein unbekannter Mann auf sie zu, setzte sich neben sie und sprach sie in englischer Sprache an. Der Unbekannte redete nach Angaben der Jugendlichen eine Zeit lang auf sie ein, bis sie aufstand und in Richtung des Roten Turmes weggehen wollte. Der Mann hielt sie dann fest und nahm sexuelle Handlungen an ihr vor. Als in diesem Moment zwei Passanten (w/17, m/18) hinzukamen, lief der Unbekannte in Richtung Brückenstraße davon.
Der Täter soll zwischen 25 und 35 Jahren alt und ca. 1,70 m bis 1,80 m groß gewesen sein. Er hat dunkle Hautfarbe, kurze, glatte Haare und sprach kein Deutsch. Bekleidet war der Unbekannte mit einer dunklen Jacke, dunkler Hose sowie dunklen Schuhen.
Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Straftat in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Hinweise zum Täter und seinem derzeitigen Aufenthaltsort geben? Hinweisgeber wenden sich bitte unter Telefon 0371 387-3445 an die Kriminalpolizei in Chemnitz.

OT Schloßchemnitz – Brand in Mehrfamilienhaus

(SR) In die Straße der Nationen rief man am Samstagabend, gegen 23.15 Uhr, die Feuerwehr und Polizei zu einem Brand. Wie sich herausstellte, war in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein Sofa in Brand geraten. Die Feuerwehr löschte die Flammen. In der Wohnung befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine Personen. Verletzt wurde niemand. Zur Höhe des entstandenen Schadens liegen noch keine Angaben vor. Während der Löscharbeiten kam es zur Straßensperrung im Bereich. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

OT Helbersdorf – Tätlichkeiten nach Beleidigung

(SR) Gegen 20.35 Uhr rief man die Polizei am Samstagabend in die Friedrich-Hähnel-Straße. Dort sollte es in einer Unterkunft für Asylbewerber zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen 15 bis 20 Personen gekommen sein. Nach ersten Erkenntnissen war eine Beleidigung Grund für die Tätlichkeiten. Zwei Jugendliche (17, 14) wurden dabei verletzt und zur Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Ein 17-Jähriger konnte als Tatverdächtiger bekannt gemacht werden. Bei den Tätlichkeiten sind auch Einrichtungsgegenstände beschädigt worden. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.  

OT Gablenz – Geschlagen und dabei verletzt

(SR) In die Eubaer Straße rief man den Rettungsdienst und die Polizei am Sonntagmorgen, gegen 3 Uhr, zu einer Gaststätte. Nach ersten Erkenntnissen soll ein unbekannter Mann einen 35-Jährigen nach einem Streitgespräch geschubst und mit einer Bierflasche geschlagen haben. Dabei erlitt dieser zumindest leichte Verletzungen und wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

OT Schloßchemnitz – Mercedes Vito gestohlen

(SR) Ein in der Arthur-Bretschneider-Straße abgestellter Mercedes ist zwischen Freitagnachmittag und Samstagmittag ins Visier von Dieben geraten. Den Vito hatte man dort in einer Parktasche abgestellt. Mit dem Fahrzeug verschwanden Elektrowerkzeuge wie Akkuschrauber, Winkelschleifer und eine Bohrmaschine. Den Stehlschaden schätzt man insgesamt auf fast 7 000 Euro. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen.

 OT Rottluff – Zwei Leichtverletzte nach Kollision
 
(MP) Am Sonnabend, gegen 12.20 Uhr, befuhr eine 23-Jährige mit ihrem PKW Peugeot die Kalkstrasse in Richtung Zentrum. Ca. 300 m nach der Anschlußstelle Rottluff wendete sie vom rechten Fahrbahnrand aus über die linke Fahrspur und eine Sperrfläche auf die Gegenfahrbahn. Dabei kollidierte sie mit einem ihr auf der linken Fahrspur nachfolgendem PKW VW. Dessen 52-jähriger Fahrer und die 23-Jährige wurden dabei leicht verletzt. Am Peugeot entstand ca. 6 000 Euro, am VW rund 4 000 Euro Sachschaden.

OT Helbersdorf – Radfahrer kollidierte mit Pkw
 
(MP) Am Sonnabend, gegen 10.30 Uhr, befuhr ein 32-jähriger Radfahrer den Radweg der Stollberger Straße in stadtwärtige Richtung. In Annäherung an die Kreuzung Haydnstraße verließ er diesen jedoch nach links auf die Stollberger Straße und stieß dabei mit einem verkehrsbedingt haltenden PKW VW zusammen. Dessen 47-jährige Fahrerin hatte die Absicht, nach rechts in die Haydnstraße abzubiegen und hielt an, um den Radler rechts vorbeifahren zu lassen. Der Radfahrer verletzte sich leicht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 500 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Mann in Gewahrsam genommen

(SR) Auf dem Markt in Rochlitz hat beim „Hexenfeuer“ ein Mann (51) in der Nacht zum Sonntag mehrere Personen angepöbelt und soll nach Zeugenaussagen mehrmals mit Besuchern aneinandergeraten sein. Als eine 30-Jährige dann gegen 0.30 Uhr versuchte einen erneuten Streit zwischen dem 51-Jährigen und einem weiteren Mann zu schlichten, wurde sie von ihm geschlagen. Dabei ist die Frau zumindest leicht verletzt worden. Die herbeigerufenen Polizisten erteilten dem 51-Jährigen einen Platzverweis, dem er allerdings nicht nachkam. Der Mann trat nach einer Polizeibeamtin (27), wodurch diese ebenfalls leicht verletzt wurde. Zur Unterbindung weiterer Straftaten nahm man den 51-Jährigen (1,94 Promille) vorübergehend in Gewahrsam. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Körperverletzung und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.  
 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Raschau-Markersbach – Bei Auseinandersetzung leicht verletzt

(SR) In die Rudolf-Harbig-Straße rief man den Rettungsdienst und die Polizei am Samstagabend, gegen 23.55 Uhr. Beim dortigen „Hexenfeuer“ war es zwischen einem 18-Jährigen und einer Personengruppe zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen, die in Tätlichkeiten endete. Dabei sei der 18-Jährige von fünf bis sieben Personen geschlagen worden. Der Mann wurde leicht verletzt und ambulant behandelt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen.

Zschorlau – Zweiradfahrer schwer verletzt

(SR) Gegen 15 Uhr befuhr am Samstag ein 19-Jähriger mit seinem Pkw Mazda die Rudolf-Breitscheid-Straße in Richtung Sportplatz. In einer Rechtskurve fuhr er nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht möglich weit rechts und stieß mit einem entgegenkommenden Leichtkraftrad (Fahrer: 64) zusammen. Der Zweiradfahrer wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand mit ungefähr 2 000 Euro Sachschaden.

Revierbereich Stollberg

Stollberg/OT Beutha – Smart übersehen?

(BA) Der 19-jährige Fahrer eines Kleinkraftrades Simson fuhr am Samstag, gegen 18.30 Uhr, auf dem Genossenschaftsweg in Richtung Raumer Straße. Diese wollte er queren, um in Richtung Firstenweg weiterzufahren. Dabei beachtete er vermutlich den vorfahrtsberechtigten Pkw Smart (Fahrerin:26) ungenügend und es kam zum Zusammenstoß. Der Simson Fahrer verletzte sich schwer und kam in ein Krankenhaus. Der Gesamtsachschaden beträgt ungefähr 2 500 Euro.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020