1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ritze, ratze: Trio sägt am Maibaum und wird erwischt

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Tobias Sprunk (ts) und Petra Denkhoff (pd)
Stand: 02.05.2016, 2:45 PM Uhr

 

Ritze, ratze: Trio sägt am Maibaum und wird erwischt

Krauschwitz, OT Sagar, Schulstraße
01.05.2016, 01:15 Uhr - 02:15 Uhr

Frei nach Otto Waalkes: Angeklagte, Ihnen wird zur Last gelegt, sie haben an dem Mast gesägt!

Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser hat in der Nacht zu Sonntag an der Schulstraße in Sagar drei Männer gestellt, die den Maibaum der Gemeinde angesägt hatten. Die Krauschwitzer und Skrerbersdorfer im Alter von 23, 24 und 36 Jahren waren mit Fahrrädern zum Tatort gekommen und hatten sich - ritze, ratze - an dem Mast zu schaffen gemacht. Die Übeltat blieb nicht unbemerkt, Beobachter riefen die Polizei.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, versuchten die drei Männer, zu Fuß vor den Beamten zu flüchten. Das gelang jedoch nicht. Die Polizisten ergriffen zwei der Täter nach kurzem Sprint, der dritte kam wenig später reumütig zum Ort des Geschehens zurück. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Trio Werte zwischen umgerechnet 0,7 und 1,6 Promille. Die Streife stellte die genutzte Säge sicher und leitete ein Strafverfahren zu der gemeinschädlichen Sachbeschädigung ein. Der Maibaum war stark beschädigt und nunmehr standunsicher, so dass ihn die freiwillige Feuerwehr nur noch Fällen konnte. So wird der nachbarschaftliche „Baum-Fall“ auch einer für die Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Hund ins Tierheim gebracht

Bautzen, OT Kleinwelka, Hoyerswerdaer Straße
01.05.2016, gegen 19:30 Uhr

Nach einem Bürgerhinweis hat eine Streife des Polizeireviers Bautzen am Sonntagabend in Kleinwelka einen Hund aufgenommen. Der kleine, weiße Vierbeiner trug keine Steuermarke und hatte nur ein Auge. Die Beamten brachten den Hund in ein Tierheim, da sein Halter vor Ort nicht zu ermitteln war. (tk)


Falschen Schlafplatz gewählt

Obergurig, OT Singwitz, Bautzener Straße
01.05.2016, gegen 06:30 Uhr

Am Sonntagmorgen hat sich ein 30-Jähriger einen gänzlich ungeeigneten Schlafplatz ausgesucht. Der Mann war vom Alkoholrausch übermannt worden und hatte sich an der Bautzener Straße in einen Straßengraben gelegt. Eine Streife weckte und animierte ihn, die fehlenden Meter bis zur Wohnung seiner Freundin auch noch zurückzulegen. Ob er dort das erhoffte Frühstück erhielt, blieb ungeklärt. (tk)


Diebe in der Gartensparte

Radeberg, Bruno-Thum-Weg
30.04.2016, 20:00 Uhr - 01.05.2016, 13:00 Uhr

In einer Kleingartensparte am Bruno-Thum-Weg in Radeberg waren in der Nacht zu Sonntag Diebe am Werk. Die Unbekannten brachen drei Schuppen auf und stahlen Werkzeuge sowie Gerätschaften im Wert von rund 1.000 Euro. An den Unterständen entstand geringer Sachschaden von in Summe etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Briefkasten beschädigt

Bretnig-Hauswalde, OT Bretnig, Röderweg
30.04.2016, 23:30 Uhr - 01.05.2016, 04:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte in Bretnig einen Briefkasten am Röderweg beschädigt. Im Inneren des Behältnisses war ein Knallkörper detoniert. Der Sachschaden betrug etwa 90 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt zu der Sachbeschädigung. (tk)


Im Besitz verbotener Pyrotechnik

Kamenz, Hohe Straße
01.05.2016, 00:55 Uhr

Eine Streife des Kamenzer Reviers hat in der Nacht zu Sonntag in der Hohe Straße einen 17-Jährigen kontrolliert. Der Jugendliche hatte zuvor einen Knallkörper gezündet. In seinen Utensilien fanden die Polizisten zwei weitere, in Deutschland nicht zugelassene pyrotechnische Erzeugnisse, welche die Beamten sicherstellten. Gegen den Jugendlichen wird wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt. (tk)


Jugendlicher sorgt für Polizeieinsatz

Hoyerswerda, Straße des Friedens
01.05.2016, gegen 24:00 Uhr polizeilich bekannt

In einer Unterkunft für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge hat in der Nacht zu Montag in Hoyerswerda ein 15-Jähriger für Unruhe gesorgt. Der Jugendliche hatte nach Aussage eines Mitarbeiters die Hausordnung wiederholt nicht beachtet und war mit dem 37 Jährigen in Streit geraten. Dabei soll er den Wachmann in dem Gebäude an der Straße des Friedens mit einem Messer angegriffen und später in einem Badezimmer versucht haben, ein Handtuch anzuzünden. Verletzt wurde bei dem Sachverhalt niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Kompletträder gestohlen

Görlitz, Siebenbörner
30.04.2016, 18:00 Uhr - 01.05.2016, 08:50 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind in Görlitz am Siebenbörner Unbekannte an der Straße Siebenbörner in zwei Gartenlauben und einen Schuppen eingedrungen. Die Täter stahlen einen Satz Kompletträder mit Sommerreifen im Wert von etwa 2.500 Euro. Den Sachschaden bezifferten die Laubenbesitzer mit etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Keine Fotoaufnahmen gefertigt

Görlitz, Pomologische Gartenstraße
29.04.2016, gegen 13:00 Uhr

Ein Görlitzer rief am Freitagmittag die Polizei. Er hatte einen Mann vor dem Schwimmbad an der Pomologischen Gartenstraße beobachtet, der seinen Angaben nach Fotos von Frauen machen würde, die das Gebäude betreten oder verlassen hatten. Eine Streife des örtlichen Reviers prüfte den Sachverhalt und traf vor dem Schwimmbad einen 45-Jährigen an. Wie sich herausstellte, hatte der Mann keine Fotoaufnahmen mit seinem Mobiltelefon gefertigt oder gespeichert. (tk)


Glasscheibe mit Stein beschädigt

Görlitz, Obermarkt
21.04.2016, 20:00 Uhr - 22.04.2016, 08:00 Uhr
27.04.2016, 20:00 Uhr - 28.04.2016, 08:50 Uhr

Bereits in der Nacht zum 22. April 2016 haben Unbekannte eine Glasscheibe im Eingangsbereich eines Feinkostgeschäfts am Obermarkt in Görlitz mit einem Stein beschädigt. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Der Stein wurde zum Zweck einer kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt.

Am selben Geschäft machten sich in der Nacht zum 28. April 2016 erneut Unbekannte zu schaffen. Diesmal wurde ein Aufkleber an die Eingangstür geklebt. Der darauf enthaltene Text richtete sich gegen den Bau von Moscheen und gegen den Islamismus. Der Aufkleber wurde im Original sichergestellt, Sachschaden entstand nicht.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an und werden vom Dezernat Staatsschutz geführt. (ts)


Zeugen zur Auseinandersetzung gesucht

Görlitz, OT Klingewalde, An der alten Ziegelei
30.04.2016, gegen 23:15 Uhr

Mehrere Personen wurden bei einer körperlichen Auseinandersetzung am Samstagabend in Klingewalde verletzt. Nach den bisherigen Erkenntnissen soll ein bislang unbekannter Täter mehrere Festbesucher beim „Hexenbrennen“ An der alten Ziegelei tätlich angegriffen haben. Ein Zeuge informierte die Polizei. Der Täter konnte vor Ort und in der näheren Umgebung nicht mehr festgestellt werden. Die Beamten nahmen die Personalien von  fünf leicht verletzten Personen auf. Es handelte sich um vier Männer im Alter von 18 bis 29 Jahren und eine 18-jährige Frau. Ein weiterer 18-Jähriger wurde für weitere Untersuchungen vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Die genauen Umstände und Hintergründe des Sachverhaltes sind noch unklar. Allerdings scheint derzeit nicht ausgeschlossen, dass der Auseinandersetzung eine Vorgeschichte voranging. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben oder andere sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Görlitz (Telefon 03581 650-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (ts)


Zeugen zum Ansprechen eines Kindes gesucht

Görlitz, James-von-Moltke-Straße/Blumenstraße
28.04.2016, 07:35 Uhr

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu einem Sachverhalt, der sich am Donnerstagmorgen vergangener Woche in Görlitz zugetragen haben soll. Ein unbekannter Mann soll an der James-von-Moltke-Straße Ecke Blumenstraße ein siebenjähriges Mädchen angesprochen und versucht haben, es festzuhalten. Das Kind war auf dem Weg zur Schule. Es konnte sich befreien und davonlaufen. Der unbekannte Mann verschwand unerkannt.

Das Mädchen beschrieb ihn als etwa 30 Jahre alt, rund 180 cm groß und von schlanker Gestalt. Der Mann soll kurze schwarze Haare und einen Kinnbart haben. Er trug ein Armband mit schwarzen Perlen und eine schwarze Jacke mit einem goldfarbenen Reißverschluss. Bekleidet war er zudem mit einer hellblauen Stoff- oder Jogginghose und schwarzen Turnschuhen. Der Mann trug den Angaben nach einen schwarzen Rucksack.
 
Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die den Sachverhalt bemerkt haben oder den Mann anhand der Beschreibung wiedererkennen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz auch telefonisch unter 03581 650-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Zeugen zu tätlicher Auseinandersetzung gesucht

Görlitz, Hotherstraße
01.05.2016, 05:11 Uhr polizeilich bekannt

Am frühen Sonntagmorgen hat ein 18-Jähriger im Polizeirevier Görlitz vorgesprochen. Der alkoholisierte junge Mann gab an, kurz nach 03:00 Uhr nach dem Besuch eines Musikclubs an der Hotherstraße von drei oder vier jungen Männern geschlagen worden zu sein. Auslöser der Auseinandersetzung soll ein Streit um eine Frau gewesen sein. Der 18-Jährige hatte einen Nasenbeinbruch erlitten und wurde medizinisch versorgt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer die Schlägerei gesehen hat oder Angaben zu den beteiligten Personen machen kann, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Sachdienliche Hinweise nimmt das örtliche Revier an der Gobbinstraße auch telefonisch unter 03581 650-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Einbruch in Betrieb

Zittau, Oskar-Auster-Weg
29.04.2016, 18:35 Uhr - 01.05.2016, 08:30 Uhr

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in einen Betrieb in Zittau eingebrochen. Aus dem Objekt am Oskar-Auster-Weg wurde offenbar nichts entwendet. Der Sachschaden wurde auf rund 400 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Bei Unfall leicht verletzt

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Spreedorfer Straße
01.05.2016, 09:35 Uhr

Eine Frau wurde am Sonntagvormittag bei einem Verkehrsunfall in Ebersbach verletzt.  Ein Rettungswagen war mit eingeschaltetem Sondersignal auf der Spreedorfer Straße in Richtung Neugersdorf unterwegs. An der Neugersdorfer Straße bremste der 33-jährige Fahrer verkehrsbedingt ab. Das erkannte eine nachfolgende 62-jährige Opel-Fahrerin offenbar zu spät, der Corsa fuhr auf das Rettungsfahrzeug auf. Bei dem Unfall wurde die Frau leicht verletzt, der Opel war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 23.000 Euro. (ts)


Unfall nach Ausweichmanöver

Zittau, Brückenstraße
01.05.2016, 13:50 Uhr

Am Sonntagnachmittag ist in Zittau ein BMW nach einem Ausweichmanöver verunfallt. Eine 68-Jährige war mit ihrem Nissan auf der Brückenstraße unterwegs. Beim Linksabbiegen übersah sie offenbar einen entgegenkommenden anderen BMW. Dessen 37-jährige Fahrerin konnte einen Zusammenstoß durch Ausweichen verhindern, kam dadurch jedoch nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Grundstückszaun, einen Fahnenträger und einem Zufahrtstor. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 12.500 Euro. Das Auto war nicht mehr fahrbereit, verletzt wurde niemand. (ts)


Zeugen zu Raubstraftat gesucht

Weißwasser, Hermannsdorfer Straße
21.04.2016, gegen 19:40 Uhr

Die Kriminalpolizei ermittelt zu einer Raubstraftat, die sich am Abend des 21. April 2016 in Weißwasser ereignet haben soll. Ein 38-Jähriger war zu Fuß auf der Hermannsdorfer Straße in Höhe eines Baustoffhandels unterwegs. Dabei wurde er seinen Angaben nach unvermittelt von zwei Unbekannten geschlagen und fiel zu Boden. Die Täter sollen sich anschließend die Geldbörse des Geschädigten genommen und sich entfernt haben. In der Brieftasche befanden sich persönliche Dokumente und ein zweistelliger Bargeldbetrag. Passanten fanden den stark alkoholisierten 38-Jährigen und informierten die Polizei.

Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier Weißwasser (Telefon 03576 262-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (ts)


Kita-Einbruch

Weißwasser/O.L., Straße der Jugend
01.05.2016, 17:45 Uhr - 18:00 Uhr

Unbekannte sind Sonntagnachmittag in Weißwasser in eine Kindertagesstätte an der Straße der Jugend eingebrochen, haben den Kühlschrank durchsucht sowie Diebesgut bereitgestellt. Der Einbruch jedoch wurde von Zeugen bemerkt, die die Polizei verständigten. Die Täter entkamen unerkannt. Die Beamten nahmen vor Ort Ermittlungen auf. Ob etwas gestohlen wurde, ist bislang noch nicht bekannt. (pd)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen