1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Der Räuber ist gefangen…

Medieninformation: 259/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 03.05.2016, 2:30 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mercedes mit 125 km/h auf Bautzner Straße gestoppt

Zeit:     02.05.2016, 16.55 Uhr
Ort:      Dresden-Radeberger Vorstadt

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Bautzner Straße wurde gestern ein Mercedes mit 125 km/h gemessen. Der Fahrer (47) stoppte erst, nachdem der Wagen mit der Anhaltekelle kollidiert war.

Beamte des Polizeireviers Dresden-Nord führten gestern Nachmittag auf der Bautzner Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dazu hatten sie die Geschwindigkeiten der stadteinwärts fahrenden Fahrzeuge in Höhe der Wilhelminenstraße gemessen. Kurz vor fünf Uhr fiel dem Messbeamten ein Fahrzeug auf, das augenscheinlich mit hoher Geschwindigkeit unterwegs war. Eine Messung ergab daraufhin eine Geschwindigkeit von 125 km/h. Daraufhin trat ein Beamter auf die Fahrbahn und wollte den Wagen zur Kontrolle stoppen. Der Fahrer reagierte jedoch nicht. In der Folge traf die Kelle, die der Beamte am ausgestreckten Arm hielt, die Frontscheibe. Erst nach der Kollision bremste der Fahrer des C-Klasse Coupe ab.

Die Polizisten leiteten gegen den 47-jährigen Fahrer ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein. (ju)

Computertechnik gestohlen

Zeit:     29.04.2016, 16.00 Uhr bis 02.05.2016, 09.50 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Am vergangenen Wochenende hebelten Unbekannte die Tür zu einem Geschäftshaus an der Pfotenhauerstraße auf. Im Hausflur brachen sie die Tür zu einem Büro auf und durchsuchten die Räume. Letztlich stahlen sie Computertechnik, einen Laptop sowie einen Fernseher im Gesamtwert von etwa 2.000 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

Radio-Navigationsgeräte gestohlen

Zeit:     01.05.2016, 19.00 Uhr bis 02.05.2016, 07.00 Uhr
Ort:      Dresden-Cotta

In der Nacht zum Montag schlugen Unbekannte an einem VW Passat auf der Mobschatzer Straße eine Seitenscheibe ein. Anschließend bauten sie das fest installierte Radio-Navigationsgerät aus und stahlen dieses. Der Wert des Gerätes beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Der Sachschaden wurde mit rund 500 Euro beziffert.

Aus einem Skoda, der auf der Straße Am Lehmberg abgestellt war, hatten Unbekannte ebenfalls das Radio-Navigationsgerät im Wert von etwa 500 Euro gestohlen. Wie die Diebe in das Fahrzeug gelangten ist noch unklar. (ju)

Zurückgelassene Tasche gestohlen

Zeit:     01.05.2016, 17.30 Uhr bis 02.05.2016, 09.00 Uhr
Ort:      Dresden-Kaditz

An der Peschelstraße geriet in der Nacht zum Montag ein VW Golf ins Visier von Autoeinbrechern. Sie zerschlugen eine Seitenscheibe und stahlen vom Rücksitz zwei Taschen mit Unterlagen sowie Büchern. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 300 Euro. Der Sachschaden wurde ebenfalls mit rund 300 Euro angegeben.

Die Polizei rät:
Schaffen Sie keine Gelegenheiten für Diebe!
Lassen Sie keine Wertgegenstände oder Taschen in Ihrem Fahrzeug zurück!
(ju)


Landkreis Meißen

Radfahrer stieß gegen Ford

Zeit:     02.05.2016, 14.00 Uhr
Ort:      Radebeul

Montagnachmittag befuhr ein 14-Jähriger mit seinem Fahrrad die Friedhofstraße in Richtung Serkowitzer Straße. An dieser Kreuzung stieß er mit dem vorfahrtsberechtigten Ford Mondeo (Fahrer 33) zusammen, der in Richtung Wasastraße unterwegs war. Der Jugendliche erlitt beim Zusammenstoß leichte Verletzungen. Am Ford entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. (ju)

Kleintransporter landete im Gleisbett – zwei Personen leicht verletzt

Zeit:     02.05.2016, 08.05 Uhr
Ort:      Radebeul

Gestern Morgen erlitten der Fahrer (59) und die Beifahrerin (50) eines Kleintransporters bei einem Verkehrsunfall auf der Pestalozzistraße leichte Verletzungen.

Der 59-Jährige befuhr mit einem Ford Transit die Pestalozzistraße aus Richtung Meißner Straße. Auf der Kreuzung zur Wasastraße wurde der Transporter von einem wartepflichtigen Lkw Mercedes Atego (Fahrer 39) erfasst, der auf der Wasastraße fahrend die Serkowitzer Straße queren wollte. Der Ford überschlug sich daraufhin und kam im Gleisbett zum Liegen. Der Fordfahrer und seine Beifahrerin wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden summiert sich auf rund 8.000 Euro. (ju)

18-Jähriger unter Drogen und mit Waffen unterwegs

Zeit:     02.05.2016, 23.20 Uhr
Ort:      Großenhain

Auf der Elsterwerdaer Straße führten Polizeibeamte eine Verkehrskontrolle durch. Bei dem 18-jährigen Fahrer eines Ford Fiesta hatten sie den Verdacht, dass der junge Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein durchgeführter Test schlug auf Cannabis an.

Doch damit nicht genug. Bei der Durchsuchung des 18-Jährigen fanden die Beamten zudem eine Schreckschusswaffe mit Patronen sowie ein Einhandmesser. Die Polizisten stellten beide Waffen sicher.

Der 18-Jährige muss sich nun wegen Verstößen gegen das Straßenverkehrsgesetz, das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz verantworten. (tg)

Geschwindigkeitskontrollen auf Bundesstraßen

Zeit:     02.05.2016, 09.00 Uhr bis 20.30 Uhr
Ort:      Grävernitz und Schönfeld

Gestern führten Beamte des Polizeireviers Großenhain Geschwindigkeitskontrollen durch.

Zwischen 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr wurden auf der Meißner Straße in Grävernitz
(B 101) insgesamt 44 Fahrzeuge gemessen. Sechs von ihnen waren zu schnell unterwegs. Den Fahrzeugführern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen.

Zwischen 18.30 und 20.30 Uhr wurden auf der Königsbrücker Straße in Schönfeld
(B 98) insgesamt 20 Fahrzeuge gemessen, von denen sieben Fahrzeugführer zu schnell unterwegs waren. Auch in diesem Fall müssen alle Sieben ein Verwarngeld entrichten. (tg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

29-Jähriger nach Raub in Getränkemarkt in Haft

Zeit:     27.04.2016, gegen 12.00 Uhr
Ort:      Pirna

Pirnaer Kriminalbeamte nahmen am Samstag einen 29-Jährigen fest, der im Verdacht steht, am Mittwoch einen Getränkemarkt an der Dippoldiswalder Straße überfallen zu haben. Er befindet sich zwischenzeitlich in Haft.

Ein Mann hatte Mittwochmittag das Geschäft betreten und die Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht. Dabei griff er in die Kasse und nahm sich Bargeld aus dieser. Anschließend flüchtete der Räuber mit einem Fahrrad in Richtung Dresdner Straße. Die Mitarbeiterin blieb unverletzt (siehe auch Medieninformation 246/2016 der PD Dresden vom 27.04.2016).

Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen hatten Polizeibeamte auch eine nahegelegene Spielothek geprüft. Den Mitarbeitern war zuvor ein Mann aufgefallen, auf den die Beschreibung des Räubers zutraf. Die Auswertung des Überwachungsvideos sowie weitere Zeugenhinweise führten die Ermittler auf die Spur des 29-jährigen Pirnaers.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde ein Haftbefehl gegen den Mann erwirkt. Beamte konnten den Gesuchten schließlich am Samstag in einer Gartenanlage in Pirna festnehmen. Er wurde noch am selben Tag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser setzte den Haftbefehl in Vollzug. Der 29-Jährige wurde in die JVA gebracht. (ju)

Vier Verletzte nach Zusammenstoß auf Kreuzung

Zeit:     03.05.2016, 10.00 Uhr
Ort:      Freital, OT Potschappel

Beim Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Kreuzung Carl-Thieme-Straße/Oberpesterwitzer Straße erlitten am Morgen vier Personen leichte Verletzungen.

Der Fahrer (66) eines Mazda war auf der Oberpesterwitzer Straße in Richtung Pesterwitz unterwegs. Auf der Kreuzung Carl-Thieme-Straße stieß der Mazda mit einem VW Caddy (Fahrer 60) zusammen, der auf der Carl-Thieme-Straße in Richtung Dresdner unterwegs war. Drei Insassen des Mazda (w/64, w/95, m/90) sowie die Beifahrerin des VW erlitten leichte Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 40.000 Euro. (ju)

Transporter erfasste Motorrad beim Zurücksetzen

Zeit:     02.05.2016, 15.25 Uhr
Ort:      Glashütte

Gestern Nachmittag war eine 32-Jährige mit einem Mercedes Sprinter auf der Dresdner Straße in Richtung Schlottwitz unterwegs. Dabei hielt sie kurz nach einer Grundstückseinfahrt an. Als sie anschließend zurücksetzte, erfasste sie eine hinter dem Transporter stehende Honda (Fahrerin 37). Die Motorradfahrerin blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 4.000 Euro. (ju)

13.000 Euro Sachschaden nach Verkehrsunfall

Zeit:     02.05.2016, 15.25 Uhr
Ort:      Glashütte, OT Schlottwitz

13.000 Euro Sachschaden entstanden gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der Müglitztalstraße.

Der Fahrer (63) eines VW Polo war in Richtung Glashütte unterwegs und wollte nach links in ein Grundstück abbiegen. Aufgrund von Gegenverkehr hielt der 63-Jährige zunächst an. Dies erkannte offenbar der Fahrer (61) des hinter ihm fahrenden Opel Vivaro zu spät. Er fuhr auf den Polo auf und schob diesen gegen den entgegenkommenden Skoda Octavia (Fahrer 54). Alle drei Fahrer bleiben unverletzt. (ju)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281