1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßlicher Intensivtäter konnte ermittelt werden

Medieninformation: 249/2016
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 03.05.2016, 2:30 PM Uhr

Chemnitz

 

Stadtzentrum – Fassade beschmiert/Zeugen gesucht

(Gö) Wie der Polizei am Dienstag angezeigt wurde, haben Unbekannte zwischen Freitag (29. April 2016) und Samstag (30. April 2016) ein Gebäude in der Brauhausstraße an drei Seiten mit pinken Farbklecksen beschmiert. Zur Schadenshöhe ist noch nichts bekannt. Wer Wahrnehmungen gemacht hat, die mit der Straftat in Verbindung stehen könnten, oder Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten sich unter Telefon 0371 387-495808 bei der Polizeidirektion Chemnitz zu melden.

OT Grüna – Zwei Verletzte bei Kollision auf Kreuzung

(Gö) Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagmittag, gegen 11.30 Uhr, in der Pleißaer Straße. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Fahrer (67) eines Kleintransporters Mercedes auf der Pleißaer Straße in Richtung Chemnitzer Straße unterwegs. Der 80-jährige Fahrer eines Pkw Mitsubishi fuhr auf derselben Straße in Richtung Am Hexenberg. Im Kreuzungsbereich Pleißaer Straße/Blumenweg/Feenweg kollidierten beide Fahrzeuge miteinander. Der 80-Jährige sowie seine Insassin (78) wurden schwer verletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca.
8 000 Euro geschätzt.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Revierbereich Rochlitz – Mutmaßlicher Intensivtäter konnte ermittelt werden

(Wo) Die Kriminalisten des Polizeireviers Rochlitz haben einen 32-jährigen mutmaßlichen Mehrfachtäter ermitteln können. Dem Mann werden von Januar 2015 bis Februar 2016 mehr als zehn Straftaten zur Last gelegt, die er im Bereich des Polizeirevier Rochlitz begangen hat. So wird er beschuldigt, in ein Einfamilienhaus in Taura und in einen Baucontainer in Penig eingebrochen zu sein. Im Januar 2016 soll er in Burgstädt einen VW Golf gestohlen haben (Medieninformation Nr. 56 vom 28. Januar 2016). Weiterhin kommt er für einen Fahrraddiebstahl in Penig als Tatverdächtiger infrage. Bei seinen Diebstahlshandlungen richtete er einen Gesamtschaden von mehreren zehntausend Euro an. Darüber hinaus werden ihm mehrere Verkehrsdelikte zur Last gelegt. Ebenso wurde gegen ihn wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Die Rochlitzer Polizei hat die Ermittlungen abgeschlossen und die Vorgänge zu weiteren Entscheidung an die Staatsanwaltschaft Chemnitz übergeben. Der 32-Jährige befindet sich aufgrund von anderen Delikten in Haft. Haftbefehl hatte in diesem Fall die Staatsanwaltschaft Zwickau beantragt und das Amtsgericht Zwickau erlassen.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Einbrecher suchten Einkaufscenter heim

(Wo) In der Nacht zum Dienstag haben sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einem Einkaufscenter in der Sonnenstraße verschafft. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster und gelangten so in das Gebäude. Im Inneren durchbrachen sie mehrere Trockenbauwände zu verschiedenen Geschäften. Die Eindringlinge durchsuchten die Läden nach Brauchbarem. Nach einem ersten Überblick haben sie Bargeld gestohlen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bisher nicht bekannt.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Außenspiegel beschädigt/Zeugen gesucht

(Ry) Am 26. April 2016 stellte die Fahrerin (47) eines Citroën ihren Pkw gegen 8.45 Uhr auf der Rudolf-Breitscheid-Straße ab. Als sie gegen 16 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass der linke Außenspiegel des Citroën beschädigt war. Ein Verursacher war bisher nicht auszumachen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall am besagten Tag im genannten Zeitraum beobachtet haben. Wer kann Angaben zum bisher unbekannten, möglicherweise blauen Fahrzeug und/oder dem gesuchten Fahrer machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue unter Telefon 03771 12-0 entgegen.

Lauter-Bernsbach – Transporter kollidierte mit Geländer

(Ry) Ein 33-Jähriger befuhr am Dienstag, gegen 11.15 Uhr, mit einem Renault-Transporter die Straße Brettmühle aus Richtung Aue kommend in Richtung Bahnhofstraße. Etwa 250 Meter vor der Einmündung zur Bahnhofstraße kam der Transporter nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem am Straßenrand befindlichen Geländer. Verletzt wurde dabei niemand. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wurde insgesamt auf ca. 6 000 Euro beziffert.

Revierbereich Stollberg

Thalheim – Zeugen zu Parkplatzrempler gesucht

(Ry) Der Fahrer eines Pkw Citroën stellte am 2. Mai 2016 auf dem REWE-Parkplatz in der Chemnitzer Straße fest, dass ein unbekannter Pkw den Stoßfänger seines Fahrzeugs beschädigt hatte. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Der Unfall ereignete sich an jenem Montag in der Zeit zwischen 11.30 Uhr und 17.30 Uhr. Am Citroën entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. In diesem Zusammenhang fragt die Polizei: Wer kann Angaben zum Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug machen? Hinweisgeber wenden sich bitte unter Telefon 037296 90-0 an die Polizei in Stollberg.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020