1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Werdau: Polizei kommt Graffiti-Sprayer auf die Schliche

Medieninformation: 262/2016
Verantwortlich: Frau Anett Münster, Frau Annabel Windisch
Stand: 04.05.2016, 1:45 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Polizei kommt Graffiti-Sprayer auf die Schliche

Werdau – (am) Im Rahmen der Ermittlungen und mit Unterstützung eines Hinweises durch die Bundespolizei wurde nun der mutmaßliche Graffiti-Sprayer, welcher (siehe Medieninformation 252) an bislang 47 Tatorten seine Tags hinterlassen hatte, überführt. Durch eine jüngst bekannte Personenbeschreibung konnte der 23-jährige Tatverdächtige am Dienstagvormittag am Bahnhof identifiziert werden. Bei der Durchsuchung des Mannes wurde umfangreiches Graffiti-Zubehör sichergestellt. Der 23-Jährige räumte bislang knapp 100 Sachbeschädigungen (Tags) durch Graffiti ein. Er hatte in und um Werdau sowie in Leubnitz Häuserwände, Fahrzeuge, Bauwagen, Trafostationen, Zigarettenautomaten… sowie das Bahnhofsgebäude besprüht. Weitere 68 Tatorte konnten noch im Bereich Zwickau bekannt gemacht werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. Der Tatverdächtige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen aus der Dienststelle entlassen, ein Haftbefehl wurde nicht verhängt. Die Ermittlungen dauern an.
Weitere Hinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Graffiti gesprüht – Zeugen gesucht

Plauen – (am) Auf dem Oelweg haben Unbekannte zwischen Montag und Dienstag an einem Trafohäuschen mehrere Graffiti in schwarzer Farbe angebracht und einen Sachschaden von ca. 300 Euro verursacht.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Geschwindigkeitskontrollen

Plauen, OT Meßbach – (am) Auf der B 173/Hofer Landstraße, in Höhe Einmündung Taltitzer Straße, wurden am Dienstag, in der Zeit von 19 Uhr bis 24 Uhr, Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Insgesamt durchliefen 130 Fahrzeuge die Messstelle. Davon waren 18 Fahrzeugführer, bei erlaubten 50 km/h, zu schnell unterwegs. Schnellstes gemessenes Fahrzeug war ein Audi mit 87 km/h. Dessen Fahrer muss 130 Euro zahlen und erhält einen Punkt in Flensburg.
Rosenbach, OT Unterpirk – (am) Mit der Laserpistole wurden am Dienstag, zwischen 15 Uhr und 16 Uhr, Geschwindigkeitskontrollen auf der Hauptstraße, in Höhe der Bushaltestelle, durchgeführt. Während der einstündigen Kontrolle wurde die Geschwindigkeit von 87 Fahrzeugen gemessen. Davon waren sechs Fahrzeugführer, bei erlaubten 50 km/h, zu schnell unterwegs. Schnellstes Fahrzeug war ein Subaru mit 86 km/h. Dessen Fahrer muss 100 Euro zahlen und erhält einen Punkt in Flensburg. Ein Skoda wurde mit 74 km/h gemessen. Dieser Fahrer muss 80 Euro zahlen und erhält ebenfalls einen Punkt in Flensburg.

Unfallverursacherin unter Alkoholeinfluss

Plauen – (am) Am Dienstagvormittag befuhr eine Polo-Fahrerin (37) die Trockentalstraße in Richtung Dittrichplatz und stieß beim Fahrstreifenwechsel mit einem VW Golf (Fahrer 50) zusammen. Anschließend verließ die 37-Jährige kurzzeitig den Unfallort. Als sie zurück kam, ergab ein bei der 37-Jährigen, durch die hinzu gerufene Polizei, durchgeführter Atemalkoholtest 1,96 Promille. Es erfolgte eine Blutentnahme. Fahrerlaubnis und Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt sowie Anzeige erstattet. Der entstandene Unfallschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro.

Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Pausa, OT Mühltroff – (am) Beim Linksabbiegen stieß am Dienstag, gegen 6 Uhr ein Peugeot-Fahrer (38) mit einer Fahrradfahrerin (59) zusammen, wobei die Frau schwer verletzt wurde. Der 38-Jährige bog von der Neukirchner Straße nach links in die Zeulenrodaer Straße ab und erfasste die 59-Jährige. Sie musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.100 Euro.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Rehbock verursacht Unfall

Lengenfeld – (aw) Am Dienstag, gegen 6 Uhr kam es auf der S 293, kurz vor dem Abzweig Pechtelsgrün, zu einem Unfall, weil ein Rehbock die Fahrbahn überquerte. Sowohl eine in Richtung Lengenfeld fahrende Renault-Fahrerin (29), als auch eine im Gegenverkehr befindliche 45-jährige VW-Fahrerin kollidierten mit dem Tier. Glücklicherweise wurden die beiden Frauen bei dem Unfall nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro.

Unbekannte entwenden Zigarettenautomat

Auerbach – (aw) Zwischen dem 23. April und dem 27. April entwendeten Unbekannte einen Zigarettenautomaten von der Planitzwiese. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Eventuell nutzten die Diebe ein Fahrzeug, um ihr Diebesgut zu transportieren.
Das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550 hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Zeugenhinweise.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

17-Jährige in Auto gelaufen

Zwickau, OT Pölbitz – (am) Am Montagnachmittag kam es auf der Pölbitzer Straße zu einem Unfall, bei dem eine Fußgängerin leicht verletzt wurde. Eine 17-Jährige überquerte Höhe Lidl Markt die Pölbitzer Straße und stieß dabei gegen einen fahrenden Renault Clio. Die Fußgängerin wurde ambulant behandelt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

Rollator gestohlen

Zwickau, OT Neuplanitz – (am) Einer 67-Jährigen wurde aus dem Hausflur eines Wohnblocks auf der Neuplanitzer Straße der Rollator gestohlen. Tatzeit: Sonntag, 21 Uhr bis Montag, 11:30 Uhr. Es handelt sich um einen silbergrauen Rollator mit schwarzen Plastikgriffen, versehen mit Aufklebern der Fa. Treitschke sowie mit einem am Lenker befindlichen, schwarzen Fahrradschloss.
Zeugen werden gebeten sich an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580 zu wenden.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Das Spiel mit dem Feuer…

Werdau – (am) Außer Kontrolle gerieten am Dienstag, gegen 16:30 Uhr die Zündeleien zweier Kinder in einer Lagerhalle am Grünanger. Schnell geriet das entfachte, vorerst kleine Feuer außer Kontrolle und griff auf gelagerte Gegenstände, wie Farben und Lacke, über. Die Freiwillige Feuerwehr war mit 40 Kameraden sowie neun Fahrzeugen im Einsatz. Das Gebäude selbst geriet nicht in Brand (Brandfläche innerhalb ca. vier Quadratmeter). Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Sachbeschädigung in Parkhaus

Lichtenstein – (aw) In einem Parkhaus an der Glauchauer Straße randalierten unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch, indem sie Elektrokabel aus der Wand rissen und eine damit verbundene Lampe beschädigten. Sachschaden: etwa 150 Euro.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Holzbänke demontiert und verbrannt

Limbach-Oberfrohna, OT Pleißa – (aw) In der Nacht zu Mittwoch demontierten Unbekannte an der sogenannten „Skihütte“ auf dem Hohlweg zwei Sitzbänke und verbrannten diese vor Ort. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.
Sachdienliche Hinweise zu den Verursachern erbittet das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Fußgängerin von Pkw angefahren und schwer verletzt

Meerane – (aw) Am Dienstagnachmittag, gegen 15:40 Uhr kam es auf dem Parkplatz des OBI-Marktes auf der Guteborner Allee zu einem Unfall, bei dem eine 89-Jährige schwer verletzt wurde. Beim Ausparken stieß ein 29-Jähriger mit seinem VW aus noch ungeklärter Ursache mit der Fußgängerin zusammen. Sie wurde dabei am Kopf verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Ermittlungen zum Unfall dauern an.
Das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640 erbittet Zeugenhinweise.

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

St. Egidien – (aw) Am Dienstag kam es gegen 17:45 Uhr auf der Glauchauer Straße zu einem Verkehrsunfall, zu dem die Polizei Zeugen sucht. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug war in Richtung Schillerstraße unterwegs und verlor in Höhe Hausgrundstück 33 einen Karton mit Schrauben. Ein nachfolgender VW-Fahrer (32) fuhr über diesen Karton und beschädigte sich dadurch zwei Reifen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.
Das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640 erbittet sachdienliche Hinweise zum Verursacher.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Glauchau, OT Niederlungwitz – (aw) Am Dienstagabend konnten Beamte des Polizeireviers Glauchau einen Mann (45) auf der Mühlenstraße mit seinem VW Golf ohne Fahrerlaubnis stoppen. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten sie fest, dass ihm diese entzogen worden war. Nun muss er mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.


BAB 72 - Autobahnpolizeirevier

Unfall verursacht und geflüchtet

BAB 72 – (am) Aus bislang unbekannter Ursache kam in der Nacht zum Mittwoch ein Renault Megane kurz nach der Anschlussstelle Reichenbach (Richtung Hof) nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr auf die Schutzplanke und blieb schließlich knapp 100 Meter hinter der Planke stehen. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig den Unfallort. An 13 Feldern der Schutzplanke sowie am Pkw entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 4.500 Euro.
Hinweise zum Unfallzeitpunkt und Unfallhergang bitte an die Autobahnpolizei in Reichenbach, Telefon 03765/ 500.

 


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.