1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Peugeot landete nach Verfolgungsfahrt im Graben

Medieninformation: 269/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 09.05.2016, 1:30 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden


Peugeot landete nach Verfolgungsfahrt im Graben

Zeit: 08.05.2016, 00.30 Uhr
Ort: Dresden-Altfranken, -Niederwartha

Nach einer Verfolgungsfahrt nahmen Dresdner Polizeibeamte in der Nacht zum Sonntag zwei Männer (30/31) vorläufig fest.

Einer Streifenwagenbesatzung war auf der Altfrankener Dorfstraße ein Peugeot aufgefallen. Der Fahrer des Kleinwagens wurde aufgefordert zur Kontrolle anzuhalten. Trotz Blaulicht und Sondersignal reagierte der Peugeotfahrer nicht, sondern gab Gas. Durch die Ortlage Roitzsch fuhr er bis Oberwartha. Bereits beim Passieren einer Brücke auf der Unkersdorer Landstraße konnte der Fahrer den Wagen gerade noch auf der Straße halten. Letztlich fuhr der Peugeot auf der Oberwarthaer Straße in einer scharfen Kurve geradeaus und landete im Straßengraben. Die Polizisten, die den Wagen verfolgt hatten, konnten den Fahrer (31) sowie seinen Beifahrer (30) vorläufig festnehmen.

Bereits während der Verfolgung hatte eine Überprüfung ergeben, dass die angebrachten Kennzeichen nicht an den Peugeot 106 gehören. Die genauere Prüfung ergab, dass der Peugeot seit März stillgelegt ist. Der 31-jährige Fahrer ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Augenscheinlich standen auch beide Männer unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Der 31-Jährige hatte zudem ein Cliptütchen mit vermutlich Crystal einstecken. Da er offenbar unter Drogeneinfluss den Peugeot fuhr, veranlassten die Polizisten eine Blutentnahme. Bei dem 30-Jährigen fanden die Beamten mehrere Tütchen mit Anhaftungen.

Zudem wurden im Pkw mehrere Fahrzeugschlüssel sowie Einbruchswerkzeug gefunden.

Die Dresdner Polizei hat die Ermittlungen wegen diverser Verkehrsdelikte gegen den 31-Jährigen aufgenommen. Zudem müssen sich beide wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Desweiteren ist die Herkunft der Fahrzeugschlüssel Gegenstand weiterer Ermittlungen. (ju)


Exhibitionistische Handlung – Geschädigte gesucht

Zeit: 02.04.2016, gegen 01.55 Uhr
Ort: Dresden-Südvorstadt

Anfang April hatte der Fahrer einer Straßenbahn der Linie 11 (Fahrtrichtung Zschertnitz) die Polizei verständigt, da sich ein Mann in der Bahn vor drei Frauen entblößte und sexuelle Handlungen an sich vornahm. Die Frauen verließen daraufhin an der Haltestelle Lennestraße die Bahn. Der Straßenbahnfahrer verständigte die Polizei, welche den Mann (40) noch an der Endhaltestelle feststellte.

Die betroffenen Frauen hatten sich ihrerseits nicht bei der Polizei gemeldet. Zwei hatten blonde lange Haare, die dritte mittellange dunkle Haare.

Die Polizei bittet daher die Frauen, sich zu melden. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei. (ju)


Landkreis Meißen

Unfall auf der BAB 4 – Zeugenaufruf

Zeit: 06.05.2016, 17.55 Uhr
Ort: BAB 4, Eisenach-Dresden

Am vergangenen Freitag war der Fahrer (29) eines Audi A4 auf der Bundesautobahn 4 in Richtung Dresden unterwegs. Zwischen dem Dreieck Nossen und der Anschlussstelle Wilsdruff kam der Mann nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Wildzaun. Der 29-Jährige blieb unverletzt. Der entstandene Schaden beträgt etwa 2.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Sachbeschädigung

Zeit: 08.05.2016, 08.30 Uhr festgestellt
Ort: Coswig

Offenbar in der Nacht zum Sonntag beschädigten Unbekannte ein Bankterminal an der Moritzburger Straße. Die Täter rissen den Monitor des Automaten ab und verursachten dadurch einen Schaden von ca. 2.000 Euro. (ml)

Mülltonnen angebrannt

Zeit: 09.05.2016, 02.15 Uhr
Ort: Radebeul

In der Nacht zum Montag setzten Unbekannte zwei Mülltonnen an der Hellerstraße in Brand. Durch das Feuer wurden eine weitere Tonne sowie ein angrenzendes Garagendach in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden wurde auf ca. 500 Euro geschätzt. (ml)

Motorradfahrerin schwer verletzt

Zeit: 07.05.2016, 16.40 Uhr
Ort: Zeithain

Am Samstag war die Fahrerin (42) einer Kawasaki auf der B 169 in Richtung Nünchritz unterwegs. Dabei kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, verlor die Kontrolle über das Motorrad und stürzte. Die 42-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 4.200 Euro. (ml)
 
Gegen Baum gefahren

Zeit: 07.05.2016, 08.30 Uhr
Ort: Wülknitz

Am Samstag kam der Fahrer (47) eines Mercedes Kleintransporters auf der B 169 zwischen Lichtensee und Neudorf aus ungeklärter Ursache in einer Kurve von der Fahrbahn ab. In der Folge prallte der Transporter gegen einen Baum. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. (ml)

Handy in der Hand und Bierflasche auf der Armatur

Zeit: 07.05.2016, 23.20 Uhr
Ort: Ebersbach

Samstagnacht war ein Streifenteam des Polizeireviers Großenhain auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Naunhof und Marschau unterwegs. Dabei entdeckten sie am Fahrbahnrand einen Mercedes Kleintransporter. Der Mann hinterm Steuer hielt ein Handy in der Hand. Auf dem Armaturenbrett stand eine Flasche Bier.

Als der Fahrer die Polizisten bemerkte, gab er sich alle Mühe davonzukommen. Er startete umgehend den Motor und fuhr eilends von dannen. Die Beamten folgten dem Transporter und konnten ihn wenig später stoppen.

Der Grund des hastigen Starts wurde bei der Kontrolle schnell offenbar. Der 42-jährige Fahrer stand unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab einen Wert von 1,34 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Führerschein des Mannes einbehalten. (ml)

Einbruch in Gartenlaube

Zeit: 06.05.2016 bis 08.05.2016, 10.15 Uhr
Ort: Schönfeld

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in eine Gartenlaube an der Liegaer Straße ein. Die Täter hebelten die Zugangstür der Laube auf und stahlen aus dieser einen Kühlschrank, eine Musikanlage sowie einen Kasten Bier. Der Schaden summiert sich auf rund 600 Euro. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Motorradfahrer schwer verletzt

Zeit: 08.05.2016, gegen 21.20 Uhr
Ort:  Hohnstein

Gestern Abend war der Fahrer (34) einer Suzuki GSX-R 1000 auf der Wartenbergstraße (S 165) zwischen der Hocksteinschänke und Hohnstein unterwegs. Vor einer Kurve verlor er die Kontrolle über sein Motorrad, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke.

Der 34-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 4.300 Euro. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281