1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

BAB 72/Plauen, OT Stöckigt: 48. Fernfahrerstammtisch fand statt

Medieninformation: 273/2016
Verantwortlich: Frau Anett Münster, Herr Oliver Wurdak
Stand: 09.05.2016, 1:45 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

48. Fernfahrerstammtisch fand statt

BAB 72/Plauen, OT Stöckigt – (ow) Am Mittwochabend fand der 48. Fernfahrerstammtisch in der Tank- und Rastanlage „Vogtland-Nord“ statt. 15 Teilnehmer hatten sich eingefunden und ein Vertreter der DEKRA informierte im Rahmen des Themas „Sicher unterwegs mit guten Reifen“ ausgiebig über die Wichtigkeit der Beachtung der vorgeschriebenen Profiltiefen sowie Kennzeichnungen der Reifen hinsichtlich Größe, Witterungseignung, Geschwindigkeitsbereich und Tragfähigkeit. Weiterhin wurden die Erkennung von Reifenschäden und die sich daraus ergebende Erfordernis des Austausches gemäß den gesetzlichen Richtlinien besprochen. Dies ist vor allem im Transportgewerbe wichtig, da die Fahrzeuge dort jährlich tausende von Kilometern zurücklegen müssen und damit das Gefährdungspotential steigt. Denn niemand hört gern die Mitteilungen im Radio, in denen vor Gefahren im Straßenverkehr durch umher liegende Reifenteile gewarnt wird.
Der nächste Stammtisch wird am 6. Juli 2016 durchgeführt werden.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Sachbeschädigung an Pkw

Plauen – (ow) Auf der Schildstraße haben Unbekannte zwischen Sonnabend, 16 Uhr und Sonntag, 11 Uhr an einem roten Citroen C3 die Motorhaube und den Kotflügel beschädigt. Dabei sind Dellen und Lackschäden entstanden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Einbruch in Reifenlager

Rosenbach, OT Mehltheuer – (ow) In der Nacht zum Sonntag drangen auf der Schleizer Straße unbekannte Täter gewaltsam in ein Reifenlager einer Firma ein und entwendeten daraus drei bis vier Radsätze für Pkw im Wert von etwa 900 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 15 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/140.

Reißighaufen brannte

Bad Brambach – (ow) Auf der Fleißner Straße kam es am Sonntag, gegen 20.30 Uhr zum Brand eines Reißighaufens in der Größe von 3 mal 3 Metern, welcher sich in unmittelbarer Nähe eines Kuhstalls befand. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Brambach, Adorf und Bad Elster sowie aus Rohrbach, Raun und Schönberg kamen zum Einsatz und konnten ein Übergreifen des Feuers verhindern. Es entstand kein Sachschaden.

Elf Prozent waren zu schnell

Falkenstein – (ow) Auf der Plauenschen Straße (B 169) führten am Sonntagnachmittag Polizeibeamte eine fünfstündige Geschwindigkeitskontrolle durch. Während dieser Zeit durchfuhren 978 Fahrzeuge die Messstelle in stadtauswärtiger Richtung. Bei erlaubten 50 km/h waren 108 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Schnellster war der Fahrer eines Pkw Audi, welcher mit 94 km/h geblitzt wurde. Er muss nun 200 Euro Bußgeld zahlen, erhält zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot.

Kuhherde auf Fahrbahn

Weischlitz, OT Gutenfürst – (ow) Vermutlich durch Wildtiere aufgeschreckt, haben am Sonntagmorgen, gegen 7.30 Uhr etwa 50 Kühe die Absperrung der Freianlage durchbrochen. Die Herde hatte sich anschließend geteilt und lief im Umkreis von ca. 1 000 Metern zum Teil in Richtung Bahnlinie und BAB 72. Hinzu gerufene Polizeibeamte kreisten die Tiere ein und Verantwortliche des Eigentümers trieben sie zurück in die Stallung am Kandelhof.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Werkzeug von Baustelle gestohlen

Heinsdorfergrund, OT Unterheinsdorf – (ow) Im Zeitraum Mittwochabend bis Montagmorgen haben unbekannte Täter die Baustellte am Kalten Feld heimgesucht. Dort sind sie in zwei Bagger eingedrungen und haben aus diesen das vorhandene Werkzeug im Wert von etwa 700 Euro gestohlen. Ein Sachschaden ist nicht entstanden.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

Dieseldiebe kommen nicht zum Zug

Heinsdorfergrund, OT Unterheinsdorf – (ow) Unbekannte Täter waren zwischen Samstagvormittag und Montagmorgen an und in der Lager-/Fahrzeughalle einer Agrargenossenschaft an der Feldstraße zu Gange. Dabei hatten sie versucht, aus einem abgestellten Mähdrescher Diesel abzuzapfen. Dies scheiterte vermutlich durch ein innenliegendes Sieb. Der angerichtete Sachschaden blieb mit etwa 50 Euro vergleichsweise gering.

Frontscheibe beschädigt

Reichenbach – (ow) In der Zeit von Freitag bis Sonntag beschädigten unbekannte Täter die Frontscheibe eines VW Kleinbusses, welcher auf dem Parkplatz Untere Dunkelgasse stand. Der Schaden beträgt etwa 1.000 Euro.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

Missglücktes Wendemanöver

Auerbach – (ow) Beim Zusammenstoß zweier Fahrzeuge am Montagmorgen ist auf der Oberen Bahnhofstraße Sachschaden von ca. 2.000 Euro entstanden. Ein 21-Jähriger mit seinem VW Golf und ein 42-Jähriger mit einem VW T5 waren gegen 3.40 Uhr stadteinwärts unterwegs, als der Golf-Fahrer in Höhe des Hausgrundstücks 21 wenden wollte. Ob er dazu geblinkt hat, ist derzeit strittig. In der weiteren Folge kam es zumindest zur Kollision des Hecks des Golfes und der Front des T5. Personen wurden nicht verletzt.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

In Restaurant eingebrochen

Zwickau – (am) Einbrecher waren in der Zeit von Samstagabend bis Sonntagvormittag in einem Restaurant auf der Leipziger Straße zugange. Sie brachen die Eingangstür auf und entwendeten Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Fußgänger gefährdet – Zeugen gesucht

Zwickau – (am) Beim Überqueren des Dr.-Friedrich-Rings am Sonntag, gegen 9:25 Uhr wurden zwei Fußgänger durch einen silbernen Mitsubishi gefährdet. Dessen Fahrer steuerte in Höhe Hausnummer 21 sein Auto über die gesamte Fahrbahnbreite bis hin zum linksseitigen Radweg. Die Geschädigten, eine 31-Jährige und ein 39-Jähriger, mussten ausweichen, um nicht vom Fahrzeug erfasst zu werden. Der Mitsubishi-Fahrer fuhr ungeachtet dessen mit überhöhter Geschwindigkeit davon. 
Hinweise zum Fahrzeug bzw. Fahrzeugführer bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Einbruchversuch

Werdau, OT Leubnitz – (am) Unbekannte versuchten in ein Mehrfamilienhaus auf der Straße Am Park einzubrechen, in dem sie an der Hauseingangstür hebelten. Tatzeit: Samstag, 17:45 Uhr bis Sonntag, 9:45 Uhr. Die Einbrecher gelangten nicht in das Haus, verursachten aber einen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Tonnen brannten

Wilkau-Haßlau – (am) Eine Papiertonne und eine Wertstofftonne zündeten Unbekannte an der Anton-Günther-Straße in der Nacht zum Montag, gegen 1:15 Uhr an. Durch die Rußentwicklung wurde das dort befindliche Mehrfamilienhaus verschmutzt, die beiden Tonnen durch den Brand komplett zerstört. Die Freiwillige Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen im Einsatz. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Unfall: Fahrradfahrer verletzten sich

Reinsdorf – (am) Zu einem Unfall, bei welchem drei Radfahrer leicht verletzt wurden, kam es am Sonntag, gegen 15 Uhr im Gewerbegebiet. Ein Audi-Fahrer (78) überholte eine Gruppe von Radfahrern, geriet dabei auf den linken Bordstein, stieß gegen eine Holzbaumstütze und kam nach ca. 20 Metern wieder auf die Fahrbahn, wobei er mit den drei Radfahrern (21, 22, 30 Jahre) zusammenstieß. Diese mussten anschließend ambulant behandelt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf über 11.000 Euro.

Zwei Leichtverletzte und 18.000 Euro Schaden

Werdau – (am) Eine Octavia-Fahrerin (58) beachtete am Sonntagnachmittag an der Kreuzung Ziegelstraße/Alexander-von-Humboldt-Straße einen vorfahrtberechtigten Renault-Fahrer (78) nicht. Die 58-Jährige wollte von der Ziegelstraße nach rechts auf die Alexander-von-Humboldt-Straße auffahren und stieß dort mit dem von links kommenden Renault zusammen. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.

Unfallflucht – 2.500 Euro Schaden

Wilkau-Haßlau – (am) Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Montag, in der Zeit von 6:45 Uhr bis 11 Uhr, einen in Höhe Teichstraße 2 geparkten Mercedes am vorderen, rechten Kotflügel sowie Außenspiegel.
Hinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Renault-Fahrer erhält vier Anzeigen

Meerane – (am) Ohne Fahrerlaubnis, mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug sowie gefälschten Kennzeichen war ein 37-Jähriger am Sonntag, gegen 23:30 Uhr auf der Gerberstraße unterwegs. Bei der Kontrolle durch eine Polizeistreife wurde weiterhin mittels eines Drogenvortests festgestellt, dass der Renault-Fahrer unter dem Einfluss von Drogen steht.

Audi zerkratzt

Hohenstein Ernstthal – (am) Unbekannte zerkratzten in der Zeit von Freitagabend bis Samstagvormittag die linke Fahrzeugseite eines Audi. Das Fahrzeug parkte in Höhe Sonnenstraße 44. Sachschaden: ca. 500 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Graffiti-Schmierereien

Glauchau – (am) Schmierfinken hinterließen in der Zeit von Freitagabend bis Samstagvormittag im Stadtgebiet (Agricolastraße, Ulmenstraße, Siedlerweg) mehrere rosafarbene und grüne Graffiti-Schmierereien an Carports und Mauern. Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 6.000 Euro geschätzt.
Zeugen sowie weitere Geschädigte werden gebeten sich bei der Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640 zu melden.


BAB 72 - Autobahnpolizeirevier

Unfall mit drei beschädigten Fahrzeugen

BAB 72 – (am) Ein Audi-Fahrer geriet am Sonntag, gegen 23:20 Uhr ca. 500 Meter nach der Auffahrt Plauen Ost, Richtung Hof, ins Schleudern, kollidierte mit der Mittelschutzplanke und blieb quer zur Fahrbahn stehen. Ein nachfolgender Transporter-Fahrer konnte seinen VW noch rechtzeitig abbremsen, der allerdings ihm folgende Caddy-Fahrer schaffte dies nicht mehr und schob den Transporter gegen den Audi. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf über 20.000 Euro.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.