1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

„Justin“ Biber wieder zu Besuch in Görlitz?

Verantwortlich: Tobias Sprunk (ts), Petra Kirsch (pk), Petra Denkhoff (pd)
Stand: 11.05.2016, 3:00 PM Uhr

„Justin“ Biber wieder zu Besuch in Görlitz?

 

Bezug: 1. Medieninformation vom 20. April 2016

Görlitz, Reichenbacher Straße
10.05.2016, 21:55 Uhr

Ein ungewöhnlicher Notruf erreichte am Dienstagabend die Polizei in Görlitz. Ein Zeuge hatte im Bereich der Reichenbacher Straße einen Biber beobachtet. Das Tier sollte augenscheinlich verletzt sein. Eine Streife des örtlichen Polizeireviers überprüfte die Mitteilung. Tatsächlich konnten die Polizisten den angeschlagen wirkenden Biber auf einem Parkplatz feststellen. Bevor er flüchten konnte, griffen die Beamten zu. Mit einem Einkaufswagen wurde das Tier vorläufig in „Gewahrsam“ genommen, bevor es in fachkundige Obhut übergeben wurde. Ob es sich bei diesem besonderen nächtlichen Besuch in Görlitz um den gleichen Nager handelte, der sich bereits am 20. April 2016 im Geländer der Görlitzer Altstadtbrücke verfangen hatte und der von Polizisten auf den Namen „Justin“ getauft wurde, blieb unklar. Bleibt zu hoffen, dass der Biber bald wieder gesund und munter ist. (ts)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Garage abgebrannt

Bautzen, OT Oehna
10.05.2016, 20:55 Uhr

Am Dienstagabend ist in Oehna eine Garage abgebrannt. Die Feuerwehr löschte die Flammen. In dem Gebäude lagerten Werkzeuge und Arbeitsgeräte. Der entstandene Schaden wurde auf rund 10.000 Euro geschätzt. Warum das Feuer ausbrach, ist bislang unklar, eine technische Ursache wird jedoch nicht ausgeschlossen. Ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei wird vor Ort seine Untersuchungen führen. (ts)


Trunkenheit im Verkehr

Bautzen, Clara-Zetkin-Straße / Leibnizstraße
10.05.2016, 22:10 Uhr

Bei einer Streifenfahrt am späteren Dienstagabend stellten Polizeibeamte einen VW-Fahrer fest, der während der Fahrt mit seinem Handy telefonierte. Der Pkw wurde angehalten und der 28 jährige Kraftfahrer sollte wegen der Ordnungswidrigkeit zur Rede gestellt werden. Dabei stellten die Beamten jedoch Alkoholgeruch in der Atemluft des VW-Fahrers fest und veranlassten einen Atemalkoholtest. Der erbrachte einen Wert von 1,12 Promille. Nun muss sich der Kraftfahrer nicht nur wegen einer Ordnungswidrigkeit sondern auch wegen einer Trunkenheitsfahrt verantworten. Nach einer Blutentnahme stellten die Polizisten den Führerschein des 28-Jährigen sicher. (pk)


Fahrt unter Drogeneinfluss

Bautzen, Am Ziegelwall
10.05.2016, 18:55 Uhr

Eine 26 Jahre alte Audi-Fahrerin wurde am späten Dienstagnachmittag in Bautzen Am Ziegelwall einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein im Rahmen dieser Kontrolle durchgeführter Drogentest verlief bei ihr positiv auf Amphetamine, so dass im Anschluss daran eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Die Beamten erstatteten Anzeige wegen der Ordnungswidrigkeit. Bei einem erstmaligen Verstoß sieht der Tatbestandskatalog zur Ahndung ein Bußgeld von 500 Euro, einen Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister vor. (pk/ts)


Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Bautzen, Mättigstraße / Weigangstraße
10.05.2016, 08:10 Uhr

Eine 22-jährige Polo-Fahrerin befuhr am Dienstagmorgen die Mättigstraße in Bautzen und übersah dabei offenbar den von rechts auf der Weigangstraße kommenden Opel. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, die danach nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Insgesamt war Sachschaden von rund 10.000 Euro entstanden. (pk)

 

Fahrradfahrer bei Unfall verletzt - Zeugen gesucht

Haselbachtal, OT Gersdorf, Obergersdorfer Straße
05.05.2016; 20:45 Uhr

Bereits am Abend des 5. Mai 2016 wurde ein Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall in Gersdorf verletzt. Der 48-jährige Radler war auf der Obergersdorfer Straße unterwegs und wollte nach links auf die Weißbacher Straße abbiegen. Auf der Kreuzung soll es nach seinen Angaben zu einem leichten Zusammenstoß mit einem bislang unbekannten Pkw gekommen sein. Dabei stürzte der Radfahrer und zog sich schwere Verletzungen zu. Das Auto verschwand in unbekannte Richtung. Der 48-Jährige verständigte seine Ehefrau, die ihn in ein Krankenhaus brachte. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

Die Polizei wurde erst später am Abend über den Vorfall informiert und leitete ein Ermittlungsverfahren zum Verdacht der Unfallflucht ein. Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder Angaben zu dem beteiligten Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz (Telefon 03578 352-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)


Motorradfahrer schwer verletzt

Haselbachtal, OT Bischheim, Hauptstraße
11.05.2016, 06:20 Uhr

Ein Motorradfahrer wurde am Mittwochmorgen bei einem Unfall in Bischheim verletzt. Ein 33-Jähriger wollte mit seinem VW Passat von einem Grundstück auf die Hauptstraße auffahren. Dabei übersah er offenbar das herannahende Motorrad der Marke Dealim. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, dabei zog sich der 57-jährige Kraftrad-Fahrer schwere Verletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wurde mit rund 5.000 Euro beziffert. Der Unfalldienst war zur Unfallaufnahme im Einsatz. Die Verkehrspolizei ermittelt. (ts)


Mit Luftgewehr auf Taube geschossen

Haselbachtal, OT Bischheim
10.05.2016, 19:00 Uhr

In Bischheim schoss ein 65-jähriger Mann mit seinem Luftgewehr auf eine Taube. Die Taube fiel tot in das Grundstück des Nachbarn, der dann die Polizei verständigte. Der 65-Jährige räumte die Tat gegenüber den Polizeibeamten ein. Das Luftgewehr samt Munition wurde sichergestellt und gegen den Mann ein Strafverfahren nach dem Tierschutzgesetz eingeleitet. (pk)


Pistolenfund in abgelassenem Teich

Schwepnitz, Radweg Richtung Grüngräbchen
10.05.2016, 19:30 Uhr

Bei einer Radwanderung von Schwepnitz in Richtung Grüngräbchen fanden Kinder in einem abgelassenen Teich eine Pistole. Die Polizei wurde alarmiert und untersuchte den Fund. Dabei stellten die Beamten fest, dass es sich bei dem Fundstück um eine Schreckschusswaffe handelte. Diese wurde durch die Polizeibeamten sichergestellt. (pk)


Diesel gestohlen

Elsterheide, OT Neuwiese-Bergen, Alte Berliner Straße / Geierswalder Straße
Spreetal, OT Burgneudorf, Spreetaler Weg
09.05.2016, 18:15 Uhr - 10.05.2016, 07:00 Uhr

Dieseldiebe waren in der Nacht zum Dienstag in den Gemeinden Elsterheide und Spreetal unterwegs. In Neuwiese-Bergen entwendeten die Unbekannten im Bereich Alte Berliner Straße / Geierswalder Straße aus zwei Baggern etwa 300 Liter Diesel. Auch aus zwei Raupenbaggern im Bereich des Spreetaler Wegs in Burgneudorf verschwanden circa 450 Liter Dieselkraftstoff. Der Stehlschaden beträgt in beiden Fällen insgesamt etwa 750 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Fensterscheiben beschädigt

Hoyerswerda, Dillinger Straße
10.05.2016, 07:50 Uhr

Ein Bewohner einer Unterkunft für Asylbewerber an der Dillinger Straße in Hoyerswerda hat am Dienstagmorgen in seinem Zimmer randaliert. Dabei wurde mindestens eine Fensterscheibe beschädigt. Was den 30-Jährigen so wütend machte, ist unklar. Beim Eintreffen der Beamten des örtlichen Polizeireviers hatte sich der Mann bereits wieder beruhigt. Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen Sachbeschädigung. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (ts)


Radfahrer bei Unfall verletzt

Hoyerswerda, OT Bröthen-Michalken, Dresdener Straße
10.05.2016, 17:50 Uhr

Ein 62-Jähriger ist am Dienstagabend in Bröthen-Michalken mit seinem Skoda von einem Grundstück gekommen und dabei mit einem Radfahrer kollidiert. Der 47-jährige Zweiradfahrer soll nach ersten Erkenntnissen entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf dem Gehweg gefahren sein. Durch den Zusammenstoß wurde der Radfahrer schwer verletzt. Er musste zur medizinischen Versorgung in eine Klinik gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt rund 250 Euro. (pd)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Kraftradfahrer verletzt - Zeugen gesucht

Görlitz, Siebenbörner
04.05.2016, 15:15 Uhr

Der Fahrer eines Kleinkraftrades wurde am Nachmittag des 4. Mai 2016 bei einem Unfall in Görlitz verletzt. Der 17-Jährige war mit seiner Honda vom Siebenbörner in Richtung Stadtgraben unterwegs, als ihm kurz vor der Eisenbahnbrücke mittig auf der Fahrbahn ein weißer VW T5 mit Firmenaufschrift entgegen kam. Um eine Kollision zu vermeiden bremste der Honda-Fahrer scharf ab, kam jedoch zu Fall, ohne dabei mit dem Transporter zusammen zu stoßen. Der Fahrer des T5 soll anschließend kurz ausgestiegen sein und dabei geholfen haben, das Kleinkraftrad aufzuheben. Anschließend setzte sich der Mann nach einer kurzen Unterhaltung wieder in seinen VW und fuhr davon. Der 17-Jährige zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zum beteiligten VW beziehungsweise dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich zu melden. Insbesondere die Beobachtungen von zwei Pkw-Fahrern, die auf Grund des Unfalls kurzzeitig anhalten mussten, sind für die weiteren Ermittlungen relevant. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz (Telefon 03581 650-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)


Versuchter Einbruch in Pkw

Görlitz, Konsulstraße
10.05.2016, 16:00 Uhr - 18:15 Uhr

Als am Dienstagnachmittag ein Volvo ordnungsgemäß an der Görlitzer Konsulstraße abgestellt war, wollten Unbekannte vermutlich in das Fahrzeug eindringen. Während der reichlich zwei Stunden Abwesenheit des Kfz-Besitzers hatte jemand versucht, eine Scheibe zu zerstören. Das war misslungen, jedoch blieb ein Schaden von rund 500 Euro zurück. (pk)


Radfahrer mit Alkohol im Blut gestürzt

Horka, Am Güterbahnhof
10.05.2016, 21:20 Uhr

Am Dienstagabend war ein 41-jähriger Radfahrer auf der Straße Am Güterbahnhof in Horka unterwegs. Er stürzte und verletzte sich schwer. Rettungsdienst und Polizei wurden alarmiert und eilten zur Unfallstelle. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Radfahrer unter Einwirkung von Alkohol stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,98 Promille. Die medizinische Versorgung des Radlers erfolgte stationär. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, die Polizisten erstatteten Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr. (pk)

 

Frau aus dem Bus geschubst

Görlitz, Emmerichstraße
03.05.2016, 17:30 Uhr - 17:45 Uhr

Die Kriminalpolizei der Görlitzer Reviers ermittelt wegen einer Körperverletzung an einer 52-jährigen, gehbehinderten Frau.

Bereits am Dienstagnachmittag vergangener Woche, zwischen 17:30 Uhr und 17:45 Uhr, war die 52-Jährige mit ihrem Rollator beim Verlassen der Buslinie B an der Haltestelle Emmerichstraße geschubst worden. Die gehbehinderte Frau wollte aussteigen und ist dabei von einer Gruppe Jugendlicher von hinten bedrängt und gestoßen worden. Sie stürzte aus dem Bus und zog sich dabei Verletzungen im Gesicht zu. Zunächst rappelte sie sich alleine wieder auf und begab sich nach Hause. Dort rief ihr Ehemann den Rettungswagen. Die Verletzungen der 52-Jährigen mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Nachdem die Ursache der Verletzungen bekannt wurde, übernahm die Polizei Ermittlungen zum Hergang und zu den Tatverdächtigen. Jetzt werden Zeugen gesucht. Wer hat möglicherweise das Stürzen der Frau beobachtet? Wer kann Angaben zum Geschehen an der Haltestelle Emmerichstraße am Nachmittag des 3. Mai oder zu den Jugendlichen machen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter Telefon 03581 650 0 entgegen. (pk)


Räder gestohlen

Zittau, Friesenstraße
12.02.2016 - 10.05.2016

Diebe stahlen aus einer Garage an der Friesenstraße in Zittau einen Komplettsatz Leichtmetall-Räder. Noch ist unklar, wann die Tat geschah. Vor drei Monaten wurden die Räder letztmalig in der Garage gesichtet. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf zirka 400 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pk)


Moped-Fahrer stürzt und verletzt sich leicht

Olbersdorf, Kaltensteinweg
10.05.2016, 09:30 Uhr

Ein 74-jähriger Toyota-Fahrer wollte am Dienstagvormittag in Olbersdorf vom Kaltensteinweg auf die vorfahrtberechtigte Entlastungsstraße auffahren und nach links in Richtung Zittau abbiegen. Dabei missachtete er offenbar die Vorfahrt eines Moped-Fahrers. Der 19-Jährige musste ausweichen und stürzte dabei. Zu einer Berührung der Fahrzeuge kam es nicht. Durch den Sturz verletzte sich der Moped-Fahrer leicht. Er begab sich nach der Unfallaufnahme in medizinische Behandlung. Das Zweirad war nicht mehr fahrbereit und wurde durch eine Abschleppfirma abtransportiert. (pk/ts)


Radler verletzt

Zittau, Dresdner Straße
10.05.2016, 12:30 Uhr

Zu einem Unfall zwischen Pkw und Fahrradfahrer kam es am Dienstagmittag auf der Kreuzung Freudenhöhe in Zittau. Die Vorfahrt auf den sich kreuzenden Straßen ist durch eine Ampelanlage geregelt. Vermutlich fuhr der 41-jährige Radfahrer bei Rot in den Kreuzungsbereich ein, wo es zur Kollision mit dem VW Jetta kam. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von rund 3.000 Euro. Der Fahrradfahrer wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. (pk)


Kupferkabel gestohlen

Weißkeißel, OT Haide, Tagebaugelände
04.05.2016, 00:00 Uhr - 10.05.2016, 08:30 Uhr

Unbekannte haben innerhalb der vergangenen Woche etwa 50 Meter Kupferkabel vom Gelände eines Tagebaus in Haide entwendet. Der Stehlschaden wurde auf rund 1.500 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Opel trifft auf Renault

Weißwasser, Berliner Straße
10.05.2016, 13:25 Uhr

Der 53-jährige Fahrer eines Opel Vectra ist am Dienstag auf der Berliner Straße in Weißwasser auf einen vorausfahrenden Renault Clio (Fahrer 64)  gefahren, als dieser verkehrsbedingt in Höhe Kreuzung Karl-Liebknecht-Straße abbremste. An beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden von insgesamt rund 1.500 Euro. (pd)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen