1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Schule – Tresor aufgefunden

Medieninformation: 276/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 11.05.2016, 1:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Schule – Tresor aufgefunden


Der bei einem Einbruch in eine Schule am Berthelsdorfer Weg gestohlene Tresor (siehe Medieninformation Nr. 265/16 vom 06.05.2016) ist aufgefunden und sichergestellt worden.

Kriminalisten fanden den aufgebrochenen Geldschrank in einem Gebüsch auf einem benachbarten Grundstück der Schule. Aus dem Safe wurden offenbar  Fahrkarten und Bargeld in bislang unbekannter Höhe entwendet.

Die Kriminalpolizei ermittelt. (ml)

Raub

Zeit:       10.05.2016, gegen 20.30 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Gestern Abend sind zwei Männer (25, 31) von drei Unbekannten geschlagen und beraubt worden.

Die beiden Männer wurden von den Unbekannten auf dem Postplatz angesprochen. Kurz darauf schlugen die Täter auf die Geschädigten ein und raubten dem Jüngeren eine Halskette. Danach flüchtete das Trio in unbekannte Richtung. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Raubes. (ml)

14-Jähriger beraubt

Zeit:       10.05.2016, gegen 23.00 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

In der vergangenen Nacht ist ein 14-Jähriger von drei Unbekannten beraubt worden.

Das Trio sprach den Jugendlichen auf der Trachenberger Straße an, schlug auf ihn ein und forderte die Herausgabe seine Wertsachen. Daraufhin übergab er ein Handy, ein Tablet-PC sowie etwas Bargeld. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Der 14-Jährige erlitt leichte Verletzungen.
Die Kriminalpolizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung. (ml)

Renitenter Ladendieb

Zeit:       10.05.2016, 15.50 Uhr
Ort:        Dresden-Rähnitz

Gestern Nachmittag nahmen Dresdner Polizeibeamte einen renitenten Ladendieb (31) vorläufig fest.

Der Mann hatte mehrere Sägeblätter in einem Markt an der Rähnitzer Allee gestohlen. Ein Ladendetektiv hatte den Vorfall jedoch beobachtet und stellte den Langfinger zur Rede. Kurz darauf kam es zu einem Handgemenge. Letztlich konnte der Dieb überwältigt und bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten festgehalten werden.

Gegen den 31-Jährigen wird nun wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. (ml)


Landkreis Meißen

Einbruch in Friseursalon

Zeit:       09.05.2016, 10.00 Uhr bis 10.05.2016, 09.45 Uhr
Ort:        Coswig

Unbekannte hebelten ein Fenster eines Friseursalons an der Robert-Koch-Straße auf und verschafften sich Zutritt ins Innere. In der Folge durchsuchten sie das Geschäft und stahlen 50 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bezifferbar. (ir)

Radfahrer bei Unfall verletzt - Zeugen gesucht

Zeit:       27.04.2016, 18.30 Uhr
Ort:        Nünchritz

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall Ende April auf der Glaubitzer Straße in Höhe des Edeka-Marktes, bei dem ein Fahrradfahrer (63) verletzt wurde.

Wie gestern bekannt wurde, war der 63-Jährige mit seinem Fahrrad auf der Glaubitzer Straße unterwegs, als er am Edeka-Markt mit einem Fahrradfahrer zusammenstieß. Der 63-Jährige stürzte und musste ärztlich versorgt werden. Der andere Radler, ein Junge, fuhr anschließend weiter, ohne seine Daten zu hinterlassen.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem beteiligten Fahrradfahrer machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Riesa oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge


Drei Autos in Unfall verwickelt

Zeit:       10.05.2016, 07.00 Uhr
Ort:        Bannewitz, OT Hänichen

Ein 59-Jähriger befuhr mit einem Mercedes Benz die Dresdner Straße (B 170). In Höhe der Kreuzung Bruno-Philipp-Straße bemerkte er einen vor ihm verkehrsbedingt haltenden Skoda (Fahrer 40) zu spät und fuhr auf diesen auf. In der Folge wurde der Skoda auf einen davor stehenden VW (Fahrer 44) geschoben. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an den drei Wagen beläuft sich insgesamt auf rund 6.000 Euro. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281