1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brand im Wohnhaus

Medieninformation: 277/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 12.05.2016, 10:30 AM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Brand im Wohnhaus

Zeit:     11.05.2016, gegen 19.10 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Gestern Abend kam es in einem Mehrfamilienhaus am Wölfnitzer Ring zu einem Brand.

Nach ersten Erkenntnissen setzten Unbekannte einen Fußabstreicher im Treppenhaus in Brand. Verletzt wurde niemand. Schadensangaben liegen nicht vor. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (ml)

Matratze angezündet

Zeit:     12.05.016, 01.15 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

In der vergangenen Nacht setzten Unbekannte eine Matratze in Brand, die an einer Hauswand an der Hechtstraße lehnte. Durch das Feuer entstand leichter Schaden an der Fassade des Gebäudes. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ml)

Werkzeuge aus Kleintransporter gestohlen

Zeit:     11.05.2016, 03.10 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

In der Nacht zum Mittwoch schlugen Unbekannte die Heckscheibe an einem Ford Transit ein, der auf der Großenhainer Straße stand. Anschließend stahlen sie aus dem Fond des Transporters einen Akkuschrauber mit Ladegerät und Zubehör sowie weitere Kleinwerkzeuge im Gesamtwert von rund 2.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 200 Euro. (ju)

Bargeld aus Parkscheinautomat gestohlen

Zeit:     11.05.2016, 07.45 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Unbekannte öffneten gewaltsam den Münzbehälter eines Parkscheinautomaten am Freiberger Platz und stahlen aus diesem das Bargeld. Einer ersten Einschätzung nach wurden rund 900 Euro gestohlen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 600 Euro. (ju)

Einbruch in Praxis

Zeit:     10.05.2016, 15.30 Uhr bis 11.05.2016, 07.10 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

An der Robert-Koch-Straße hebelten Unbekannte die Tür zu einer Praxis auf und durchsuchten anschließend die Räume. Nach einer ersten Einschätzung stahlen sie eine Dose mit etwa 200 Euro Bargeld. Angaben zur Sachschadenshöhe liegen noch nicht vor. (ju)


Landkreis Meißen

Einbruch in Werkstatt

Zeit:     10.05.2016, 18.20 Uhr bis 11.05.2016, 07.15 Uhr
Ort:      Meißen

Unbekannte zerschlugen an einem Gebäude an der Cöllner Straße eine Fensterscheibe und stiegen anschließend in die Räume einer Werkstatt ein. Sie durchsuchten das Innere und stahlen eine Geldkassette mit mehreren hundert Euro Bargeld. (ir)

Motorrad gestohlen

Zeit:     10.05.2016, 23.00 Uhr bis 11.05.2016, 07.30 Uhr
Ort:      Radeburg

Auf eine rot-weiße Yamaha XJ 600, Baujahr 1984, hatten es Diebe vergangene Nacht an der Eichenstraße abgesehen. Sie verschafften sich auf bislang unbekannte Art und Weise Zugang zu einer Garage und stahlen das darin abgestellte Motorrad. (ir)

Rechte Schmierereien

Zeit:     11.05.2016, 09.15 Uhr festgestellt
Ort:      Großenhain

Unbekannte sprühten mit grüner Farbe ein rund 30x20 cm großes Hakenkreuz an die Dachinnenseite eines Kletterhochstandes am Spielplatz am Stadtbad. Der entstandene Schaden ist nicht beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Eiscafé

Zeit:     11.05.2016, 12.00 Uhr polizeibekannt
Ort:      Dippoldiswalde, OT Malter

Unbekannte sind in ein Café an der Straße Am Zeltplatz eingebrochen. Die Täter stiegen durch ein Fenster in die Räume eine und stahlen aus der Kasse eine derzeit unbekannte Summe Bargeld. (ir)

Wildunfall

Zeit:     11.05.2016, 05.10 Uhr
Ort:      Stolpen, OT Rennersdorf-Neudörfel

Der Fahrer (50) eines VW war auf der Verbindungsstraße zwischen Rennersdorf und Stolpen unterwegs, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn lief. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem das Tier starb. Am Auto entstand ein Schaden von ca. 4.000 Euro. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281