1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Leichnam in Elbe gefunden – Identität geklärt

Medieninformation: 278/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 12.05.2016, 1:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Leichnam in Elbe gefunden – Identität geklärt

Die Identität des Leichnams, der am 1. Mai in der Elbe entdeckt worden war, ist geklärt (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 265/16 vom 02.05.2016). Es handelt sich um einen 67-Jährigen aus Dresden.

Weitere Untersuchungen ergaben, dass dies der Mann ist, der sich am 25. April vom Blauen Wunder in die Elbe gestürzt hat (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 238/16 vom 25.04.2016).

Den Ermittlungen zufolge handelte der Mann in suizidaler Absicht. Ein Straftatverdacht ergibt sich nicht. (ml)

Polizeieinsatz in der Dresdner Innenstadt

Zeit:     12.05.2016, 14.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Die Dresdner Polizei führte gestern zum wiederholten Mal einen Einsatz im Umfeld des Wiener Platzes zur Bekämpfung der Straßenkriminalität, insbesondere der Betäubungsmittelkriminalität durch.

Dabei wurden gestern insgesamt 17 Personen kontrolliert. Bei sieben Männern im Alter von 20 bis 42 Jahren wurden Betäubungsmittel sichergestellt. Gegen die aus Tunesien, Libyen und dem Libanon stammenden Männer wurden Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Zudem wurden in einem Versteck 20 Haschischstangen mit einem Gewicht von rund 25 Gramm sichergestellt.

Insgesamt waren 45 Beamte im Einsatz. Die Dresdner Polizei wird die Kontrollen fortführen. (ju)

Brand in der Dresdner Heide – Zeugenaufruf

Zeit:     11.05.2016, gegen 15.50 Uhr
Ort:      Dresden-Dresdner Heide

Gestern Nachmittag kam es in der Dresdner Heide zu einem Brand. Schätzungsweise 2.000 Quadratmeter Unterholz standen in Flammen. Die Feuerwehr löschte den Brand. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Brand gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)


Landkreis Meißen

Einbruch in Firma

Zeit:     09.05.2016, 13.00 Uhr bis 11.05.2016, 11.30 Uhr
Ort:      Radebeul

Unbekannte hebelten ein Fenster einer Firma an der Bahnhofstraße auf und stiegen in das Gebäude ein. Anschließend durchsuchten sie die Räume und stahlen eine Geldbörse mit ca. 300 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht beziffert. (ir)

Junge von Auto erfasst

Zeit:     11.05.2016, 07.10 Uhr
Ort:      Coswig

Am Mittwochmorgen befuhr ein Opel Astra die Kirchstraße und wollte an der Kreuzung Kirchstraße/Dresdner Straße nach rechts abbiegen. Dabei erfasste die Fahrerin (45) einen auf dem Radweg befindlichen 12-jährigen Fahrradfahrer. Der Junge stürzte und verletzte sich dabei leicht. (ir)

VW landete im Graben - Zeugen gesucht

Zeit:     11.05.2016, 13.40 Uhr
Ort:      Nossen

Am Mittwochnachmittag war eine 29-Jährige mit einem VW Golf auf der Freiberger Straße (B 101) unterwegs, als ihr in ihrer Fahrspur ein Lkw mit Sattelauflieger entgegenkam. Um eine Kollision zu verhindern, wich die Frau nach rechts aus und landete in einem Straßengraben. Der Lkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Freiberg fort.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Lkw oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Meißen oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)

Bargeld geraubt - Tatverdächtiger gestellt

Zeit:     11.05.2016, 13.10 Uhr
Ort:      Riesa

Riesaer Polizisten nahmen am gestrigen Mittag einen Mann (25) fest, der zuvor aus einer Bäckerei an der Grenzstraße Bargeld geraubt hatte.

Ein zunächst Unbekannter hatte die Bäckereifiliale betreten und eine Verkäuferin mit einem Messer bedroht. Anschließend nahm er sich rund 150 Euro Bargeld aus der Kasse. Als zwei Kunden der Mitarbeiterin zu Hilfe kamen, flüchtete der Räuber.

Nach einem Zeugenhinweis und der vorliegenden Täterbeschreibung konnte schließlich der 25-Jährige in der näheren Umgebung ausfindig gemacht werden. Die Polizisten nahmen den aus Riesa stammenden Mann vorläufig fest. Er stand unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)

Zwei Sachbeschädigungen

Zeit:     10.05.2016, 22.00 Uhr bis 11.05.2016, 08.00 Uhr
Ort:      Schönfeld, OT Linz

In der Nacht zum Mittwoch zerstörten Unbekannte einen Bewegungsmelder an einem Wohnhaus an der Dorfstraße. Der entstandene Schaden beträgt rund 100 Euro.

Zeit:     11.05.2016, 02.30 Uhr bis 05.30 Uhr
Ort:      Lampertswalde, OT Schönborn

Unbekannte begaben sich auf ein Grundstück an der Dorfstraße und rissen auch dort einen Bewegungsmelder ab. Der Schaden beträgt etwa 100 Euro. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Vier Verletzte bei Unfall

Zeit:     11.05.2016, 13.00 Uhr
Ort:      Heidenau

Vier Leichtverletzte sowie rund 21.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Auffahrunfalls am gestrigen Mittag auf der Hauptstraße (S 172).

Ein 34-Jähriger war mit einem VW T4 auf der S 172 unterwegs, als er in Höhe
Martin-Luther-Straße einen vor ihm verkehrsbedingt haltenden Toyota (Fahrer 79) zu spät bemerkte und auf den Wagen auffuhr. In der Folge wurde der Toyota auf einen BMW (Fahrerin 29) geschoben. Bei der Kollision wurden die drei Fahrer sowie eine Insassin (68) im Toyota verletzt und mussten ärztlich versorgt werden. (ir)

Senior bestohlen- Zeugen gesucht

Zeit:     03.05.2016, 09.30 Uhr bis 11.40 Uhr
Ort:      Freital, OT Zauckerode

Ein 86-jähriger Freitaler erhielt am vergangenen Dienstag Besuch von einer unbekannten Frau, die sich als neue Pflegedienstmitarbeiterin vorstellte. Unter dem Vorwand neue Kleidungsstücke mitgebracht zu haben, ließ sie der Senior in die Wohnung. Kurz darauf sprach die Frau von einem Versehen, sie hätte angeblich nur Damenkleidung dabei und verabschiedete sich.

Später musste der 86-Jährige feststellen, dass 400 Euro aus seinem Portmonee fehlten. Offenbar hat die Frau einen unbeobachteten Moment genutzt und das Geld gestohlen.

Die Täterin wurde als ca. 40 bis 50 Jahre alt und korpulent beschrieben. Sie hatte halblange Haare, trug eine Brille und sprach akzentfrei deutsch.

Die Polizei ermittel in dem Fall und sucht weitere Senioren, bei denen die Frau mit dieser Masche vorstellig wurde.

Hinweise nehmen das Polizeirevier Dippoldiswalde oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281