1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Während sie schlief/Baugeräte entwendet/Jugendliche schwer verletzt im Krankenhaus

Verantwortlich: Maria Braunsdorf, Birgit Höhn, Alexander Bertram
Stand: 12.05.2016, 3:38 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Während sie schlief         

Ort: Leipzig; OT Altlindenau
Zeit: 11.05.2016, 05:15 Uhr

Während die Mieterin (44) im Wohnzimmer schlief, drückte ein Unbekannter das angekippte Küchenfenster im Hochparterre auf und kletterte in die Wohnung. Dann durchsuchte er sämtlichen Zimmer, wobei er die 44-Jährige weckte. Die Frau sah noch, wie der Dieb ihre Handtasche nahm, bevor er durch die Wohnungs- sowie Hauseingangstür aus dem Haus flüchtete. Die Frau öffnete sofort das Wohnzimmerfenster und schrie dem Langfinger nach, ihr die Handtasche zu lassen. Doch der Unbekannte rannte geradewegs zur Demmeringstraße und verschwand aus ihrem Sichtfeld. Sofort erstattete die 44-Jährige Anzeige bei der Polizei und beschrieb den Dieb folgendermaßen: Klein, 160 - 170 cm groß, blonde, kurze Haare, trug eine schwarze Jacke, schwarze Schuhe und eine Armihose. Außerdem erzählte sie, dass der Dieb  Reisepass, Portemonnaie mit EC-Karte, Prepaid-Kreditkarte, einen vierstelligen Geldbetrag, Wohnungsschlüssel, zwei Smartphones und einen Laptop erbeutete. Nun ermittelt die Polizei wegen Wohnungseinbruchsdiebstahl. (MB)

Landkreis Leipzig

Baugeräte entwendet          

Ort: Markranstädt; OT Kulkwitz, Gewerbeviertel
Zeit: 10.05.2016, 20:30 Uhr - 11.05.2016, 06:30 Uhr
 
In der Nacht zum Mittwoch kletterten Unbekannte über den Zaun einer Firma im Gewerbegebiet Kulkwitz. Dort hebelten sie die Tür einer Lagerhalle auf und drangen in das Objekt ein. Aus der Halle entwendeten sie mehrere preisintensive Geräte, wie Rotationslaser und Industriestaubsauger. Der Schaden liegt wenigstens im vierstelligen Bereich. (Ber)

Schuppenbrand                      

Ort: Rötha, Bahnhofstr.
Zeit: 11.05.2016, gegen 01:21 Uhr (polizeibekannt)

Die Flammen hatten sich in dem 4 x 6 Meter großen Schuppen des 67-jährigen Besitzers bereits ausgebreitet, als die Freiwilligen Feuerwehren aus den umliegenden Ortschaften mit ihrem Löschangriff begannen. Sie mussten das verschlossene Gartentor und die Eingangstür zum gemauerten Gartenhäuschen, welches in einem großen Gartengrundstück eingebettet lag, aufbrechen. Dann löschten sie und bewahrten damit eine direkt angrenzende Garage vor Schäden. Nach Abschluss der Löschmaßnahmen stellten die Einsatzkräfte fest, dass in dem Häuschen Kaminholz lagerte. Nun ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. (MB)

Landkreis Nordsachsen

Schneller Pkw-Einbruch                     

Ort: Taucha, Am Volksgut
Zeit: 11.05.2016, 19:15 Uhr - 19:35 Uhr

In den Mittwochabendstunden stellte die 48-jährige Eigentümerin eines VW Touran ihren Pkw am Volksgut ab. Nur kurz wollte sie ihr Fahrzeug verlassen, wähnte daher ihre Handtasche, hinter dem Fahrersitz unter ihrer Jacke versteckt, sicher. Weit gefehlt, wie sie nur wenige Minuten später feststellen musste. Als sie wiederkehrte, war das hintere linke Fenster eingeschlagen und von der Handtasche fehlte jede Spur. In der Handtasche waren die Geldbörse mit Bargeld im unteren dreistelligen Bereich, Geldkarten und Ausweisdokumente. Die Polizei ermittelt. (Ber)
 
Pyrotechnik explodierte in Belgern                             

Ort: Belgern, Heinrich-Heine-Straße
Zeit: 11.05.2016, 23:20

Zu einer regelrechten Explosion kam es in der Nacht zum Donnerstag in Belgern. Eine unbekannte Person hatte einen unbekannten pyrotechnischen Gegenstand auf den Balkon eines Mehrfamilienhauses geworfen. Dort gingen durch die Detonationswirkung Blumenkästen und ein Fensterrahmen zu Bruch. Der unbekannte selbsternannte Pyrotechniker zündete noch mehrere Knaller in der unmittelbaren Umgebung, ohne weiteren Schaden anzurichten. Zum Täter ist noch nichts bekannt. Er soll aber männlich gewesen sein und einen weißen Pullover getragen haben. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalaußenstelle Torgau, Husarenpark 21, 04860 Torgau, Tel. (03421) 756-325 oder sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (Ber)

Geschäftsverluste                      

Ort: Dahlen
Zeit: 10.05.2016, 17:00 Uhr – 11.05.2016, 08:45 Uhr

Einen herben Verlust erlitt ein 33-Jähriger, als Unbekannte in sein Versicherungsbüro einbrachen und neben den in den Räumen aufbewahrtes Bargeld und Briefmarken auch die komplette Computertechnik abtransportierten. Als er morgens ins Büro kam, offenbarte sich der Diebstahl, wodurch dem 33-Jährigen ein Schaden von ca. 10.000 Euro entstand. Nun ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Jugendliche schwer verletzt im Krankenhaus - Zeugenaufruf m. d. B. u. V.
 
Ort: Leipzig-Sellerhausen, Riesaer Straße/Theodor-Heuss-Straße
Zeit: 11.05.2016, gegen 06:45 Uhr

Eine Fußgängerin (15) stieg an der Haltestelle Theodor-Heuss-Straße, gegenüber der Einmündung Am Röschenhof, aus dem Bus (Schienenersatzverkehr der Straßenbahn Linie 8). Sie trat, offenbar ohne auf den fließenden Verkehr zu achten, vor den Bus und auf die zweite Fahrspur. Dort wurde die Jugendliche von der Fahrerin (28) eines Ford Fiesta erfasst und auf die Straße geschleudert. Sie musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch die Autofahrerin wurde aufgrund eines Schocks und ihrer Schwangerschaft in einer Klinik ärztlich versorgt. Am Pkw und der Bekleidung des Mädchens entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3.100 Euro.
Zu diesem Unfall sucht der Verkehrsunfalldienst Zeugen, insbesondere die Fahrgäste, die mit der Jugendlichen den Bus verlassen hatten und welche detaillierte Angaben zum Unfallhergang machen können. Diese melden sich bitte beim Verkehrsunfalldienst in der Schongauerstraße 13, Telefon 0341/255-2847. (Hö)
 
Mit Schwung aus der Tiefgarage 
       

Ort: Leipzig; OT Eutritzsch, Wittenberger Straße
Zeit: 11.05.2016, 20:36 Uhr

Mit Schwung aus der Tiefgarage und rein in den Verkehr, so wollte es der 40–jährige Fahrer eines Nissan Qashqai am Mittwochabend in der Wittenberger Straße. Im Verkehr steckte er dann schneller, als ihm zuvor lieb gewesen wäre – er kollidierte umgehend mit einem an der Ausfahrt vorbeifahrenden BMW-Kabriolett. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Beim Nissan-Fahrer wurden 1,2 Promille Alkohol in der Atemluft festgestellt. Offenbar hatte er noch schnell etwas getrunken, dann aber das Arbeitstempo nicht mehr drosseln können. Ihm wurde am Ort der Führerschein entzogen, er musste zur Blutentnahme. Nun muss er sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (Ber)

Fahrradfahrerin schwer verletzt           

Ort: Leipzig; OT Südvorstadt, Kurt-Eisner-Straße
Zeit: 11.05.2016, 08:15 Uhr

An manchen Kreuzungen müssen Radfahrer gleich zwei Ampeln hintereinander beachten. Zum Beispiel an der Kurt-Eisner-Straße, da zwischen den getrennten Fahrtrichtungsbahnen noch eine sogenannte Parkinsel ist. Dies musste eine Fahrradfahrerin am Mittwochvormittag beim Überqueren der Kurz-Eisner-Straße doch sehr schmerzlich erfahren. Sie fuhr bei Grün über die erste Ampel, setzte ihre Fahrt über die Gegenrichtung unvermittelt fort, obwohl die Ampel noch Rot zeigte. Dabei wurde sie von einem Skoda Citigo erfasst. Beim Aufprall wurde sie schwer verletzt und musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. (Ber)

 

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand