1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei sucht nach versuchtem Raub Zeugen

Medieninformation: 269/2016
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 13.05.2016, 9:40 AM Uhr

Chemnitz

 

OT Lutherviertel – Polizei sucht nach versuchtem Raub Zeugen

(SR) In der Lutherstraße kam es am Donnerstagabend (12. Mai 2016), gegen 21.25 Uhr, zu einer versuchten Raubstraftat. Ein 29-Jähriger hatte telefonierend vor einem Firmengebäude gestanden, als nach seinen Angaben ein unbekannter Mann auf ihn zukam und ihm das Mobiltelefon wegriss. Dem 29-Jährigen gelang es allerdings, dem Unbekannten das Telefon wieder abzunehmen. Der Mann forderte dann Handy und Bargeld und schlug auf den 29-Jährigen ein. Als der daraufhin in die Firmenräume flüchtete, folgte ihm der Angreifer und drohte dort mit einem Messer. Dem Opfer gelang es, die Polizei zu rufen, woraufhin der Unbekannte ohne Beute flüchtete. Der 29-Jährige wurde bei der Tat zumindest leicht verletzt.
Beschrieben wurde der Täter als 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß und kräftig beziehungsweise muskulös. Er sprach deutsch, hatte einen schwarzen Vollbart sowie schwarzes langes Haar und dunkle Hautfarbe. Bekleidet war er mit einem schwarzen T-Shirt, blauer Jeans und schwarzen Sportschuhen. Der Unbekannte soll zudem bei der Tat einen Turban getragen haben.
Wer Hinweise zur Straftat beziehungsweise zum unbekannten Täter geben kann wird gebeten, sich unter Telefon 0371 387-495808 an die Polizei in Chemnitz zu wenden.

OT Altchemnitz – Kollision zwischen Pkw und Fahrrad

(Ry) Ein Pkw Kia (Fahrer: 37) befuhr am Donnerstagabend, gegen 18.20 Uhr, die Bruno-Salzer-Straße aus Richtung Altchemnitzer Straße. An der Einmündung zur Annaberger Straße bog der 37-Jährige mit seinem Fahrzeug nach rechts in Richtung Stadtzentrum ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer vorfahrtsberechtigten Fahrradfahrerin (62), die auf dem Radweg der Annaberger Straße unterwegs war. Die Frau stürzte und wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 150 Euro.

OT Schloßchemnitz – Fußgängerin erfasst

(Ry) Am Donnerstag, gegen 17.40 Uhr, befuhr ein Pkw Audi (Fahrer: 63) die Paul-Jäkel-Straße aus Richtung Ammonstraße. An der Einmündung zur Beyerstraße bog der 63-Jährige nach rechts in diese Straße ab. Dabei kam es zur Kollision mit einer 17-Jährigen, die in diesem Moment die Beyerstraße überqueren wollte. Die Fußgängerin wurde dabei leicht verletzt. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

OT Markersdorf – VW und Renault kollidierten

(Kg) Von einer Grundstückszufahrtsstraße nach links auf die Wolgograder Allee fuhr am Donnerstag, gegen 18.40 Uhr, die 27-jährige Fahrerin eines Pkw VW und kollidierte dabei mit einem aus Richtung Chemnitzer Straße kommenden Pkw Renault (Fahrer: 19). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Roßwein – Auf Bremsenden gefahren

(Kg) Die S 34 in Richtung Etzdorf befuhr am Donnerstag, gegen 9.30 Uhr, der 79-jährige Fahrer eines Pkw VW. Etwa einen Kilometer vor dem Ortseingang Etzdorf bremste er wegen einer Wanderbaustelle verkehrsbedingt. Der nachfolgende Fahrer (44) eines Pkw Skoda fuhr auf den VW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Drei Autos zerkratzt/Zeugen gesucht

(Gö) Ein Autofahrer (26) rief die Polizei am Donnerstagnachmittag (12. Mai 2016) in die Johann-Sebastian-Bach-Straße. Sein in selbiger Straße abgestellter Pkw Audi war im Laufe des Tages, zwischen 8.30 Uhr und 15 Uhr, auf der Beifahrerseite zerkratzt worden. Auch an einem parkenden Opel sowie Toyota wurden Kratzer festgestellt. Der Schaden wird mit ca. 3 000 Euro beziffert. Die Polizei sucht unter Telefon 03727 980-0 Zeugen. Wer hat zu der genannten Zeit in der Johann-Sebastian-Bach-Straße, kurz vor dem Kreisverkehr, Beobachtungen gemacht, die mit den Sachbeschädigungen in Verbindung stehen könnten? Wer kann Hinweise zum Täter geben?

Striegistal/OT Mobendorf – Blitzeinschlag in Wohnhaus

(Gö) In der Richard-Witzsch-Straße kamen Feuerwehr und Polizei am Donnerstag, gegen 17 Uhr, zum Einsatz. In ein Wohnhaus hatte offenbar ein Blitz eingeschlagen. Die Feuerwehr prüfte das Dach, konnte jedoch kein Feuer feststellen. Es kam lediglich zu einer Rauchentwicklung. Eine Bewohnerin (Alter der Pressestelle derzeit unbekannt) des Hauses wurde vorsorglich wegen des Verdachts der Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht.

Flöha – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Vom Plauberg auf die bevorrechtigte Augustusburger Straße fuhr am Donnerstag, gegen 11.10 Uhr, die 27-jährige Fahrerin eines Pkw Mitsubishi und kollidierte dabei mit einem stadteinwärts fahrenden Pkw Skoda (Fahrerin: 54). Beide Fahrerinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro.

Frankenberg – Autos kollidierten an Einmündung

(Kg) An der Einmündung Max-Kästner-Straße/August-Bebel-Straße kollidierte am Donnerstag, gegen 18.45 Uhr, ein Pkw Audi (Fahrer: 51) mit einem bevorrechtigten Pkw Opel (Fahrerin: 59), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Mittweida – Moped fuhr auf haltenden Pkw/Zeugen gesucht

(Kg) Die 39-jährige Fahrerin eines roten Pkw Honda befuhr am 12. Mai 2016, gegen 16.50 Uhr, die Burgstädter Straße aus Richtung Neusorger Straße in Richtung Hainichener Straße. Vor einer Rechtskurve, etwa 200 Meter nach der Einmündung Heinrich-Heine-Straße, hielt die 39-Jährige an einer Straßeneinengung verkehrsbedingt an. Ein bisher unbekanntes, grünes Moped (evtl. Simson S 50/51) fuhr auf den haltenden Honda, wodurch der/die Mopedfahrer/in stürzte. Danach stand der/die Mopedfahrer/in auf und setzte seine Fahrt fort. Ob er bzw. sie sich bei dem Sturz verletzte, ist derzeit unklar. Am Honda entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Moped und dessen Fahrzeugführer/in machen können. Unter Telefon 03727 980-0 werden Hinweise im Polizeirevier Mittweida entgegengenommen.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Radfahrer gegen Radfahrer/Zeugen gesucht

(Kg) Am 11. Mai 2016 befuhr gegen 18 Uhr ein 6-jähriger Junge mit seinem Fahrrad die Wendeschleife in der Lerchenstraße, Höhe Skaterbahn. Ein bisher unbekannter Radfahrer kollidierte mit dem Rad fahrenden Jungen. Daraufhin stürzte der 6-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. Der unbekannte Radfahrer stürzte ebenfalls, wobei er sich möglicherweise auch Verletzungen zuzog. Es werden Zeugen gesucht, die den Zusammenstoß sahen und Angaben zum unbekannten Radfahrer machen können. Der unbekannte Mann soll nach Zeugenangaben südländischen Typs sein, lockiges Haar und vermutlich einen Oberlippenbart haben. Er trug eine graue Jogginghose und war mit einem Herrenrad, vermutlich älteres Modell, unterwegs. Unter Telefon 03771 12-0 werden Hinweise im Polizeirevier Aue entgegengenommen.

Revierbereich Marienberg

Pfaffroda – Gebäude verwüstet/Zeugen gesucht

(Gö) Die Polizei ermittelt zu Sachbeschädigungen in einem zurzeit leer stehenden Gebäude in der Dresdner Straße, in dem es am 10. Mai 2016 brannte (siehe Medieninformation Nr. 265 vom 11. Mai 2016).
In der Zeit zwischen dem 31. März 2016 und dem 10. Mai 2016 hatten Unbekannte Türen eingetreten und Einrichtungsgegenstände beschädigt. In den Obergeschossen wurden Feuerlöscher entleert. Der dadurch entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt.
Unter Telefon 03735 606-0 sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben können. Wer hat im genannten Zeitraum Personen oder Fahrzeuge an dem ehemaligen Hotel gesehen? Wer kann Hinweise zu den Tätern geben?

Marienberg – Ungebetener Besuch im Vereinsheim

(Ry) In der Zeit zwischen Mittwoch, gegen 13 Uhr, und Donnerstag, gegen 7 Uhr, gelangten unbekannte Täter auf das umzäunte Gelände eines Vereins in der Reitzenhainer Straße und hebelten die Eingangstür zum Vereinsheim auf. Die Einbrecher durchwühlten sämtliche Räume. Auf der Suche nach Brauchbarem und Bargeld öffneten sie gewaltsam einen Schrank und leerten eine Geldkassette. Zudem entwendeten die Täter aus dem Vereinsheim eine Kettensäge der Marke Husqvarna. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1 500 Euro geschätzt.

Olbernhau – Anstoß beim Ausparken

(Kg) Rückwärts aus einer Parklücke auf die Zollstraße fuhr am Donnerstag, gegen 13 Uhr, der 21-jährige Fahrer eines Mercedes-Kleinbusses. Dabei kollidierte der Kleinbus mit einem vorbeifahrenden Pkw Audi (Fahrer: 38). Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Auf Parkplatz gestreift

(Kg) Auf einem Parkplatz in der Bachgasse streifte am Donnerstag, gegen 22.50 Uhr, ein Pkw BMW (Fahrer: 43) einen parkenden Pkw Skoda, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020