1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Polizei ermittelt falschen Kriminalbeamten

Medieninformation: 281/2016
Verantwortlich: Frau Anett Münster, Herr Oliver Wurdak
Stand: 13.05.2016, 1:45 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Polizei ermittelt falschen Kriminalbeamten

Plauen – (am) Ein 45-jähriger Kroate, der am 19. Januar Schmuck und Bargeld von einer 85-Jährigen ergaunerte, wobei er sich vorher als Kriminalbeamter ausgegeben hatte, wurde durch die Plauener Polizei ermittelt. Der Tat vorangegangen war ein Anruf des Mannes, in dem er  sich als Kriminalpolizist vorstellte und der Geschädigten erklärte, dass ein Straftäter in deren Wohnung gewesen sei und nun ihre Wertgegenstände überprüft werden müssten. So gelangte der Betrüger kurz darauf in die Wohnung der Geschädigten in der Geschwister-Scholl-Straße und brachte die Rentnerin auf raffinierte Weise und unbemerkt um ihren Schmuck sowie Bargeld. Auf die Spur des Täters kamen die Polizisten durch die Bundespolizei sowie die bayrischen Kollegen. Diese teilten mit, einem Betrüger mit der bekannten Masche habhaft geworden zu sein. Bei der Überprüfung durch die Plauener Polizei (unter Mithilfe der Geschädigten) stellte sich dann heraus, dass es sich wohl um denselben Mann handelt. Der 45-Jährige wurde durch die bayrischen Kollegen in eine JVA in Bayern gebracht. Die Vorwürfe dort belaufen sich u. a. auf Raub, Amtsanmaßung und Betrug.
Im Zusammenhang mit der Betrugsmasche „Falscher Kriminalbeamter“ bittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 weitere Geschädigte sich zu melden.

 
Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Einbruch in leer stehendes Gebäude

Plauen, OT Jößnitz – (am) In ein leer stehendes Ferienheim auf der Bahnhofstraße gelangten Unbekannte im Zeitraum vom 5. Mai bis Donnerstag. In den Räumlichkeiten wurden gelagertes Möbel und Geschirr zerstört.  Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. Offensichtlich wurde nichts entwendet.
Hinweise zu den Tätern erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Tisch und Bänke entwendet

Plauen – (am) Vom Kinderspielbereich auf der Pfaffengutstraße haben Unbekannte einen Tisch und zwei Bänke im Wert von ca. 600 Euro entwendet. Die Tatzeit liegt zwischen Montag, 12 Uhr und Dienstag, 7 Uhr.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Einbruch

Plauen – (am) In der Nacht zum Donnerstag drangen Unbekannte in Geschäftsräume auf der Klosterstraße ein. Entwendet wurden ein Handy, ein Laptop sowie Bargeld. Stehlschaden: ca. 300 Euro. Es entstand kein Sachschaden.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Einbruch in Bungalow

Pöhl, OT Möschwitz – (am) Auf der Voigtsgrüner Straße brachen Unbekannte gewaltsam die Eingangstür eines Bungalows sowie des Abstellraumes auf und durchwühlten alles. Aus dem Bungalow wurde nichts entwendet, jedoch an den beiden Türen ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro verursacht. Die Tatzeit liegt im Zeitraum vom 29. April bis Donnerstag.
Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Diebstahl von Jungschafen

Rosenbach, OT Syrau – (am) Von einer Koppel an der Hauptstraße haben Unbekannte zwischen Mittwochabend und Donnerstagnachmittag zwei Jungschafe entwendet. Der Schaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Verkehrszeichenträger beschädigt - Zeugen gesucht

Oelsnitz – (am) Auf dem Parkplatz des Einkaufmarktes an der Bachstraße/ Ausfahrt zur Karl-Liebknecht-Straße wurde zwischen Mittwoch, 20 Uhr und Donnerstag, 10 Uhr ein markteigener Verkehrszeichen-Träger, vermutlichen durch einen Lkw mit Anhänger, beschädigt. Der Verursacher verließ die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 150 Euro zu kümmern.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Einbruch

Auerbach – (am) Unbekannte brachen in der Nacht zum Freitag über ein Fenster in ein Wohn- und Geschäftshaus auf der Nicolaistraße ein. Gestohlen wurden aus einem Büro eine Kamera sowie Computerzubehör. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Steinberg, OT Rothenkirchen – (am) In der Nacht zum Freitag waren Einbrecher in Geschäftsräume eines Hauses auf der Karlsbader Straße eingestiegen. Gestohlen wurden aus einem Lagerraum drei Kanister mit chemischer Flüssigkeit. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro, der Stehlschaden auf über 1.000 Euro.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Gegen Pkw-Heck gefahren und geflüchtet

Treuen – (ow) Bei einem Unfall hat ein Unbekannter Schaden von mindestens 1.000 Euro verursacht, ohne sich anschließend um die Schadensregulierung zu kümmern. Er fuhr einfach davon. Nun such die Polizei nach ihm und bittet um Hinweise.
In der Zeit von Mittwoch, 19 Uhr bis Donnerstag, gegen 14:30 Uhr hatte die Geschädigte ihren schwarzen Seat Ibiza an der Rudolf-Breitscheid-Straße in Höhe des Hausgrundstücks 10 geparkt. Während dieser Zeit wurde das Fahrzeug durch einen anderen Pkw, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, am hinteren Stoßfänger links beschädigt.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Ohne Fahrerlaubnis, aber unter Drogeneinfluss unterwegs

Falkenstein – (ow) Am Donnerstag, gegen 15 Uhr befuhr ein 30-jähriger Mann aus der Tschechischen Republik mit seinem Pkw BMW die Beethovenstraße. Dort wurde er einer Kontrolle durch die Polizei unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der junge Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Außerdem wurde vor Ort ein Vortest auf Betäubungsmittel durchgeführt, welcher positiv auf Amphetamine verlief. Es wurde Anzeige erstattet.

Kradfahrer verletzt

Mylau – (am) Ein Kradfahrer (64) wurde am Donnerstag, gegen 18:30 Uhr bei einem Unfall auf der S 295 schwer verletzt. Von einem Fiat Kleintransporter (Fahrer 47) mit Anhänger hatte sich in einer Kurve, ca. 500 Meter nach der Gaststätte Waldfrieden, eines der beiden linken Räder des Anhängers gelöst. Das Rad rollte in eine entgegenkommende Gruppe Motorradfahrer, die in Richtung Mylau unterwegs waren. Dabei wurden zwei Motorradfahrer gestreift und ein dritter direkt getroffen, so dass er stürzte. Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 6.000 Euro.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Schuss aus Luftgewehr beschädigte Frontscheibe? 

Zwickau – (am) Ein Linienbus (besetzt mit sechs Personen) wurde am Freitag, kurz nach 9 Uhr  in Höhe Dr.-Friedrichs-Ring 42 von einem Geschoss, vermutlich aus einem Luftgewehr, an der Frontscheibe getroffen. Die Scheibe wurde oberflächlich leicht beschädigt, verletzt wurde niemand. Eine sofort eingeleitete Fahndung vor Ort erbrachte bislang keinen Hinweis auf einen Schützen.
Die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580 bittet Zeugen sich zu melden.

Fußgänger verletzt

Zwickau – (am) Ein Fußgänger (83) wurde am Freitag, gegen 8:40 Uhr auf der Paulusstraße durch einen Citroen (Fahrer 67) beim Überqueren der Fahrbahn erfasst. Der Rentner wollte die Paulusstraße aus Richtung Marienthaler Straße in Richtung Bühlaustraße überqueren, der Citroen-Fahrer war auf der Paulusstraße unterwegs und wollte Richtung Stadtzentrum fahren.
Unfallzeugen werden gebeten sich an den Verkehrsunfalldienst in Reichenbach, Telefon 03765/ 500 zu wenden.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Wildenfels – (am) Als eine Alfa-Fahrerin (49) am Donnerstagnachmittag auf der Zwickauer Straße verkehrsbedingt halten musste, fuhr der hinter ihr befindliche Golf-Fahrer (73) auf. Dabei entstand ein Gesamtschaden von ca. 6.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Einbrecher scheiterte

Limbach-Oberfrohna – (am) Ein Einbrecher versuchte in der Zeit von Mittwoch- bis Donnerstagabend in ein Mehrfamilienhaus auf der Peniger Straße einzubrechen. Der Unbekannte hebelte an einer Terrassentür, gelangte aber nicht in die Wohnung. Der Sachschaden beläuft sich auf knapp 50 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.