1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Geschädigte Jungen und Zeugen nach Sexualstraftat gesucht

Medieninformation: 271/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 13.05.2016, 2:00 PM Uhr

Chemnitz


OT Altendorf – Geschädigte Jungen und Zeugen nach Sexualstraftat gesucht

(SR) Eine 56-jährige Frau war am Donnerstag, gegen 14.30 Uhr, auf einem Trampelpfad zwischen dem Gutsweg und der Limbacher Straße, in der Nähe des ehemaligen Marmorpalastes, unterwegs. Aus Richtung Limbacher Straße kamen ihr zwei Jungen im Alter von ungefähr 12 Jahren entgegen. Die Jungen erzählten der Frau, dass ein unbekannter Mann auf jenem Trampelpfad vor ihnen sexuelle Handlungen vorgenommen hätte und dann zwischen den Bäumen verschwunden sei. Die Jungen liefen nach der Schilderung in Richtung Gutsweg weiter. Die Frau, die von der Tat selber nichts gesehen und den Mann nach dem Hinweis der Kinder nur aus einiger Entfernung von hinten gesehen hat, informierte dann die Polizei und beschrieb den Unbekannten als 30 bis
40 Jahre alt und muskulös. Bekleidet war er nach Angaben der Zeugin mit einem dunklen T-Shirt mit heller Aufschrift am Rücken, einer dunklen Dreiviertelhose und einem dunklen Basecap. Die eingesetzten Polizisten konnten bei einer Tatortbereichsfahndung weder den Täter noch die beiden Jungen feststellen.
Wer Beobachtungen gemacht hat, die mit dem Geschehen in Zusammenhang stehen könnten, oder Hinweise zum Täter oder den Geschädigten geben kann, wird gebeten, die Kriminalpolizei in Chemnitz unter Telefon 0371 387-3445 zu kontaktieren. Ebenso bittet die Polizei darum, dass sich die beiden Jungen mit ihren Eltern melden.

OT Hilbersdorf – Zusammenstoß beim Abbiegen

(Kg) Die Dresdner Straße stadteinwärts unterwegs war am Freitag früh, gegen 7.05 Uhr, die 46-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota. In Höhe der Einfahrt zum Einkaufcenter „Sachsenallee“ bog sie nach rechts ab. Dabei stieß der Pkw mit einem Radfahrer (19) zusammen, der zur selben Zeit den Gehweg der Dresdner Straße stadtwärts befuhr. Bei dem Zusammenstoß wurde der 19-Jährige leicht verletzt. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro, am Fahrrad war kein Schaden sichtbar.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Frankenberg (Bundesautobahn 4) – Zwei Unfälle nacheinander

(Kg) Ungefähr zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Frankenberg kollidierten am Freitag, gegen 11.30 Uhr, auf der Richtungsfahrbahn Eisenach ein Pkw Renault (Fahrer: 29) und ein Pkw Opel (Fahrer: 47) miteinander. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand wurden bei dem Unfall zwei Personen leicht verletzt und zwei Hunde getötet. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt reichlich10.000 Euro. Die Richtungsfahrbahn war für ca. eine Stunde voll gesperrt. Danach wurde der Verkehr über den Standstreifen geleitet. Einige Minuten später ereignete sich im Nachfolgeverkehr, ungefähr 800 Meter von der ersten Unfallstelle entfernt, ein zweiter Unfall mit drei beteiligten Pkw. Hier entstand nach ersten Erkenntnissen lediglich Sachschaden.
Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Motorrad gestohlen

(Gö) Eine grüne Chopper „Yamaha Virago“ ist in der vergangenen Nacht gestohlen worden. Das Fahrzeug war am Donnerstag, gegen 18 Uhr, in einem Grundstück in der Bahnhofstraße abgestellt worden. Am Freitag, gegen 5.30 Uhr, stellte man fest, dass es verschwunden ist. Der Schaden beläuft sich auf knapp 4 000 Euro. Die Fahndung nach dem Motorrad läuft.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Gartenhaus niedergebrannt

(Ry) Ein Zeuge wählte am Freitag, kurz vor 11 Uhr, den Notruf, weil er einen Brand in einer Kleingartenanlage nahe der Hammerstraße bemerkt hatte. Feuerwehr und Polizei rückten daraufhin aus. Vor Ort stellte man fest, dass ein etwa drei Meter mal  vier Meter großer Holzbungalow in Flammen stand und schließlich niederbrannte. Nach Abschluss der Löscharbeiten hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur bisher unklaren Brandursache aufgenommen. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Brandursachenermittler werden im Laufe des heutigen Tages den Ort des Geschehens untersuchen. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor.

Lößnitz – Gegen Vorbeifahrenden gerollt

(Kg) Auf dem Markt machte sich am Freitag, gegen 10 Uhr, ein Pkw selbstständig, rollte los und stieß gegen einen in Richtung Oesfeldstraße fahrenden Pkw. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. Nähere Angaben zu den Fahrzeugtypen liegen der Pressestelle gegenwärtig nicht vor.

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Radfahrer schwer verletzt

(Kg) Ein 36-jähriger Mann befuhr am Freitagmorgen, gegen 8.50 Uhr, mit seinem Fahrrad die Freiberger Straße stadteinwärts. In Höhe des Hausgrundstücks 13 fuhr er auf einen haltenden Pkw Audi (Fahrer: 55), wobei er sich schwere Verletzungen zuzog. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 200 Euro.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020