1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Rotte Wildschweine verursachte Unfall

Medieninformation: 278/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 18.05.2016, 9:00 AM Uhr

Chemnitz

 

OT Helbersdorf – Auffahrunfall forderte Verletzten

(Ry) Der Fahrer (72) eines Pkw Audi war am Dienstag, gegen 17 Uhr, auf dem Südring aus Richtung Markersdorfer Straße kommend unterwegs. Als er an der Kreuzung zur Helbersdorfer Straße verkehrsbedingt halten musste, fuhr ein nachfolgender Pkw Peugeot (Fahrer: 30) auf den Audi. Der 72-Jährige wurde beim Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 8 000 Euro.

OT Einsiedel – Fußgänger verletzt

(Ry) Ein Fußgänger (55) lief am Dienstag, gegen 14.45 Uhr, die Schollstraße entlang. Offenbar aufgrund gesundheitlicher Probleme geriet der 55-Jährige plötzlich auf die Fahrbahn und lief dabei gegen einen haltenden Pkw Audi (Fahrerin: 43). Der Mann wurde dabei leicht verletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro.

OT Schloßchemnitz – Unfall beim Vorbeifahren

(Ry) Die Hauboldstraße aus Richtung Müllerstraße kommend befuhr am Dienstag, kurz nach 17 Uhr, der Fahrer (55) eines Pkw Renault. Aus bislang ungeklärter Ursache streifte der Renault beim Vorbeifahren einen in der Hauboldstraße abgestellten Pkw Seat. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 5 000 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Geringswalde – Rund 8 000 Euro Schaden nach Crash auf Kreuzung

(Gö) Die Hermsdorfer Straße befuhr am Dienstagabend, gegen 20 Uhr, der 35-jährige Fahrer eines Pkw Mazda. An der Kreuzung Gartenstraße kam es zum Zusammenstoß mit einem von links kommenden Pkw VW (Fahrerin: 27). Verletzt wurde bei dem Crash niemand. Der Sachschaden wird auf rund 8 000 Euro geschätzt.

Revierbereich Freiberg

Mulda – Mit Straßenbaum kollidiert und schwer verletzt

(Ry) Die Chemnitzer Straße (S 210) im Ortsteil Helbigsdorf in Richtung Mulda befuhr am Dienstag, kurz vor 15 Uhr, die Fahrerin (49) eines Ford Fiesta. Aus bislang unklarer Ursache kam der Kleinwagen in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Straßenbaum und überschlug sich. Die 49-Jährige wurde schwer verletzt und von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 5 000 Euro. Wegen der Unfallaufnahme sowie der Rettungs- und Bergungsarbeiten blieb die S 210 im Bereich des Unfallortes bis gegen 16.15 Uhr voll gesperrt.

Revierbereich Mittweida

Hainichen (Bundesautobahn 4) – Transporter auf Transporter

(Ry) Unmittelbar vor der Anschlussstelle Hainichen der A4 in Richtung Dresden kam es am Dienstag, gegen 16.15 Uhr, zu einem Auffahrunfall. Der Fahrer (56) eines Transporters (Marke derzeit nicht bekannt) war auf einen vorausfahrenden Fiat-Transporter (Fahrer: 40) gefahren. Dadurch kam der Fiat Ducato ins Schlingern und kollidierte mit der linken Schutzplanke. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mehr als 12.000 Euro.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Streit um Parklücke eskalierte

(Gö) In der Großen Kirchgasse gerieten am Dienstag, gegen 17 Uhr, drei Männer aneinander. Der Fahrer eines Pkw VW (55) beabsichtigte offenbar, rückwärts in eine Parklücke zu fahren. Ein 26-Jähriger parkte unterdessen mit seinem Pkw Seat vorwärts in selbige ein. Eine sich anschließende Aussprache der beiden Fahrzeugführer gipfelte in einer Rangelei, in die auch der Beifahrer (34) des Seat verwickelt war. Der 55-Jährige trug leichte Verletzungen davon. Außerdem wurde seine Halskette beschädigt. Die durch Zeugen hinzu gerufene Polizei nahm Anzeigen wegen des Verdachts der Körperverletzung, Beleidigung, Nötigung sowie Sachbeschädigung auf.

Annaberg-Buchholz – Rund 4 500 Euro Sachschaden bei Einbrüchen in Schulen

(Gö) In der Pestalozzistraße waren über Pfingsten Einbrecher unterwegs. Zwischen Freitagnachmittag und Dienstagvormittag versuchten Unbekannte, ein Fenster einer Schule aufzuhebeln. In das Gebäude gelangten sie nicht. Der Sachschaden schlägt mit rund 3 000 Euro zu Buche.
Auch in einer Schule in der Hans-Witten-Straße waren zwischen Freitag, gegen 15 Uhr, und Dienstag, gegen 6.30 Uhr, Einbrecher zugange. Nachdem man dort ein Fenster aufgebrochen hatte, wurden im Gebäude mehrere Türen gewaltsam geöffnet. Erbeutet haben die Diebe einen CD-Player. Der Gesamtschaden wird in diesem Fall auf ca. 1 600 Euro geschätzt.

Revierbereich Aue

Aue – Baustelle heimgesucht

(Gö) In der Zschorlauer Straße machten sich über Pfingsten Diebe in einer Baustelle zu schaffen. Zwischen Freitagnachmittag und Dienstagmorgen hatten Unbekannte einen Container aufgebrochen und ein Motorschneidgerät entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 1 700 Euro.

Eibenstock/OT Sosa – Rotte Wildschweine verursachte Unfall

(Ry) In der Nacht zu Mittwoch, gegen 2.30 Uhr, war ein 53-Jähriger mit seinem Pkw Mitsubishi auf der Blauenthaler Straße (S 274) aus Richtung Sosa kommend unterwegs. Kurz nach einer Linkskurve befand sich plötzlich eine Rotte Wildschweine auf der Fahrbahn. Einen Zusammenstoß mit zwei der etwa zehn Tiere konnte der 53-Jährige nicht mehr verhindern. Das angefahrene Schwarzwild rannte anschließend davon. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3 000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Nach Parkplatzrempler weggefahren/Zeugen gesucht

(Gö) Auf dem Schillerplatz war am Dienstag (17. Mai 2016) zwischen 6 Uhr und 16.15 Uhr ein Pkw Chevrolet in einer Parklücke abgestellt. In dieser Zeit fuhr offenbar ein unbekanntes Fahrzeug gegen die hintere Stoßstange des Chevrolet und anschließend davon. An dem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Die Polizei sucht unter Telefon 037296 90-0 Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und zum Unfallverursacher machen können.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020