1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schwerer Unfall im Kreuzungsbereich

Medieninformation: 279/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 18.05.2016, 2:50 PM Uhr

Chemnitz


OT Kappel – Transporter im Visier von Dieben

(Gö) Ein VW-Transporter ist in der Nacht zu Mittwoch in der Straße Usti nad Labem gestohlen worden. Der Schaden wird auf rund 19.000 Euro geschätzt. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen geführt.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Diesel gezapft und „Benziner“ gestohlen

(Gö) In der Lerchenstraße verschwand in der Zeit zwischen Dienstag, gegen 17 Uhr, und Mittwoch, gegen 7 Uhr, ein Pkw Audi A4. Im selben Zeitraum zapften Unbekannte ca. 150 Liter Dieselkraftstoff von einem auf demselben Grundstück abgestellten Bagger. Der Gesamtschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Die weiteren Ermittlungen zum Pkw-Diebstahl werden durch die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen übernommen.

Frankenberg – Transporter erfasste Fußgänger

(Ry) Zu einem Unfall mit einem angefahrenen Fußgänger (83) wurden Polizei und Rettungsdienst am Mittwochmorgen, gegen 7.45 Uhr, gerufen. Der 48-jährige Fahrer eines Mercedes Sprinters war beim Rückwärtsfahren auf dem Markt mit einem 83-Jährigen, der hinter dem Transporter die Fahrbahn überquert hatte, kollidiert. Durch den Zusammenstoß stürzte der Senior und zog sich leichte Verletzungen zu. Sachschaden ist bei dem Unfall nicht entstanden.

Revierbereich Rochlitz

Hartmannsdorf – Audi gestohlen

(Gö) Ein in der Hohen Straße abgestellter Pkw Audi Q5 ist vergangene Nacht, zwischen 20 Uhr und 8 Uhr, gestohlen worden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen übernimmt die weiteren Ermittlungen in diesem Fall.

Geringswalde – Auf Werkzeug abgesehen

(Gö) In einer Lagerhalle in der Erich-Zeigner-Straße waren in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch Diebe zugange. Nachdem eine Tür aufgebrochen wurde, entwendeten die Unbekannten aus dem Gebäude unter anderem einen Akkuschrauber, einen Entfernungsmesser, eine Stichsäge, eine Handkreissäge, eine elektrische Kettensäge sowie einen Ratschenkoffer. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 1 000 Euro.

Burgstädt – Schwerer Unfall im Kreuzungsbereich

(Ry) Polizei und Rettungsdienst wurden am Dienstagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, wegen eines Unfalls mit mehreren Verletzten auf die Chemnitztalstraße (S 240) gerufen. Die Fahrerin (23) eines Transporters VW war auf der Diethensdorfer Straße aus Richtung Mohsdorf kommend unterwegs. Beim Überqueren der S 240 kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigten Renault, der auf der Chemnitztalstraße von Taura kommend in Richtung Stein unterwegs war. Während die 23-jährige VW-Fahrerin unverletzt blieb, wurden die Renault-Fahrerin (84), ihre Beifahrerin (84) sowie zwei weitere im Auto mitfahrende Frauen (85, 91) verletzt. Die Seniorinnen wurden von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor.

Burgstädt – Wer hat Laterne und Werbeaufsteller beschädigt?/Zeugen gesucht

(Ry) In der Zeit zwischen dem 14. Mai 2016, gegen 16.30 Uhr, und dem 17. Mai 2016, gegen 7.30 Uhr, fuhr ein bisher unbekanntes Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße gegen einen dort befindlichen Werbeaufsteller und eine Laterne. Beides wurde dadurch beschädigt. Der Gesamtschaden wurde auf rund 1 500 Euro geschätzt. Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Hinweise erbittet das Polizeirevier Rochlitz unter Telefon 03737 789-0.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Unfall beim Anfahren

(Ry) Am Mittwochmorgen, kurz vor 7 Uhr, fuhr die Fahrerin (63) eines Pkw VW vom Fahrbahnrand der Wilischstraße an, um sich in den Verkehr einzuordnen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf der Wilischstraße fahrenden und aus Richtung Lessingstraße kommenden Pkw VW (Fahrer: 42). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wurde auf insgesamt ca. 4 000 geschätzt.

Revierbereich Annaberg/Aue

Schwarzenberg – Zeugen zu Parkplatzrempler gesucht

(Ry) Die Fahrerin eines Toyota Yaris stellte am Dienstagmorgen (17. Mai 2016), gegen 7.30 Uhr, ihren Pkw auf einem Parkplatz im Ortsteil Pöhla an der Hauptstraße 43 ab. Als sie gegen 8.45 Uhr zu ihrem Kleinwagen zurückkehrte, stellte sie fest, dass der hintere Stoßfänger beschädigt war. Der Verursacher, der möglicherweise mit einem blauen Fahrzeug unterwegs war, hatte die Unfallstelle bereits pflichtwidrig verlassen. In diesem Zusammenhang fragt die Polizei in Annaberg: Wer kann Angaben zum beschriebenen Sachverhalt und/oder dem möglichen Verursacher machen? Hinweisgeber wählen bitte die Telefonnummer 03733 88-0.

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzgeb. – Vermeintliche Munition war Metallschrott

(Gö) Bei Bauarbeiten in einer Kleingartenanlage in der Weststraße wurde am Mittwochvormittag ein munitionsähnlicher Gegenstand gefunden. Bei der Begutachtung durch die hinzu gerufene Feuerwehr und Polizei konnte das Metallteil, das sich noch teilweise unter der Erde befand, nicht zweifelsfrei bestimmt werden. Der Fundort wurde, auch mit Unterstützungskräften der Bundespolizei, weiträumig abgesperrt. Zum Einsatz kam der Kampfmittelbeseitigungsdienst. Gegen 14 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um ein etwa 1,20 Meter langes Metallschrottteil.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020