1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrsinformation zur 37. Erzgebirgsrundfahrt als Radrennen der Bundesliga Männer

Medieninformation: 280/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 19.05.2016, 9:30 AM Uhr

Chemnitz, Erzgebirgskreis und Landkreis Mittelsachsen

 

Verkehrsinformation

(Kg) Am Sonntag, dem 22. Mai 2016, veranstaltet der Chemnitzer Polizeisportverein e.V. die 37. Erzgebirgsrundfahrt als Radrennen der Bundesliga Männer. Zu diesem Straßenrennen erwartet der Veranstalter ca. 120 Rennfahrer sowie ca. 40 Begleitfahrzeuge.
Die Veranstaltung führt auf einem Rundkurs von Einsiedel durch den Bereich der Polizeidirektion Chemnitz zurück nach Einsiedel, wobei Start und Ziel in Höhe der Brauerei Einsiedel/Festgarten sind.
Gegen 9.30 Uhr wird das Radrennen gestartet und endet gegen 14 Uhr nach einer Gesamtlänge von ca. 160 Kilometern. Die Polizei begleitet die Radsportler mit einem Voraus-, Sperr- sowie Schlussfahrzeug und mit Funkkrädern. Aufgrund operativer Straßensperrungen entlang der Rennstrecke empfiehlt die Polizei, die geplante Strecke weiträumig zu umfahren.

Im Folgenden die geplante Rennstrecke (Angaben des Veranstalters):
Start gegen 9.30 Uhr auf der Einsiedler Hauptstraße, Höhe Brauerei Einsiedel/Festgarten – über die S 232 nach Dittersdorf – in Dittersdorf auf die B 180 – über Weißbach nach Gornau, hier auf die B 174 – und S 235 – weiter nach Waldkirchen – weiter über die S 228 und S 223 nach Augustusburg – hier auf die S 236 – weiter nach Schellenberg – Leubsdorf – Eppendorf – hier auf die S 207 – Großwaltersdorf – Mittelsaida – auf die B 101 – weiter nach Forchheim – Görsdorf – Pockau – Kalkwerk – Hilmersdorf – Gehringswalde – auf die B 171 – Wolkenstein – auf die K 8150 – Großrückerswalde – über die S 221 und S 218 nach Mildenau – Geyersdorf – hier auf die S 262 bis nach Thermalbad Wiesenbad – über die B 101, S 261 und K 7110 nach Neundorf – dann weiter auf die S 222 – Geyer – weiter auf die S 258 nach Elterlein – wieder auf die S 222 – weiter auf die K 9113 – Waschleithe – über die K 9111 und S 270 nach Beierfeld – wieder auf die K 9111 – Bernsbach – Grünhain – über die S 222 und S 270 nach Zwönitz – weiter über die S 258 und K 8831 nach Brünlos – weiter über die S 257 nach Thalheim – hier auf die B 180 – Meinersdorf – Burkhardtsdorf – hier auf die B 95 – und weiter zurück nach Chemnitz, Annaberger Straße – Erfenschlager Straße – Kreisverkehr – auf die Einsiedler Hauptstraße bis zum Ziel, der Brauerei Einsiedel/Festgarten.

 


Chemnitz

OT Sonnenberg – Handy geraubt/Zeugengesuch

(Ki) Einem 12-Jährigen ist am Mittwochabend sein iPhone 5 geraubt worden. Der Junge war gegen 19 Uhr auf dem Weg von der Körnerstraße zur Zietenstraße. Beim Durchqueren eines Hausdurchganges der Körnerstraße wurde er von hinten angesprochen und zum Stehenbleiben aufgefordert. Einer von drei augenscheinlich Jungen fragte nach der Uhrzeit. Als der 12-Jährige sein Handy hervor holte, forderte einer der Drei das Smartphone. Dies untermauerte er mit dem Vorhalten eines Messers. Dann griff dieser sich das Handy und rannte mit den anderen beiden weg, gefolgt vom 12-Jährigen, Richtung Markuskirche und weiter Richtung Lessingplatz. Dann ging der 12-Jährige nach Hause und berichtete vom Geschehen. Nach Aussage des Beraubten sind ihm die Drei zumindest vom Sehen bekannt. Der Täter wird zwischen 15 und 18 Jahre alt geschätzt,
etwa 1,75 m bis 1,80 m groß und sportlich. Die Haare trägt er an der Seite kurzrasiert und am Oberkopf hat er einen breiten Haarstreifen (ähnlich Irokesenfrisur). Er hat braune, größere Augen. Bei seinen beiden Begleitern soll es sich augenscheinlich um Kinder gehandelt haben, zwischen 9 und 11 Jahre alt, die von dicklicher Statur  sind. Einer hat schwarze Locken, der andere trug ein Basecap.
Wer kennt das Täter-Trio? Wer hat in der Körnerstraße bzw. nahe der Markuskirche etwas gesehen, was mit dem Geschehen in Zusammenhang stehen könnte? Hinweise erbittet die Chemnitzer Polizei unter 0371 387-495808.

Stadtzentrum – Tageswohnungseinbruch

(Ki) Zwischen 10 Uhr und 16 Uhr drangen unbekannte Einbrecher in eine Wohnung in der Wiesenstraße ein. Nachdem sie eine Balkonscheibe zerschlagen hatten, stiegen sie in die Wohnräume ein. Daraus fehlen eine Playstation sowie ein Laptop im Gesamtwert von über 1 300 Euro. Vermutlich hat sich ein Täter beim Einbrechen verletzt. Es wurden Blutspuren festgestellt und daraufhin kriminaltechnisch gesichert.

OT Markersdorf – „Simme“ gestohlen

(Ki) Ein in der Straße Am Harthwald auf einem Parkplatz abgestelltes Moped S 51 ist in der Nacht zu Donnerstag, zwischen 19.30 Uhr und 4.45 Uhr, gestohlen worden. Auffällig an dem Zweirad sind die orangefarbenen Felgen sowie der Tank mit Schachbrettmuster. Das Moped hat einen Wert von rund 1 000 Euro.

OT Harthau – Sichtschutz angefackelt

(Ki) Zirka sieben Meter an einem Drahtzaun befestigter Sichtschutz in einem Garten am Fuchsweg brannten am Mittwochabend gegen 23.30 Uhr. Vermutlich hatte ihn jemand angebrannt. Eine andere Gartenbesitzerin hatte den schmorenden Kunststoff löschen können. Die Feuerwehr war vor Ort, musste jedoch nicht löschen. Der Sachschaden beziffert sich auf knapp 100 Euro.

OT Gablenz – Zusammenstoß an Ausfahrt

(Ry) Aus einer Grundstücksausfahrt kommend fuhr die Fahrerin (18) eines Pkw Peugeot am Mittwoch, gegen 13.50 Uhr, auf die Clausstraße. Dabei kam es Zusammenstoß mit einem bevorrechtigten Pkw Skoda (Fahrerin: 41), welcher die Clausstraße stadteinwärts befuhr. Keine der beiden Autofahrerinnen wurde verletzt. Insgesamt rund 5 000 Euro Sachschaden entstand an den Fahrzeugen.

OT Rabenstein – Fahrradfahrer kam zu Sturz

(Ry) Polizei und Rettungskräfte wurden am Mittwochmittag, kurz vor 12 Uhr, zu einem Unfall mit einem schwer verletzten Fahrradfahrer gerufen. Ein 66-Jähriger war mit seinem Fahrrad auf der Oberfrohnaer Straße in Richtung Zwickauer Straße unterwegs. Etwa 150 Meter vor dem Abzweig Trützschlerstraße überholte ein VW Golf (Fahrer: 65) den Radfahrer, wobei es zum Zusammenstoß zwischen beiden Verkehrsteilnehmern kam. Aufgrund der durch den Sturz erlittenen Verletzungen kam der 66-Jährige in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Stadtzentrum – Auffahrunfall forderte Verletzten

(Ry) Die Straße der Nationen stadteinwärts befuhren am Mittwochnachmittag, gegen 15.20 Uhr, die 61-jährige Fahrerin eines Renault Clio und die 20-jährige Fahrerin eines Renault Twingo. Am Abzweig zur Carolastraße wollte die junge Frau mit ihrem Pkw offenbar zunächst den Fahrstreifen wechseln, scherte aber plötzlich wieder ein. Dabei fuhr sie auf den vor ihr haltenden Renault Clio, dessen Fahrerin dabei leicht verletzt wurde. An den Pkw entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 3 000 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Hartha – Lagerhalle heimgesucht

(Gö) Auf einem Firmengelände in der Schillerstraße haben sich zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen Einbrecher zu schaffen gemacht. Nachdem die Unbekannten die Tür einer Lagerhalle aufgebrochen hatten, suchten sie nach Brauchbarem. Mitgehen ließen sie unter anderem eine Motorkettensäge, einen Winkelschleifer, zwei Werkzeugkisten und einen Aschesauger. Vermutlich mit einer Schubkarre verließen sie den Tatort in Richtung Richzenhainer Straße. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 700 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Hartmannsdorf – Audi verschwunden

(Gö) In der Straße Kastanienhof ist zwischen Dienstag, gegen 17 Uhr, und Mittwoch, gegen 15 Uhr,  ein Audi A4 gestohlen worden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 22.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Spiegel abgetreten

(Gö) Zeugen riefen die Polizei am Dienstagnachmittag, gegen 15 Uhr, in die Rathenaustraße. Eine Frau soll dort von mehreren Pkw die Spiegel abgetreten haben. Später stieg sie in einen silberfarbenen Pkw zu und verschwand. Die alarmierte Polizei bilanzierte vier beschädigte Autos (Audi, Peugeot, Opel, Mercedes). Der Schaden wird auf ca. 1 200 Euro geschätzt. Anhand der Beschreibungen der Zeugen konnte eine Frau (26) ermittelt werden. Ob sie die Sachbeschädigungen begangen hat, müssen nun die Ermittlungen klären.

Königswalde – Beim Ausweichen kollidiert

(Ry) Eine 54-jährige VW-Fahrerin war am Dienstag (17. Mai 2016), kurz vor 18 Uhr, auf der S 265 in Richtung Königswalde unterwegs. Aufgrund eines Straßengefälles bremste die VW-Fahrerin ihren Pkw ab. Ein nachfolgender Lkw Iveco (Fahrer: 45) konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen, versuchte eine Kollision durch ein Ausweichmanöver zu vermeiden und streifte dabei den VW. Durch den Unfall wurde niemand verletzt. Der Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen schlägt mit mehr als 8 000 Euro zu Buche.

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Viel Schaden angerichtet für Schrott

(Gö) Auf einem Firmengelände in der Schneeberger Straße waren in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch Diebe zugange. Das Tor eines Containers hatte man aufgebrochen und daraus Kupfer- und Kabelschrott gestohlen. Der Stehlschaden wird auf ca. 250 Euro geschätzt. Der Sachschaden schlägt mit rund 1 000 Euro zu Buche.

Bad Schlema/OT Wildbach – Seat ging in Flammen auf

(Gö) Auf dem Weg von Hartenstein nach Wildbach bemerkte am Mittwoch, gegen 17 Uhr, die Fahrerin (37) eines Pkw Seat plötzlich Qualm aus dem Motorraum. Sie hielt an und rief den Notruf. Umliegende Feuerwehren und die Polizei kamen zum Einsatz. Der Pkw wurde stark beschädigt. Die Fahrerin blieb unverletzt. Ursächlich für den Brand war ein technischer Defekt.

Revierbereich Marienberg

Amtsberg/OT Dittersdorf – Verdächtiger raste mit offenbar gestohlenem Auto davon/Zeugengesuch

(Gö) Ein Zeuge (41) hatte am Mittwochabend (18. Mai 2016), gegen 19.30 Uhr, einen Mann in der Straße Am Hammerberg beobachtet, der dort augenscheinlich um abgestellte Fahrzeuge schlich und in diese hinein schaute. Als der Zeuge ihn ansprach, stieg der Unbekannte in einen blauen Pkw Peugeot mit Bautzner Kennzeichen und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf den Zeugen und eine Begleiterin zu. Die beiden flüchteten in einen Hauseingang und blieben unverletzt. Weiterhin habe der Unbekannte einen Stein auf einen abgestellten Pkw Audi geworfen und dessen Heckscheibe beschädigt. Anschließend fuhr der Mann in Richtung Poststraße davon. Der 41-Jährige verständigte die Polizei. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Pkw Peugeot in der Nähe von Bautzen gestohlen wurde. Eine Tatortbereichsfahndung führte nicht zum Ergreifen des Täters. Er soll etwa 45 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß sein. Seine Haare sind graumeliert. Bekleidet war er mit einer blauen Jeans, einer dunklen Jacke und einem braunen Basecap.
Wem und wo sind der Mann und der Peugeot noch aufgefallen? Wer kann Hinweise zu dem Unbekannten geben? Hinweise erbittet die Polizei in Marienberg unter Telefon 03735 606-0.

Olbernhau – Kollision zwischen Pkw und Lkw

(Ry) Die Hirschberger Straße in Richtung Seiffen befuhr am Mittwoch, gegen 13.40 Uhr ein Pkw Renault (Fahrer: 84). Aus noch unklarer Ursache kam der Renault in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem im Gegenverkehr befindlichen Mercedes-Lkw. Dessen 45-jähriger Fahrer und der Senior im Pkw überstanden den Unfall ohne Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Burkhartdtsdorf – Grab geschändet

(Gö) Eine 73-Jährige bemerkte am Mittwochnachmittag bei einem Besuch auf dem Friedhof, dass die Bepflanzung auf dem Grab ihrer Eltern zerstört wurde. Es roch nach Kraftstoff und an den Pflanzen sowie am Grabstein haftete eine schmierige Flüssigkeit. Offenbar hatten Unbekannte Diesel über das Grab gegossen. Der Schaden beläuft sich auf rund 100 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Störung der Totenruhe aufgenommen.

Niederwürschnitz – Biker schwer verletzt

(Ry) Zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad auf der Lichtensteiner Straße wurden Polizei und Rettungskräfte am Mittwoch, gegen 16.50, gerufen. Eine VW-Fahrerin (32) war aus Richtung der Bundesautobahn 72 kommend nach links auf die Lichtensteiner Straße abgebogen. Dabei kollidierte der Pkw mit einem geradeaus fahrenden Suzuki-Motorrad. Der Biker (44) wurde dabei schwer verletzt. Er kam in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 2 000 Euro.

Thalheim – Unfall im Kreuzungsbereich

(Ry) Die Stadtbadstraße in Richtung Chemnitzer Straße befuhr am Mittwochabend, gegen 18.30 Uhr, der Fahrer (29) eines Ford Focus. Im Kreuzungsbereich kam es schließlich zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigten Seat Leon (Fahrerin: 24), welcher auf der Chemnitzer Straße unterwegs war. Verletzt wurde beim dem Unfall keiner der Beteiligten. An beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 5 000 Euro.

 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020