1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vorsicht - Handydiebe unterwegs!/Fahrraddiebe unterwegs/Automat abgerissen/Motorradfahrer schwer verletzt

Verantwortlich: Birgit Höhn, Alexander Bertram
Stand: 19.05.2016, 1:49 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Lebensmittel verschwunden        

Ort: Leipzig-Stötteritz, Thiemstraße
Zeit: 17.05.2016, 22:10 Uhr bis 18.05.2016, 05:15 Uhr

In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch hebelte ein Unbekannter zunächst die Tür zum Außenkühlhaus eines Einkaufsmarktes auf und riss dabei einen massiven Metallriegel aus der Wand. Er drang ein und stahl aus dem Kühlhaus eine größere Menge an Lebensmitteln in bisher unbekanntem Wert. Die Höhe des Sachschadens wurde mit c. 200 Euro angegeben. Eine Mitarbeiterin (34) hatte morgens den Einbruch entdeckt und die Polizei gerufen. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen besonders schweren Diebstahls aufgenommen. (Hö)

Vorsicht – Handydiebe unterwegs!

Fall 1            
 
Ort: Leipzig-Zentrum, Willy-Brandt-Platz, Haltestelle
Zeit: 18.05.2016, 07:50 Uhr

Ein 17-Jähriger befand sich gestern früh mit Freunden auf dem Schulweg. Sie standen an der Haltestelle und warteten auf eine Bahn der Linie 16. Die Straßenbahn fuhr ein und der Jugendliche lief bis zur vorderen Tür. Dort wurde er plötzlich von einem unbekannten Mann angesprochen. Dieser reichte ihm die Hand und legte ihm gleichzeitig seinen linken Arm um die Schulter. Darüber wunderte sich der Jugendliche sehr. Als er in die Bahn einstieg, befand sich hinter ihm der Unbekannte. Dieser verließ jedoch kurz darauf wieder die Straßenbahn. Der 17-Jährige musste nun das Fehlen seines Handys aus der rechten Hosentasche feststellen. Ihm entstand ein Schaden von ca. 250 Euro. Er erstattete Anzeige bei der Polizei. Nach seinen Angaben handelt es sich beim Dieb um einen Ausländer (südeuropäisches Aussehen), zwischen 25 und 30 Jahren alt, schlank und etwa 1,85 m groß. Er war schwarzhaarig und hatte eine braune Hautfarbe. Er trug einen grünen, bis zum Knie reichenden Mantel. 

Fall 2            

Ort: Leipzig-Eutritzsch, Wittenberger Straße
Zeit: 18.05.2016, 20:50 Uhr

Ein 59-Jähriger saß auf einer Bank an der Haltestelle, um mit einem Bus der Linie 90 nach Hause zu fahren. Er telefonierte gerade, als drei unbekannte, dem anscheinen nach ausländische Personen auf ihn zukamen. Der Mann steckte sein Handy ein. Während sich zwei der Männer vor ihn stellten und ihn in ein Gespräch verwickelten, blieb einer abseits stehen. Plötzlich sagte einer, dass der 59-Jährige Schmutz auf der Jacke hätte und wischte darauf herum. Wenig später verschwand das Trio und der Geschädigte musste das Fehlen seines Handys feststellen. Von zwei Männern liegen folgende Personenbeschreibungen vor:

1. Person:

- 19 bis 21 Jahre alt, 1,65 m bis 1,70 m groß, schlank,
- schwarze Haare, trug einen Vollbart,
- war mit einem Jogginganzug bekleidet

2. Person:

- 25 bis 30 Jahre alt, 1,70 m bis 1,75 m groß, schlank,
- schwarze Haare,
- trug einen Anzug und ein helles Hemd.

Beide Männer sprachen gebrochen Deutsch. Der Geschädigte erstattete Anzeige. Ihm entstand ein Schaden in Höhe von etwa 100 Euro. In beiden Fällen wurden die Ermittlungen durch Kripobeamte aufgenommen. (Hö)

Fahrraddiebe unterwegs

Ort: Leipzig; OT Schönefeld-Ost,Volksgartenstraße               
Zeit: 18.05.2016 08:45 - 18.05.2016 11:15

Ort: Leipzig; OT Gohlis-Nord,Hedwig-Burgheim-Straße                
Zeit: 18.05.2016 09:00

Ort: Leipzig; OT Zentrum-Nordwest,Pfaffendorfer Straße             
Zeit: 18.05.2016 09:00 - 18.05.2016 12:00

Ort: Leipzig; OT Reudnitz-Thonberg, Johannisallee                 
Zeit: 18.05.2016 10:00-18.05.2016 12:30

Das milde Wetter lockt wieder zahlreiche Fahrradfahrer auf Leipzigs Straßen. Aber nicht nur Liebhaber des eigenen Velos, sondern auch die fremder Räder. So registrierte die Polizei am Mittwoch gleich mehrere Fahrraddiebstähle. Vom Schulgelände in der Volksgartenstraße wurde am Mittwochvormittag ein weißes 26-er Stratos Mountainbike entwendet. Trotz Sicherung mit einem dicken Kettenschloss an einer Stange, stand es nach Schulschluss nicht mehr am Abstellort. In der Hedwig-Burgheim-Straße  wurde durch unbekannte Diebe ein Diamant Ubari deluxe Rad entwendet. Dabei handelte es sich um ein E-Bike. Dieses war mit einem Seilschloss gesichert. Der 82-jährige Eigentümer, der die elektrische Unterstützung beim Antrieb sehr geschätzt hatte, fand das Schloss durchtrennt vor. Vom E-Bike fehlte jede Spur. Ein schwarzes 28-er Urban Cross-Bike des Herstellers Tecno Bike stellte der Eigentümer  in der Pfaffendorfer Straße  ab. Obwohl er das Rad ordnungsgemäß mit Schloss zwischen Fahrradrahmen und Fahrradabstellbügel sicherte, war es bei seiner Rückkehr nicht mehr am Ort. In der Johannisallee wurde am Mittwochmittag ein Bulls Sharptail trotz Sicherung mit Schloss entwendet. Der Wert aller Räder lag im mittleren dreistelligen Bereich, der des E-Bikes im unteren vierstelligen. (Ber)

Landkreis Leipzig

Mit Bargeld, Pflegeprodukten und …                  

Ort: Espenhain, Leipziger Straße
Zeit: 17.05.2016, 14:30 Uhr bis 18.05.2016, 07:55 Uhr

… diversen Arbeitsmitteln konnte ein Einbrecher unerkannt verschwinden. Er war über eine Tür in den Friseursalon eingedrungen, hatte erst alles durchwühlt und zu Boden geworfen und war mit den Objekten seiner Begierde geflüchtet. Eine Mitarbeiterin (41) hatte den Einbruch Mittwochmorgen festgestellt und sowohl die Polizei als auch die Inhaberin informiert. Zur Gesamtschadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Automat abgerissen                             

Ort: Böhlen; OT Großdeuben, Straße des Friedens
Zeit: 18.05.2016 22:30
 
In Großdeuben versuchten am Mittwochabend zwei unbekannte einen Zigarettenautomaten komplett zu entwenden. Zu diesem Zwecke hängten sie Ketten oder Seile an ein Quad und rissen das Gerät so aus der Verankerung. Die hielt dem Zug durch das Kraftfahrzeug nicht stand. Allerdings machten die Diebe dabei so viel Krach, dass die gesamte Nachbarschaft aufgeweckt wurde. Als sich Anwohner bemerkbar machten, flüchteten sie ohne Beute. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Ber)

Landkreis Nordsachsen

Kleidercontainer ausgebrannt                              

Ort: Delitzsch; OT Delitzsch, Friedrichshafener Straße
Zeit: 18.05.2016 19:00
 
Dachten sie sich Böses dabei, oder war es nur ein dummer Jungen Streich? Vielleicht wussten es die beiden 16-Jährigen selbst nicht, als sie am Mittwochabend in der Friedrichshafener Straße in Delitzsch einen pyrotechnischen Gegenstand in einen Altkleidercontainer warfen. Es rumste nicht nur laut, es brannte auch sogleich. Die Feuerwehr musste zum Ort. Der Kleidercontainer brannte trotz Löscharbeiten völlig aus. Nun müssen sich die beiden Jungen wegen Sachbeschädigung und Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion verantworten. (Ber)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Motorradfahrer schwer verletzt           

Ort: Leipzig-Knautkleeberg, Dieskaustraße
Zeit: 18.05.2016, gegen 21:15 Uhr

Der Fahrer (41) einer Suzuki war auf der Dieskaustraße stadteinwärts unterwegs. In Höhe des Grundstückes 447 geriet er auf die Fahrbahnmitte und stieß dort gegen ein Verkehrsschild auf der Querungshilfe. Er verlor die Kontrolle über sein Krad, stürzte und verletzte sich so schwer, dass er in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden musste. Polizeibeamte stellten Atemalkoholgeruch beim 41-Jährigen fest. Der Vortest ergab einen Wert von 1,64 Promille. Die Blutentnahme wurde durchgeführt. Seinen Führerschein ist der Kradfahrer vorerst los. An der Suzuki und am Verkehrsschild entstand ein Schaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Gegen den Motorradfahrer wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Zwei Autofahrer stießen zusammen      

Ort: Mügeln, Leisniger Straße (S 31)
Zeit: 18.05.2016, gegen 15:30 Uhr

Der Fahrer (63) eines Audi Q 3 befuhr die Leisniger Straße und bog nach links in die Grauschwitzer Straße zu einer Tankstelle ab. Dabei beachtete er einen entgegenkommenden Opel Corsa (Fahrer: 21) nicht. Beide Fahrzeuge kollidierten. Während der Audifahrer leicht verletzt wurde, musste der Opelfahrer mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von ca. 16.500 Euro. Der 63-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand