1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßlicher Einbrecher gestellt

Medieninformation: 290/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 19.05.2016, 2:30 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mutmaßlicher Einbrecher gestellt

Zeit:       18.05.2016, gegen 02.10 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

In der Nacht zum Mittwoch nahmen Dresdner Polizeibeamte einen mutmaßlichen Einbrecher (37) vorläufig fest.

Der Mann hatte die Eingangstür einer Bäckerei am Merianplatz aufgebrochen und im Anschluss die Räume durchsucht. Danach hebelte er ein Fenster einer weiteren Bäckerei an der Lise-Meitner-Straße auf, drang ebenfalls in die Räume ein und durchsuchte auch diese.

Eine Polizeistreife wurde auf die beiden Einbrüche aufmerksam und suchte in der Umgebung nach Verdächtigen. An einer Haltestelle an der Kesselsdorfer Straße wurden sie fündig. Dort trafen die Beamten auf einen Mann, der urplötzlich in Hektik verfiel und sich eiligen Schrittes entfernen wollte. Die Beamten kontrollierten den Mann. Die Schuhe, die er trug, passten auffällig genau zu den Abdrücken an den beiden Tatorten. Der 37-Jährige wurde daraufhin wegen Einbruchsverdachts vorläufig festgenommen.

Offenbar wurde aus beiden Geschäften nichts gestohlen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Ermittlungen dauern an. (ml)

Achtung Trickbetrüger

Zeit:       18.05.2016, gegen 12.00 Uhr
Ort:        Dresden-Tolkewitz

Aktuell sind Betrüger wiederum mit dem sogenannten „Enkeltrick“ aktiv.

Gestern Mittag meldete sich ein Unbekannter telefonisch bei einer 88-jährigen Frau aus Tolkewitz. Der Mann gab vor, ein entfernter Verwandter zu sein. Im Verlauf des Gespräches bat er um 50.000 Euro für einen vermeintlichen Wohnungskauf. Die ältere Dame hob zunächst einen Teil der Summe von ihrem Konto ab, hielt daraufhin aber Rücksprache mit ihren Angehörigen. Dabei fiel der Schwindel auf. Es kam zu keiner Geldübergabe.

Die Polizei rät:

- Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
- Geben Sie kein Geld in fremde Hände!
- Ziehen Sie im Zweifel Vertrauenspersonen hinzu!
- Verständigen Sie im Verdachtsfall die Polizei!
(ml)

Wohnungsbrand

Zeit:       18.05.2016, gegen 18.00 Uhr
Ort:        Dresden-Laubegast

Gestern Abend kam es in einer Wohnung an der Ischler Straße zu einem Brand. Der Inhaber war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht zugegen. Personen wurden nicht verletzt. Es kam zu Schäden am Gebäude, die bislang jedoch noch nicht zu beziffern sind. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ml)

Radfahrer vs. Fußgänger - Zeugenaufruf

Zeit:       18.05.2016, 15.30 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall am Mittwochnachmittag im Großen Garten, bei dem ein Fahrradfahrer und ein Fußgänger bei einem Zusammenstoß verletzt wurden.

Der Fußgänger war am rechten Rand der Hauptallee zwischen Lennèstraße und Palais unterwegs, als ihn der von hinten nahende Radler erfasste. Beide Männer stürzten und verletzten sich leicht.

Wer hat den Zusammenstoß beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)


Landkreis Meißen

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Zeit:       18.05.2016, 18.00 Uhr
Ort:        Weinböhla

Gestern Abend ist ein Motorradfahrer (55) bei einem Verkehrsunfall bei Weinböhla schwer verletzt worden.

Der Fahrer (81) eines Mercedes war auf der Spitzgrundstraße unterwegs und wollte nach links auf die S 80 in Richtung Weinböhla abbiegen. Dabei übersah er offenbar den herannahenden Motorradfahrer, der mit einer Suzuki auf der S 80 in Richtung Moritzburg fuhr. Durch den Aufprall erlitt der 55-Jährige schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 5.000 Euro. (ml)

Drei Autos in Unfall verwickelt

Zeit:       18.05.2016, 10.30 Uhr
Ort:        Zeithain, OT Röderau-Bobersen

Ein 54-Jähriger befuhr mit einem Alfa Romeo die B 169 zwischen Zeithain und Riesa. Am Abzweig nach Röderau bemerkte er einen vor ihm befindlichen Hyundai (Fahrerin 23) zu spät und fuhr auf diesen auf. Dabei wurde auch ein Renault (Fahrerin 62) beschädigt. Verletzt wurde niemand. Der Schaden an den drei Wagen beträgt insgesamt ca. 16.500 Euro. (ir)

Zusammenstoß auf Kreuzung

Zeit:       19.05.2016, 09.30 Uhr
Ort:        Großenhain

Ein Hondafahrer (61) wollte heute Vormittag auf der Bahnhofstraße nach links auf die Herrmannstraße abbiegen. Dabei übersah er einen auf der Herrmannstraße fahrenden VW (Fahrer 75) und stieß auf der Kreuzung mit diesem zusammen. Die Fahrer blieben unverletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Achtung Trickbetrüger

Zeit:       19.05.2016
Ort:        Pirna

Aktuell sind im Stadtgebiet Pirna Trickbetrüger aktiv. Die Täter geben sich am Telefon als Polizeibeamte aus und schildern eine vermeintliche Straftat. Dabei seien Tatverdächtige festgenommen worden. Nun wären weitere Prüfungen notwendig, in deren Zusammenhang die Angerufenen unter anderem ihre Bankverbindungen und Kontostände übermitteln sollten.

Zwei Betroffene meldeten sich bereits bei der Polizei. Es ist davon auszugehen, dass es sich um die bekannte Betrugsmasche des „falschen Polizeibeamten“ handelt. Dabei geht es den Täter darum, für betrügerische Zwecke an die Kontodaten der Angerufenen zu gelangen.

Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
Geben Sie am Telefon keinerlei Auskünfte zu Ihren finanziellen Verhältnissen!
Ziehen Sie bei Zweifeln eine Vertrauensperson hinzu und verständigen Sie die Polizei!

(ir)


Unfall mit einem Leichtverletzten

Zeit:       18.05.2016, 16.00 Uhr
Ort:        Freital, OT Wurgwitz

Ein 18-Jähriger befuhr am Mittwochnachmittag mit einem Audi die Wurgwitzer Straße und wollte auf die Wilsdruffer Straße abbiegen. Dabei stieß er mit einem dort fahrenden Peugeot (Fahrer 57) zusammen. Bei dem Kollision wurde der 57-Jährige leicht verletzt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf insgesamt ca. 14.000 Euro. (ir)

Kurioses Fahrmanöver

Zeit:       18.05.2016, 13.35 Uhr
Ort:        Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Der Fahrer (82) eines Ford Fusion befuhr die Hauptstraße, als ihm in einer langgezogenen Linkskurve in seiner Fahrspur ein VW (Fahrer 54) langsam rückwärtsfahrend entgegenkam. Als der 82-Jährige an dem VW vorbei fahren wollte, bog dieser plötzlich nach links ab. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen, wobei ein Schaden von insgesamt etwa 6.000 Euro entstand. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281