1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Containerbrand/Raubüberfall/Dreister Diebstahl/Bremsen versagten/Schwerer Verkehrsunfall

Verantwortlich: Maria Braunsdorf, Birgit Höhn, Alexander Bertram, Uwe Voigt
Stand: 19.05.2016, 4:44 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Containerbrand      

Ort: Leipzig-Probstheida, Straße des 18. Oktober (Eingang Alte Messe)
Zeit: 19.05.2016, gegen 05:00 Uhr

Ein Leipziger (42), gerade auf dem Weg zur Arbeit, bemerkte einen brennenden Container in Höhe eines Einganges zur Alten Messe. Er informierte Feuerwehr und Polizei. Die Kameraden der Südwache hatten die Flammen schnell unter Kontrolle. Der Inhalt eines 10-Kubikmeter-Abfallcontainers eines Entsorgungsunternehmens war durch einen Unbekannten angezündet worden, so dass Altholz, Paletten und Pressspanplatten verbrannten. Der Container wurde stark beschädigt. Die Schadenshöhe ist noch unklar. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung laufen. (Hö)

Zangendieb erwischt                     
 
Ort: Leipzig-Seehausen, Handelsstraße
Zeit: 18.05.2016, gegen 11:15 Uhr

Wollte sich der Dieb seine „Hose mit der Kneifzange anziehen?“ Ein vermeintlicher Kunde betrat um die Mittagszeit einen Baumarkt, nahm aus einer Auslage eine Zange und entfernte die Verpackung. Danach steckte er das Kneifwerkzeug im Wert von 23,50 Euro in seinen Hosenbund und verschwand ohne zu bezahlen. Doch ein Ladendetektiv (31) hatte alles beobachtet und heftete sich an seine Fersen. Er hielt den Dieb fest und verständigte die Polizei. Beim Zangendieb handelt es sich um einen Touristen (36) aus Weißrussland. Er hat sich wegen Diebstahls zu verantworten. (Hö)

Obstdiebin entwischt          

Ort: Leipzig-Zentrum, Gohliser Straße
Zeit: 18.05.2016, gegen 11:30 Uhr

Eine Frau nahm vor einem Geschäft zwei ausgelegte Plastiktüten und füllte in diese eine Honigmelone, mehrere Aprikosen und eine Birne im Wert von etwa zehn Euro. Danach schaute sie sich sehr auffällig um und lief gleich darauf über die Straße. All dies hatte der Ladeninhaber (49) beobachtet. Danach stieg die Diebin auf ein Rad und fuhr los. Der 49-Jährige war ihr jedoch gefolgt und hielt die Fahrradfahrerin am Gepäckträger fest. Plötzlich ließ sie sowohl beide Tüten als auch ihr Rad fallen und rannte davon. Der Mann nahm die Obsttüten sowie das zurückgelassene Rad – ein silberblaues Damenrad „Hercules“ mit zum Geschäft. Als die Frau nicht wieder erschien, informierte der Ladeninhaber die Polizei. Nach seinen Angaben ist sie etwa 1,70 m groß, hat eine sportliche Figur, blonde Haare, die als Zopf nach hinten gebunden waren und sie trug eine hellblaue Jeans sowie eine graue Bluse.
Die Beamten stellten dann das Rad sicher. Sie ermitteln wegen Diebstahls. (Hö)

Zwei auf einen „Streich“          

Ort: Leipzig; OT Neustadt-Neuschönefeld
Zeit: 17.05.2016, 17:05 Uhr – 18.05.2016, 08:20 Uhr

Zwei Firmen, ein Textilvertrieb und eine Anwaltskanzlei wurden am Mittwochmorgen von unbekannten Dieben heimgesucht. Durch eines der Erdgeschossfenster gelangten die Langfinger in den Flur der Villa. Dann durchsuchten sie den Lagerraum und in den Firmenbüros sämtliche Schränke. Ein Laptop, ein hochwertiges Schreibgerät, Bargeld und hochwertige Damen- sowie Herrenbekleidung weckten das Interesse der Diebe, die später samt der Beute im Wert von ca. 15.000 Euro durch das aufgehebelte Fenster im Flur verschwanden. Nun ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Raubüberfall           

Ort: Leipzig; OT Thekla
Zeit: 18.05.2016; 20:10 Uhr

Gestern Abend wurde ein 29-Jähriger in der Torgauer Straße überfallen. Er war mit seinem Rad Richtung Permoser Straße unterwegs als plötzlich sein Telefon klingelte und er deswegen stehen blieb. Er schaute nach. Just in dem Moment stieg ein Unbekannter aus einem in der Nähe haltenden schwarzen Passat mit dem Kennzeichenfragment: L-Q … aus und schlug mehrmals auf ihn ein. Er nahm dem 29-Jährigen das Portmonee weg und verschwand. Nun ermittelt die Leipziger Kripo wegen Raubes und sucht nach einem Mann auf den folgende Beschreibung passt:

• europäischer Typ,
• 35 - 40 Jahre alt,
• ca. 180 cm groß,
• kräftige Statur, ca. 160 kg
• dunkle, nach hinten gegeelte Haare
• Tunnel im linken Ohr
• trug ein schwarzes T-Shirt und eine dunkel karierte ¾-lange Hose sowie Turnschuhe

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (MB)

Dreister Diebstahl       

Ort: Leipzig; OT Zentrum, Neumarkt
Zeit: 18.05.2016, 18:29 Uhr

Eine  Mitarbeiterin (20), die im Elektrofachmarkt abkassierte, bemerkte den Unbekannten, der im Durchgangsbereich sein Fahrrad an der Schaufensterscheibe abgestellt hatte und einen Gegenstand aus der Auslage „angelte“. Dazu war er auf das Fahrrad gestiegen. Als er seiner Beute, ein Tablet, habhaft war, schnappte er sich das Rad und verschwand in unbekannte Richtung. Nun ermittelt die Polizei wegen Diebstahl. (MB)

Bösartige Abzocke – aber nicht mit ihr!         

Ort: Leipzig; OT Zentrum-Süd
Zeit: 18.05.2016, 14:00 Uhr

Die Polizei warnt – Betrüger treiben wieder ihr Unwesen! Was war geschehen? Eine 76-Jährige fand am Nachmittag einen Brief in ihrem Postkasten, dessen Inhalt an Dreistigkeit kaum zu überbieten ist. Die Dame solle mit dem beigefügten Überweisungsträger eine Zahlung in Höhe von 120 Euro vornehmen, so der Wortlaut, da sie an einem Gewinnspiel teilgenommen hätte. Um die Zahlungsmotivation des Empfängers zu erhöhen, wurde in einem Nebensatz ein Inkasso-Unternehmen erwähnt. Dieses würde bei Nichtzahlung innerhalb von sieben Tagen die  Zwangsvollstreckung und Pfändung durch einen Gerichtsvollzieher veranlassen. Doch die Dame war sich sicher, niemals mit dem Unternehmen in Kontakt gestanden zu haben. Ihr schwante, dass Betrüger am Werk sind und sie informierte die Polizei. Eine Zahlung? Kam gar nicht in Frage! Besonders sonderbar schien ihr vor allem, dass auf dem Überweisungsträger eine ausländische IBAN, die zum Zielkonto gehörte, aufgedruckt war. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Betrug. (MB)

Fahrraddiebe unterwegs II                         

Ort: Torgau, Fasanenweg   
Zeit: 18.05.2016, 13:05 Uhr

Nicht nur in Leipzig, auch in Torgau hatten Fahrraddiebe zugeschlagen. Im Fasanenweg wurde ein weißes 26-er Mountainbike des Herstellers Giant entwendet. Es war mit einen grünen Seilschloss an einem Fahrradständer gesichert. Vergeblich, wie der Eigentümer feststellte. Als er zum Abstellort zurückkehrte, war das Schloss zerstört und das Fahrrad weg. Er erstattete Anzeige bei der Polizei. (Ber)

Landkreis Leipzig

Hilfeschrei schlugen Erpresser in die Flucht          

Ort: Pegau, Markt
Zeit: 18.05.2016, 09:30 Uhr

Nachdem eine 52-Jährige am Markt Geld geholt und die Bankfiliale bereits wieder verlassen hatte, wurde sie von einem Unbekannten heimtückisch überfallen. Der Mann lauerte der Frau auf, hielt sie von hinten fest und forderte raubeinig das Geld. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, hielt er ihr ein Messer an den Hals, so die 52-Jährige. Daraufhin begann die Frau laut zu schreien, so dass der Mann ohne Beute die Flucht in Richtung Innenstadt ergriff. Wenig später kam eine Bekannte vorbei, die sie nach Hause begleitete und die Polizei rief. Den Gesetzeshütern gegenüber beschrieb die 52-Jährige den Täter folgendermaßen: Er roch stark nach Alkohol und Tabakrauch. Er war ungefähr 180 cm groß und trug braune Lederschuhe, ungefähr der Größe 40. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Raubes. (MB)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Aufgefahren            

Ort: Leipzig, OT Lützschena-Stahmeln, Poststraße/Louise-Otto-Peters-Allee
Zeit: 18.05.2016, gegen 16:30 Uhr

Der Fahrer (28) eines VW T 5 war auf der Poststraße unterwegs. Er hatte die Absicht, nach rechts auf die Louise-Otto-Peters-Allee in Richtung Radefeld abzubiegen. Der vor ihm fahrende Ford Mondeo musste verkehrsbedingt abbremsen, was der 28-Jährige offensichtlich aus Unaufmerksamkeit übersah und auffuhr. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden - ca. 1.000 Euro. Trotzdem es keinen Personenschaden gab und der Sachschaden gering blieb, wurde die Unfallstelle nicht beräumt. Dadurch kam es zu erheblichen Behinderungen anderer Verkehrsteilnehmer. Beide Fahrer erhielten Verwarngeld; einmal 65 Euro und zum anderen 30 Euro. (Hö)

Fahrradunfall ohne Verletzung                 

Ort: Leipzig; OT Möckern, Blücherstraße/Dantestraße
Zeit: 18.05.2016, 16:15 Uhr
 
Am Mittwochnachmittag kam es auf der Blücherstraße an der Ecke Dantestraße zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw Audi und einem 11–jährigen Mädchen auf einem Fahrrad. Glücklicherweise verletzte sich die Nachwuchsradlerin dabei nicht. Alle Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon. (Ber)

Landkreis Leipzig

Bremsen versagten            

Ort: BAB 14, Km 73,60 in Richtung Dresden, AS Leipzig Ost
Zeit: 18.05.2016, 17:50 Uhr

Auf der Autobahnabfahrt an der Anschlussstelle Leipzig-Ost ließen einen 61-Jährigen die Bremsen seines Ford Kuga im Stich, so der Fahrer. Er war auf der A 14 in Richtung Dresden unterwegs gewesen und bremste in der Abfahrt vor der Kurve, um seine Geschwindigkeit zu verringern. Doch die Fahrt ging im selben Tempo weiter, beim Bremsen „trat er ins Leere“. So fuhr er auf das Heck eines BMW Cooper auf, dessen Fahrerin (39) die Geschwindigkeit bereits verringert hatte. Etliche Meter weiter blieben schließlich beide Autos mit erheblichen Schäden – Gesamtschaden ca. 12.000 Euro –stehen. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die 39-Jährige verletzt sich und wurde zur ambulanten Behandlung in eine Leipziger Klinik gefahren. Der 61-Jährige blieb unverletzt. Nun wird gegen ihn wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (MB)

Ein Rad ab …                       

Ort: Borsdorf OT Panitzsch, Bundesstraße 6/Permoserstraße
Zeit: 18.05.2016, 16:25 Uhr
 
Auf der B6 wurde durch ein abgelöstes Rad von einem Anhänger ein Unfall verursacht. Von einem Boecker-Aufzug-Anhänger hatte sich plötzlich ein Rad gelöst. Dieses rollte in den Gegenverkehr. Ein entgegenkommender Ford Galaxy fuhr gegen das Rad. Es kam zum Unfall mit Sachschaden. (Ber)

Landkreis Nordsachsen

Schwerer Verkehrsunfall              

Ort:  Bad Düben, B 183a 
Zeit: 19.05.2016, 11:05 Uhr

Ein 20-jähriger Fahrer eines Ford Fiesta befuhr die B 183a aus Richtung Bad Düben kommend. In einer leichten Rechtskurve überholte er den vor ihm fahrenden Transporter. Im Überholvorgang erkannte er zu spät den ihm entgegenkommenden Mercedes und stieß mit diesem frontal zusammen. Die durch den Zusammenstoß gelösten Fahrzeugteile trafen den hinter dem Mercedes fahrenden Pkw. Der Fahrer des Ford Fiesta, der 74-jährige Fahrer des Mercedes und seine 73-jährige Beifahrerin  wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer des Transporters und des Fahrzeuges, das durch Fahrzeugteile getroffen wurde, wurden nicht verletzt. Die Strecke Reipitz – Wellaune war über mehrere Stunden gesperrt. Über die Höhe des Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden. (Vo) 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand