1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Firmenbrand war Brandstiftung

Medieninformation: 303/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 25.05.2016, 1:00 PM Uhr


Landeshauptstadt Dresden


Gefährliche Körperverletzung - Zeugenaufruf

Zeit:       24.05.2016, gegen 19.45 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Gestern Abend griffen zwei Unbekannte unvermittelt einen syrischen Asylbewerber (19) in einem Schnellimbiss an der Prager Straße an.

Der 19-Jährige saß mit einem Landsmann (18) im Obergeschoss der Filiale. Die Täter attackierten die beiden Männer zunächst verbal und schlugen kurz darauf auf den Älteren ein. Mitarbeiter kamen den Syrern zu Hilfe und alarmierten die Polizei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, waren die Angreifer bereits geflüchtet.

Ein politisches Motiv ist nach bisherigen Erkenntnissen wahrscheinlich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Einer der Täter war etwa 30 bis 35 Jahre alt, ca. 175 cm groß und von kräftiger Statur. Er hatte kurzes blondes Haar und trug eine Jeans sowie einen Pullover. Sein Komplize war ebenfalls etwa 30 bis 35 Jahren alt und ca. 170 cm groß. Er hatte einen „Bierbauch“ und kurze schwarze Haare.
 
Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Übergriff gemacht? Wer kennt die beschriebenen Männer? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Firmenbrand war Brandstiftung

Zeit:       22.05.2016, 04.50 Uhr
Ort:        Dresden-Stadt Neudorf

Der Brand auf dem Gelände einer Abschleppfirma an der Erfurter Straße ist auf Brandstiftung zurückzuführen.

Dies ergab eine eingehende Brandortuntersuchung am gestrigen Tag. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Bei dem Brand am Sonntag, den 22. Mai waren sowohl ein Gebäude der Firma, als auch mehrere Fahrzeuge erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden (siehe Medieninformationen der Polizeidirektion Dresden Nr. 296 u. 298/2016). (ml)


Landkreis Meißen

Skoda gegen Ford

Zeit:       24.05.2016, 11.10 Uhr
Ort:        Diera-Zehren, OT Nieschütz

Am Dienstagvormittag war ein 76-Jähriger mit einem Skoda Fabia auf der Straße Neumühle unterwegs, als er bei Abbiegen auf die S 88 mit einem dort fahrenden Ford (Fahrerin 53) zusammenstieß. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 13.000 Euro. (ir)

Verkehrsunfall – 2.000 Euro Schaden


Zeit:       24.05.2016, 11.45 Uhr
Ort:        Riesa

Gestern Mittag war die Fahrerin (51) eines Nissan Almera auf der Nickritzer Straße unterwegs und wollte nach rechts auf die Leipziger Straße abbiegen. Dabei stieß sie mit einem herannahenden Mercedes (Fahrer 77) zusammen.

Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 2.000 Euro. (ml)

Fußgängerin angefahren - Zeugen gesucht

Zeit:       24.05.2016, 11.15 Uhr
Ort:        Priestewitz

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am Dienstagvormittag auf der S 81, bei dem eine Fußgängerin (51) verletzt wurde.

Die Frau war zu Fuß am linken Fahrbahnrand der S 81 zwischen Lenz und Großenhain unterwegs, als sie kurz nach dem Ortsausgang Lenz von einem Transporter touchiert wurde. Dieser überholte einen in Richtung Großenhain fahrenden Bus und streifte mit dem linken Außenspiegel die 51-Jährige. Sie erlitt leichte Verletzungen. Der Transporter setzte seine Fahrt indes ohne anzuhalten fort.

Wer kann Angaben zu dem Transporter oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Großenhain oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Auto überschlug sich - Fahrer verletzt

Zeit:       24.05.2016, 05.55 Uhr
Ort:        Freital, OT Hainsberg

Ein 63-Jähriger war am Dienstagmorgen mit einem BMW auf der Rabenauer Straße (S 193) zwischen Rabenau und Freital unterwegs, als er aus bislang unbekannter Ursache in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Wagen überschlug sich und beschädigte zwei Leitpfosten. Der 63-Jährige kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Der entstandene Schaden wird mit rund 20.000 Euro beziffert. (ir)

Wildunfall

Zeit:       24.05.2016, 18.00 Uhr
Ort:        Stolpen

Gestern Abend war die Fahrerin (50) eines Skoda auf der Verbindungsstraße zwischen dem Fischbacher Kreuz und Stolpen unterwegs. In einem Waldstück sprang plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Das Tier flüchtete in den Wald. Am Auto der Frau entstand ein Schaden von ca. 600 Euro. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281