1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

INSIDERTREFF - die Polizei Sachsen stellt ihr Jobangebot vor

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Tobias Sprunk (ts) und Martyna Fleischmann
Stand: 25.05.2016, 3:45 PM Uhr

 

INSIDERTREFF - die Polizei Sachsen stellt ihr Jobangebot vor

Löbau, Görlitzer Straße, Messegelände
28.05.2016, 09:30 Uhr - 16:00 Uhr

Am Samstag, den 28. Mai 2016, findet in Löbau der jährliche INSIDERTREFF statt. Es handelt sich um die größte Berufsmesse in der Oberlausitz. Auch die Polizei Sachsen ist wieder mit dabei und stellt ihr Jobangebot vor. Die Berufsberaterin der Polizeidirektion Görlitz, Polizeikommissarin Maren Steudner, informiert über die Einsatzmöglichkeiten in der sächsischen Polizei und stellt die Ausbildung zum Polizeimeister sowie das Studium zum Polizeikommissar vor. Alle Interessierten können sich ebenso über die Neuerungen im Auswahlverfahren informieren. Natürlich gibt es auch eine kleine Auswahl von Polizeiequipment zum Anschauen und Ausprobieren. Was das genau ist, bleibt jedoch bis dahin geheim. Alle angehenden Spürnasen, die das herausfinden wollen, sind herzlich eingeladen, auf dem INSIDERTREFF vorbeizuschauen. Der Besuch der Messe ist kostenfrei. (ts)


Mehrere Vermisstenfälle beschäftigen die Polizei

Mehre Vermisstenfälle haben am Dienstag die Polizei beschäftigt. Dank umfangreicher Suchmaßnahmen gingen alle Sachverhalte glimpflich aus. Die Gesuchten wurden wohlbehalten aufgefunden oder kehrten selbstständig zurück.

Seifhennersdorf, Viebigstraße
24.05.2016, 14:30 Uhr - 17:15 Uhr

Am frühen Nachmittag meldete eine Wandergruppe in Seifhennersdorf eine 70 Jahre alte Frau als vermisst. Die Senioren waren auf dem Weg ins Querxenland, als die ältere Dame verschwand. Die Rentnerin war auf Medikamente angewiesen. Die Polizei suchte in der näheren Umgebung nach der Frau. Dazu kamen neben mehreren Streifen des Polizeireviers Zittau-Oberland auch Beamte der Bundespolizei und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Über das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion wurden die tschechischen Behörden über das Verschwinden der 70-Jährigen informiert. Den entscheidenden Hinweis lieferte schließlich eine Zeugin aus Neugersdorf. Sie hatte die scheinbar orientierungslose Vermisste auf ihrem Grundstück entdeckt. Eine Streife brachte die Dame wohlbehalten zurück zu ihrer Wandergruppe.

Pulsnitz, Wittgensteiner Straße
24.05.2016, 16:00 Uhr - 17:30 Uhr

Der zweite Vermisstenfall spielte sich am späten Nachmittag in Pulsnitz ab. Ein offenbar verwirrter und orientierungsloser Patient war aus einer Klinik an der Wittgensteiner Straße abgängig. Mehrere Streifen des Polizeireviers Kamenz suchten den 48-Jährigen. Die Polizisten entdeckten den Mann schließlich am Ortseingang von Großröhrsdorf und brachten ihn unversehrt zurück zu seiner Betreuungseinrichtung.

Großschweidnitz, Dr.-Max-Krell-Park
24.05.2016, 12:00 Uhr - 20:00 Uhr

Letztlich war es eine 13-Jährige, die erneut die Polizeibeamten des Reviers Zittau-Oberland beschäftige. Das Mädchen war bereits am Mittag aus einer Wohngruppe am Dr.-Max-Krell-Park in Großschweidnitz verschwunden. Streifen der Bundespolizei wurden in die Suche eingebunden. Alle Maßnahmen führten jedoch nicht zum Auffinden der Ausreißerin. Am Abend kam sie selbstständig und wohlbehalten in ihre Wohngruppe zurück. (ts)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Fernfahrerstammtisch informiert zu Neuerungen am digitalen Kontrollgerät

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastanlage Oberlausitz-Nord
01.06.2016, ab 18:00 Uhr

Das Herzstück eines jeden Lkw oder Busses ist das digitale Kontrollgerät. Wie bei jeder digitalen Technik schreitet auch bei diesem Gerät die Entwicklung rasch voran. Daher informiert das Team des Bautzener Fernfahrerstammtisches am Mittwoch der kommenden Woche zu Neuerungen. Als Referent wird Herr Beutel der Herstellerfirma Kienzle ARGO GmbH den Fragen der Zuhörer Rede und Antwort stehen. Er wird zum VDO-Fahrtenschreiber in den Versionen Release 2.1. und 2.2 berichten. Die Veranstaltung wird um 18:00 Uhr in der Rastanlage Oberlausitz-Nord bei Salzenforst beginnen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Das Team des Fernfahrerstammtisches freut sich auf Ihr Kommen. (tk)

Weiterführende Informationen unter: www.fernfahrerstammtisch.de


Gestohlenen Audi sichergestellt

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
24.05.2016, 21:45 Uhr

Eine Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) Bautzen hat  am Dienstagabend bei Nieder Seifersdorf einen Audi A 4 sichergestellt, nach dem die Polizei fahndete. Der Wagen wurde am 4. September 2008 in Polen als gestohlen gemeldet. Zwischenzeitlich war er mit gefälschten Daten in Polen neu zugelassen worden. Der 21-jährige Fahrer gab an, das Auto in gutem Glauben als Gebrauchtwagen gekauft zu haben. Die Beamten der Bundes- und Landespolizei stellten den Audi sicher, der Mann durfte nach einer Vernehmung anderweitig weiterreisen. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Mann bei Kfz-Reparatur tödlich verunglückt

Bautzen, OT Oberkaina, Neusalzaer Straße
24.05.2016, gegen 22:00 Uhr

Am Dienstagabend ist ein Mann bei Reparaturarbeiten auf einem Grundstück in Oberkaina tödlich verunglückt. Angehörige fanden den 47-Jährigen leblos unter einem Fahrzeug, er hatte an einem VW T 1 gearbeitet. Der Bulli stand mit einem Rad auf dem Oberkörper des Mannes, für den jede Hilfe zu spät kam. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Unglück aufgenommen. Anzeichen für ein Fremdverschulden sind nicht ersichtlich. (tk)


Farbschmierereien auf Sportplatz

Bautzen, Friedrich-Ebert-Straße
24.05.2016, 06:15 Uhr - 14:40 Uhr

Auf dem Sportplatz der Oberschule im Wohngebiet Gesundbrunnen in Bautzen haben Unbekannte am Dienstag mit Sprühfarbe das Spielfeld beschmiert. Der Sachschaden wurde noch nicht umfassend beziffert. Die Stadtverwaltung wird die Farbanhaftungen entfernen lassen. Die Kriminalpolizei ermittelt zu der Sachbeschädigung. (tk)


Überladener Holztransporter

Bautzen, Stieberstraße
24.05.2016, 17:30 Uhr

Am Dienstagabend stoppten Polizisten des Verkehrsüberwachungsdienstes einen überladenen Lkw auf der Stieberstraße in Bautzen. Der mit Rohholz beladene Lastzug war rund sieben Tonnen schwerer als erlaubt. Das zulässige Gesamtgewicht betrug 40 Tonnen. Der 51-jährige Fahrer durfte die Fahrt erst nach dem Umladen auf einen anderen Lkw fortsetzen. Den Mann erwartet ein Bußgeldverfahren. (mf)


Bei Unfall leicht verletzt

Neukirch/Lausitz, Hauptstraße
25.05.2016, 06:30 Uhr

Am Mittwochmorgen sind in Neukirch auf der Hauptstraße zwei Autos zusammengestoßen. Ein Renault Twingo ist aus noch nicht abschließend geklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten. Der 55-jährige Fahrer eines Peugeot Boxer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten. Womöglich war dem 38-jährigen Renault-Fahrer während der Fahrt plötzlich unwohl geworden. Beide Männer verletzten sich bei dem Zusammenstoß leicht und kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Autos wurden abgeschleppt, der Sachschaden belief sich auf etwa 10.000 Euro. (tk)


Diebstähle aus Wohnhäusern

Ottendorf-Okrilla, Radeburger Straße
23.05.2016, 12:30 Uhr - 14:30  Uhr

Am Dienstagnachmittag haben unbekannte Täter Bargeld aus einem Haus in Ottendorf-Okrilla gestohlen. Während sich der Hauseigentümer in seinem Garten befand, drangen die Unbekannten über eine offene Nebentür in das Gebäude an der Radeburger Straße ein. Sie entwendeten einen dreistelligen Bargeldbetrag aus einem Schrank. Die Kriminalpolizei wird sich mit der Sache befassen.

Haselbachtal, OT Bischheim, Hauptstraße
19.05.2016, 14:30  Uhr - 20.05.2016, 13:00 Uhr

Zwischen Donnerstag und Freitag der vergangenen Woche entwendeten Diebe eine Geldbörse aus einem Wohnhaus in Bischheim. Die Täter drangen vermutlich über eine unverschlossene Werkstatttür in das Gebäude ein. In dem Portemonnaie befanden sich ein dreistelliger Bargeldbetrag und diverse Dokumente sowie Kundenkarten. Die Täter flüchteten unerkannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

Radeberg, Stadtgebiet
24.05.2016, 22:30 Uhr - 23:00 Uhr

Am Dienstagabend haben Beamte des Polizeirevieres Kamenz in Radeberg drei Männer kontrolliert und dabei unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln festgestellt. Die Beschuldigten im Alter von 20, 23 und 26 Jahren führten Cliptüten mit Marihuana mit sich. Die Polizisten stellten die Drogen sicher, die Kriminalpolizei ermittelt. (mf)


Brand in einem Schuppen

Radeberg, Stolpener Straße
25.05.2016, gegen 04:30 Uhr

In Radeberg eilten Feuerwehr und Polizei am frühen Mittwochmorgen zu einem Grundstück an der Stolpener Straße. Dort brannten Holzstücke und alte Fenster in einem Schuppen. Die Feuerwehr löschte die Flammen schnell, verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und geht dem Verdacht der Brandstiftung nach. Der Sachschaden belief sich auf wenige hundert Euro. (tk)


Toyota hielt Stand

Hoyerswerda, Georg-Friedrich-Händel-Straße
23.05.2016, 17:45 Uhr - 24.05.2016, 05:15 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte in Hoyerswerda versucht, einen Toyota Yaris zu stehlen. Der Wagen stand an der Georg-Friedrich-Händel-Straße. Sein Eigentümer hatte das Auto zusätzlich mit einer Lenkradkralle gesichert. Die Täter konnten den Motor des Wagens nicht starten. Der Sachschaden belief sich auf weniger als 50 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Mülltonne brannte

Hoyerswerda, Albert-Schweitzer-Straße
14.05.2016, gegen 23:20 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch brannte in Hoyerswerda an der Albert-Schweitzer-Straße ein Papiercontainer. Die Feuerwehr löschte die Flammen, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu der Sachbeschädigung aufgenommen. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Tätliche Auseinandersetzung

Görlitz, Marienplatz
24.05.2016, gegen 22:50 Uhr

Passanten teilten der Polizei am Dienstagabend mit, dass auf dem Görlitzer Marienplatz mehrere Personen aufeinander einschlugen. Streifen des örtlichen Reviers und des Einsatzzuges trafen vor Ort vier Asylsuchende an. Nach ersten Befragungen stellte sich heraus, dass drei der Männer im Alter von 20 und 25 Jahren ihren 25-jährigen Begleiter getreten und geschlagen hatten. Dieser wurde leicht verletzt. Zwei der Beschuldigten waren alkoholisiert, Atemteste ergaben Werte von 0,5 und über drei Promille. Die Beamten erteilten allen vier Personen einen Platzverweis, die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zum Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung.

Die öffentlichen Plätze im Stadtgebiet von Görlitz sind in den vergangenen Wochen verstärkt in den Fokus polizeilicher Ermittlungen geraten. Die Polizei registrierte seit Jahresbeginn mehr als 180 Straftaten, bei denen zumeist junge Männer deutscher, polnischer oder anderer Nationalitäten beteiligt waren. Bei den Sachverhalten handelte es sich häufig um Körperverletzungs- oder Diebstahldelikte. Die Polizei beobachtet die Entwicklung aufmerksam und bestreift die Orte verstärkt. (tk)


Verkehrsunfall - Zeugen gesucht

Görlitz, Briesnitzer Straße
12.05.2016, 15:40 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem in Görlitz ein Kind leicht verletzt wurde. Der Sachverhalt geschah am Donnerstagnachmittag, den 12. Mai 2016, gegen 15:40 Uhr an der Briesnitzer Straße. Ein 13-jähriges Kind befuhr den Radweg entlang der Straße in Richtung der Landeskrone. In gleicher Richtung spazierte eine unbekannte Frau mittleren Alters mit ihrem Schäferhund. Das Kind klingelte mehrmals und versuchte, an der Frau vorbeizufahren. Dabei kam es zu einer Berührung.  Das Kind geriet in der Folge in die angrenzenden Straßenbahnschienen und stürzte. Dabei verletzte sich das Kind. Die unbekannte Frau ging weiter und verließ die Unfallstelle.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Wer kann sachdienliche Angaben zu dem Unfall oder der unbekannten Frau machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz (Telefon  03581 650-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (mf)


Diebstahl einer Schmuckurne

Görlitz, städtischer Friedhof, Schanze
24.05.2016 polizeilich bekannt

Unbekannte Täter entwendeten in den vergangenen Tagen von einer denkmalgeschützten Grabstelle auf dem städtischen Friedhof an der Schanze in Görlitz eine Schmuckurne. Diese hatte einen Wert von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Bei Unfall leicht verletzt

Görlitz, Schillerstraße
24.05.2016, 12:55 Uhr

Dienstagmittag ereignete sich auf der Schillerstraße in Görlitz ein Unfall. Ein Kia wollte in die Blockhausstraße abbiegen. Der 26-jährige Fahrer eines entgegenkommenden Renault befuhr die Schillerstraße in Richtung der Dr.-Kahlbaum-Allee und übersah dabei offenbar den an der Kreuzung haltenden Pkw des 73-jährigen. Die Autos kollidierten nahezu frontal miteinander. Der Renault-Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. (mf)


Autodiebe scheitern mehrfach

Olbersdorf, Zum Grundbachtal
Zittau, Zeichenstraße, Kantstraße und Breite Straße
23.05.2016, 18:00 Uhr - 24.05.2016, 05:15 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben in Olbersdorf und Zittau Unbekannte in vier Fällen versucht, ein Auto zu stehlen. Die Taten in der Straße zum Grundbachtal sowie der Zeichen-, Kant- und Breite Straße misslangen. Betroffen waren ein Seat Altea und drei VW Golf. Den Tätern gelang es nicht, den Motor der Wagen zu starten. Der Sachschaden bezifferte sich in Summe auf rund 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Werkzeugkiste aufgebrochen

Olbersdorf, August-Bebel-Straße
23.05.2016, 16:40 Uhr - 24.05.2016, 06:50 Uhr
24.05.2016, 16:40 Uhr - 25.05.2016, 06:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag und Mittwoch sind Diebe in Olbersdorf auf einem Firmengelände an der August-Bebel-Straße am Werk gewesen. Bei beiden Taten brachen die Täter eine Werkzeugkiste auf der Ladefläche eines Transporters auf und stahlen diverse Werkzeuge, Geräte und elektrische Maschinen. Den Gesamtschaden bezifferte der Unternehmer mit rund 6.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Zeugen zu gewalttätigem Mann gesucht

Schönbach, Niederdorfstraße, in Höhe Hausnummer 18
05.05.2016, gegen 17:30 Uhr

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem Mann und zwei Frauen. Der Sachverhalt ereignete sich zu Christi Himmelfahrt in Schönbach unweit des Schwanenteiches an der Niederdorfstraße in Höhe der Hausnummer 18. Ein unbekannter Mann kam gegen 17:30 Uhr in Begleitung zweier unbekannter Frauen und einem Kind vom Hofefest und geriet mit einer der beiden Begleiterinnen in Streit. Vermutlich handelte es sich dabei um die Eltern des Kindes. Der Tatverdächtige schlug der Frau ins Gesicht und drückte sie zu Boden. Ein 27-jähriger Zeuge ging dazwischen und wurde ebenfalls von dem Mann geschlagen, wobei die Brille des Helfers zu Bruch ging. Anschließend soll der Tatverdächtige den Hitlergruß gezeigt und einem 35-jährigen Anwohner bedroht haben.

Zeugen, welche sachdienliche Angaben zu dem Sachverhalt oder zu den beteiligten Personen machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Zittau-Oberland (03583 62-0) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Insbesondere bittet die Kriminalpolizei die beiden Frauen sich zu melden, die den womöglich alkoholisierten Mann mit dem Kind begleitet haben. (tk)


Munitionsteil bei Bauabreiten entdeckt

Boxberg/O.L., OT Uhyst, Bautzener Straße
24.05.2016, 12:24 Uhr

Bauarbeiter haben am Dienstagmittag ein Munitionsteil bei Tiefbauarbeiten an der Bautzener Straße in Uhyst entdeckt. Offenbar handelte es sich dabei um eine alte Mörsergranate. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst stellte das Überbleibsel aus der Vergangenheit sicher. (ts)


Unter Alkohol und ohne Führerschein

B 156, Boxberg/O.L. - Weißwasser, Abzweig Süßmuthlinie
24.05.2016, 23:51 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser hat am Dienstagabend einen Ford Escort auf der B 156 am Abzweig zur Süßmuthlinie gestoppt und den Fahrer kontrolliert. Die Beamten bemerkten deutlichen Alkoholgeruch bei dem 52-Jährigen. Der Mann lehnte jedoch einen Atemtest ab, ein Staatsanwalt ordnete daraufhin eine Blutentnahme an. Eine weitere Überprüfung ergab, dass der Beschuldigte zudem keinen Führerschein besaß. Gegen den Mann laufen entsprechende strafrechtliche Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (ts)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen