1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Dreiste Betrüger bei Pensions-Oma an falscher Adresse/Wenn der Koch …

Verantwortlich: Alexander Bertram und Maria Braunsdorf
Stand: 25.05.2016, 4:00 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Kläranlagenhäuschen abgebrannt       

Ort: 04207 Leipzig, Seestraße / Naherholungsgebiet "Kulkwitzer See"
Zeit: 24.05.2016, 09:00 Uhr
 
Waren es Pyromanen oder gar Zeltplatzgegner, die gegen Elektrifizierung der Campingplätze kämpfen? Es wird noch zu ermitteln sein, aus welchem Grund Unbekannte am Dienstagvormittag ein Trafohaus am Campingplatz des Kulkwitzer Sees anzündeten. Das ehemalige Klärwerk wurde stark beschädigt. Die Elektrokästen des Zeltplatzes, die sich darin befinden, brannten teilweise ab. Die Stromversorgung des Campingplatzes war somit unterbrochen, campen nur noch auf die herkömmliche Art möglich. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. (Ber)


Veranstaltungstechnik entwendet     
            

Ort: Leipzig; OT Böhlitz-Ehrenberg, Fabrikstraße
Zeit: 23.05.2016, 21:45 Uhr - 24.05.2016, 08:45 Uhr

Die von weit her angereisten Veranstaltungstechniker schauten nicht schlecht, als sie am Dienstagmorgen einen leeren Iveco-Transporter vorfanden. Diesen hatten sie am Montagabend auf dem Parkplatz eines Hotels in Böhlitz-Ehrenberg abgestellt. Geladen hatten sie Beamer, Verstärker, Lautsprecher und Lichttechnik im sechsstelligen Wert. Am Morgen fanden sie das Fahrzeug aufgebrochen und völlig gelehrt wieder. Die Diebe müssen zum Abtransport ein Fahrzeug mit großer Ladekapazität genutzt haben. Sonst hätten sie unmöglich alles fort bekommen. Die Polizei ermittelt. (Ber)


Dieb geschnappt          

Ort: Leipzig; OT Mockau-Nord
Zeit: 24.05.2016, 20:30 Uhr - 25.05.2016 02:05

Zwei Langfinger (m: 26; m: unbekannt) flüchteten auf ihren Fahrrädern, nachdem sie die Kundenräume einer Konditorei heimgesucht hatten. Was sie nicht wussten; eine Anwohnerin hatte den Einbruch beobachtet und die Polizei gerufen. Als die Gesetzeshüter am Tatort eintrafen waren die Diebe also schon verschwunden, doch eine Suche im  näheren Umkreis des Tatortes führte sie auf ihre Spur. Die Gesetzeshüter fanden ein Fahrrad an der Kleingartenanlage der Beuthstraße und wenig später einen 26-Jährigen, der hinter einer Hecke hockte, hoffend nicht gefunden zu werden. Doch diese Hoffnung sollte sich nicht erfüllen. Der 26-Jährige wurde von den Gesetzeshütern gestellt und später durchsucht. Dabei kamen Werkzeuge und eine Geldkassette mit einem zweistelligen Geldbetrag aus des Diebes Rucksack zum Vorschein. Außerdem trug er Handschuhe, Schlauchschal und eine Taschenlampe mit sich. All diese Gegenstände wurden sichergestellt, ebenso sein Fahrrad und der 26-Jährige ins Zentrale Polizeigewahrsam gebracht. Nun ermittelt die Polizei gegen ihn wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)


Wenn der Koch …  
          

Ort: Leipzig; OT Zentrum-Süd, Riemannstraße
Zeit: 24.05.2016, 15:55 Uhr

… nicht so vergesslich gewesen wäre, hätte es statt einer heißen eine wohlschmeckende warme Küche gegeben – mit Kokosgeschmack. Doch nun hatte der 24-Jährige die besagte Kokosmilch auf dem eingeschalteten Elektroherd stehen lassen und war – um das Gericht komplett zu machen - fix noch etwas einkaufen gegangen. Bis er allerdings wieder kam, hatten sich die vergessene Milch und später auch der Herd bereits so sehr erhitzt, dass es zu brennen begann. Herd, Dunstabzugshaube, Toaster, Kabel und ein Teil der Türzarge wurden durch die Flammen beschädigt, zum Glück aber keiner der zu dem Zeitpunkt im Haus weilenden neun Anwohner. Als der 24-Jährige von seinem Einkauf zurückkehrte, entdeckte er den Brand und rief die Feuerwehr. Die löschte, lüftete und gab anschließend die Wohnung wieder frei. Nun ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung. (MB)


Überfallen und ausgeraubt    

Ort: Leipzig; OT Volkmarsdorf, Dornbergerstraße
Zeit: 25.05.2016, 06:15 Uhr

Früh am Mittwochmorgen war ein 42–Jähriger auf dem Heimweg vom nächtlichen Ausgehen, als er in der Dornbergstraße von drei Männern angesprochen wurde. Zuerst fragten sie ihn, ob er ein Handy kaufen wolle, dann fielen sie über ihn her, drückten ihn zu Boden und nahmen ihm seine Geldbörse mit einem geringen dreistelligen Bargeldbetrag und sein Smartphone weg. Danach entfernten sie sich in unbekannte Richtung. Der Überfallene lief zu seiner nahegelegenen Wohnung und rief die Polizei. Eine Suche nach den Tätern blieb erfolglos. Der Geschädigte hatte leichte Verletzungen (Ber)

 

Landkreis Nordsachsen

Einbrechernachwuchs versagte                     

Ort: 04886 Beilrode, Sportplatzweg
Zeit: 23.05.2016, 12:30 Uhr - 24.05.2016, 07:00 Uhr

Seine Gesellenprüfung als Einbrecher hätte der unbekannte Diebeslehrling wohl nicht bestanden, als er in der Nacht zum Dienstag vergeblich versuchte, in eine Garage und einen Zigarettenautomaten einzubrechen. Am Tor einer Garagenauffahrt des Beilroder Sportvereines befanden sich eine Delle und Spuren eines Werkzeuges. Ebenso am Zigarettenautomaten auf dem Gelände. Außerdem fanden die aufnehmenden Beamten Reste eines pyrotechnischen Sprengkörpers am Automaten. Dieser hatte zwar die Außenhülle deformiert, aber den Inhalt nicht freigegeben. Der Einbruchslehrling musste unverrichteter Dinge von dannen ziehen. Ob er selbst, oder sein Werkzeug zu schwach waren, ermittelt nun die Polizei. (Ber) 


Anhänger samt Theaterbeleuchtung verschwunden  
         

Ort: Schkeuditz; OT Dölzig
Zeit: 23.05.2016, 19:00 Uhr - 24.05.2016, 06:00 Uhr

Auf Dienstagmorgen verschwand ein Autoanhänger samt Theaterbeleuchtung im Wert von ca. 35.000 Euro. Dabei handelte es sich vor allem um Treppenbeleuchtungen mit dem gesamten Zubehör, wie Verteiler, Kabel, Splitter, Vorhängeschlösser, LED-Strahler mit Schirmchen u. a. Den Autoanhänger, der an einem Lkw angehangen und auf dem das Logo einer Elektroniktechnikfirma in rot und schwarz aufgedruckt war, stellte der Fahrer (54) abends auf der Westringstraße, unmittelbar vor der Grundstückseinfahrt zum Hotel ab. Er begab sich zur Ruhe. Als er das Gespann am nächsten Morgen wieder in Betrieb nehmen wollte, war es jedoch in unbekannte Richtung verschwunden. Daraufhin rief der 54-Jährige die Polizei, die umgehend die Ermittlungen aufnahm und den Anhänger im Neuwert von ca. 15.000 Euro zur Fahndung ausschrieb. (MB)


Landkreis Leipzig

Vom Keller bis zum Dach    

Ort: Rötha, Dürerstraße
Zeit: 23.05.2016, gegen 11:15 Uhr

… durchsuchte ein Langfinger ein Mehrfamilienhaus und entwendete dem ersten Anschein nach wenigstens einen Fernseher und eine Play-Station. Ob mehr fehlte, war bislang nicht in Erfahrung zu bringen, da die Anwohner nicht zu Hause weilten. Aufgefallen war einer Verwandten (27), die die Wohnung eines der Mieter regelmäßig zur Raubtierfütterung aufsuchte, dass die Hauseingangstür nicht verschlossen war und die Schuppentür neben der Haustür offen stand. Außerdem fehlte der VW Passat, der gewöhnlicher Weise im Hof parkte. Im Treppenhaus setzte sich das sonderbare Bild fort. Keller- und Eingangstüren zweier Wohnungen standen offen, mehrere Schränke und Schubladen im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss waren durchwühlt. Sofort rief die 27-Jährige „Katzenbetreuerin“ die Polizei. Diese wiederum nahm die Ermittlungen wegen Wohnungseinbruchsdiebstahl auf. (MB)

Dreiste Betrüger bei Pensions-Oma an falscher Adresse       

Ort: 04838 Zschepplin; OT Hohenprießnitz
Zeit: 24.05.2016, 09:30 Uhr

Mit einer dreisten Betrugsmasche versuchten es unbekannte Anrufer bei der 67–jähigen Inhaberin einer Pension in Hohenprießnitz. Bei Anruf Drohung, dann Zahlung ging in diesem Fall nicht auf. Ein unbekannter Anrufer hatte telefonisch Kosten von 500 Euro für die Werbung der Pension im Internet mahnen wollen. Es gab aber keinen entsprechenden Vertrag. Als sich die Angerufene nicht auf die Forderung einlassen wollte, lockte er mit einem großzügigen Rabat von gleich 100 Euro, wenn sie nur sofort bezahlen würde. Dem noch so verlockenden Angebot widerstand die Pensionswirtin. Da drohte der Anrufer mit Inkasso. Auch davon nicht abgeschreckt, notierte sie die Telefonnummer des Anrufers und erstattete Anzeige bei der Polizei. (Ber)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand