1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Geldbörse im Einkaufsmarkt gestohlen

Medieninformation: 297/2016
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 27.05.2016, 9:00 AM Uhr

Chemnitz


OT Schloßchemnitz – Suche nach 25-Jähriger beendet

(Gö) Mit der Medieninformation Nr. 295 vom 26. Mai 2016 bat die Polizei um Mithilfe bei der Suche nach einer vermissten 25-Jährigen. Die Frau wurde am Donnerstag durch Polizeibeamte im Stadtgebiet Chemnitz wohlbehalten angetroffen. Die Polizei bedankt sich für die Mithilfe bei der Suche nach der Vermissten und bittet darum, das zu Fahndungszwecken zur Verfügung gestellte Foto nicht weiter zu veröffentlichen.

OT Altendorf – Geldbörse im Einkaufsmarkt gestohlen

(Ry) Eine 77-Jährige zeigte am Donnerstagabend den Diebstahl ihrer Geldbörse an. Zuvor war die Seniorin gegen 17.45 Uhr in einem Markt in der Limbacher Straße gewesen. Dort hatte sie beim Einkaufen ihre Handtasche, in der sich das Portmonee mitsamt Bargeld, der Krankenkarte und Ausweisen befand, am Einkaufswagen hängen lassen. Dies nutzen vermutlich unbekannte Täter aus und stahlen in einem unbeobachteten Moment die Geldbörse der 77-Jährigen.
In diesem Zusammenhang rät die Polizei: Wertsachen sollten während des Einkaufs keinesfalls an oder in den Wagen aufbewahrt, sondern stets am Mann oder der Frau getragen werden. Insbesondere Geldbörsen und Ausweise sollten möglichst in den Innentaschen der Oberbekleidung getragen werden.

OT Klaffenbach – Rucksack aus Transporter gestohlen

(SR) In der Chemnitzer Straße stahlen Unbekannte am Donnerstag, zwischen 14.30 Uhr und 15 Uhr, einen Rucksack aus einem Firmenfahrzeug. Mitarbeiter der Firma hatten den VW-Kleintransporter an einem Hausgrundstück abgestellt. Währenddessen müssen unbekannte Täter einen günstigen Moment ausgenutzt haben, um zuzugreifen. Mit dem Rucksack verschwanden eine Digitalkamera sowie eine Geldbörse mit diversen Karten und etwas Bargeld. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

OT Euba – Gegen Mast geprallt und durch Zaun gefahren

(Kg) Gegen 22.15 Uhr befuhr am Donnerstag der 28-jährige Fahrer eines Mercedes-Transporters die Hauptstraße aus Richtung Niederwiesa. Dabei kam der Transporter nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Laternenmast und durchbrach den Zaun eines angrenzenden Grundstücks. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro. Verletzungen zog sich der 28-Jährige bei dem Unfall keine zu, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,12 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher.

OT Röhrsdorf – Kollision beim Wenden

(Kg) Die Röhrsdorfer Allee in Richtung Wildparkstraße befuhr am Donnerstag, gegen 13 Uhr, der 20-jährige Fahrer eines Pkw Smart. Im Kreuzungsbereich Röhrsdorfer Allee/Ringstraße wendete der 20-Jährige, wobei der Smart mit einem Pkw Dacia (Fahrer: 44) kollidierte. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Körperliche Auseinandersetzung am Körnerplatz

(Gö) Am Körnerplatz gerieten am Donnerstagabend, kurz nach
21.30 Uhr, ein 20-Jähriger und drei Unbekannte in Streit. Zwei Männer und eine Frau haben dann auf den jungen Mann eingeschlagen. Er wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Zu den Tätern liegt derzeit nur eine vage Personenbeschreibung vor. Die unbekannte Frau soll ca. 40 bis 50 Jahre alt sein, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und dunkle, mittellange Haare haben. Einer der unbekannten Männer soll ca. 40 Jahre alt sein, kurze Haare haben und etwas kleiner als die Frau sein. Eine Tatortbereichsfahndung der Polizei führte nicht zum Ergreifen der Täter. Die Ermittlungen, auch zu den Hintergründen des Geschehens, dauern an.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Diebe suchten Wohnung heim

(Gö) Durch ein Fenster stiegen Unbekannte in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag, zwischen 1.30 Uhr und 6 Uhr, in eine Hochparterrewohnung in der Johann-Sebastian-Bach-Straße ein. In den Räumen suchte man nach Brauchbarem und entwendete einen Laptop, ein Handy, Kopfhörer und eine Sonnenbrille. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Leubsdorf – Bei Sturz verletzt

(Kg) In einer abschüssigen Linkskurve der Hauptstraße (S 236) geriet am Donnerstag, gegen 10.50 Uhr, ein Motorradfahrer (66) nach rechts auf den Randstreifen und kam dann nach links von der Fahrbahn ab. Auf dem angrenzenden Feld stieß die Yamaha gegen eine Feldzufahrt, der 66-Jährige stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4 000 Euro.

Freiberg – Auf bremsendes Auto gefahren

(Kg) Die Frauensteiner Straße (S 184) aus Richtung Weißenborn in Richtung Freiberg befuhren am Donnerstag, gegen 12.15 Uhr, der 56-jährige Fahrer eines Pkw Opel und die 20-jährige Fahrerin eines Pkw Ford. Weil die Ford-Fahrerin nach links in die Dorfstraße abbiegen wollte, bremste sie. Der nachfolgende Opel-Fahrer bremste ebenfalls, konnte ein Auffahren auf den Ford jedoch nicht vermeiden. Durch den Anstoß wurde der Ford in den linken Straßengraben geschoben. Die 20-jährige Autofahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Scheibe eingeschlagen und Rucksack gestohlen

(SR) In der Nacht zum Freitag schlief eine 50-jährige Frau in ihrem Wohnmobil auf dem Parkplatz „Auerswalder Blick“ der Autobahn 4 in Richtung Erfurt. Kurz nach 4 Uhr schreckte sie aufgrund eines Knallgeräusches auf. Wie sich dann herausstellte, hatten unbekannte Täter eine Seitenscheibe des Fahrzeuges eingeschlagen und einen Rucksack, der zwischen den vorderen Sitzen stand, gestohlen. Im Rucksack hatten sich neben Ausweisdokumenten etwas Bargeld sowie verschiedene Karten befunden. Den Gesamtschaden schätzte man auf mehrere hundert Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Niederwiesa – Von Fahrbahn abgekommen

(Kg) Am Donnerstagabend befuhr gegen 21.50 Uhr die 50-jährige Fahrerin eines Pkw VW die Lichtenwalder Straße (S 238) in Richtung Lichtenwalde. Dabei kam der VW nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Schutzplanke. Verletzt wurde die Autofahrerin bei dem Unfall nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 5 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Fußabtreter brannte/Tatverdächtiger gestellt

(Gö) In einem Mehrfamilienhaus in der Wettinerstraße hat am Donnerstag, gegen 18 Uhr, eine vor einer Wohnungstür liegende Fußmatte gebrannt. Dabei ist auch die Wohnungstür in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Mieter (54) und ein Besucher (25) bemerkten und löschten die Flammen selbst. Dann verständigte man die Polizei. Kurz vor dem Brand soll sich ein Mann (31) im Treppenhaus aufgehalten haben, der im Rahmen einer Tatortbereichsfahndung durch Polizeibeamte gestellt und vorläufig festgenommen wurde. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. Der Mann wurde nach den ersten polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Schneeberg – Einbruch in Strandbad

(Ry) Die Polizei wurde am frühen Freitagmorgen, kurz vor 5 Uhr, zu einem Einbruch in das Strandbad in der Straße Am Filzteich gerufen. Unbekannte hatten dort mehrere Fenster eines Gebäudes aufgehebelt und waren so unter anderem in ein Büro gelangt. Ob die Täter auch etwas gestohlen haben, ist derzeit noch unklar. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf mindestens
2 000 Euro.

Schwarzenberg – Fahrrad gestohlen

(Ry) Unbekannte Täter hebelten am Donnerstagmorgen, in der Zeit zwischen 5.30 Uhr und 8 Uhr, eine verschlossene Tür eines Schuppens in der Friedrich-List-Straße auf und entwendeten aus diesem ein Mountainbike. Das Fahrrad hat einen Wert von rund 500 Euro. Der entstandene Sachschaden ist vergleichsweise gering.

Aue – Biker stürzte

(Kg) Ein 7-jähriger Junge rannte am Donnerstag zwischen zwei parkenden Fahrzeugen hindurch auf die Damaschkestraße. Ein aus Richtung Becherweg kommender Motorradfahrer (52) versuchte, nach rechts auszuweichen und stürzte dabei. Er erlitt leichte Verletzungen. An der MZ des Mannes entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Das Kind blieb unverletzt. Einen Zusammenstoß zwischen dem Motorrad und dem Jungen gab es nicht.

Revierbereich Annaberg

Gelenau – Fußgänger beim Wenden erfasst

(Kg) Beim Wenden im Einmündungsbereich Straße der Einheit/Uferweg erfasste am Donnerstag, gegen 12.25 Uhr, ein Lkw DAF (Fahrer: 38) einen 91-jährigen Mann, der mit seinem Rollator entlang der Straße der Einheit aus Richtung Ortsmitte lief. Durch den Anstoß stürzte der Mann und erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Geyer – Auf Abbiegenden gefahren

(Kg) Von der Zwönitzer Straße nach links auf einen Parkplatz bog am Donnerstag, gegen 16.50 Uhr, der 57-jährige Fahrer eines Pkw Audi ab. Der nachfolgende Fahrer (25) eines VW-Transporters fuhr auf den Audi, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Elterlein – Beim Abbiegen kollidiert

(Kg) Gegen 19.15 Uhr bog am Donnerstag der 80-jährige Fahrer eines Pkw VW von der Zwönitzer Straße nach links in die Grünhainer Straße ab. Dort kollidierte der VW frontal mit einem entgegenkommenden Pkw VW (Fahrer: 51). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Opel stürzte in Fluss

(Kg) Am Donnerstagnachmittag fuhr gegen 15.15 Uhr der 79-jährige Fahrer eines Pkw Opel von einem Parkplatz nach links auf die Straße Zum Poppschen Gut in Richtung Grünthaler Straße. Dabei kam der Opel aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, fuhr einen Schaltkasten um und stürzte im weiteren Verlauf in den angrenzenden Fluss „Flöha“. Der Autofahrer erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro. Das Auto musste mit einem Spezialkran geborgen werden.

Olbernhau – Zusammenstoß an Parkplatzausfahrt

(Kg) Von einem Parkplatz nach links auf die Straße Zum Poppschen Gut fuhr am Donnerstag, gegen 17.50 Uhr, der 53-jährige Fahrer eines Pkw VW und kollidierte dabei mit einem von links kommenden Radfahrer (50). Der 50-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Jahnsdorf (Bundesautobahn 72) – Auffahrunfall

(Kg) Ungefähr drei Kilometer vor der Anschlussstelle Stollberg-Nord fuhr am Donnerstag, gegen 18.05 Uhr, der 51-jährige Fahrer eines Pkw Citroën auf der Richtungsfahrbahn Hof auf einen vorausfahrenden Pkw Skoda (Fahrer: 35). Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020