1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrecher gestellt und vorläufig festgenommen

Verantwortlich: Tobias Sprunk (ts), André Schäfer (as), Monika Küttner (mk), Petra Denkhoff (pd)
Stand: 31.05.2016, 3:45 PM Uhr

Einbrecher gestellt und vorläufig festgenommen

 

Hoyerswerda, Straße des Friedens
31.05.2016, 01:35 Uhr

Polizisten des örtlichen Polizeireviers haben in der Nacht zu Dienstag in Hoyerswerda einen Einbrecher auf frischer Tat gestellt und vorläufig festgenommen.

Ein zunächst Unbekannter hatte an einem Schulgebäude an der Straße des Friedens den Einbruchsalarm ausgelöst. Zudem bemerkte ein Zeuge Einbruchsspuren am Objekt, er verständigte die Polizei. Mehrere Streifen eilten zum Ort des Geschehens und durchsuchten das Gebäude. Dabei kam auch ein Diensthund zum Einsatz. In der Schule konnten die Polizeibeamten einen 20 Jahre alten Mann antreffen. Die Polizisten nahmen den mutmaßlichen Einbrecher vorläufig fest. Ein Alkoholtest bei ihm ergab einen Wert von umgerechnet 1,5 Promille. Gestohlen wurde dem ersten Anschein nach nichts. Ein Kriminaltechniker kam zum Einsatz und sicherte Spuren. Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an und werden von der Kriminalpolizei geführt. (ts)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unfall zwischen drei Lkw

BAB 4, Görlitz - Dresden, Höhe Rastplatz Rödertal
31.05.2016, 04:10 Uhr

Am frühen Dienstagmorgen ereignete sich auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Dresden ein Verkehrsunfall zwischen drei Lkw. Der 58 jährige Fahrer eines Volvo-Sattelzugs kam in Höhe des Rastplatzes Rödertal aus zunächst unbekannter Ursache nach rechts von seiner Fahrspur ab und stieß gegen einen auf dem Verzögerungsstreifen zum Rastplatz stehenden Volvo Sattelzug (Fahrer 48). Durch den Zusammenstoß wurde der Laster auf einen davor parkenden DAF-Sattelzug (Fahrer 64) geschoben. Schließlich streifte der Unfallfahrer mit seinem Fahrzeug an beiden Lkw links vorbei, wodurch die Fahrzeugseiten der Beteiligten aufgerissen wurden. Die Sattelzüge transportierten Waschmaschinen, Kfz Teile sowie Alufelgen. Durch den Unfall verteilten sich Stücke der Ladung auf den rechten Fahrstreifen. Zudem wurde der Tank eines Lkw beschädigt, so dass Diesel auslief. Der 55-jährige Beifahrer des Unfallverursachers wurde bei der Kollision verletzt. Er wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Ein nachfolgender Opel (Fahrer 55) wurde zudem durch eine auf der Fahrbahn liegende Alufelge beschädigt.

Der Verkehrsunfalldienst kam zur Aufnahme des Sachverhalts zum Einsatz. Auf Grund der hohen Ladungsschäden wurde ein Havariekommissar hinzugezogen. Wie sich im Rahmen ersten Recherchen herausstellte, kam es offenbar zum Unfall, da der 58 jährige Fahrer des Volvo-Sattelzugs kurzeitig am Steuer eingeschlafen war. Die Ermittlungen der Verkehrspolizei zum Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs und zum Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung dauern an.

Seit dem Verkehrsunfall war die Autobahn im Bereich der Unfallstelle nur auf der linken Fahrspur befahrbar. Die Räumarbeiten dauerten bis etwa 15:00 Uhr an. Der dadurch bedingte Rückstau erstreckte sich zeitweise bis in Höhe der Anschlussstelle Burkau. Der beim Unfall entstandene Gesamtsachschaden konnte noch nicht genau beziffert werden, die Summe dürfte jedoch deutlich im sechsstelligen Bereich liegen. (ts)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Sachschaden durch Pyrotechnik

Weißenberg, OT Lauske
30.05.2016 polizeibekannt

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen einen Feuerwerkskörper in die untere Etage eines Wohnhauses in Lauske geworfen. Die Pyrotechnik gelangte offenbar über ein angekipptes Fenster in die Räumlichkeiten und verursachte dort Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Ein Zeuge entdeckte die Beschädigungen am Montag und verständigte die Polizei. Die betroffene Wohnung steht derzeit leer, da die Etage saniert wird. Das Wohnhaus wird zur dezentralen Unterbringung von Asylsuchenden genutzt. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ts)


Fahrradteile entwendet

Bautzen, Frederic-Joliot-Curie-Straße
11.04.2016 - 30.05.2016

Irgendwann im Laufe der vergangenen sieben Woche haben sich Unbekannte an einem Fahrrad in Bautzen vergriffen. Das Zweirad der Marke Specialized war im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses in der Frederic-Joliot-Curie-Straße abgestellt. Der Besitzer stellte am Montag fest, dass unbekannte Täter den schwarzen Lenker mit weißen Griffen, die silbernen Bremshebel, die beiden Schalthebel und die Halterung vom Fahrradcomputer abgebaut und entwendet haben. Dabei wurden die Bowdenzüge der Vorder- und Hinterbremse sowie der Schaltung durchtrennt. Das Kabel vom Fahrradcomputer wurde ebenfalls durchgerissen. Der entstandene Schaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mk)


Einbruch bei Firma in Radeberg gescheitert

Radeberg, Dresdener Straße
29.05.2016 - 30.05.2016

Unbekannte Täter versuchten, in der Nacht zum Montag in eine Firma auf der Dresdener Straße in Radeberg einzubrechen. Entwendet wurde nichts. Unklar ist, ob die Diebe gestört wurden oder einfach nichts Attraktives fanden. Der Versuch, weitere Türen am Wohn- und Geschäftshaus des Unternehmers aufzubrechen, misslang. Der Gesamtsachschaden beträgt circa 2.000 Euro, die Kriminalpolizei ermittelt zu den Tätern. (as)  


Werkzeuge aus Steinbruchwerkstatt gestohlen
 
Elstra, OT Rauschwitz, Zum Steinberg
28.05.2016, 12:00 Uhr - 30.05.2016, 05:30 Uhr

Aus einer verschlossenen Werkstatt auf dem Gelände des Steinbruches in Rauschwitz stahlen Unbekannte in den vergangenen Tagen verschiedene Werkzeuge sowie Fahrzeugschlüssel von Baufahrzeugen. Die Höhe des Schadens ist noch unbekannt. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (as)


Häusliche Gewalt

Königsbrück, Großenhainer Straße
30.05.2016, 21:35 Uhr

Ein Fall von häuslicher Gewalt ereignete sich am Montagabend in einem Wohnhaus an der Großenhainer Straße in Königsbrück. Die Polizei wurde verständigt, da ein 47-Jähriger seine Lebensgefährtin bedroht haben sollte. Die eingesetzten Polizeibeamten nahmen vor Ort eine entsprechende Anzeige auf. Im Anschluss wollte die 41-jährige Geschädigte mit ihren zwei Kindern das Haus verlassen.  Der Tatverdächtige versuchte dies offenbar zu verhindern und griff dabei auch die vor Ort befindlichen Polizisten an. Die Beamten nahmen ihn daraufhin vorläufig fest. Wenig später wurde er von einem Arzt in ein Fachkrankenhaus eingewiesen. Gegen den 47-Jährigen ermittelt die Kriminalpolizei nun wegen des Verdachts der Bedrohung und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. (ts)


Einbruch in Betrieb

Radeberg, Straße des Friedens
28.05.2016, 12:00 Uhr - 30.05.2016, 06:30 Uhr

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in einen Betrieb an der Straße des Friedens in Radeberg eingebrochen. Nachdem sie die Eingangstür zu einem Büro- und Lagercontainer aufgebrochen hatten, öffneten und durchwühlten die Täter alle Schränke und Behältnisse im Inneren und stahlen einen Laptop. Ob weitere Gegenstände entwendet wurden, ist unklar. Die Kriminaltechnik hat Spuren gesichert, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (as) 


Anfahren, ausschimpfen, ausreißen

Hoyerswerda, Kastanienweg
30.05.2016, gegen 12:10 Uhr

„Wer nicht auf dem Fußweg fährt ist selber schuld!“, dachte sich wohl der Fahrer eines Pkw Ford, der am Montag gegen 12:10 Uhr auf dem Kastanienweg in Richtung Kühnichter Straße unterwegs war und dabei einen Radfahrer zu Fall brachte. Der 14-jährige Radler fuhr auf dem rechten Rand der Fahrbahn, als er von einem hellblauen Mittelklasse-Ford überholt wurde. Dabei hielt der Ford Fahrer wahrscheinlich keinen ausreichenden Sicherheitsabstand ein. Berührt durch den Pkw-Seitenspiegel kam der Junge mit seinem Rad zu Fall und verletzte sich dabei leicht. Der Ford-Fahrer hielt zwar an, jedoch nur, um dem Gestürzten lautstark seine Meinung zu sagen. Er solle doch gefälligst beim nächsten Mal auf dem Fußgängerweg fahren. Nach der Tirade stieg der Mann wieder in sein Auto und ließ den geschockten Jungen zurück, ohne wenigstens seine Personalien zu hinterlassen oder gar - schließlich handelt es um einen Verkehrsunfall - die Polizei zu verständigen.

Die Verkehrspolizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts der Unfallflucht und sucht Zeugen des Geschehens. Wer hat die Situation beobachten können und kann Angaben zum Sachverhalt machen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Hoyerswerda (Telefon 03571 465-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (as)


Werkzeuge aus Garage gestohlen

Hoyerswerda, Schulstraße
25.05.2016 - 30.05.2016, 15:00 Uhr

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in eine Garage in Hoyerswerda eingebrochen. Aus dem Objekt an der Schulstraße entwendeten die Diebe diverse Werkzeuge und Arbeitsgeräte im Wert von etwa 3.800 Euro. Es entstand geringfügiger Sachschaden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts) 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Soundsystem ausgebaut und gestohlen

Görlitz, Büchtemannstraße
30.05.2016, 01:00 Uhr - 21:45 Uhr

Unbekannte sind im Verlauf des Montags gewaltsam in einen VW Golf auf der Büchtemannstraße in Görlitz eingedrungen. Die Täter entwendeten aus dem Fahrzeug ein Kenwood-CD-Autoradio, zwei USB-Sticks sowie aus dem Kofferraum einen Subwoover. Der Schaden wurde mit etwa 500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und hat die Ermittlungen aufgenommen. (mk)


Einbrecher scheitern an zwei Haustüren

Görlitz, Melanchtonstraße
29.05.2016, 16:00 Uhr - 30.05.2016, 16:00 Uhr

Unbekannte versuchten vom Sonntag zu Montag in der Görlitzer Melanchtonstraße in zwei Mehrfamilienhäuser einzudringen. In beiden Fällen machten sich der oder die Täter mittels Hebelwerkzeug an den Hauseingangstüren zu schaffen. Die Türen hielten Stand und die Eindringlinge mussten augenscheinlich unverrichteter Dinge abziehen. Jedoch hinterließen sie Schaden in Höhe von mindestens 300 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mk)


Fahrrad verschwindet am Postplatz

Görlitz, Postplatz
30.05.2016, 12:00 Uhr

Am helllichten Tag wurde in Görlitz ein Fahrrad am Postplatz gestohlen. Das orangefarbene Mountainbike Specialized Rockhopper war an einem Fahrradständer angeschlossen. Mit dem Drahtesel verschwanden Montagmittag ein Fahrradhelm sowie Beleuchtung und Getränkehalter, welche am Fahrrad angebracht waren. Der Schaden beläuft sich auf 660 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mk) 


Holzbänke gestohlen

Bertsdorf-Hörnitz, Zittauer Straße
28.05.2016, 14:00 Uhr - 30.05.2016, 14:00 Uhr

Über das vergangene Wochenende haben Unbekannte fünf Holzbänke in Bertsdorf-Hörnitz gestohlen. Die Sitzgelegenheiten standen unter einem Pavillon an der Zittauer Straße. Ein Zeuge bemerkte die Tat am Montagnachmittag und informierte die Polizei. Der Schaden wurde mit rund 3.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Kradfahrer verletzt

Bernstadt, auf dem Eigen, OT Kemnitz, Hauptstraße
30.05.2016, 05:45 Uhr

Am frühen Montagmorgen wurde in Kemnitz ein Kradfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Eine 57-jährige Pkw Fahrerin beabsichtigte mit ihren Dacia von der Alten Dorfstraße kommend auf die S 129 aufzufahren. Dabei übersah sie offenbar ein sich von links näherndes Motorrad der Marke MZ. Dessen 30-jähriger Fahrer konnte den Zusammenstoß nicht verhindern. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. Der verletzte Zweirad-Fahrer kam zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. (mk)


Rechte Parolen in Zittau

Zittau, Chopinstraße
30.05.2016, 20:30 Uhr - 22:45 Uhr

Montagabend informierten Zeugen in Zittau die Polizei, weil Rufe wie „Heil Hitler“ und „Sieg Heil“ in einer Gartenanlage an der Chopinstraße zu hören waren. Die Polizisten stellten zwei Männer im Alter von 35 und 59 Jahren fest, die offenbar die rechtsradikalen Parolen grölten. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei ermittelt. (mk) 


Jeep in Flammen

Löbau, OT Eiserode, Eiseroder Straße
30.05.2016, 23:30 Uhr - 31.05.2016, 01:50 Uhr

In der Nacht zu Dienstag ging ein Jeep Grand Cherokee in Flammen auf. Der Pkw Baujahr 2015 war in Löbau in der Eiseroder Straße abgestellt gewesen, als im Fahrzeug Feuer ausbrach. Die Feuerwehr rückte zum Löschen an. Ein technischer Defekt wird als Brandursache angenommen. Zur Schadenshöhe liegen keine Informationen vor. (mk)


Seat angefahren, dann stiften gegangen

Weißwasser, Parkplatz Berliner Straße
26.05.2016 - 30.05.2016, 08:45 Uhr

Wie am Montag der Polizei in Weißwasser angezeigt wurde, hat ein bislang nicht bekanntes Fahrzeug einen parkenden Seat Alhambra am hinteren linken Stoßfänger beschädigt. Rund 500 Euro soll der Sachschaden betragen, so erste Schätzungen. Passiert ist das am Parkplatz an der Berliner Straße in Weißwasser. Der Verursacher hatte die Unfallstelle verlassen, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (pd)


BMW überschlägt sich 

Groß Düben, OT Halbendorf, Bahnhofstraße
30.05.2016, 16:20 Uhr

Ein BMW-Fahrer fuhr Montagnachmittag auf der Straße zwischen Halbendorf und Kromlau. Zu diesem Zeitpunkt regnete es stark. Auf überschwemmter Fahrbahn verlor der Mann die Kontrolle über sein Auto, schleuderte über die Fahrbahn, geriet in einem Straßengraben an mehrere Bäume und überschlug sich. Der Wagen blieb schließlich auf dem Dach liegen. Der 35-Jährige konnte sich selbständig über die Fronttür befreien. Er blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei erhebliche Mängel an der Bereifung der Antriebsachse fest. Teilweise war die Profiltiefe nicht mehr messbar. Der hinterlassene Gesamtsachschaden wurde mit rund 2.000 Euro beziffert. (pd)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen