1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht - Fahrer gestellt

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Martyna Fleischmann (mf)
Stand: 07.06.2016, 1:45 PM Uhr

 

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht - Fahrer gestellt

Weißwasser/O.L., Berliner Straße
06.06.2016, 21:32 Uhr

Am späten Montagabend kam es in Weißwasser zu einem Verkehrsunfall. Ein 62-Jähriger fuhr mit seinem Toyota auf der Berliner Straße und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei prallte er gegen fünf gusseiserne Absperrpoller und beschädigte eine Hauswand. Der Unfallfahrer verließ mit seinem Wagen den Ort des Geschehens. Dort fanden die Polizisten ein Kennzeichen und konnten so den Fahrer ermitteln. Sie trafen den 62-Jährigen an seiner Wohnanschrift an. Die Beamten führten einen Atemalkoholtest durch, welcher einen umgerechneten Wert von  2,9 Promille ergab. Seinen Führerschein stellten die Ordnungshüter noch vor Ort sicher. Den Fahrer erwarten nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. (mf)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Geschwindigkeitskontrollen in Weißenberg

Weißenberg, OT Kotitz
06.06.2016, 09:32 Uhr

Am Montag kontrollierte der Verkehrsüberwachungsdienst bei Weißenberg die Geschwindigkeit. Dabei überprüften sie unter anderem einen 58-jährigen Lkw-Fahrer im Ortsteil Kotitz. Sein Sattelzug überschritt die zugelassene Höchstgeschwindigkeit um 34 km/h. Auf den Berufskraftfahrer kommen ein Punkt in Flensburg und 95 Euro Bußgeld zu.


S 112, Weißenberg, in Höhe Särka
06.06.2016, 14:15 Uhr - 19:15 Uhr

Bis in die Abendstunden führten die Beamten weitere Kontrollen auf der S 112 bei Weißenberg in Höhe Särka durch. Es wurden 515 Fahrzeuge gemessen. 50 Autos überschritten die zugelassene Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Ein Ford fiel insbesondere auf, weil er 45 km/h zu schnell fuhr. Seinem Fahrer stehen in Kürze ein Monat Fahrverbot, zwei Punkte und 160 Euro Bußgeld bevor. (mf)


Verkehrsunfall

Großpostwitz, OT Halbendorf, Hauptstraße
06.06.2016, 20:05 Uhr

Am Montagabend kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße zwischen Halbendorf und Eulowitz. Am Ortsausgang von Halbendorf fuhr ein 39-Jähriger mit seinem BMW in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem anderen BMW. Bei dem Zusammenstoß wurde die 49-jährige Fahrerin des zweiten Fahrzeugs leicht verletzt. Die Polizisten führten bei dem Unfallverursacher einen Atemalkoholtest durch, welcher einen umgerechneten Wert von 2,58 Promille ergab. Die Beamten begleiteten den Mann anschließend zur Blutentnahme. Auf ihn kommt ein Strafverfahren zu. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 15.000 Euro beziffert. (mf)


Kind nach Fenstersturz schwer verletzt

Sohland an der Spree, OT Wehrsdorf, Oppacher Straße
06.06.2016, gegen 14:00 Uhr

Rettungsdienst und Polizei sind am Montagnachmittag in Wehrsdorf zur Asylbewerberunterkunft an der Oppacher Straße geeilt. Ein vierjähriger Junge war aus einem Fenster im zweiten Stock des Hauses gestürzt. Offenbar war das Kind vom Vater unbemerkt auf die Fensterbank geklettert und in die Tiefe gefallen. Ein Rettungswagen brachte den schwerverletzten Jungen in ein Klinikum. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen und prüft, ob die Eltern ihre Fürsorgepflicht verletzt haben. (tk)


Auto nach Unfall ausgebrannt

Cunewalde, Hauptstraße
07.06.2016, gegen 04:30 Uhr

Am Dienstagmorgen entdeckte ein Berufspendler auf der Straße zwischen Cunewalde und Halbau einen ausgebrannten Seat. Das Auto war gegen einen Baum geprallt und hatte danach augenscheinlich Feuer gefangen. Allerdings befanden sich an dem Pkw weder Kennzeichen, noch waren Personen vor Ort anzutreffen. Eine Streife ließ den qualmenden Pkw abschleppen. Ermittlungen führten die Beamten des Bautzener Reviers auf die Spur eines 63-jährigen Mannes aus dem Raum Löbau. Er war der Halter des verunfallten Autos. Eben dieser stieg am frühen Morgen in Cunewalde in einen Linienbus ein. Der Chauffeur bemerkte, dass der Senior verletzt war und informierte den Rettungsdienst sowie die Polizei. Ein Atemalkoholtest ergab, dass der Mann nüchtern war, er hatte jedoch schwere Kopfverletzungen bei der Kollision davongetragen und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen zum Vorwurf der Unfallflucht dauern an. (tk)


„Die Faxen dicke gehabt“…

Radeberg, Wallrodaer Weg
07.06.2016, gegen 04:50 Uhr

Ein Berufspendler hat auf einem Waldweg zwischen Arnsdorf und Wallroda am Dienstagmorgen ein Damenfahrrad gefunden. Von der Fahrerin fehlte jede Spur, aber ihre Utensilien, ein Mobiltelefon und auch diverse Einkäufe lagen verstreut im Umfeld. Ermittlungen führten eine Streife zu einer 46-jährigen Frau aus der näheren Umgebung. Sie war offenbar am späten Abend mit ihrem Fahrrad an der Stelle gestürzt, hatte an Ort und Stelle einfach alles stehen und liegen gelassen, war nach Hause gegangen und hatte sich Schlafen gelegt. Dem Ehemann wurde aufgetragen, das Hab und Gut seiner Frau sicherzustellen. (tk)

 

Haftbefehl vollstreckt

Kamenz, Macherstraße
06.06.2016, gegen 09:45 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Kamenz hat am Montagvormittag in der Asylbewerberunterkunft an der Macherstraße einen 31-jährigen Mann festgenommen. Gegen ihn bestand ein Vollstreckungshaftbefehl der sächsischen Justiz. Da der Verurteilte die verhängte Geldstrafe von 1.700 Euro vor Ort nicht begleichen konnte, brachten ihn die Beamten in eine Justizvollzugsanstalt. Dort wird er eine mehrmonatige Ersatzfreiheitsstrafe absitzen. (tk)


Steuergerät ausgebaut

Ottendorf-Okrilla, Gewerbegebiet, Am Hügel
04.06.2016, 14:30 Uhr - 06.06.2016, 06:30 Uhr

In Ottendorf-Okrilla haben Diebe bei einem parkenden Lkw ein Steuergerät ausgebaut. Die Tat geschah im Gewerbegebiet zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen. Den Schaden an dem DAF bezifferte der Eigentümer mit etwa 2.800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


In Geschäft eingebrochen

Pulsnitz, Wettinstraße
04.06.2016, 12:30 Uhr - 06.06.2016, 08:30 Uhr

Die Betriebsruhe am Wochenende haben Unbekannte in Pulsnitz für einen Einbruch ausgenutzt. Die Täter hatten sich auf einem Grundstück an der Wettinstraße zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen Zutritt zum Treppenhaus des Gebäudes verschafft. Dort durchbrachen sie eine Mauer, um in ein angrenzendes Schmuckgeschäft zu gelangen. Die Tat fiel offenbar erst am Montagmorgen zu Geschäftsbeginn auf. Gestohlen wurde einem ersten Überblick nach offenbar nichts. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

Das Leben gerettet

Arnsdorf, Am Gewerbegebiet
06.06.2016, gegen 16:20 Uhr

Montagnachmittag haben Bauarbeiter und eine Streife des Polizeireviers Kamenz einer jungen Frau in Arnsdorf das Leben gerettet. Die Handwerker hatten beobachtet, dass sich die Frau auf den Gleisen aufhielt, und riefen die Polizei. Eine Streife holte die 22-jährige Patientin des Fachkrankenhauses von den Schienen, kurz bevor ein Zug an der Stelle vorbeifuhr. Mitarbeiter des Rettungsdienstes brachten sie zurück zur Klinik. Die Polizei bedankt sich bei den aufmerksamen Bauarbeitern für den schnellen Hinweis, ohne den der Sachverhalt vermutlich tragisch geendet wäre. (tk)


Elfjähriger bei Unfall schwer verletzt

Panschitz-Kuckau, OT Ostro, Kreisstraße 9238
06.06.2016, 18:12 Uhr

Am Montagabend kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 11-Jähriger schwer verletzt wurde. Der Junge befuhr mit seinem Mountainbike die Kreisstraße in Richtung Ostro. Kurz vor dem Ortseingang befand sich auf der rechten Seite eine Baustelle, bei der der rechte Fahrbahnrand abgefräst und mit Warnbaken gesichert war. Offenbar rutschte das Kind mit dem Fahrrad an der etwa 10cm hohen Kante ab und stürzte. Es gab keine Beteiligung eines anderen Fahrzeugs. Der Junge wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum verbracht. Nach ersten Angaben erlitt er eine Kopfplatzwunde sowie Schürfwunden. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden. Das Kind trug keinen Fahrradhelm. An dieser Stelle weist die Polizei darauf hin, dass es im Interesse Ihrer eigenen Sicherheit immer ratsam ist, mit einem Helm zu Fahren. (mf)


Baustellen heimgesucht

Lohsa, Am Silbersee
03.06.2016, 15:20 Uhr - 06.06.2016, 07:30 Uhr

Unbekannte Täter nutzten die Zeit am Wochenende, um sich auf Baustellen zu schaffen zu machen.

Am Silbersee bei Lohsa zapften sie aus einem Bagger schätzungsweise 350 Liter Diesel ab. An der Baustelle am ehemaligen Bahndamm wurde das Fahrzeug verschlossen und gesichert am Freitag abgestellt. Der Wert des gestohlenen Kraftstoffs wurde mit etwa 400 Euro beziffert.

Elsterheide, OT Geierswalde
03.06.2016, 15:20 Uhr - 06.06.2016, 07:30 Uhr

Auch auf einer Baustelle am Partwitzer See haben sich Unbekannte an fünf Baumaschinen zu schaffen gemacht. Am Montagmorgen stellten Mitarbeiter massive Beschädigungen an den Geräten fest. Diese standen im Bereich der Hafenanlage und waren am Freitag bei Arbeitsschluss noch unversehrt. Der entstandene Sachschaden wurde noch nicht beziffert.

In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. (mf)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Volltrunken vor dem Spielplatz umgekippt

Görlitz, Lutherplatz
06.06.2016, 13:24 Uhr

Spielenden Kindern ist am Montagnachmittag in Görlitz gehörig der Schreck in die Glieder gefahren. Sie fanden vor dem Spielplatz am Lutherplatz einen Mann, der auf dem Boden lag und sich nicht mehr rührte. Ein 10-Jähriger griff zu seinem Mobiltelefon und wählte den Notruf. Der Junge schilderte dem Polizisten am anderen Ende der Leitung den Sachverhalt. Eine Streife des örtlichen Reviers und ein Rettungswagen rückten aus. Bei dem vermeintlich Toten handelte es sich um einen betrunkenen 45-jährigen Mann. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Görlitzer einen Wert jenseits der vier Promille. Er kam zur weiteren Behandlung in ein Klinikum. Die Polizei bedankt sich bei den Eltern des 10-Jährigen. Sie haben ihrem Jungen gut beigebracht, wie ein Notruf abgesetzt wird. (tk)


Fünf Außenbordmotoren gestohlen

Görlitz, OT Tauchritz, Hafen am Berzdorfer See
05.06.2016, 21:00 Uhr - 06.06.2016, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Diebe am Hafen des Berzdorfer Sees fünf Außenbordmotoren gestohlen. Die Aggregate gehörten zu am Steg angebundenen Booten. In zwei weiteren Fällen scheiterten die Unbekannten. Den Wert der fünf Motoren bezifferten die Eigentümer in Summe mit rund 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


E-Bike gestohlen

Görlitz, Schulstraße
05.06.2016, 22:00 Uhr - 06.06.2016, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Montag entwendeten unbekannte Täter ein E-Bike auf der Schulstraße in Görlitz. Es handelt sich dabei um ein Siga- Urban Trecking E Bike. Es befand sich auf dem Fahrradträger eines in einem Hof parkenden Autos. Der Wert wurde mit etwa 1.700 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Sache aufgenommen (mf)


Historischen Motor gestohlen

Bertsdorf-Hörnitz, OT Hörnitz, Zittauer Straße
06.06.2016, gegen 10:00 Uhr polizeilich bekannt

Am Montagvormittag hat der Eigentümer eines alten NSU-Motors einen Diebstahl festgestellt. Unbekannte waren in den vergangenen Tagen in Hörnitz unbemerkt auf sein Grundstück an der Zittauer Straße eingedrungen. Aus einem Schuppen stahlen die Täter Rohre aus Edelstahl und den teilzerlegten Zweizylinder V-Motor mit 500 ccm. Das Aggregat war in den späten 20er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts gebaut worden. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit rund 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Boxen und Musikanlagen gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Gartenstraße
04.05.2016, 18:00 Uhr - 06.06.2016, 05:30 Uhr

In Neugersdorf sind Unbekannte in den vergangenen vier Wochen in ein Gartenhaus an der Gartenstraße eingedrungen. Nach Angaben des Eigentümers verschwanden sechs Lautsprecher und mehrere Musikanlagen. Den Schaden bezifferte der Mann auf rund 3.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Unfall mit Leichtverletzten

Zittau, Christian-Keimann-Straße
06.06.2016, 13:10 Uhr

Am Montagnachmittag kam es zu einem Unfall in Zittau auf der Christian-Keimann-Straße. Ein 17-jähriger Yamaha-Fahrer übersah offenbar einen, an einem Fußgängerüberweg haltenden, Mercedes-Benz und fuhr in Folge dessen in das Heck des Autos. Der Kradfahrer und sein gleichaltriger Sozius wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. (mf)


Verkehrsunfall

Boxberg/O.L., OT Drehna, Rotdornallee
06.06.2016, 14:50 Uhr

Am Montagnachmittag kam es in Drehna zu einem Verkehrsunfall. Ein 82-Jähriger fuhr auf der Rotdornallee. Beim überqueren der Staatsstraße 108 übersah er offenbar einen von links auf der Vorfahrtsstraße kommenden Honda und stieß mit diesem zusammen. Dessen 40-jährige Fahrerin wurde leicht verletzt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. (mf)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen