1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Achtung Trickbetrüger!

Medieninformation: 337/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 10.06.2016, 1:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Fahrzeugteile gestohlen

Zeit:     08.06.2016, 19.00 Uhr bis 09.06.2016, 09.30 Uhr
Ort:      Dresden-Leubnitz/Neuostra

In der Nacht zum Donnerstag begaben sich Unbekannte auf das Gelände eines Autohauses an der Dohnaer Straße und machten sich an mehreren Fahrzeugen zu schaffen.

Die Täter demontierten die Gläser der Außenspiegel von insgesamt 18 Autos. Bei einem benachbarten Autohaus bauten sie die kompletten Außenspiegel von drei weiteren Fahrzeugen ab. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 14.000 Euro. (ml)

Achtung Trickbetrüger!

Zeit:     09.06.2016
Ort:      Dresden-Lockwitz

Aktuell sind in Dresden Trickbetrüger aktiv. So meldeten sich gestern Unbekannte per Telefon bei zwei Senioren und gaben sich als Polizeibeamte aus. Im Gespräch versuchten sie den älteren Herrschafften vorzugaukeln, dass im Zuge eines Ermittlungsverfahrens die Kontodaten der Angerufenen in einem Notizbuch der Täter aufgetaucht wären. Nun müssen sie diese nochmals abgleichen. Die Betroffenen ließen sich jedoch nicht täuschen, beendeten die Gespräche und verständigten die Polizei. (ml)

Opel Astra in Brand gesetzt

Zeit:     09.06.2016, 23.15 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Gestern Abend zerschlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Opel Astra auf der Florian-Geyer-Straße und setzten danach den Innenraum des Fahrzeuges in Brand. An einem Jeep Cherokee, der neben dem Opel stand, zerschlugen die Täter ebenfalls eine Seitenscheibe und stahlen das Autoradio. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

Frau in Straßenbahn beleidigt - Zeugen gesucht

Zeit:     07.06.2016, 21.50 Uhr
Ort:      Dresden, OT Innere Neustadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall am Dienstagabend, bei dem eine Frau (23) in einer Straßenbahn der Linie 7 von einem Unbekannten beleidigt wurde.

Die 23-Jährige war in Richtung Weixdorf unterwegs, als sie in einen Disput mit zwei Fahrgästen geriet. In der Folge beleidigte einer der Männer sie mit einem Schimpfwort sexueller Natur. Als ihr ein Bahninsasse zu Hilfe kam, wurde dieser ebenfalls angepöbelt. Am Albertplatz verließen die beiden Unbekannten die Straßenbahn.

Das Alter der Männer wird auf Ende 20 geschätzt. Einer hatte blonde, gescheitelte Haare und war von stämmiger Gestalt. Beide trugen ein dunkles
T-Shirt.

Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kennt die Männer? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.
(ir)

Kind bei Unfall verletzt - Zeugen gesucht

Zeit:     05.06.2016, 12.30 Uhr
Ort:      Dresden, OT Innere Neustadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Zusammenstoß auf dem Elberadweg in Höhe der Augustusbrücke, bei dem ein fünfjähriger Junge verletzt wurde.

Der Junge war mit seinem Fahrrad auf der Neustädter Seite unterwegs und stieß mit einem entgegenkommenden Rennradfahrer zusammen. Dabei erlitt der Fünfjährige leichte Verletzungen.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Rennradfahrer machen? Hinweise bitte unter (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ir)


Landkreis Meißen

Verkehrsunfall – 20.000 Euro Schaden

Zeit:     09.06.2016, 06.15 Uhr
Ort:      Riesa

Gestern Morgen war der Fahrer (32) eines VW Phaeton auf der alten B 169 in Richtung Riesa unterwegs. Als er an der Kreuzung Riesa/Oelsnitz nach links abbog, stieß er mit einem BMW zusammen, dessen Fahrer (34) auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Riesa und Oelsnitz unterwegs war. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf rund 20.000 Euro. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge


Rechte Schmierereien

Zeit:     09.06.2016, 20.30 Uhr bis 10.06.2016, 06.10 Uhr
Ort:      Freital

Unbekannte beschmierten fünf Fahrzeuge eines Autohauses an der Wilsdruffer Straße mit Schriftzügen sowie Hakenkreuzen. Weitere Hakenkreuze und Schriftzüge wurden an der Fassade eines nahegelegenen Einkaufsmarktes sowie an Verkehrszeichen angebracht. Der Schaden ist nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (ml)

Unfallgeschädigter gesucht

Zeit:     09.06.2016, 17.15 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde

Gestern Nachmittag ist ein 82-Jähriger beim Ausparken auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Rabenauer Straße wahrscheinlich gegen ein anderes Auto gefahren. Der Geschädigte hat sich bislang nicht bei der Polizei gemeldet.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wessen Auto ist auf dem Parkplatz beschädigt worden? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen.
(ml)

Einbrecher gestellt

Zeit:     10.06.2016, gegen 01:20 Uhr
Ort:      Sebnitz, OT Hainersdorf

In der vergangenen Nacht nahmen Beamte des Polizeireviers Sebnitz einen mutmaßlichen Einbrecher (32) vorläufig fest.

Der Mann hatte sich zuvor Zutritt zum Gelände des Klärwerkes an der Hohnsteiner Straße verschafft. Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens bemerkten den Vorfall und alarmierten die Polizei. Die sofort eingesetzten Beamten machten den Mann noch auf dem Firmengelände ausfindig und nahmen ihn vorläufig fest. Der 32-Jährige hatte verschiedenes Einbruchswerkzeug bei sich und war in der Vergangenheit bereits einschlägig in Erscheinung getreten. (ml)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281