1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Grenzüberschreitende Nacheile von Einsatzkräften der tschechischen Polizei nach Deutschland - Tatverdächtiger nach VKU gestellt

Verantwortlich: Matthias Koch (mk)
Stand: 11.06.2016, 12:00 PM Uhr

 

 

Grenzüberschreitende Nacheile von Einsatzkräften der tschechischen Polizei nach Deutschland - Tatverdächtiger nach VKU gestellt

Ebersbach/Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße
10.06.2016, 16:10 Uhr

Eine Streife der Polizei Rumburk (Tschechische Republik) hatte in der Gemeinde Jiríkov die Absicht, einen in Richtung Staatsgrenze fahrenden Pkw VW Golf (Farbe: Schwarz, tschechisches Kennzeichen: 8U2 8007) einer Kontrolle zu unterziehen. Der Fahrer flüchtete jedoch mit hoher Geschwindigkeit. Im Rahmen der grenzüberschreitenden Nacheile folgte die Streife der tschechischen Polizei dem Fahrzeug, welches am ehemaligen Lkw-Grenzübergang in Neugersdorf, nach Deutschland einreiste.
An der Kreuzung Hauptstraße/Heinrich-Heine-Straße missachtete der Flüchtende die Vorfahrt eines Pkw BMW und stieß mit diesem zusammen. Dabei erlitt die BMW-Fahrerin (18) leichte Verletzungen, der Unfallverursacher blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro.
Der VW-Fahrer wurde durch die tschechischen Polizisten am Unfallort gestellt und bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte des Polizeireviers Zittau-Oberland festgehalten. Es handelt sich um einen 34-Jährigen (tschechischer StAng.), der nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. 

 

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

 

BSD in Arztpraxis und Büro

Bischofswerda, Stolpener Straße
09.06.2016, 20:15 Uhr – 10.06.2016, 08:15 Uhr

Unbekannte Täter hebelten die Eingangstüren einer Kinderarztpraxis und eines Versicherungsbüros auf. Sie begaben sich in die Räumlichkeiten und durchsuchten Schränke sowie Schreibtische. Die Unbekannten verursachten einen Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Angaben zum Stehlschaden sind derzeit noch nicht möglich.

 

Kleintransporter aufgebrochen

Kamenz, Friedrichstraße
09.06.2016, 16:15 Uhr – 10.06.2016, 05:50 Uhr

Unbekannte Täter zerschlugen die rechte Heckscheibe eines ordnungsgemäß und gesichert abgestellten Kleintransporters Ford Transit und öffneten das Fahrzeug. Die Unbekannten entwendeten u.a. einen Akkuschrauber, eine Bohrmaschine, einen Industriestaubsauger, Kabeltrommeln sowie weitere Werkzeuge im geschätzten Gesamtwert von 4.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

 

Bedrohung mit einer Axt

Königsbrück, Kamenzer Straße
10.06.2016, 23:55 Uhr

In einer Gaststätte fand eine Veranstaltung anlässlich der Eröffnung der Fußball-EM statt. Ein Nachbar fühlte sich durch die laute Musik gestört, ging zum Veranstalter und bat ums Leisermachen der Musik. Da dieser kein Einsehen hatte ging der Mann zurück in seine Wohnung, holte eine Axt und begab sich zurück zum Veranstaltungsort, um dem „Treiben“ ein jähes Ende zu bereiten. Er zerhackte mehrere Kabel der vor der Gaststätte aufgestellten Musikanlage. Danach bedrohte er mit der Axt noch mehrere Besucher der Veranstaltung. Dadurch kam es in der Folge zu einem Gerangel, wobei eine Person (m/33) durch die Schneide der Axt am Ellenbogen leichtverletzt wurde.
Durch mehrere Besucher der Veranstaltung konnte dem Täter (m/55) die Axt abgenommen und die Person bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca. 1,1 Promille, die Blutentnahme wurde durchgeführt. Es folgt ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung. Die Ermittlungen zu den Geschehnissen dauern an und werden von der Kriminalpolizei geführt.

 

Einbruch in Kassenhäuschen

Königswartha, Winzeweg
11.06.2016, 01:00 Uhr

Unbekannte Täter drangen während einer Tanzveranstaltung auf dem Sportplatz gewaltsam in ein als Abstellraum genutztes altes Kassenhäuschen ein. Sie entwendeten einen Feuerwehrschlauch und einen Stuhl. Beides konnte in unmittelbarer Nähe zum Objekt wieder aufgefunden werden. Der verursachte Sachschaden beziffert sich auf ca. 100 Euro.

 

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

 

Werkzeug aus Lkw gestohlen

Görlitz, Schlesische Straße
09.06.2016, 16:15 Uhr – 10.06.2016, 06:15 Uhr

Unbekannte Täter öffneten auf bisher noch nicht bekannte Weise einen ordnungsgemäß und gesichert abgestellten Lkw IVECO und entwendeten eine Werkzeugkiste. In dieser befanden sich eine Fugenfräse, ein Schweißgerät sowie ein Handfugenhobel im Gesamtwert von ca. 2.000 Euro. Sachschaden entstand nicht.

 

Einbruch in Firmenbüro

Görlitz, Arndtstrße
09.06.2016, 20:00 Uhr – 10.06.2016, 07:20 Uhr

Unbekannte Täter drangen durch Einschlagen einer Fensterscheibe in die Räumlichkeiten einer Firma ein. Sie durchwühlten das Büro und wendeten hieraus einen Laptop samt Dockingstation. Die Diebstahlhöhe ist beziffert mit ca. 1.000 Euro und der verursachte Sachschaden beträgt ca. 250 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen  aufgenommen.

 

Maschendrahtzaun entwendet

Neißeaue, OT Zentendorf
09.06.2016, 20:00 Uhr – 10.06.2016, 10:00 Uhr
Unbekannte Täter drangen durch Zerschneiden eines Maschendrahtzaunes auf das Gelände des alten Wasserturmes in Zentendorf ein. Sie entwendeten den zuvor durchtrennten Maschendraht auf einer Länge von 81 m und nahmen zusätzlich noch ca. 250 m Spanndraht mit. Von einer auf dem Dach des alten Pumpenhäuschens befindlichen WLAN-Anlage demontieren die Unbekannten zwei Versorgungsbatterien. Die Diebstahlhöhe ist beziffert mit ca. 350 Euro und der verursachte Sachschaden beträgt ca. 50 Euro.

 

Schaufensterscheibe beschädigt

Zittau, Bautzener Straße
09.06.2016, 18:30 Uhr – 10.06.2016, 08:50 Uhr

Unbekannte Täter beschädigten die Schaufensterscheibe eines Reisebüros mittels unbekannten Gegenstandes. Vom Doppelglasfenster wurde dabei die äußere Scheibe beschädigt. Der Sachschaden wurde mit 1.000 Euro beziffert.

 

Moped aus Garage entwendet

Großschweidnitz, Bahnhofstraße
08.06.2016, 16:00 Uhr – 10.06.2016, 12:00 Uhr

Unbekannte Täter drangen in die ordnungsgemäß verschlossene Garage im Komplex an der Bahnhofsstraße ein. Aus dieser entwendeten die Unbekannten ein seit 2007 nicht mehr zugelassenes Moped S 50 B 2, Baujahr: 1977. Das Fahrzeug hat einen silbernen Rahmen und einen blauen Tank. Auch einen in der Garage gelagerten Satz Alu-Felgen ließen die Unbekannten mitgehen. Die Gesamtdiebstahlhöhe ist beziffert mit ca. 600 Euro und der verursachte Sachschaden beträgt ca. 200 Euro.

 

Fundmunition

Boxberg/O.L., OT Tauer, Im Erlengrund
10.06.2016, 12:50 Uhr

Bei Schachtarbeiten mit einem Minibagger auf dem Privat-grundstück wurde ein granatenähnlicher Gegenstand in der Baggerschaufel festgestellt. Glücklicherweise erkannte der Baggerführer das Teil und stellte sofort die weiteren Arbeiten ein.
Ein vor Ort eingesetzter Spezialist vom Munitionsbergungsdienst stellte fest, dass es sich bei dem Gegenstand um eine noch scharfe Eierhandgranate handelte.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen