1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

PKW brannte

Medieninformation: 327/2016
Verantwortlich: Knut Wagner
Stand: 11.06.2016, 12:00 PM Uhr

Chemnitz

 

OT Kaßberg – Altpapiertonne brannte

(KW) In der Nacht zum Samstag, kurz nach Mitternacht, stellten Kameraden der Chemnitzer Berufsfeuerwehr bei einer Kontrollfahrt auf der Henriettenstraße eine brennende „Blaue Tonne“ fest. Schnell konnte der Brand gelöscht werden. Durch das Feuer wurde eine weitere „Blaue Tonne“ angeschmort. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

OT Kaßberg – PKW brannte

(KW) Ein auf dem Freigelände eines Autohauses an der Erzberger Straße stehender PKW VW Beetle brannte in der Nacht zum Samstag, gegen 02.15 Uhr. Das Fahrzeug brannte komplett aus. Durch die Hitzeentwicklung wurden drei weitere PKWs beschädigt. Der Gesamtsachschaden wird vom Inhaber des Autohauses auf etwa 60.000 Euro geschätzt. Zur Ermittlung der Ursache des Brandausbruchs wird am Samstag ein Brandursachenermittler seine Arbeit aufnehmen.

OT Reichenhain – Beifahrerin leicht verletzt

(Ar) Am Freitagnachmittag, gegen 14 Uhr, befuhr ein 74-Jähriger mit seinem Pkw Ford die Zufahrt zum Südring aus Richtung Reichenhainer Straße kommend in Richtung F.-O.-Schimmel-Straße. Als er auf den Südring auffuhr, kam es zur Kollision mit einem auf dem Südring fahrenden Lkw Volvo eines 51-Jährigen. In der weiteren Folge wurde der Pkw gegen eine Straßenlaterne geschleudert, wodurch die 67-jährige Beifahrerin leichte Verletzungen erlitt. Der Gesamtsachschaden des Unfalls wird mit 11.000 Euro beziffert.

OT Hilbersdorf – zwei Verletzte…

(Sch) …und eine Vollsperrung sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am Freitag gegen 18 Uhr. Der 35-jährige Fahrer eines Krades Kawasaki befuhr die Frankenberger Straße in Richtung Dresdner Straße. In Höhe eines Einkaufsmarktes, etwa 200 m vor der Kreuzung Dresdner Straße, querte vor ihm ein 71-jähriger Fahrradfahrer von links kommend die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, wobei sich beide Fahrer schwer verletzten. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa
6.000 Euro, davon 500 am Fahrrad. Die Frankenberger Straße war zwischen 18 und 21 Uhr in stadtwärtiger Richtung voll gesperrt.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Mildenau – Einbrecher im Freibad

(KW) Unbekannte brachen im Gelände des Freibades Mildenau das Bademeister-Haus und den Kiosk auf. Sie entwendeten Lebensmittel, Werkzeuge und die Kaffeekasse. Der Stehlschaden beträgt etwa 100 Euro. Der von den Einbrechern angerichtete Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Die Tatzeit lag zwischen Donnerstagabend und Freitagmittag.

Scheibenberg – Simsonfahrerin und Sozia leicht verletzt

(Ar) Eine 16-Jährige und ihre 15-jährige Mitfahrerin befuhren am Freitagmittag, gegen 12 Uhr, mit ihrem Kleinkraftrad Simson S51 die Silberstraße aus Richtung Annaberg-Buchholz kommend in Richtung Markersbach. Auf Höhe Schwarzbacher Weg wollten sie nach links in die Penny-Zufahrt abbiegen. Gleichzeitig wollte ein hinter dem Kleinraftrad fahrender 72-Jähriger mit seinem Pkw VW Golf dieses überholen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß und in der weiteren Folge zum Sturz der Mopedfahrerin und deren Sozia. Der Pkw fuhr über die Bordsteinkante und kollidierte noch mit einem Verkehrszeichen. Durch den Unfall wurden die beiden Mädchen leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden des Unfalls wird mit etwa 2.000 Euro angegeben.

Annaberg – Pkw überschlagen

(Sch) Am Samstag, gegen 7 Uhr, befuhr ein 31-Jähriger mit seinem Pkw VW Passat die B 101 aus Richtung Annaberg-Buchholz in Richtung Wiesenbad. Etwa 200 m nach der Dreigüterstraße geriet der Pkw ausgangs einer Linkskurve ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Im Straßengraben überschlug er sich zweimal, landete wieder auf der Fahrbahn, wo er auf dem Dach liegen blieb. Der Fahrer blieb unverletzt. Er wurde trotzdem einem Arzt vorgestellt – zur Blutentnahme. Der Vortest ergab einen Wert von 1,26 Promille. Sein Führerschein wurde einbehalten. Der Pkw war nach dem Unfall Totalschaden (etwa 3.000 Euro). Am Graben entstand geringfügiger Schaden. Wegen auslaufender Betriebsstoffe kam die Ölwehr zum Einsatz. Die Bundesstraße war für etwa 90 Minuten gesperrt.

Revierbereich Aue

Bockau – Kleinkraftrad kollidiert mit Pkw

(Ar) Am Freitagabend, gegen 20 Uhr, befuhr ein 15-Jähriger mit seiner Simson S51 die Sosaer Straße in Richtung Bockau. Beim Befahren einer Linkskurve geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem Pkw Proton eines 51-Jährigen. Hierbei wurde der 15-Jährige schwer verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Gesamtschaden des Unfalls wird mit 2.500 Euro
beziffert. Gegen den 15-Jährigen wird zudem wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Marienberg – Schwer verletzt…

(Sch) … wurde der 36-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades Cagiva am Freitag gegen 18.30 Uhr. Er befuhr die B 174 aus Richtung Zschopau in Richtung Reitzenhain. Zur gleichen Zeit befuhr eine 28-Jährige mit ihrem Pkw Renault Clio aus Richtung Lauterbach kommend die B 171, mit der Absicht, die B 174 zu queren. Auf der mit Lichtzeichen geregelten Kreuzung kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Beide Fahrzeugführer gaben an, bei „Grün“ in die Kreuzung eingefahren zu sein. Der Kradfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. An den Fahrzeugen stehen jeweils 4.000 Euro Sachschaden zu Buche. Die B 174 war von 18.45 Uhr bis 21.15 Uhr auf dem Abschnitt zwischen Lauterbach und Gebirge gesperrt.

Olbernhau – Leicht verletzt zur Blutentnahme

(Sch) Am Freitag, gegen 19.10 Uhr, befuhr der 60-jährige Fahrer eines Pkw Opel Astra die vorfahrtberechtigte Albertstraße aus Richtung Markt kommend in Richtung Rudolf-Breitscheid-Straße. Der 18-jährige Fahrer eines BMX-Rades hatte die Absicht, am Gessingplatz die Alberstraße zu queren und stieß seitlich gegen den Pkw. Dabei stürzte er über die Motorhaube und verletzte sich. Bei ihm wurde Alkoholgeruch festgestellt (1,30 Promille). Fahrer und Beifahrerin des Opels blieben unverletzt. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Papiercontainer brannte

(KW) Am Freitag, gegen 23.20 Uhr, brannte in Freiberg auf der Friedeburger Straße ein Papiercontainer. Der Papiercontainer brannte komplett ab. Er stand in der Nähe „Freiberger Tafel“. Eine Gefahr für Gebäude ging von dem Brand nicht aus. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht genannt werden.

Oberschöna/OT Kleinschirma – Brandursache ermittelt

(KW) Der in der Medieninformation Nr. 324 gemeldete Brand eines Schuppens ist auf einen technischen Defekt zurückzuführen. Dies ergaben die Untersuchungen des Brandursachenermittlers der Kripo.
 
Revierbereich Rochlitz

Taura – Werkstatt brannte nieder

(KW) In einer Freien Werkstatt an der Mittweidaer Straße in Taura kam es am Freitagnachmittag zu einem Brand. In der Folge brannte das kompletteWerkstattgebäude aus. Zwei Mitarbeiter, 23 und 30 Jahre alt, erlitten Verletzungen. Der 30-Jährige musste zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Mehrere Kundenfahrzeuge, welche in der Werkstatt standen, wurden durch das Feuer beschädigt. Angaben zur Brandursache und der Höhe des Sachschadens können noch nicht gemacht werden. Die Chemnitzer Kripo hat die Ermittlungen übernommen.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020