1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwei Autodiebe auf frischer Tat gestellt

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Tobias Sprunk (ts) und Martyna Fleischmann (mf)
Stand: 13.06.2016, 4:15 PM Uhr

 

Zwei Autodiebe auf frischer Tat gestellt

Löbau, Neumarkt
12.06.2016, 02:42 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland hat in der Nacht zu Sonntag bei Löbau zwei junge Autodiebe auf der Flucht gestellt. Ein aufmerksamer Zeuge hatte gegen 02:40 Uhr beobachtet, wie zwei Männer am Neumarkt einen roten VW Golf III aufbrachen und davonfuhren. Über das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion wurde eine Ringalarmfahndung ausgelöst - mit Erfolg! Die beiden 18 und 19 Jahre Löbauer kamen keine zwei Kilometer weit. Eine Streife stoppte den Wagen und nahm den älteren der beiden Tatverdächtigen vorläufig fest. Sein Komplize hatte unterwegs schon die Flucht zu Fuß fortgesetzt, auch ihn ergriffen die Beamten. Beide Männer waren alkoholisiert: der Fahrer hatte etwa 1,3 Promille intus, der 18-Jährige rund 0,7 Promille. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. Die Soko Kfz führt die Ermittlungen fort. (tk)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein am Steuer

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Kodersdorf
12.06.2016, 23:25 Uhr

Sonntagnacht wurde durch die Bundespolizei auf der A 4 Görlitz in Richtung Dresden bei Kodersdorf ein Peugeot kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass der aus Polen stammende Mann unter dem Einfluss von Crystal stand, keinen Führerschein besaß  und gefälschte Kennzeichen am Fahrzeug angebracht waren. Eine Streife der Autobahnpolizei Bautzen übernahm die Ermittlungen. Die Weiterfahrt wurde dem 27-Jährigen untersagt, auf ihn kommt eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und Fahren unter dem Einfluss von Drogen zu. (mf)

 

Alkoholfahrer

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Görlitz und Kodersdorf
13.06.2016, 01:45 Uhr

Am Montagmorgen kontrollierte die Bundespolizei einen Daimler Benz. Die Polizisten nahmen bei dem 60-Jährigen Alkoholgeruch war. Eine Streife des Autobahnpolizeirevier Bautzen übernahm den Sachverhalt. Die Beamten führten bei dem Mann einen Atemtest durch, welcher einen umgerechneten Wert von 1,72 Promille ergab. Die Polizisten begleiteten den Fahrer zur Blutentnahme und erstatteten Strafanzeige. (mf)


Drei Verletzte nach Unfall bei Burkau

B 98, Kamenz - Bischofswerda, BAB 4 Anschlussstelle Burkau
12.06.2016, gegen 16:00 Uhr

Am Sonntagnachmittag ist es auf der B 98 auf Höhe der Autobahnanschlussstelle Burkau zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 61-jähriger VW-Fahrer wollte mit seinem Fahrzeug von der Anschlussstelle nach links auf die Bundesstraße in Richtung Bischofswerda abbiegen. Dabei beachtete er offenbar einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Mercedes (Fahrer 77) nicht. Es kam zum Zusammenstoß der Autos. Beide Fahrer und die Beifahrerin des 77-Jährigen wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Im Zuge der Bergungsmaßnahmen kam es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen. (mf)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Graffiti gesprüht

Bischofswerda, Stadtgebiet
12.06.2016, 15:42 Uhr polizeilich bekannt

Am Sonntagnachmittag fiel in Bischofswerda auf, dass Schmierfinken durch die Stadt gezogen waren. An mehreren Gebäuden hatten die Täter einen Schriftzug gesprüht. Der Polizei sind mittlerweile acht unterschiedliche Tatorte bekannt. Die Beseitigung der Schmiererei wird vermutlich einen vierstelligen Betrag kosten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Kind bei Unfall verletzt - Fahrer war alkoholisiert

Schirgiswalde-Kirschau, OT Kirschau, Bautzener Straße
12.06.2016, 12:25 Uhr

In Kirschau ist Sonntagmittag ein Honda verunfallt. Der 21-jährige Fahrer hatte nach einem Fahrfehler vor einem Vierseitenhof an der Bautzener Straße die Kontrolle über das Auto verloren. Es überschlug sich, wobei der der junge Mann und eine siebenjährige Insassin leicht verletzt wurden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der 21-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemtest ergab einen umgerechneten Wert von rund 1,5 Promille. Die Beamten behielten die Fahrerlaubnis des Unfallverursachers ein und veranlassten eine Blutentnahme. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit der Gefährdung des Straßenverkehrs befassen. (tk)


Betrunken Unfall verursacht

Bischofswerda, Süßmilchstraße
12.06.2016, 14:30 Uhr

Auch in Bischofswerda hat am Sonntagnachmittag ein betrunkener Autofahrer einen Unfall verursacht. Der 20-Jährige war auf der Süßmilchstraße in einer leichten Rechtskurve in den Gegenverkehr gefahren. Dort kollidierte sein VW Golf mit einem entgegenkommenden VW Jetta. Der Fahranfänger und der 65 jährige Fahrer des anderen Volkswagens blieben unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizisten Alkoholgeruch in der Atemluft des 20-Jährigen fest. Ein Test ergab einen Wert jenseits der 2,8 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit der Gefährdung des Straßenverkehrs befassen. (tk)


Sieben Einbrüche in Pkw

Laußnitz, Würschnitzer Straße, im Bereich Kiesgrube und Laußnitzer Heide
12.06.2016, 12:00 Uhr - 13:15 Uhr

Am Sonntagmittag haben Unbekannte im Bereich der Kiesgrube und der Laußnitzer Heide in kurzer Zeit an sieben Fahrzeugen die Seitenscheibe eingeschlagen. Gestohlen wurde augenscheinlich nichts. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)
 

Trunkenheitsfahrt

Königsbrück, Weißbacher Straße
12.06.2016; 09:30 Uhr

Am Sonntagvormittag führte die Polizei in Königsbrück an der Weißbacher Straße eine Fahrzeugkontrolle an einem Renault durch. Dabei stellten die  Beamten Alkoholgeruch in der Atmenluft des 53-jährigen Fahrers fest. Ein Test ergab einen umgerechneten Wert von 2,18 Promille. Die Polizisten stellten den Führerschein sicher und begleiteten den Mann zur Blutentnahme. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (mf)


Feuer löschen statt Fußball schauen

Pulsnitz, OT Friedersdorf, Königsbrücker Straße
12.06.2016, 20:30 Uhr - 21:20 Uhr

Das deutsche EM-Auftaktspiel ging am Sonntagabend an Friedersdorfer und Oberlichtenauer Feuerwehrmännern vorbei. Sie und Streifen des Kamenzer Reviers eilten in die Königsbrücker Straße. Auf einem Grundstück waren zwei Abfalltonnen in Brand geraten. Die Flammen griffen auf das Heck eines parkenden Autos und mehrere Holzkisten über. Auch eine Hecke wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Kameraden löschten die Flammen, verletzt wurde niemand. Der Sachschaden belief sich auf rund 4.000 Euro, die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (tk)


Bargeld gestohlen

Hoyerswerda, Steinstraße
11.06.2016, 14:00 Uhr - 12.06.2016, 08:00 Uhr

Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen sind Unbekannte in Hoyerswerda in eine Wohnung an der Steinstraße eingebrochen. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten nach Angaben der Bewohner einen fünfstelligen Bargeldbetrag. Mit der Beute verschwanden die Diebe unerkannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Untersuchungen dauern an. (tk)


Pkw-Fahrer unter Alkoholeinfluss festgestellt

Hoyerswerda, OT Schwarzkollm, Sandwäsche
11. 06.2016, 11:48 Uhr

Am Samstagmittag wollten Beamte des Polizeireviers Hoyerswerda in Schwarzkollm einen Ford Mondeo anhalten, da dessen Fahrer keinen Gurt angelegt hatte. Der 60-Jährige ignorierte das Stoppzeichen der Polizisten und versuchte sich zunächst der Kontrolle zu entziehen. Die Streifenbesatzung nahm die Verfolgung auf, schließlich stoppte der Mann sein Fahrzeug. Der Ford-Fahrer wies deutlichen Alkoholgeruch auf und ein Test ergab einen umgerechneten Wert von 2,38 Promille. In Folge dessen entzogen ihm die Beamten die Fahrerlaubnis und begleiteten ihn zur Blutentnahme. Ein Staatsanwalt wird sich mit dem Fall befassen. (mf)


Rasante Fahrzeugführerin

Bernsdorf, Grünewalder Straße
11.06.2016, 13:32 Uhr

Am Samstagnachmittag führten Beamte des Polizeireviers Hoyerswerda eine Geschwindigkeitskontrolle in Bernsdorf an der Grünwalder Straße durch. Eine VW-Fahrerin wurde innerorts mit 82 km/h gemessen. Auf die 54-jährige Fahrerin kommt ein Verfahren zu. Der Tatbestandskatalog sieht zur Ahndung dieser Ordnungswidrigkeit ein Bußgeld von 160 Euro, einen Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister vor. (mf)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Einbruch in Wohnung

Görlitz, Gottfried-Kiesow-Platz
11.06.2016, 20:00 Uhr - 12.06.2016, 10:00 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zum Sonntag in die Wohnung eines Studentenwohnheims am Gottfried-Kiesow-Platz in Görlitz eingebrochen. Aus den Räumlichkeiten verschwanden Schuhe, ein Handy, ein Musikinstrument, ein Laptop und andere Elektrogeräte. Der Schaden wurde mit rund 1.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Lack zerkratzt

Görlitz, Blumenstraße
11.06.2016, 13:00 Uhr - 12.06.2016, 10:45 Uhr

Unbekannte haben in den vergangenen zwei Tagen den Lack eines Autos in Görlitz zerkratzt. Der weiße Skoda Fabia parkte an der Blumenstraße. Die Vandalen ritzten mit einem spitzen Gegenstand zwei Kreise in die Motorhaube. Der Sachschaden wurde mit 600 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ts)


Fahrrad aus Keller gestohlen

Görlitz, Jahnstraße
04.06.2016, 16:00 Uhr - 12.06.2016, 09:30 Uhr

Diebe sind in den vergangenen neun Tagen in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Jahnstraße in Görlitz eingedrungen. Die Unbekannten entwendeten ein schwarzes Fahrrad vom Typ Focus Whistler Core Plus. Der Schaden wurde mit rund 500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Kassenhäuschen beschädigt - Täter gestellt

Görlitz, Bertsdorfer See
11.06.2016, 23:25 Uhr

In der Nacht zu Sonntag hat eine Streife des Einsatzzuges der Polizeidirektion am Bertsdorfer See zwei junge Männer ergriffen. Der 18-Jährige und sein zwei Jahre jüngerer Begleiter hatten ein Kassenhäuschen an der Zufahrt zum See beschädigt. Beide Tatverdächtige waren alkoholisiert, entsprechende Atemtests zeigten Ergebnisse von umgerechnet 1,9 und 0,8 Promille. Der Schaden am Kassenhäuschen wurde auf etwa 250 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt zu der Sachbeschädigung. (tk) 


Zeugen zu versuchtem Einbruch gesucht

Oybin, Hauptstraße
12.06.2016, 15:05 Uhr

Unbekannte haben am Sonntagnachmittag versucht, in die Sakristei der Bergkirche in Oybin einzubrechen und gewaltsam den Opferstock zu öffnen. Die Täter flüchteten, nachdem sie bei ihrem Vorgehen den Alarm ausgelöst hatten. Gestohlen wurde nach ersten Erkenntnissen nichts, jedoch blieb ein Sachschaden von etwa 150 Euro zurück.

Zeugen beobachteten zwei Männer die sich vom Tatort in Richtung des Berges „Oybin“ entfernten. Einer von ihnen soll mit einem grünen T-Shirt mit der Aufschrift „Polizei“ bekleidet gewesen sein. Der andere soll einen weißen Beutel bei sich getragen haben. Zudem wurde im Bereich des Thomasweg ein dunkelblauer Kombi beobachtet, der sich vom Tatort zügig in Richtung Kammstraße entfernte.

Die Kriminalpolizei ermittelt. Zeugen, die weiter Angaben zum Tatgeschehen machen können oder die den dunkelblauen Kombi oder die beiden unbekannten Männer beobachtete haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland (Telefon 03583 62-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)


Tankstelle überfallen - Zeugen gesucht

Zittau, Theodor-Körner-Allee
13.06.2016, gegen 01:45 Uhr

In der Nacht zu Montag hat ein unbekannter Mann in Zittau versucht, am inneren Ring eine Tankstelle zu überfallen. Der Maskierte trat vor dem Gebäude an den Nachtschalter heran, bedrohte den hinter der Sicherheitsglasscheibe stehenden Mitarbeiter mit einem pistolenartigen Gegenstand und forderte die Herausgabe von Bargeld. Als der 31-Jährige dem Täter kurz und knapp zu verstehen gab, dass er kein Geld bekommen wird, verschwand der Mann in die Dunkelheit. Der Kassierer blieb unverletzt und rief die Polizei.

Eine Streife war zwei Minuten nach der Alarmierung vor Ort. Im Umfeld war niemand anzutreffen. Auch eine Suche im Stadtgebiet blieb ohne Erfolg. Die Polizisten stellten jedoch ein abgelegtes Fahrrad sicher. Es wird kriminaltechnisch untersucht. Der Täter war der Beschreibung nach etwa 180 cm groß, schwarz gekleidet und sprach gebrochen Deutsch. Er flüchtete in unbekannte Richtung.

Die Ermittler suchen Zeugen, die den Überfall bemerkt oder den schwarz gekleideten Mann auf seiner Flucht gesehen haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Elektroroller gestohlen

Zittau, Äußere Oybiner Straße
11.06.2016, 23:30 Uhr - 12.06.2016, 10:10 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Diebe in Zittau einen elektrisch betriebenen Roller gestohlen. Das blaue Fahrzeug fährt höchstens 6 km/h und diente einem 66-Jährigen als Fortbewegungsmittel. Es stand in der Tatnacht vor einem Haus an der Äußere Oybiner Straße. Die Seriennummer des Scooters vom Typ Ceres 4 lautet E1207958. Der Zeitwert des Rollers betrug rund 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Grillfleisch gestohlen

Zittau, OT Schlegel, Thomas-Müntzer-Straße
11.06.2016, 20:15 Uhr - 12.06.2016, 05:40 Uhr

Offenbar hungrige Diebe haben in der Nacht zu Sonntag in Schlegel einen Kühlanhänger aufgebrochen. Hier lagerten die Grillfleischreserven der freiwilligen Feuerwehr, die eigentlich für den Tag der offenen Tür bestimmt waren. Die Täter stahlen knapp 100 Steaks - und nahmen noch zwei Fischbrötchen „auf die Hand“ mit. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 40 Euro. (tk)


Rad ab

Oybin, OT Hain, Hainstraße
12.06.2016, 14:13 Uhr

Sonntagnachmittag hat in Hain ein Suzuki während der Fahrt ein Rad verloren. Es rollte gegen einen Ford. Unmittelbar danach kam es zum Zusammenstoß mit dem nun dreirädrigen Wagen. Der Lebensgefährte der 48-jährigen Suzuki-Fahrerin hatte das Rad zuvor offenbar gewechselt und die Muttern augenscheinlich nicht fest genug angezogen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an den beiden beteiligten Autos bezifferte sich auf etwa 9.000 Euro. (tk)


Unfälle mit Fahrerflucht

Weißwasser, Prof.-Wagenfeld-Ring
11.06.2016, 15:30 Uhr - 17:15 Uhr

Am Samstagnachmittag wurde in Weißwasser ein Fahrzeug beschädigt. Vermutlich fuhr ein Unbekannter mit seinem Auto gegen den am Prof.-Wagenfeld-Ring geparkten VW Golf und flüchtete. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weißwasser, Hanns-Eisler-Straße
11.06.2016, 21:30 Uhr - 15:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte vermutlich beim Ein- oder Ausparken ein Chevrolet an der Beifahrerseite beschädigt. Das Fahrzeug parkte an der Hanns-Eisler-Straße in Weiswasser. Es entstand Sachschaden von etwa 700 Euro. Die Verkehrspolizei ermittelt zur Sache. (mf)


Verkehrsunfall mit zwei schwer Verletzten

B 156, Boxberg/O.L. - Weißwasser
12.06.2016, 18:10 Uhr

Am Sonntagabend kam es auf der B 156 Boxberg in Richtung Weißwasser zu einem Verkehrsunfall. Eine 18-Jährige fuhr mit ihrem Seat auf der Bundesstraße. Dabei musste sie verkehrsbedingt anhalten. In Folge dessen fuhr eine 81-jährige VW-Fahrerin auf das vor ihr haltende Fahrzeug. Die Fahrzeugführerin des Seat wurde leicht, die Beifahrerin sowie die Fahrerin des VW schwer verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 22.000 Euro. (mf)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen