1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Am Zaun hängengeblieben

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Tobias Sprunk (ts) und Martyna Fleischmann (mf)
Stand: 15.06.2016, 2:00 PM Uhr

 

Am Zaun hängengeblieben

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Bahnhofstraße
15.06.2016, 00:26 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch hat in Ebersbach eine „Abkürzung“ über ein Privatgrundstück einen 49-jährigen Mann in eine verzwickte Situation gebracht. Bewohner eines Hauses an der Bahnhofstraße wurden nach Mitternacht von Geräuschen wach und vermuteten einen Einbrecher. Tatsächlich wankte ein Mann über den Fußweg des Grundstücks. Als der Eigentümer den Fremden ansprach und aufforderte, zu verschwinden, tat der nächtliche Besucher, wie ihm geheißen. Nur nutzte er dazu nicht das Gartentor, sondern kletterte über einen Zaun. Dabei blieb der 49-Jährige mit seiner Hose hängen und steckte fest. Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland befreite den betrunkenen Mann, ein Atemtest ergab einen Wert von rund 2,8 Promille. Offenbar hatte sich der Gestrandete im Grundstück vertan, er wohnte ein paar Straßen entfernt. (tk)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Zeugen zu Straßenverkehrsgefährdung gesucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 10. Juni 2016

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
10.06.2016, 13:50 Uhr

Am Freitagnachmittag der vergangenen Woche ist auf der BAB 4 zwischen der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf und dem Autobahntunnel ein Verkehrsunfall geschehen. Zu der Kollision zwischen einem Sportwagen und einem Lkw sucht die Polizei weitere Zeugen.

Den bisherigen Informationen nach war ein 34-jähriger Mann mit einem grauen Nissan GT-R mit Görlitzer Kennzeichen mit hoher Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Görlitz unterwegs und überholte andere Fahrzeuge mehrfach verbotswidrig rechts. Kurz nach der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf wollte er einen Volvo-Sattelzug unter Nutzung des Standstreifens überholen. Dabei kam es zu einer Kollision, der Nissan landete in der Mittelleitplanke. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Die Untersuchungen des Verkehrsunfalldienstes der Polizeidirektion wegen Gefährdung des Straßenverkehrs dauern an. Die Ermittler suchen Zeugen, die die Fahrweise des Nissans näher beschreiben können oder ebenfalls von ihm bedrängt wurden.

Insbesondere die Fahrerin eines Kleinwagens, die kurz vor dem Unfall durch das dichte Auffahren des Nissans bedrängt, geschnitten und ausgebremst worden sein soll, sowie der Fahrer eines blauen BMW, der kurz vorher den unfallbeteiligten Lkw überholte, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier Bautzen telefonisch unter 03591 367-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Bei Unfall leicht verletzt

Bautzen, Dr.-Maria-Grollmuß-Straße
15.06.2016, 05:00 Uhr

Am Mittwochmorgen kam es in Bautzen zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Honda fuhr aus noch ungeklärter Ursache auf der Dr.-Maria-Grollmuß-Straße gegen eine Bordsteinkante, eine Hauswand und eine Mülltonne. Das Fahrzeug kam anschließend quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der 39-Jährige am Steuer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. (mf)


Gleich zweimal erwischt

Elstra, Stadtring
14.06.2016, 19:00 Uhr

Am Dienstagabend kam es in Elstra auf einem Betriebsgelände am Stadtring zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Peugeot fuhr beim Ausparken gegen einen Verkaufsstand und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro beziffert. Zeugen beobachteten das Geschehen und teilten der Polizei das Kennzeichen mit. So kamen die Beamten dem 50-jährigen Fahrer auf die Spur.

Bloaschütz, S 100
15.06.2016, 00:30 Uhr

Eben diesen stellte eine Streife des Polizeireviers Bautzen gegen 00:30 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der S 100 bei Bloaschütz fest. Bei einer Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Mann. Ein Test ergab einen Wert von umgerechneten 1,66 Promille. Die Polizisten stellten den Führerschein des Unfallfahrers sicher und begleiteten ihn zur Blutentnahme. Auf den Mann kommen nun Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort zu. (mf)


Unfall auf der Bautzener Allee

Hoyerswerda, Bautzener Allee, auf Höhe Albert-Einstein-Straße
14.06.2016, 12:35 Uhr

Am Dienstagmittag kam es auf der Bautzener Allee in Hoyerswerda zu einem Verkehrsunfall. Ein 30-Jähriger beachtete offenbar beim Wendevorgang Höhe Albert-Einstein-Straße den Gegenverkehr nicht. In Folge dessen kam es zum Zusammenstoß zwischen dem VW Vento und einem VW Golf (Fahrer 46). Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro.  (mf)


Skoda gestohlen

Hoyerswerda, Schlossplatz
14.06.2016, 16:15 Uhr - 18:30 Uhr

Am Dienstagnachmittag haben Autodiebe in Hoyerswerda einen Skoda Octavia gestohlen. Das schwarze Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen HY-NT 78 stand am Schlossplatz. Den Zeitwert des acht Jahre alten Pkw bezifferte der Eigentümer auf rund 11.500 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen, nach dem Skoda wird gefahndet. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Vermisste Person leblos aufgefunden

Bezug: 3. Medieninformation vom 2. Juni 2016

Reichenbach/O.L., Löbauer Straße
29.05.2016, 21:00 Uhr

Reichenbach/O.L., Waldgebiet an der Paulsdorfer Straße
14.06.2016, 14:20 Uhr

Eine seit dem 29. Mai 2016 vermisste Frau aus Reichenbach wurde am Dienstagnachmittag leblos aufgefunden. Ein Zeuge entdeckte die 60-Jährige in einem Waldgebiet unweit der Kleinstadt. Die genauen Todesumstände sind gegenwärtig noch ungeklärt, jedoch gibt es keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung.

Die öffentliche Suche nach der Frau wird hiermit eingestellt. Wir bitten darum, das zur Verfügung gestellte Foto der damals Gesuchten nicht weiter zu verwenden und es aus allen Internetauftritten zu löschen.

Die Polizei bedankt sich bei den Medien und der Öffentlichkeit für die Unterstützung. (ts)
 

Fahrrad gestohlen

Görlitz, Klosterplatz
13.06.2016,  14:30 Uhr - 14.06.2016, 16:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte ein Mountainbike aus einem Fahrradständer in Görlitz entwendet. Das schwarz-gelbe 28-Zoll Rad war auf dem Klosterplatz von seinem Besitzer abgestellt worden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Rettungshubschrauber brachte Notarzt

Niesky, Konrad-Wachsmann-Straße
14.06.2016, 11:51 Uhr

In Niesky ist am Dienstagmittag ein Rettungshubschrauber auf der Konrad-Wachsmann-Straße gelandet. Dieser brachte einen Notarzt zum Einsatzort. In einem Wohnhaus war ein 84-jähriger Mann verstorben. (tk)


Strohlager brannte

Mittelherwigsdorf, OT Oberseifersdorf, Hinterer Weg
14.06.2016, gegen 13:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag ist in einer Scheune am Hinterer Weg in Oberseifersdorf ein Feuer ausgebrochen. Auslöser waren offenbar Schweißarbeiten, die an dem Gebäude ausgeführt wurden. Dabei entzündete sich das eingelagerte Stroh. Die Feuerwehren der umliegenden Gemeinden waren mit rund 80 Kameraden im Einsatz und löschten bis zum frühen Abend die Flammen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden bezifferte sich nach ersten Schätzungen auf mehr als 70.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen.

Am Dienstagabend wurde die Polizei erneut nach Oberseifersdorf zu einem angrenzenden Bach am Feldweg gerufen. Hier war Löschwasser in großen Mengen in den kleinen Wasserlauf gespült worden. Der erhöhte Wasserstand hat dazu geführt, dass einige Forellen verendet waren. (tk)


Einbruch in vier Gartenlauben

Olbersdorf, Julius-Ringehan-Straße
13.06.2016, 20:00 Uhr - 14.06.2016, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag brachen Unbekannte in mehrere  Gartenlauben eines Kleingartenvereins an der Julius-Ringehan-Straße in Olbersdorf ein. Die Täter entwendeten verschiedene Garten- und Kleingeräte. Der derzeit bekannte Schaden wurde auf etwa 520 Euro geschätzt. (mf)


Diebstahl aus Schuppen

Ostritz, Görlitzer Straße
13.06.2016 - 14.06.2016

In der Nacht zu Dienstag drangen Unbekannte in einen Schuppen in Ostritz an der Görlitzer Straße ein. Die Täter entwendeten einen Benzinkanister sowie eine Verlängerungsschnur. Einen Rasenmäher, den die Täter ebenfalls mitgenommen hatten, fand ein Nachbar auf einer Wiese wieder. Der Stehlschaden wurde im unteren zweistelligen Bereich beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Opferstock aufgebrochen

Ostritz, Kloster St. Marienthal
14.06.2016, 12:30 Uhr - 16:45 Uhr

Unbekannte Täter öffneten Am Dienstagnachmittag gewaltsam die Geldkassetten eines Opferstocks in der Klosterkirche in Ostritz. Dabei entsteht ein Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro. Wie viel Münzgeld sich in dem Sammelbehälter befand, ist derzeit noch nicht beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mf)


VW Passat gestohlen

Kurort Jonsdorf, An der Hutungswiese
14.06.2016, 22:45 Uhr - 15.06.2016, 09:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Diebe in Jonsdorf einen VW Passat gestohlen. Das blaue Auto mit dem amtlichen Kennzeichen ZI-GR 81 stand in der Straße An der Hutungswiese. Den Zeitwert des 14 Jahre alten Wagens bezifferte der Eigentümer mit rund 4.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen, nach dem Volkswagen wird gefahndet. (tk)


VW Caddy ließ sich nicht stehlen

Weißwasser/O.L., Gartenstraße
13.06.2016, 12:30 Uhr - 14.06.2016, 09:35 Uhr

In Weißwasser haben Diebe einen parkenden VW Caddy aufgebrochen. Die Tat geschah zwischen Montagmittag und Dienstagvormittag an der Gartenstraße. Den Unbekannten gelang es nicht, den Motor des Volkswagens zu starten. Sie flüchteten ohne Beute und hinterließen Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, ein Kriminaltechniker sicherte Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Untersuchungen dauern an. (tk)


Radfahrerin schwer verletzt

Weißwasser/O.L., Karl-Marx-Straße
14.06.2016, 09:30 Uhr

Am Dienstagmorgen kam es in Weißwasser zu einem Verkehrsunfall. Eine 42-Jährige wollte mit ihrem Seat von der Karl-Marx-Straße nach rechts auf die Hauptstraße abbiegen. Dabei übersah sie offenbar eine Fahrradfahrerin. Es kam zum Unfall, bei dem die 61-Jährige schwer verletzt wurde. Die Frau wurde in einem Krankenhaus versorgt. (mf)


Kleintransporter aufgebrochen

Weißwasser/O.L., Professor-Wagenfeld-Ring
14.06.2016, 18:00 Uhr - 15.06.2016, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch brachen Unbekannte einen Mercedes Transporter am Professor-Wagenfeld-Ring in Weißwasser auf. Die Täter versuchten vermutlich, das Fahrzeug zu stehlen. Da dies nicht gelang, entwendeten sie Werkzeuge aus dem Laderaum, darunter zwei Druckluftnagler, einen Bohrhammer sowie eine Stichsäge. Der Stehlschaden wurde auf etwa 2.000 Euro und der am Fahrzeug entstand Sachschaden auf etwa 1.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen