1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

27-Jähriger festgenommen

Medieninformation: 352/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 17.06.2016, 2:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Gestohlener Phaeton sichergestellt

Zeit:     14.06.2016, 08.00 Uhr bis 15.06.2016, 17.00 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten, -Innere Neustadt

Dresdner Polizeibeamte konnten gestern Nachmittag einen gestohlenen VW Phaeton auf der Glacisstraße sicherstellen.

Gestern Mittag wurde der Diebstahl eines grauen VW Phaeton aus einer Tiefgarage an der Straße An der Flutrinne bei der Polizei angezeigt. Das fünf Jahre alte Fahrzeug war von Dienstag auf Mittwoch gestohlen worden.

Über eine Ortung wurde bekannt, dass sich das Fahrzeug noch im Stadtgebiet Dresden befindet. Polizeibeamte stellten den Wagen letztlich parkend auf der Glacisstraße fest. Am Fahrzeug waren jedoch Kennzeichen angebracht, die nicht an den VW gehören. Eine Überprüfung ergab, dass die Kennzeichen in der vergangenen Woche auf der Riesaer Straße von einem Opel gestohlen worden waren.

Die Beamten veranlassten die Sicherstellung des VW. Dieser wird nun kriminaltechnisch untersucht.

Die Ermittlungen dauern an. (ju)

Handy geraubt

Zeit:     16.06.2016, gegen 13.50 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Gestern Nachmittag war ein 23-Jähriger an der Haltestelle Pennricher Straße aus einer Straßenbahn gestiegen. Kurz darauf erhielt er einen Anruf auf seinem Telefon und nahm dieses daraufhin aus seiner Hosentasche. In diesem Moment erhielt er von hinten einen Schlag gegen die Schulter und stürzte nach vorn. Dabei fiel auch das Handy zu Boden. Sofort kamen zwei Männer von hinten, einer schnappte sich das Telefon und beide rannten davon.

Der 23-Jährige und sein Begleiter folgten den Männern über die Pennricher Straße auf die Klopstockstraße. Als einer der Unbekannten in einem Hinterhof verschwand, verlor ihn der 23-Jährige aus den Augen.

Das Duo wird als etwa 180 cm groß und schlank mit südländischem Äußeren beschrieben. einer der beiden war etwa 20 Jahre alt und hatte kurze schwarze glatte Haare. Er trug eine dunkle Hose sowie ein dunkles T-Shirt mit einem Brustaufdruck. Sein Komplize ist mit etwa 30 Jahren etwas älter. Sie sprachen untereinander nicht deutsch, vermutlich arabisch.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raub aufgenommen. 

Zeugen, welche die Tat beobachtet haben und weitere Angaben zu den Tätern machen können werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ju)

Zeuge nach Laptopdiebstahl gesucht

Zeit:     13.06.2016, 17.15 Uhr bis 17.30 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Altstadt

Am Montagnachmittag war ein 41-Jähriger mit drei Kollegen zu Vermessungsarbeiten auf dem Altmarkt. Dazu stellte er seinen Arbeitslaptop auf den Rand des Springbrunnes. In einem unbeobachteten Moment stahlen Unbekannte den Laptop.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei einen Zeugen, der Angaben zu den Dieben machen könnte. Der gesuchte ältere Herr saß zuvor nahe dem Laptop. Er hatte eine schwarze Tasche sowie einen Plastikbeutel bei sich.

Die Polizei bittet den gesuchten Mann, aber auch weitere Zeugen, sich zu melden. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Zeit:     17.06.2016, 05.35 Uhr
Ort:      Dresden-Radeberger Vorstadt

Heute Morgen erlitten drei Personen bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Bautzner Straße/Fischhausstraße Verletzungen.

Der Fahrer (27) eines Skoda Fabia war auf der Bautzner Straße stadtauswärts unterwegs und wollte nach links auf die Fischhausstraße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden VW Passat. Der Beifahrer (37) im Skoda erlitt dabei schwere Verletzungen. Der 27-Jährige sowie die Fahrerin (40) des VW wurden leicht verletzt. Alle drei wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten zudem Alkoholgeruch bei der
40-Jährigen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme, nahmen den Führerschein der Frau in Verwahrung und fertigten eine Anzeige.

Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei führt die weiteren Ermittlungen.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten vor dem Zusammenstoß machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Landkreis Meißen

Einbrecher überrascht

Zeit:     16.06.2016, gegen 23.30 Uhr
Ort:      Coswig

Gestern Abend überraschte ein Firmenmitarbeiter (33) einen Einbrecher auf frischer Tat. Der 33-Jährige sah den Unbekannten, als dieser gerade ein Büro nach Wertsachen durchsuchte. In der Folge kam es zu einem kurzen Handgemenge. Dem Einbrecher gelang die Flucht. Der 33-Jährige erlitt leichte Verletzungen. (ml)

Autoteile gestohlen

Zeit:     15.06.2016 20.00 Uhr bis 16.06.2016, 12.10 Uhr
Ort:      Radebeul

In der Nacht zum Donnerstag drangen Unbekannte in zwei Skoda Octavia an der Robert-Blum-Straße sowie der Weistropper Straße ein. In der Folge bauten sie die Frontscheinwerfer der beiden Autos ab und stahlen diese.

Am Kleiberweg drangen Unbekannte ebenfalls in einen Skoda Octavia ein. Aus dem Fahrzeug wurde das integrierte Radio-Navigationssystem gestohlen.

Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

27-Jähriger festgenommen


Zeit:     17.06.12016, 00.45 Uhr
Ort:      Stauchitz, OT Plotitz

In der vergangenen Nacht nahmen Beamte des Polizeireviers Riesa einen 27-Jährigen fest, der im Verdacht steht, in einen Raub, einen Diebstahl sowie einer Unfallflucht verwickelt zu sein.

Zeugenhinweisen zufolge verlor der Fahrer eines Audi 80 auf der Hauptstraße (B 169) die Kontrolle über seinen Wagen und kam von der Fahrbahn ab. In der Folge prallte das Auto gegen einen Zaun. Die beiden Insassen flüchteten vom Unfallort. Alarmierte Polizeibeamte konnten einen der Männer noch in der näheren Umgebung ausfindig machen. Der 27-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Seinem Komplizen gelang die Flucht.

Eine Überprüfung ergab, dass der Audi in Leipzig gestohlen worden war. Weiterhin prüft die Polizei, ob die beiden Insassen für einen Raub in Meißen verantwortlich sind. Am Donnerstagabend hatten zwei Männer einer 64-Jährigen vor einem Baumarkt an der Fabrikstraße die Handtasche entrissen und waren mit einem Audi 80 geflüchtet. Ein Kennzeichenfragment stimmte mit dem verunfallten Wagen überein.

Die Kriminalpolizei ermittelt. (ml)

Zusammenstoß auf Kreuzung – zwei Verletzte

Zeit:     17.06.2016, 08.45 Uhr
Ort:      Riesa, OT Canitz

Heute Morgen wurden bei einem Verkehrsunfall auf der S 31 zwei Personen verletzt.

Die Fahrerin (50) eine Audi A1 war auf der K 8566 aus Richtung Zaußwitz in Richtung Canitz unterwegs. Als sie die S 31 queren wollte, kam es zum Zusammenstoß mit einem Hyundai (Fahrer 22), der aus Richtung Oschatz in Richtung Strehla fuhr. Durch die Kollision landeten beide Fahrzeuge auf einem angrenzenden Feld. Die 50-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 22-Jährige musste sich ebenfalls in medizinische Behandlung begeben. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf rund 20.000 Euro. (ju)

Verkehrsunfall – 11.000 Euro Schaden

Zeit:     16.06.2016, 19.40 Uhr
Ort:      Großenhain

Gestern Abend kam es auf der Kreuzung Beethovenallee/Carl-Maria-von-Weber-Allee/Dresdner Straße zu einem Verkehrsunfall.

Die Fahrerin eines VW Golf war auf der Beethovenallee unterwegs und wollte die Kreuzung in Richtung Carl-Maria-von-Weber-Allee passieren. Dabei stieß sie gegen einen Mercedes Vito, dessen Fahrer (33) auf der Dresdner Straße fuhr. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 11.000 Euro. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbrecher scheiterten

Zeit:     15.06.2016, 23.00 Uhr bis 16.06.2016, 05.00 Uhr
Ort:      Tharandt

In der Nacht zum Donnerstag versuchten Unbekannte, ein Fenster zum Büro eines Autohauses an der Dresdner Straße aufzuhebeln. Offenbar wurde die Einbrecher gestört und flüchteten. Gestohlen wurde nach ersten Erkenntnissen nichts. Der Sachschaden wurde auf rund 50 Euro beziffert. (ju)

Im Graben gelandet


Zeit:     16.06.2016, 12:20 Uhr
Ort:      Stolpen,OT Rennersdorf-Neudörfel

Auf der Verbindungsstraße zwischen Rennersdorf-Neudörfel und Wilschdorf ereignete sich gestern Mittag ein Verkehrsunfall.

Der Fahrer (65) eines VW Crafter war auf der Strecke unterwegs und überholte ein vorausfahrendes Fahrzeug. Beim Überholen kam er zunächst nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend lenkte er gegen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Der 65-Jährige blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281