1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gestohlener bayerischer Sattelzug in Chemnitz aufgefunden

Medieninformation: 339/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 17.06.2016, 2:40 PM Uhr

Chemnitz/Bamberg (Polizeipräsidium Oberfranken)

 

OT Schönau – Gestohlener bayerischer Sattelzug in Chemnitz aufgefunden

(Ry) Dank aufmerksamen Mitarbeitern einer Firma in der Clemens-Winkler-Straße ist ein gestohlener weißer Lkw DAF samt Auflieger im Wert von knapp 90 000 Euro wieder zurück bei seinem eigentlichen Besitzer. Der Sattelzug, der einen Container voller Plastikmüll geladen hatte, war am vergangenen Wochenende in Bamberg gestohlen worden, https://www.polizei.bayern.de/oberfranken/news/presse/aktuell/index.html/243337 . Am Montag, den 13. Juni 2016 fiel den Firmenmitarbeitern im Chemnitzer Gewerbegebiet der dort abgestellte weiße Sattelzug auf. Da das Fahrzeug am Donnerstag unverändert an Ort und Stelle stand, holten die Zeugen Erkundungen über den geladenen Container ein. Es stellte sich heraus, dass der Brummi samt Container in Bamberg gestohlen worden war. Daraufhin alarmierte Polizeibeamte stellten den Sattelzug sicher. Danach wurde er dem Eigentümer übergeben. Nach bisherigen Erkenntnissen sind einige private Gegenstände des Fahrers und ein Mauterfassungsgerät aus dem Führerhaus verschwunden. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen nicht vor.

OT Bernsdorf – Gegen Lichtmast geschleudert

(Kg) Auf der Bernsdorfer Straße geriet am Freitagmittag, gegen 11.50 Uhr, ein Pkw Peugeot ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Lichtmast. Dabei erlitt der Peugeot-Fahrer (32) leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden am Auto und dem Mast in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Wachmann überraschte Einbrecher

(Ry) Ein Wachmann (46) wurde in der Nacht zu Donnerstag, kurz vor 1 Uhr, auf einen Firmeneinbruch in der Richard-Köberlin-Straße aufmerksam. Als sich der 46-Jährige mit seinem Fahrzeug dem Objekt näherte, kam eine schwarze Limousine ihm entgegen und blockierte sein Fahrzeug. Kurz darauf flüchteten drei vermummte Männer aus der Firma und im Anschluss daran in dem schwarzen Pkw. Vom Wachmann alarmierte Polizeibeamte stellten einen Einbruch in die Firma fest. Gestohlen haben die Täter nach ersten Erkenntnissen nichts. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 700 Euro beziffert.

Döbeln – Kollision an Einmündung

(Kg) An der Einmündung Dresdner Straße (B 175)/Oschatzer Straße kollidierte am Freitag, gegen 10.50 Uhr, ein Pkw Audi (Fahrerin: 41) mit einem bevorrechtigten Pkw BMW (Fahrer: 70). Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.

Revierbereich Freiberg

Dorfchemnitz – Ford prallte gegen Baum

(Kg) Gegen 11.30 Uhr war am Freitag der 71-jährige Fahrer eines Pkw Ford auf der Hauptstraße (K 7733) aus Richtung Mulda in Richtung Dorfchemnitz unterwegs. Ausgangs einer Linkskurve kam der Ford nach links von der Fahrbahn ab und prallte nach etwa 100 Metern im Straßengraben gegen einen Baum. Dabei erlitt der Ford-Fahrer leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Mit einparkendem Auto kollidiert

(Kg) In der Lauenhainer Straße kollidierte am Freitag, gegen 9.35 Uhr, ein Pkw Renault (Fahrer: 20) mit einem in eine Parklücke einparkenden Pkw Skoda (Fahrer: 47). Durch den Anstoß wurde der Skoda gegen einen parkenden Pkw VW geschoben. Es entstand Sachschaden an den drei Pkw in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Thermalbad Wiesenbad/OT Schönfeld – Unfall in Kurve

(Kg) Die Annaberger Straße (B 95) in Richtung Annaberg-Buchholz befuhr am Freitag früh, gegen 6.20 Uhr, der 35-jährige Fahrer eines Pkw Audi. In einer Kurve geriet der Audi offenbar zu weit nach links und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw VW (Fahrer: 36). Danach kam der Audi nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einer Grundstücksmauer und blieb an einer Garagenwand stehen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro.

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Auffahrunfall kurz vor Ampel

(Kg) Gegen 6.50 Uhr befuhr am Freitag der 20-jährige Fahrer eines Pkw VW die Straße der Einheit (B 101) aus Richtung Lauter in Richtung Stadtzentrum. Etwa 100 Meter vor der Ampel Straße der Einheit/Schneeberger Straße fuhr er auf einen vorausfahrenden Pkw Subaru (Fahrerin: 56). Der Subaru wurde gegen einen davor verkehrsbedingt haltenden Pkw Skoda (Fahrerin: 38) geschoben. Insgesamt entstand bei dem Unfall an den drei Autos Sachschaden in Höhe von ca. 6 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Aue – VW auf VW

(Kg) Auf der Schwarzenberger Straße (B 101) hielt am Freitag, gegen 7.25 Uhr, der 50-jährige Fahrer eines Pkw VW verkehrsbedingt an. Der nachfolgende Fahrer (76) eines Pkw VW fuhr auf den haltenden VW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Von der Straße abgekommen

(Kg) Etwa 500 Meter vor dem Abzweig Zschopau-Nord in Fahrtrichtung Marienberg kam am Freitag früh, gegen 7.20 Uhr, ein Pkw Seat nach links von der B 174 ab, prallte gegen die Mittelschutzplanke, fuhr dann nach rechts auf die Böschung, dort gegen einen Leitpfosten und blieb am Fahrbahnrand stehen. Verletzt wurde die 32-jährige Seat-Fahrerin dabei nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020