1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einfach nur widerlich!/Fahrräder vom Dachträger entwendet/Auto beschädigt/Auto prallte gegen Verkehrszeichen

Verantwortlich: Birgit Höhn, Alexander Bertram, Uwe Voigt
Stand: 20.06.2016, 4:05 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Einfach nur widerlich!     

Ort: Mockau, Friedrichshafener Straße 
Zeit: 19.06.2016, 16:05 Uhr

Eine 82-jährige Frau begleitete ihren Mann, der im Rollstuhl sitzt, vom Pflegeheim in einen Park. Dort wurden sie von einer unbekannten männlichen Person angesprochen, ob sie etwas Kleingeld hätten. Das lehnten die beiden ab. Der Unbekannte entfernte sich auch zunächst aus der Sichtweite des Ehepaares. Nach einer Stunde  begab sich das Ehepaar wieder in Richtung des Pflegeheimes. Die 82-Jährige schob den Rollstuhl und legte ihre Handtasche auf den Schoß ihres Mannes. Nach wenigen Metern kam der Unbekannte  vom Park von hinten angerannt, schnappte sich die Handtasche und rannte weg. Die 82-Jährige rief geistesgegenwärtig laut um Hilfe und lief hinterher. Diese Hilferufe hörte ein Ehepaar (beide 48), das mit Rädern  unterwegs war. Die Frau kümmerte sich um die 82-Jährige und deren Mann. Der 48-jährige Radfahrer nahm die Verfolgung auf. Er wurde  durch zwei andere Radfahrer, die ebenfalls die Hilferufe gehört hatten, unterstützt. An der Kreuzung Rosenowstraße/Gogolstraße konnten sie den Täter stellen. Anschließend wurde die Polizei gerufen. Bei dem Täter handelte es sich um  einen 26-jährigen Leipziger. Bei der Tatausführung stand er unter Alkoholeinfluss von 1,46 Promille. Er wurde zu den weiteren polizeilichen Maßnahmen  ins Revier gebracht. Die Handtasche wurde vollständig wieder an die 82-jährige Frau übergeben. Diese bedankte sich bei dem Ehepaar und den anderen beiden Radfahrern für ihr couragiertes Auftreten. Verletzt wurde niemand. (Vo) 
 
Fahrräder aus Transporter entwendet  
    

Ort: Liebertwolkwitz, Alte Tauchaer Straße 
Zeit: 18.06.2016, 18:00 Uhr – 19.06.2016, 12:00 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in einen abgestellten Peugeot des 61- jährigen Halters ein, indem die Dreieckscheibe eingeschlagen wurde. Anschließend durchsuchte er den Innenraum, öffnete die Kofferraumklappe und entwendete daraus zwei Rennräder in einem Wert von ca. 2.600 Euro. Ein Rennrad gehörte dem 61-Jährigen, das andere einer 28-Jährigen. Zur Beschreibung können folgende Angaben gemacht werden.

1. Rad:
- Hersteller: Canyon
- ein weißes Rennrad
- Rahmengröße 59-60
- Carbongabel
- Carbonrennradsattel
- am Sattelrohr zwei weiße Getränkehalterungen
- Rennradlenker

2. Rad:
 - Hersteller:  Centurion
-  weißes Rennrad
-  Rahmengröße 63
-  Shimanoschaltung
-  Clickpedalen
-  gelb/schwarz Anti-Atom Aufkleber (Vo)
 
Zeugen gesucht          

Ort: Leipzig, OT Sellerhausen-Stünz, Theodor-Heuss-Straße 
Zeit: 17.06.2016, 06:35 Uhr

Eine 12-jährige Schülerin stand an der Bushaltestelle in der Döllingstraße und wartete auf den Bus. Aus Richtung Permoserstraße kam eine große männliche Person auf die Schülerin zu, griff energisch ihr Handgelenk und entriss ihr das Handy. Er sprach während dieser Handlung keinen Ton. Danach entfernte er sich in Richtung Riesaer  Straße. Die 12-Jährige verspürte Schmerzen am Handgelenk. Anschließend wurde die Polizei informiert. Der Stehlschaden beträgt ca. 50 Euro.
Zur Personenbeschreibung wurde Folgendes bekannt:

- männliche Person
- ca. 180 – 185 cm groß
- ca. 30 Jahre
- schwarze Haare
- kräftige Gestalt
- graue Jacke
 
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.  Insbesondere sucht die Kriminalpolizei nach einer Frau, die während dieser Handlung an der Bushaltestelle in unmittelbarer Nähe stand und nach der Tat von der 12-Jährigen angesprochen wurde. (Vo)

Fahrräder vom Dachträger entwendet                        

Ort: Leipzig; OT Lausen-Grünau, Seestraße
Zeit: 18.06.2016, 23:00 Uhr - 19.06.2016, 08:00 Uhr

Moderne Fahrradträger bieten gute Sicherung für den Transport. Kein Fahrrad sollte bei Verwendung zugelassener Hersteller mehr vom Dach fallen. Allerdings schützen die Träger nicht gegen Diebstahl. Auch nicht, wenn diese verschließbar sind. Oft lassen sich die Schlösser sehr leicht öffnen oder sich die Räder gar ohne Öffnen aus der Halterung entfernen. So im vorliegenden Sachverhalt auf dem Campingplatz am Kulkwitzer See. Bestens erkunden lässt sich die Gegend mit dem Fahrrad, dachten sich die Eigentümer zweier Fahrräder und brachten ihre gleich von zu Hause zum Kurzurlaub mit. Am Sonntagmorgen waren die Räder jedoch verschwunden. Diese hatten sie am Vorabend wieder auf den Träger montiert und verschlossen. Die Schlösser waren noch zu – die Räder weg. Gesamtschaden im vierstelligen Bereich. Die Polizei empfiehlt, die Räder trotzdem mit einem guten Schloss zu sichern, am besten an festen Gegenständen anzuschließen. (Ber)

Mit geklautem Krad unterwegs …                 

Ort: Leipzig-Lindenau, Kuhturmstraße
Zeit: 20.06.2016, gegen 00:45 Uhr

… war ein 36-Jähriger. Polizeibeamte kontrollierten den Motorradfahrer aufgrund eines Zeugenhinweises heute Nacht auf der Kuhturmstraße. Bei der Kontrolle stellte sich schnell heraus, dass das orange-weiße Krad KTM als gestohlen gemeldet worden war (Halter: 21). Zudem war an diesem ein entwendetes Kennzeichen (Halter: 19) angebracht. Zu guter Letzt konnte der Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Gegen ihn wird strafrechtlich ermittelt. (Hö)

Auto beschädigt                    
 
Ort: Leipzig-Gohlis, Virchowstraße
Zeit: 19.06.2016, gegen 22:30 Uhr

Ein 35-Jähriger befand sich abends bei seiner Bekannten (23). Nach einem Streit um Geld ging die junge Frau nach draußen, schnappte sich einen Stock und schlug damit auf den Ford Focus ihres Freundes ein. Auf der Motorhaube und auf der Stoßstange hinterließen die Schläge Dellen und Kratzer. Doch damit war es der 23-Jährigen nicht genug: In der Wohnung warf sie aus einem Fenster noch ein Glas auf den Pkw und verursachte noch einen Schaden auf dem Dach. Der 35-Jährige erstattete Anzeige wegen Sachbeschädigung und die junge Frau hat sich nun deswegen zu verantworten. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar. (Hö)

Landkreis Leipzig

Was war los in Borna?

Ort: Borna, Am Wilhelmschacht                      
Zeit: 18.06.2016, 21:10 Uhr

Ort: Borna, Leipziger Straße    
Zeit: 18.06.2016, 23:50 Uhr
 
Ort: Borna, Kirchstraße                       
Zeit: 20.06.2016, 02:15 Uhr

Es war eine dieser Nächte. Die Nachtschicht des Polizeireviers Borna musste in der Samstagnacht gleich mehrfach zu Einsätzen ausrücken, weil sich Leute nicht unter Kontrolle hatten. Zuerst hatten sich gleich vier Personen im Einkaufsmarkt am Wilhelmschacht geprügelt. Zwei Deutsche und zwei Nichtdeutsche hatten sich in die Haare gekriegt. Dabei flogen die Fäuste und ein Holzstuhl. Nachdem letzterer zerstört war, diente dieser noch als Schlagwerkzeug. Zurück blieben zwei stark alkoholisierte Männer (41, 34), die äußerst aggressiv wirkten und den Beamten den Grund des vorangegangenen Streits nicht sagen wollten. Einer von beiden war am Kopf verletzt und wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Von den zwei Nichtdeutschen fehlte jede Spur. Gegen alle vier Beteiligte ermittelt die Polizei wegen Körperverletzungsdelikten.
Wenig später lief ein stark alkoholisierter Bornaer lautstark grölend durch die Straßen und zertrat dabei zwei Gartenzäune. Ein Anwohner sprach ihn daraufhin an, dies zu unterlassen. Unvermittelt schlug ihm der Gröhler mit der Faust ins Gesicht, so dass dieser eine Verletzung am Kopf erlitt. Nun wird gegen den 23–Jährigen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt.

Auch die Sonntagnacht hinterließ ihre Spuren. Die Eigentümer einer Gaststätte in der Innenstadt stellten in der Nacht eine Beschädigung an der Eingangstür fest. Hatte sich hier jemand Durstiges über die Schließzeiten geärgert oder war es einfach nur Zerstörungswut? Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (Ber)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Auto prallte gegen Verkehrszeichen         

Ort: Markkleeberg, Koburger Straße/Querstraße
Zeit: 19.06.2016, 17:52 Uhr

Der Fahrer (53) eines Opel Vectra befuhr die Koburger Straße in stadteinwärtiger Richtung. In Höhe der Querstraße kam er infolge gesundheitlicher Probleme nach rechts von der Straße ab. Er prallte zunächst gegen einen Baumstumpf und danach gegen ein Verkehrszeichen. Der Mann erlitt leichte Verletzungen und wurde in einem Krankenhaus ärztlich versorgt. Ein Zeuge hatte Polizei und Rettungswesen verständigt. An Auto und Verkehrszeichen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. (Hö)


 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand