1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

68-Jähriger verletzt/Tatverdächtiger vorläufig festgenommen - Ergänzung

Medieninformation: 354/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 24.06.2016, 2:00 PM Uhr

Chemnitz


Ergänzungen zur Medieninformation Nr. 352 vom 24. Juni 2016

1. „OT Gablenz – 68-Jähriger verletzt/Tatverdächtiger vorläufig festgenommen“

(Ki) Der Haftrichter folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz und erließ gegen den 66 Jahre alten Tatverdächtigen Haftbefehl. Der Mann befindet sich inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt.

2. Stadtzentrum – „Mutmaßliche Täter nach sexuellem Übergriff gestellt“/Haftantrag gestellt

(Ry) Gegen den mutmaßlichen Haupttäter (18) hat die zuständige Staatsanwaltschaft Chemnitz am heutigen Freitag Haftantrag gestellt. Der junge Mann soll am morgigen Samstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Die beiden anderen Beschuldigten (15, 17) wurden nach den ersten polizeilichen Maßnahmen aus der Polizeidienststelle entlassen.

Aktuelles

Chemnitz

OT Altendorf – Mutmaßliche Buntmetalldiebe auf frischer Tat gestellt

(Ry) In der Nacht zu Freitag alarmierte ein Zeuge die Polizei, weil sich zwei dunkle Gestalten an einem Haus in der Kappelbachgasse zu schaffen machten. Polizeibeamte stellten kurz nach dem Notruf am Grundstück zwei Männer (24, 25) fest, die mehrere Kupferbleche bei sich hatten. Dabei handelte es sich um die Simskupferbleche von dem Haus. Beide Männer wurden festgenommen und nach den ersten polizeilichen Maßnahmen am Freitagvormittag aus der Polizeidienststelle entlassen. Durch die Diebstähle der Bleche entstand am Gebäude Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe.

Fahndung nach Täter vom Kapellenberg am Sonntag in „Kripo live“

(Ki) In der MDR-Sendung „Kripo live“ am Sonntag, 19.50 Uhr, fahndet die Chemnitzer Kriminalpolizei mit einem Phantombild nach einem Sexualstraftäter und Räuber. Der Unbekannte hat am Morgen des
9. Juni 2016 eine Frau offenbar sexuell motiviert angegriffen und ihr das Handy geraubt (siehe Medieninformationen Nr. 323 vom 9. Juni 2016 und Nr. 341 vom 19. Juni 2016). Wer kennt einen Mann, auf den das Phantombild sowie die Täterbeschreibung zutrifft? Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort geben? Hinweisgeber können sich an die Polizei in Chemnitz, Telefon 0371 387-3445, aber auch an jede andere Polizeidienststelle wenden.

OT Hilbersdorf – Nach Unfall verstorben

(Kg) Der 69-jährige Fahrer eines Pkw Opel befuhr am Freitag, gegen 9.40 Uhr, die Dresdner Straße in Richtung Niederwiesa. Etwa 250 Meter nach dem Ortsausgang Chemnitz kam der 69-Jährige mit dem Auto offenbar wegen gesundheitlicher Probleme zuerst nach links von der Fahrbahn ab, dann nach rechts und im Straßengraben zum Stillstand. Der Opel-Fahrer wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wo er verstarb.
Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 6 000 Euro.

OT Bernsdorf – In Waschanlage aufeinander

(Kg) In einer Waschanlage in der Bernsdorfer Straße setzte sich am Freitag, gegen 9.45 Uhr, ein Pkw Renault selbstständig in Bewegung und schob die davor befindlichen Pkw (Hyundai, Audi, Renault) aufeinander. Letztgenannter Renault stieß dann noch am Ende der Waschanlage gegen eine Absperrung. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Waldheim – Hoher Sachschaden nach Unfall

(Kg) In der Zufahrt zu einem Parkplatz in der Hauptstraße stieß am Freitag, gegen 10.15 Uhr, ein Pkw Audi (Fahrer: 81) gegen einen Bordstein und danach gegen eine Hauswand. Im weiteren Verlauf streifte der Audi noch zwei parkende Pkw (Mercedes, VW) und blieb an einer angrenzenden Garage stehen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 24.000 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Bei Rückwärtsfahrt angestoßen

(Kg) Rückwärts in ein Grundstück der Färbergasse fuhr am Freitag, gegen 6.30 Uhr, der 35-jährige Fahrer eines Pkw Honda. Dabei kollidierte der Honda mit einem nachfolgenden Pkw VW (Fahrer: 32). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro.

Weißenborn – Abgekommen und Zaun gestreift

(Kg) Die Freiberger Straße (S 184) in Richtung Freiberg befuhr am Freitag früh, gegen 5.30 Uhr, der 18-jährige Fahrer eines Pkw Skoda. In einer Kurve kam der Skoda nach links von der Fahrbahn ab, durchfuhr den Straßengraben und weiter auf das angrenzende Grundstück. Dort streifte das Auto ein Zaunfeld und stieß gegen einen Baum. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 200 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Mittweida

Rossau (Bundesautobahn 4) – Busfahrer ohne Fahrerlaubnis

(Kg) Am Donnerstag führten Polizeibeamte zwischen 9 Uhr und 13 Uhr auf dem Parkplatz „Am Rossauer Wald“ der A 4, Richtungsfahrbahn Dresden, eine Verkehrskontrolle durch. Im Rahmen dieser stellten sie einen mit über 20 Fahrgästen besetzten Reisebus fest, dessen Fahrer (49) keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnte. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Die Fahrgäste konnten in einem anderen Bus die Reise fortsetzen. Insgesamt wurden bei der Kontrolle 168 Ordnungswidrigkeiten (u.a. Geschwindigkeitsverstöße, Verstöße gegen die Ladungssicherung, Verstöße gegen die Fahrpersonalverordnung) festgestellt und diese eine Straftat – „Fahren ohne Fahrerlaubnis“.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – An Grundstücksausfahrt kollidiert

(Kg) Von einem Grundstück auf die Mittweidaer Straße in Richtung Taura fuhr am Freitag, gegen 8.55 Uhr, der 86-jährige Fahrer eines Pkw Opel und kollidierte dabei mit einem vorbeifahrenden Pkw Suzuki (Fahrer: 73). Es entstand Sachschaden bei dem Unfall in Höhe von insgesamt
ca. 5 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Ergänzung zur Medieninformation Nr. 352 vom 24. Juni 2016

Zwönitz – „Mutmaßlicher Sexualstraftäter vorläufig festgenommen“

(Kg) Der Haftrichter folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz und erließ gegen den 41 Jahre alten Tatverdächtigen Haftbefehl. Der Mann befindet sich inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt.

Revierbereich Annaberg

Ergänzung zur Medieninformation Nr. 352 vom 24. Juni 2016

Geyer – „Schwimmer vermisst“

(Wo) Am Freitagmittag, gegen 12 Uhr, bargen die Taucher der Sächsischen Bereitschaftspolizei eine leblose Person im Greifenbach-Stauweiher. Bei dem Toten handelt es sich um den seit gestern vermissten 82-jährigen Schwimmer (siehe Medieninformation Nr. 352 vom 24. Juni 2016).

Annaberg-Buchholz – Mit Moped aufgefahren

(Kg) Auf der Lindenstraße hielt am Freitagmorgen, gegen 7.40 Uhr, der 69-jährige Fahrer eines Pkw Ford in Höhe der Einmündung Stegerwaldstraße an. Die nachfolgende Fahrerin (17) eines Mopeds Simson fuhr auf den haltenden Pkw, wodurch sie stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020