1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unfall durch Spurwechsel führte zu Behinderungen auf A 4

Verantwortlich: Manfred Zimmer
Stand: 25.06.2016, 12:00 PM Uhr

Chemnitz


OT Reichenhain – Zusammenstoß auf Gehweg

(Kg) Von einem Grundstück auf die Bernsdorfer Straße fuhr am Freitag, gegen 12.50 Uhr, die Fahrerin (Alter derzeit nicht bekannt) eines Pkw Nissan. Als sie auf dem Gehweg Radfahrer bemerkte, hielt sie an. Ein 6-jähriges Mädchen konnte ihr Rad offenbar nicht rechtzeitig bremsen und stieß gegen den Nissan. Dabei erlitt das Kind leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.

OT Siegmar – Autos kollidierten an Einmündung

(Kg) Bei „Grün“ fuhr am Freitag, gegen 11.20 Uhr, der 61-jährige Fahrer eines Pkw Mazda von der Kopernikusstraße nach rechts auf die Zwickauer Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem landwärts fahrenden Pkw BMW (Fahrer: 74). Durch den Anstoß kollidierte der Mazda noch mit einem Verkehrszeichen sowie einer Ampel. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden an den Autos beziffert sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Angaben zur Höhe des Schadens am Verkehrszeichen und der Ampel liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Autobahnpolizeirevier

A4 Bereich Chemnitz – OT Röhrsdorf / OT Grüna

Unfall durch Spurwechsel führt zu Behinderungen

(Hc) Am Freitag, nach 16.20 Uhr bis 18.50 Uhr, kam es auf der A4, Fahrtrichtung Dresden im Bereich des Chemnitzer Kreuzes durch einen Unfall zu erheblichen Behinderungen mit Stau. Ausgelöst wurde der Unfall durch den Fahrstreifenwechsel eines Pkw Skoda (Fahrer 29), welcher im dreispurigen Abschnitt, in Höhe Kilometer 75, vom mittleren in den linken Fahrstreifen wechselte. Ein bereits dort fahrender Pkw VW Golf (Fahrer 25) konnte nicht mehr bremsen und fuhr auf. Durch den Aufprall kamen beide Fahrzeuge ins Schleudern, drehten sich mehrmals über die mittlere und linke Fahrspur und kollidierten dabei mehrfach mit der linken Schutzplanke. Ein weiterer Pkw Audi (Fahrer 27) kollidierte mit dem von der Schutzplanke zurückgeschleuderten Pkw VW. Der Golf-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Gesamtsachschaden wurde mit etwa 31.200 Euro beziffert. Bis zum Abschluss der Bergung und Reinigung der Fahrbahn wurde der Verkehr über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Auffahrunfälle im Stau

(Hc) Auf Grund des Unfalles nach dem Autobahnkreuz Chemnitz kam es am Freitag auf der A4, Fahrtrichtung Dresden zu Stauerscheinungen.
Ein Lkw DAF (Fahrerin 41) wechselt gegen 17.14 Uhr in Höhe Kilometer 76,3 im Stau vom rechten Fahrstreifen auf den rechten Seitenstreifen und kollidiert dabei mit einem Pkw VW (Fahrerin 21), welcher sich bereits auf dem Seitenstreifen befand. Der entstandene Sachschaden wurde mit circa 4 000 Euro angegeben.
Zu einem Unfall mit Verletzten im Stau kam es gegen 17.20 Uhr im linken Fahrstreifen, in Höhe Kilometer 77,0. Ein VW Golf (Fahrer 58) fuhr auf den vor ihm fahrenden PKW VW Passat (Fahrer 42) auf und schob diesen auf einen PKW BMW. Durch den Unfall wurden eine Insassin (24) des BMW und die beiden VW - Fahrer leicht verletzt. Der an allen Fahrzeugen entstandene Sachschaden wurde auf 17.000 geschätzt.
Ein weiterer Auffahrunfall wurde in Höhe Kilometer 77,3 ca. 17.32 bekannt. Ein VW Passat (Fahrer 47) war auf einen Ford Fiesta (Fahrerin 32) aufgefahren. Verletzt wurde dabei niemand. Die Schäden wurden mit annähernd 4 500 Euro beziffert.

A4, OT Röhrsdorf – Alkohol im Spiel

(Hc) Am 24. Juni 2016, gegen 19.50 Uhr, befuhr ein Opel Zafira (Fahrer 50) die A4 in Richtung Dresden. In Höhe Kilometer 75 wechselte er vom rechten in den mittleren Fahrstreifen, um einen Lkw zu überholen. Dabei kam es zur seitlichen Kollision mit einem im mittleren Fahrstreifen fahrenden Toyota Yaris (Fahrerin 50). An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von circa 2 500 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde beim Opel-Fahrer Alkoholgeruch (Vortest 1,18 Promille) wahrgenommen. Eine Blutentnahme, Sicherstellung des Führerscheines und Anzeige Gefährdung des Straßenverkehrs waren die Folge.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Hartha – Kleintransporter aufgebrochen

(Zi) In der Nacht zum Freitag wurde bei einem auf der Dresdner Straße stehenden Ford Transit durch unbekannte Täter die Plane aufgeschnitten. In weiterer Folge wurde eine Seitenscheibe des Fahrgastraumes eingeschlagen und dieser durchwühlt. Entwendet wurden eine Geldbörse mit Bargeld sowie persönliche Gegenstände. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 2.000 Euro geschätzt.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Moped gestohlen

(Zi) Gestern Nachmittag, in der Zeit von 13 Uhr bis 17 Uhr, wurde ein Kleinkraftrad S 50, welches gesichert am Freibad abgestellt war, durch unbekannte Diebe entwendet. Der Stehlschaden wird auf zirka 1 000 Euro geschätzt.

Hainichen – Schuppen niedergebrannt

(Zi) Heute früh gegen 01.45 Uhr brannte auf dem Lagerplatz der Firma SSS Energietechnik ein Baucontainer aus Holz, ein Container mit Altpapier, mehrere Schlauchtrommeln und ein Stapel Leerschläuche in vollem Umfang. Über die Ursache des Brandausbruches und des entstandenen Schadens können noch keine Angaben gemacht werden. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei der PD Chemnitz hat die Ermittlungen an der Brandausbruchstelle aufgenommen.

Hainichen – Mazda übersehen

(Hc) An der Einmündung der Mittweidaer Straße auf die B169 ereignete sich am Freitag gegen 13.55 Uhr ein Unfall. Ein Citroen Berlingo (Fahrerin 57) war aus der Stadt kommend mit einem Mazda, welcher die B169 in Richtung Frankenberg fuhr, zusammengestoßen. Die Fahrzeuge mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Es entstand Sachschaden von circa 6 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Freiberg

Burkersdorf – Dachstuhlbrand

(Zi) Heute früh gegen 03.15 Uhr musste die Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand nach Burkersdorf, Frauensteiner Straße ausrücken. Alle Bewohner konnten das Zweifamilienhaus unverletzt verlassen und kamen bei Bekannten unter. Das Haus ist zurzeit nicht mehr bewohnbar. Ursache und Brandschaden sind noch unklar. Die Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt.

Freiberg – Sperrlinie überfahren

(Hc) Ein Sachschaden von annähernd 10.000 Euro entstand bei einem Unfall auf der Annaberger Straße. Am 24. Juni 2016, gegen 14.35 Uhr, war ein Bus auf der Annaberger Straße in Richtung Bebelplatz unterwegs und wechselte von der Geradeaus- in die Rechtsabbiegespur. Zum selben Zeitpunkt fuhr ein entgegenkommender Audi über die Sperrlinie und stößt in der Geradeausspur mit dem Bus zusammen. Der Audi wurde zurückgeschleudert und kollidierte in der weiteren Folge mit einem ebenfalls stadtauswärts fahrenden Pkw Renault.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Brand eines Möbelhauses

(Zi) Aus bislang unbekannter Ursache geriet gestern gegen 16.30 Uhr der Dachstuhl des Möbelhauses Vogler in Hohndorf in Brand. Am Haus entstand Totalschaden. Es wurde eine unbekannte Anzahl von Möbeln im Ausstellungs- und Lagerraum zerstört. Beschädigt wurde auch die im Erdgeschoss befindliche Gaststätte Schwarzes Ross und das angebaute Gerätehaus der FFW Hohndorf. Ein Feuerwehrmann erlitt während der Löscharbeiten einen Kreislaufkollaps. Angaben zum entstandenen Schaden können noch nicht gemacht werden.

Revierbereich Annaberg-Buchholz

Mildenau – Mit Fahrrad gestürzt

(Hc) Ein 15-jähriger war am Freitag gegen 17.35 Uhr auf der bergabführenden Freibadtalstraße in Richtung des Parkplatzes am Sportplatz unterwegs. In einer Rechtskurve kam er mit seinem Fahrrad von der Fahrspur ab, kollidierte mit einem geparkten Skoda Roomster und stürzte. Der Jugendliche wurde schwer verletzt. Der entstandene Sachschaden wurde auf 1 000 Euro geschätzt.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020