1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Betrunken mit nichtversichertem Kleinkraftrad unterwegs

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) und Martyna Fleischmann (mf)
Stand: 27.06.2016, 1:45 PM Uhr

 

Betrunken mit nichtversichertem Kleinkraftrad unterwegs

Radeberg, Oberstraße
26.06.2016, 03:55 Uhr

In der Nacht zu Sonntag versuchte sich ein 23-Jähriger in Radeberg einer polizeilichen Kontrolle zu entziehen. Der junge Mann befuhr mit seinem Kleinkraftrad ohne Helm die Oberstraße entgegen der erlaubten Fahrtrichtung. Das angebrachte Versicherungskennzeichen hatte im April 2014 seine Gültigkeit verloren.

Als eine Streife des Polizeireviers Kamenz den Moped-Fahrer anhalten wollte, gab dieser Gas. Während einer Verfolgungsfahrt stürzte der junge Mann. Er rappelte sich auf, und wollte - sein Moped schiebend - entkommen. Die Beamten stellten den 23-Jährigen. Dabei schlug er ums sich, ein Polizist wurde in Folge dessen verletzt. Gemeinsam mit weiteren Kollegen brachten sie den alkoholisierten Mann unter Kontrolle. Ein Atemtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,24 Promille. Die Gesetzeshüter begleiteten den 23-Jährigen zur Blutentnahme und zogen seinen Führerschein ein.

Neben der Trunkenheitsfahrt und dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz wird der Staatsanwaltschaft auch eine Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte vorgelegt. (mf)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Überladen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Bautzen-West
25.06.2016, 16:30 Uhr

Am Samstagnachmittag kontrollierte eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen einen offenbar überladenen Kleintransporter mit Anhänger auf der BAB 4. In Höhe der Anschlussstelle Bautzen-West lotsten die Beamten den mit Fahrzeugen beladenen Laster von der Fahrbahn. Eine Wägung ergab, dass der Anhänger um rund 600 kg überladen war. Die Polizisten untersagten dem 30-jährigen Fahrer die Weiterfahrt, bis umgeladen wurde, und erstatteten Anzeige. (mf)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Lebensgefährlicher Leichtsinn

Kubschütz, An den Steinbrüchen
26.06.2016, 17:35 Uhr

Am Sonntagabend kam es in Kubschütz zu einem Verkehrsunfall. Ein 18-Jähriger befuhr mit seinem Seat die Straße an den Steinbrüchen. Auf seiner Motorhaube saßen dabei zwei gleichaltrige Freunde. Bei einem Lenkmanöver rutschte einer der Beiden während der Fahrt von der Motorhaube herunter, das Auto überrollte den jungen Mann. Der 18-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Verkehrsunfalldienst ermittelt zu der fahrlässigen Körperverletzung. (mf)


Crossmaschine und Kompletträder gestohlen

Steinigtwolmsdorf, OT Ringenhain, Dresdener Straße
25.06.2016, 20:00 Uhr - 26.06.2016, 08:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind in Ringenhain Unbekannte in vier Garagen eingebrochen. Die Taten geschahen an der Dresdener Straße. Die Diebe stahlen eine nicht angemeldete Kawasaki KX 125 sowie zwei Sätze Winterreifen mit Alufelgen. Die Beute war nach Angaben der Eigentümer in Summe etwa 2.900 Euro Wert. Zudem war an den Garagentüren Sachschaden in Höhe von rund 400 Euro zu verzeichnen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Kein Bahnunfall festzustellen

Schmölln-Putzkau, OT Putzkau, Am Viadukt
26.06.2016, 22:30 Uhr - 27.06.2016, 00:15 Uhr

Am späten Sonntagabend haben Streifen der Bundespolizei und des Polizeireviers Bautzen bei Putzkau nach Personen im oder am Gleisbett gesucht. In der Nähe des Viaduktes hatte ein Lokführer gemeldet, mit seinem Zug möglicherweise ein Kind erfasst zu haben. Die Beamten suchten den Bereich ab, dabei unterstützte auch ein Hubschrauber der Bundespolizei mit seiner Wärmebildkamera. Spuren einer Kollision waren nicht zu finden - auch nicht an dem Triebfahrzeug, als dieser bei seiner Ankunft in Zittau untersucht wurde. Die Suchmaßnahmen wurden gegen Mitternacht beendet. (tk)


Diebe im Schwimmbad

Schirgiswalde-Kirschau, OT Kirschau, Badweg
27.06.2016, gegen 04:00 Uhr

Am frühen Montagmorgen sind in Kirschau Unbekannte in den Kassenbereich eines Schwimmbades eingebrochen. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten. Ob etwas gestohlen wurde, ist gegenwärtig noch nicht geklärt. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Gestohlenes Motorrad zurückgelassen

Bautzen, Rosenstraße/Wallstraße
26.06.2016, 20:00 Uhr - 27.06.2016, 05:30 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Diebe in Bautzen auf der Rosenstraße ein Motorrad gestohlen. Da sie den Motor der Honda offenbar nicht starten konnten, ließen die Unbekannten das Zweirad an der Wallstraße zurück. Passanten fanden es in einem Gebüsch. Eine Streife des örtlichen Reviers informierte den Eigentümer, der sein Krad vor Ort in Empfang nahm. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (tk)


Ohne Versicherungsschutz unterwegs

Kamenz, Königsbrücker Straße
26.06.2016, 14:50 Uhr   

Einer Streife des örtlichen Polizeireviers ist am Sonntagnachmittag in Kamenz an der Königsbrücker Straße ein Barkas B 1000 aufgefallen. An dem Fahrzeug waren keine Kennzeichen angebracht. Bei einer Kontrolle des 37-jährigen Fahrers und dessen Kleinbus wurde bekannt, dass das Gefährt weder zugelassen, noch versichert war. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. (mf)


Renault-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Königsbrück, OT Laußnitz, Dresdner Straße
26.06.2016, 12:10 Uhr   

Am Sonntagmittag kontrollierte eine Streife des Polizeireviers Kamenz in Laußnitz an der Dresdner Straße einen Renault und dessen Fahrer. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 54-Jährigen einen Wert von umgerechnet 0,68 Promille. Die Polizisten untersagten ihm die Weiterfahrt. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit der Ordnungswidrigkeit befassen.  Auf den Betroffenen werden mindestens 500 Euro Bußgeld, ein einmonatiges Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister zukommen. (mf)


Beim Grillen schwer verletzt

Königswartha, Eichbergweg
25.06.2016, 19:25 Uhr

Am Samstagabend kam es in Königswartha zu einem Unfall beim Grillen. Am Eichbergweg hatten zwei junge Männer auf ihrem Balkon vor, einen Grilleimer zu entzünden. Ein 33-Jähriger half mit Spiritus nach. Es entstand eine Stichflamme, welche den 28-jährigen Freund im Gesicht traf. Der Mann wurde mit schweren Verbrennungen in eine Spezialklinik geflogen. Gegen den 33-jährigen Verursacher wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (mf)
 

Radfahrer unter Alkoholeinfluss

Bernsdorf, Pestalozzistraße
26.06.2016, 23:05 Uhr

Am späten Sonntagabend fiel einer Streife des Polizeireviers Hoyerswerda an der Pestalozzistraße in Bernsdorf ein ohne Beleuchtung fahrender Radfahrer auf. Bei der Kontrolle des 34-Jährigen stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Die Polizisten führten einen Test durch, welcher einen Wert von umgerechnet 1,72 Promille ergab. Die Beamten begleiteten den Mann zur Blutentnahme und erstatten Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (mf)


Ausschreitungen bei Kreisliga-Spiel

Hoyerswerda, OT Zeißig
26.06.2016, gegen 16:45 Uhr

Am Sonntagnachmittag ist die Polizei zu einem Fußballspiel in Zeißig gerufen worden. Bei der Kreisliga-Begegnung des örtlichen Vereins und eines Nachbarclubs aus Hoyerswerda waren etwa 15 Männer erschienen, die nach Angaben des Hinweisgebers auf Krawall aus waren. Die teils maskierten Personen waren einer örtlichen Gruppe zuzurechnen. Sie entrollten ein Plakat und zündeten Pyrotechnik. Drei von ihnen stürmten auf die Polizisten zu, als diese einschritten. Der Schiedsrichter unterbrach die Partie. Die Streifen des örtlichen Reviers sowie Spieler beider Vereine beruhigten die Situation und sorgten dafür, dass die Störer den Platz verließen. Über das Führungs- und Lagezentrum wurde der Einsatzzug nach Zeißig beordert, um weitere Ausschreitungen zu verhindern. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen die ortsansässigen Randalierer aufgenommen. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Diebstahl von PCs

Görlitz, Carolusstraße
25.06.2016, 16:15 Uhr - 26.06.2016, 15:15 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Sonntag in ein Gebäude an der Carolusstraße in Görlitz ein. Die Täter entwendeten zwei Computer. Der Stehlschaden wurde mit etwa 1.000 Euro beziffert. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 200 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


BMW beschädigt

Reichenbach/O.L., Thomas-Müntzer-Straße
25.06.2016, 20:00 Uhr - 26.06.2016, 15:15 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte in Reichenbach ein Fahrzeug beschädigt. Die Täter schlugen an der Thomas-Müntzer-Straße die hintere, rechte Dreiecksscheibe eines BMW ein. Entwendet wurde nichts. Der Sachschaden belief sich auf etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mf)


Einbruch in Gärten

Görlitz, Julius-Motteler-Straße
26.06.2016, 04:00 Uhr - 05:30 Uhr

Zwei unbekannte Täter drangen am Sonntagmorgen in mehrere Gärten an der Julius-Motteler-Straße ein. Laubeninhaber störten offenbar die beiden Tatverdächtigen, welche daraufhin die Flucht ergriffen. Der Sachschaden wurde mit etwa 1.000 Euro angegeben. Entwendet wurde nichts. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mf)


Skoda entwendet

Kurort Jonsdorf, Zittauer Straße
25.06.2016, 22:10 Uhr - 26.06.2016, 08:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag entwendeten Unbekannte In Jonsdorf ein Fahrzeug. Der gelbe Skoda mit dem amtlichen Kennzeichen B B 9293 stand an der Zittauer Straße. Der Stehlschaden wurde auf etwa 6.100 Euro geschätzt. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen, nach dem Pkw wird gefahndet. (mf)


Neun Autos zerkratzt

Kurort Jonsdorf, Hainstraße
25.06.2016, 21:00 Uhr - 26.06.2016, 08:45 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben in Jonsdorf Unbekannte mehrere Fahrzeuge beschädigt. Die Täter zerkratzten auf einem Parkplatz an der Hainestraße neun abgestellte Autos. Der Sachschaden wurde auf etwa 6.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)
 

Vom Rehbock angegriffen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Röntgenstraße
26.06.2016, 13:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag hat in Ebersbach ein Rehbock eine Passantin verletzt. Das Tier befand sich an einem Parkplatz an der Röntgenstraße. Als eine 60-Jährige das Reh fotografieren wollte, kam es angerannt und spießte der Frau mit seinen spitzen Hörnern in den Oberschenkel. Die Passantin wurde in einem benachbarten Krankenhaus behandelt. Bei Eintreffen eine Streife wirkte das Tier aggressiv. Erst als der Jagdpächter zur Hilfe kam, ergriff der Bock die Flucht. Dem Waidmann war dieses Reh bereits bekannt. Er vermutete, dass es durch Menschen angefüttert wurde. Die Beamten teilten den Vorfall dem Veterinäramt mit. (mf)


Unerlaubter Besitzt von Betäubungsmitteln

Olbersdorf, Zur Landesgartenschau, Olbersdorfer See
26.06.2016, 21:00 Uhr

Am Sonntagabend wurde der Polizei durch Zeugenhinweise bekannt, dass eine Gruppe junger Leute am Strand des Olbersdorfer Sees Rauschgift konsumieren sollen. Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland fand in der Nähe der drei Jugendlichen ein Stoffbeutel, in dem sich Utensilien zum Drogenkonsum und Anhaftungen von Marihuana befanden. Ein 18-Jähriger gab an, dass ihm dieser Beutel samt Inhalt gehöre. Die drei jungen Männer im Alter von 17 und 18 Jahren stand augenscheinlich unter Einwirkung von berauschenden Mitteln. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Radfahrer nach Sturzt schwer verletzt

Boxberg/O.L., OT Uhyst, Radweg Bärwalder See
26.06.2016, 14.19 Uhr

Am Sonntagnachmittag stürzte bei Uhyst ein Fahrradfahrer. Der 79-Jährige befuhr den Radweg am Bärwalder See und verlor in einem unaufmerksamen Moment das Gleichgewicht. Der Mann Schlug mit dem Kopf auf der Fahrbahn auf und war kurzzeitig bewusstlos. Ein Krankenwagen brachte den schwer Verletzten in eine Klinik. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. (mf)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen