1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mann aus Elbe geborgen

Medieninformation: 377/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.06.2016, 2:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mann aus Elbe geborgen

Zeit:     28.06.2016, 18.30 Uhr
Ort:      Dresden-Tolkewitz

Gestern Abend wurde ein 24-Jähriger im Bereich der Loschwitzer Brücke aus der Elbe geborgen. Der Mann wurde reanimiert, verstarb aber später im Krankenhaus. Bisherigen Ermittlungen zufolge war der 24-Jährige zuvor mit einem Kanu auf dem Wasser gekentert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Umständen aufgenommen. (ir)

Raub

Zeit:     28.06.2016, 02.30 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

In der Nacht zum Dienstag ist ein junger Mann (18) von einem Unbekannten beraubt worden. Der Täter bedrohte den 18-Jährigen auf den Elbwiesen unterhalb der Holzhofgasse mit einem Messer und schlug ihn zudem. Dabei forderte er die Herausgabe seines Portmonees sowie des Handys. Der 18-Jährige übergab die Sachen. Der Täter flüchtete mit der Beute. (ml)

Einbruch in Vereinsgebäude

Zeit:     27.06.2016, 16.45 Uhr bis 28.06.2016, 07.10 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Ein Vereinsgebäude an der Löbtauer Straße geriet in das Visier von Einbrechern. Die Täter hebelten eine Tür auf und durchsuchten danach das Mobiliar mehrerer Räume. In der Folge stahlen sie rund 100 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Insassin in Bus gestürzt – Radfahrer als Zeuge gesucht

Zeit:     23.06.2016, 10.45 Uhr
Ort:      Dresden-Meußlitz

Die Polizei sucht zu einem Verkehrsunfall auf der Struppener Straße einen Radfahrer als Zeugen.

Am Donnerstag der vergangenen Woche war ein Bus der Linie 65 (Fahrer 32) aus Richtung Heidenau in Richtung Dresden unterwegs. Der Bus hatte gerade die Haltestelle Brahmsstraße verlassen und befand sich etwa in Höhe der Einmündung Am Teich. Dort musste er eine Gefahrenbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß mit einem entgegenkommender BMW (Fahrer 48) zu verhindern. Der BMW war seinerseits an einem Radfahrer vorbeigefahren. Durch die Bremsung stürzte eine Frau (77) im Bus und verletzte sich. Sie musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei sucht den Radfahrer, welcher von dem BMW überholt wurde, als Zeugen. Er war mit einem schwarzen Fahrrad unterwegs und trug ein weißes Shirt. Der Mann wird gebeten sich unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 bei der Dresdner Polizei zu melden. (ju)


Landkreis Meißen

Mit Schreckschusspistole geschossen

Zeit:     28.06.2016, gegen 09.00 Uhr
Ort:      Coswig

Gestern Morgen wurden Beamte des Polizeireviers Meißen auf die Moritzburger Straße gerufen. Eine Frau hatte beobachtet, wie ein Mann aus seinem Wohnungsfenster heraus eine Schreckschusswaffe abfeuerte.

Die eingesetzten Beamten suchten die besagte Wohnung auf und trafen dort einen
24-Jährigen an. In den Räumen fanden sie neben einer Schreckschusspistole auch drei Schlagringe sowie einen Wurfstern. Weiterhin stellten die Polizisten einige Cannabispflanzen sicher. Der Mann wurde dingfest gemacht und kam zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. (ml)

Wohnungsbrand

Zeit:     28.06.2016, 15.55 Uhr
Ort:      Meißen

Gestern Nachmittag kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Kurt-Hein-Straße. Durch das Feuer wurden der Wohnungsmieter (56) sowie ein weiterer Hausbewohner verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei den Löscharbeiten erlitt zudem ein Feuerwehrmann leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Auffahrunfall

Zeit:     28.06.2016, 14.50 Uhr
Ort:      Altenberg, OT Lauenstein

Gestern Nachmittag ist eine Autofahrerin (58) bei einem Auffahrunfall auf der Dresdner Straße leicht verletzt worden.

Die Fahrerin (65) eines Opel Meriva war auf der Dresdner Straße in Richtung Bärenstein unterwegs. Dabei fuhr sie auf einen VW Polo auf. Durch den Aufprall kam der Polo nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Eisenzaun.
Die 58-jährige VW-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant versorgt werden. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 15.000 Euro. (ml)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281